Googles eigenes Game Center und neue Bezahlmethoden?

  • Antworten:18
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet

15.05.2012 20:22:55 via Website

Laut Business Insider hat eine Quelle, die „mit den Plänen vertraut“ ist, verraten, dass Google an einer hauseigenen App arbeitet, die an Apples Game Center erinnert. So hätte der amerikanische Konzern auch im schnell wachsenden Handyspiele-Markt ein Wörtchen mitzureden.

Diese App soll ein Achievement-System beinhalten, das Spielern erlaubt, Trophäen und Awards fürs Erreichen von Spielzielen freizuschalten. Zudem soll es Bestenlisten und ein Freunde-Feature bieten.

Unklar ist, ob das Freunde-Feature mit Googles sozialem Netzwerk Google+ interagieren wird – scheint aber wahrscheinlich. Schließlich versucht der Suchmaschinen-Gigant inständig, all seine Produkte eng miteinander zu verknüpfen.

„Sie beginnen zu verstehen, was man braucht, um ein Spiel wirklich erfolgreich zu machen. Noch vor einem Jahr gehörte das nicht zu [Googles] institutioneller DNA, aber ich denke, sie kommen da hin.“ - sagte die unbekannte Quelle gegenüber Business Insider.

Laut derselben Quelle wird Google außerdem das Bezahlsystem beim Kauf von Apps überarbeiten, um den Kaufprozess so reibungslos zu machen, wie auf Apples App Store. Android-Apps sollen außerdem auch bald über Facebooks kürzlich angekündigtes App Center erhältlich sein, in dem es auch iOS- und Web-Apps geben wird.

Quelle

Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware! Du darfst sie kostenlos nutzen, allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

17.05.2012 17:38:45 via App

Ein Game Center wäre cool. Was aber wirklich eim Gamechanger werden könnte, wäre das Einführen von Prepaidkarten für Google Play. Dies könnte Android für Entwickler noch interessanter machen. Allerdings wäre dies wohl für Androidpit nicht so gut, da dan einige die jetzt den Androidpit Appstore verwenden, da man dan keine Kreditkarte braucht.

Hoffe schwehr, dass dies bald kommt.

11.06.2012 06:54:34 via App

Joker
Mir würde es ja schon reichen wenn man sowas wie Microsoft Points für den Markt kaufen könnte. Oder sie einfach mit Paysave arbeiten würden.
Beides noch nie gehört...

Herzliche Grüße

Carsten

"Keine Termine und leicht einen sitzen." (Glücksdefinition nach Harald Juhnke)

30.08.2012 07:24:25 via App

Joker
Oder mit Lastschrift.
Never ever. Das ist für Anbieter die denkbar schlechteste Zahlungsoption.

Herzliche Grüße

Carsten

"Keine Termine und leicht einen sitzen." (Glücksdefinition nach Harald Juhnke)

30.08.2012 16:16:02 via Website

Sandro F.


Laut derselben Quelle wird Google außerdem das Bezahlsystem beim Kauf von Apps überarbeiten, um den Kaufprozess so reibungslos zu machen, wie auf Apples App Store.
da bin ich ja mal gespannt... hoffentlich wird dann PayPal integriert.:grin:

** Android in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf **

30.08.2012 18:06:34 via Website

Joker
Macht man doch bei Amazone auch.
Bei Amazon ist die Sachlage anders. Amazon vertickt nach wie vor hauptsächlich höherpreisige Waren, für die sich das Bankeinzugsverfahren rechnet.

Wenn Amazon auch Apps gegen Bankeinzug verkauft, dann rechnet sich im Mittel immer noch der Aufwand, die Gefahr und die Kosten für den Bankeinzug.

Für Märkte, die (fast ausschließlich im Micropayment Bereich Zahlungen entgegennehmen, eignet sich Bankeinzug nicht, weil die Ausfallquote viel zu hoch ist und die Kosten für geplatzte Bankeinzüge erheblich höher liegen als der Warenwert. Ganz zu schweigen von den Inkasso-Kosten.

Herzliche Grüße

Carsten

"Keine Termine und leicht einen sitzen." (Glücksdefinition nach Harald Juhnke)

31.08.2012 11:08:57 via Website

Joker
Aber eigentlich sind sie sehr sicher da sie auch mit paypal arbeiten.
Wer ist sicher?

Herzliche Grüße

Carsten

"Keine Termine und leicht einen sitzen." (Glücksdefinition nach Harald Juhnke)