Custom Kernel - worauf achten?

  • Antworten:9
  • OffenNicht stickyBentwortet

12.05.2012 11:33:13 via Website

Hallo zusammen,

mein mittelfristiges Ziel ist ein Custom Rom zu installieren und ich bin vor allem in den sticky Thread schon fleissig am lesen.
Wozu ich bisher aber keine Info gefunden habe ist, worauf man achten muss, wenn man den Kernel ändern (flashen?) will.

Warum ich das überhaupt machen will?
Bin über ein youtube Video auf den SpeedMod kernel aufmerksam geworden.
1. Soll er die Akkulebensdauer erhöhen (womit ich im Moment massive Probleme habe)
2. Soll er das Smartphone rooten, was ich ja brauche um über TitaniumBackup meine Daten zu sichern.

Darum jetzt ein paar Anfängerfragen dazu:
1) Macht es überhaupt Sinn als absoluter Neuling, was das rumhantieren mit custom roms und Co angeht, einen Custom Kernel aufzuspielen? Oder gibt es vielleicht anfängerfreundlichere Methoden?
2) Worauf muss ich beim aufspielen eines custom kernels ggf. achten?
Ich würde mir jetzt nach meinen Informationen die Version: K16-11 (22-Jan-2012) von der Seite hier: http://touristinparadise.blogspot.de/2011/10/samsung-galaxy-s-download-speedmod.html runterladen.

Bei der Version: K17-2 (21-Apr-2012) steht dahinter "This version only works for XXJW4 and NEWER "Value Pack" ROMs!"
Wofür steht das XXJW4?

Schönen Gruß
oetzi

EDIT:
Also diese Anleitung hier:
http://touristinparadise.blogspot.de/2010/11/samsung-galaxy-s-how-to-install.html
ist eigentlich sehr einfach und verständlich beschrieben.
Dort wird allerdings nicht erwähnt, ob man auf irgendwas vorher achten muss.
Hatte irgendwo gelesen, dass man manche flashs nur von einer bestimmten Version aus machen kann.
Darum traue ich mich noch nicht so ganz :-)

— geändert am 12.05.2012 11:41:20

12.05.2012 12:05:27 via Website

okay, jetzt bin ich grad drauf gestoßen, das die letzten 3 Zeichen des akutellen Kernels wichtig sind.
Bei mir sind das: "JVI"
Auf der Downloadseite des SpeedMods steht allerdings nirgendwo was von JVI oder ähnliches.
Wie kann ich also die richtige Version des SpeedMods finden?

13.05.2012 09:58:46 via Website

Genau, man findet alles reichlich, sehr reichlich.
Das ist zumindest am Anfang das Problem.

Bin wie gesagt drauf gestoßen, dass es wichtig ist die richtige Kernel Version abhängig vom aktuell laufenden Kernel zu nehmen.
Beim SpeedMod Kernel finde ich allerdings keine Angaben, anhand derer ich mir wirklich sicher wäre, dass es der richtige ist.

Deshalb noch mal die Bitte mir einfach kurz zu sagen, welche SpeedMod Version ich verwenden kann.
Meine Kernelversion endet auf JVI.

13.05.2012 10:54:12 via App

Warum willst du jetzt unbedingt den Speedmod haben? Um das Handy zu rooten reicht doch erstmal der cf-root. Der ist beim flashen einer anderen Firmware und eines Roms dann eh weg. Zum Schluss kannst du dann den Speedmod flashen.

LG Jeannette//Note 3/Tab Note 10.1(Wfi only)

13.05.2012 14:35:32 via Website

Hallo Jeannette,

ich will den SpeedMod nicht unbedingt haben.
Bin einfach beim googlen drauf gestoßen und habe eine gut geschriebene Anleitung dazu gefunden.

Kann auch den von dir vorgeschlagenen nehmen, wenn das irgendwelche Vorteile hat.
Sehe ich das richtig, dass ich diese Datei
CF-Root-XW_DBT_JVI-v3.7-CWM3RFS.zip
nehmen müsste? Da ist immerhin mal ein JVI drin :-)

Noch eine Verständnisfrage:
Du schreibst, dass der Kernel eh weg ist, wenn ich ein anderes ROM drauf ziehen sollte.
Beeinhaltet ein Custom Rom immer auch einen eigenen Kernel?
Mein bisheriges Verständnis war, dass Kernel und ROM 2 getrennte Teile sind, die man unabhängig voneinander flasht.

Gruß
oetzi

13.05.2012 15:54:53 via App

Ja die Datei von cf kannst du nehmen.
Also erstmal rootest du ja um über Titanium ein Backup zu machen. Dann wirst Du eine neue Firmware flashen. Danach ist der root wieder weg. Um eine Rom zu flashen musst du wieder rooten. Ich habe den Midnight Kernel genommen, weil der bei dem Goa-Rom auch integriert ist. Wie es bei anderen Roms ist weiß ich nicht.

LG Jeannette//Note 3/Tab Note 10.1(Wfi only)

13.05.2012 21:21:04 via Website

also um nochmal ein wenig klarheit reinzubringen,

wie gesagt zum rooten reicht der CF-Root. das ist der stock kernel von samsung nur mit rootzugriff für die jeweilige firmware.
Custom Roms kommen dann mit einem eigenen Kernel der beim flashen des Roms installiert wird, wobei der alte natürlich weg ist...
einen kompatiblen Kernel kannst du dann separat zu der von dir gewählten custom rom installieren.
die verschieden Kernel bringen dann erweiterte Funktionen, bzw Verbesserungen (auch im Bezug auf Akkuleistung) mit sich, welcher Kernel dann was mitbringt müsstest du dann selbst rausfinden.
Meine erste Anlaufstelle dafür ist immer der Development Thread bei XDA

dem ingeniöör is nix zu schwöör