Apps in AndroidPIT und Google Play unterschiedlich - eventuell keine Updates in AndroidPIT?

  • Antworten:46
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet

11.05.2012 07:56:58 via Website

Liebes AndroidPIT Team,
die etwas harte Diskussion im Thread "APPMONSTER PRO Update" über den (noch) nicht verfügbaren Update des APPMONSTER PRO in AndroidPIT und im Gegensatz dazu schon längere verfügbaren Update in Google Play hat mich doch sehr erstaunt.

Der Entwickler hat in seiner Stellungnahme folgendes erklärt: "... Das ist ein Trugschluss zu denken, dass AppMonster Pro bei Google Play und AppMonster Pro bei AndroidPIT eine und die selbe App ist. Das sind zwei unterschiedliche Apps, die erstmal nichts miteinander zu tun haben. Die eine wird bei Google vertrieben, die andere bei AndroidPIT ..."

Ist diese Aussage korrekt oder nur speziell für "APPMONSTER PRO" (und eventuell wenige andere) gültig - in jedem Fall würde ich bitten, dies dann auch bei AndroidPIT z.B. durch einen klaren Verweis "AndroidPIT Version" o.ä. vor App Einkäufen eindeutig kenntlich zu machen?

11.05.2012 08:14:20 via App

Das ist nicht generell so.

Meine Apps zum Beispiel sind auf Play Store und im AppCenter identisch. So wird es auch eher die Regel sein.

Herzliche Grüße

Carsten

"Ich stehe nicht auf diese Art Frauen... Obwohl, sie war eine von denen, für die ein Mann schon mal seine Prinzipien fallen lassen konnte."

11.05.2012 10:06:21 via App

Aber damit wird Androidpit doch zwangsläufig zur Gefahr, nicht mehr upgedatet zu werden. Wenn die Entwickler selbst entscheiden können, ob sie updates im store hier nicht bereitstellen brauchen, dann ist es ein Nogo für mich, da man immer Gefahr laufen muss, hier gekaufte apps nicht aktualisiert zu bekommen oder erst später.
Für mich haben sich damit käufe bei pit somit erledigt.

11.05.2012 10:09:22 via App

Patrick Körner
Aber damit wird Androidpit doch zwangsläufig zur Gefahr, nicht mehr upgedatet zu werden. Wenn die Entwickler selbst entscheiden können, ob sie updates im store hier nicht bereitstellen brauchen, dann ist es ein Nogo für mich, da man immer Gefahr laufen muss, hier gekaufte apps nicht aktualisiert zu bekommen oder erst später.
Für mich haben sich damit käufe bei pit somit erledigt.
Kann auch umgekehrt sein, dass hier im AppCenter eine aktuellere Version liegt als im Play Store. Diese theoretische Gefahr gilt also auch andersrum...

Herzliche Grüße

Carsten

"Ich stehe nicht auf diese Art Frauen... Obwohl, sie war eine von denen, für die ein Mann schon mal seine Prinzipien fallen lassen konnte."

11.05.2012 10:57:31 via Website

Patrick Körner
Carsten, eher unwahrscheinlich. Da der play store einen weit höheren kundenkreis aufweist wäre es schön blöd, diesen Markt nicht zu pflegen.
Seine Kunden nicht zu pflegen ist generell blöd, egal, auf welchem Marktplatz und wie groß dieser ist.

Ich bin übrigens ansonsten durchaus bei Dir. Es gibt mehrere Gründe, die gegen eine Versorgung von Apps aus mehr als einem Market sprechen.

Herzliche Grüße

Carsten

— geändert am 11.05.2012 10:58:25

"Ich stehe nicht auf diese Art Frauen... Obwohl, sie war eine von denen, für die ein Mann schon mal seine Prinzipien fallen lassen konnte."

11.05.2012 11:27:08 via Website

Vielen Dank für die Informationen.

Letztlich bedeutet dies ja, dass der Käufer einer gleichnamigen App je nach Marktplatz (im Bsp. AndroidPIT und Google Play) und Laune des Entwicklers Äpfel oder Birnen erhält. Es kann sich eventuell um eine andere App Version (was immer das im Detail bedeutet) handeln und der Käufer weiss nicht , ob er in Zukunft noch Updates erhalten wird, weil er eventuell dummerweise im "falschen" Marktplatz gekauft hat.

Dies erscheint mir doch recht zweifelhaft. Hier denke ich sollten und müßten die Betreiber jedes Marktplatzes doch vernünftige Regeln zum Schutz der Käufer etablieren und eventuell Entwickler im Zweifelsfall auch nicht zulassen. Zumindest sollte der Käufer aber vorab wissen, dass es sich um eine andere App Version handelt.

Wie sieht AndroidPIT das?

11.05.2012 12:13:49 via Website

Hi,

Dies erscheint mir doch recht zweifelhaft. Hier denke ich sollten und müßten die Betreiber jedes Marktplatzes doch vernünftige Regeln zum Schutz der Käufer etablieren und eventuell Entwickler im Zweifelsfall auch nicht zulassen. Zumindest sollte der Käufer aber vorab wissen, dass es sich um eine andere App Version handelt.
Dazu müsste bei AndroidPIT ein Team von Leuten jedwede App und jedwedes Update einer App permanent sichten, prüfen und gegen die Versionen aus dem Play Store abgleichen.....

Ist m. E. völlig unrealistisch. Zumindest wüsste ich nicht, wer diesen Service bezahlen sollte. Der Käufer von Apps? Der bestimmt nicht....

Das, was hier für Befremden sorgt, ist in anderen Bereichen nicht anders. Selbstverständlich kann ein Hersteller eines Produktes auf Amazon eine andere Version seines Artikels anbieten als auf ebay oder sonstwo. Auch da wird Amazon deshalb keinen Hersteller ausschließen. Und auch da wird Amazon die Produkte nicht selbst kaufen, die gleichen Produkte noch woanders kaufen um dann akribisch zu recherchieren, ob es sich um das gleiche Produkt handelt. Wozu auch?

Der Artikel (in diesem Falle, die App) wird beschrieben und der Anbieter liefert den Artikel mit der beschriebenen Eigenschaft. Wenn er es nicht tut, kann man innerhalb von 24 Stunden (im Falle AndroidPIT) oder zwei bzw. vier Wochen (im Fernabsatz jedweder Art von Produkt) den Kauf widerrufen.

Herzliche Grüße

Carsten

"Ich stehe nicht auf diese Art Frauen... Obwohl, sie war eine von denen, für die ein Mann schon mal seine Prinzipien fallen lassen konnte."

11.05.2012 12:28:21 via Website

Zunächst ist es mal so, dass bei AndroidPIT durch den Entwickler einer App, keine Version eingestellt werden kann, welche nicht auch genau so im Google Play Store existiert.


Wie schnell, und ob der Entwickler dann bei einem Update seiner App im GooglePlayStore, dieses auf anderen Plattformen nachzieht liegt einzig am Entwickler selber. Es ist einerseits im Rahmen der Kundenbindung, in seinem eigenen Interesse das zu tun , andererseits kann ihn aber niemand dazu zwingen.

AndroidPIT bietet Entwicklern hier eine Plattform mit zusätzlichen Optionen, bspw. hinsichtlich alternativer Zahlungsmöglichkeiten an. Es ist jedem Entwickler selbst überlassen, dieses zu nutzen oder auch nicht. Allerdings könnte ich mit durchaus vorstellen, dass ein Entwickler sich, von einem Freundlichen Anschreiben motiviert, durchaus dazu überreden lässt, das mglw. vergessene Update seiner App im AndroidPIT-Store , an das er normalerweise von AndroidPIT sogar per Mail erinnert wird, nachzuholen.

— geändert am 11.05.2012 12:29:16

lg Voss - Ach ja und noch was, die AndroidPIT-Regeln ლ(╹◡╹ლ) Android Security

11.05.2012 12:34:48 via App

Naja, es geht ja nicht darum, ein Produkt wissentlich mit Einschränkungen zu kaufen, sondern um das vernachlässigen bestimmter Märkte. Man muss sich mal vorstellen, blizzard macht für Diablo 3 dann irgendwann updates und sagt, die es bei Media Markt gekauft haben erhalten es, und die es bei Saturn gekauft haben bekommen es nicht. Sicher wird es nicht passieren, aber in etwa so ist der Sachverhalt wo es grade drum geht.
Meiner Meinung nach sollte der Entwickler dazu verpflichtet sein, in allen Märkten wo er es auch zum Kauf anbietet gleichermaßen zu pflegen. Schließlich kauft man ja auch (meist) zum selben Preis und kann den selben service erwarten.
Anders sieht es aus, wenn man wissentlich Einschränkungen in kauf nimmt (wie bei getjar zb).

11.05.2012 12:37:01 via Website

Hi Patrick,

Meiner Meinung nach sollte der Entwickler dazu verpflichtet sein, in allen Märkten wo er es auch zum Kauf anbietet gleichermaßen zu pflegen.
Wer soll ihn denn dazu verpflichten und wer soll ihn diesbezüglich kontrollieren?

Es tut mir leid, das ist realitätsfern.

AndroidPIT erinnert die Entwickler per E-Mail, wenn sie ein im Play Store plaziertes Upate noch nicht im AndroidPIT AppCenter bereitgestellt haben.

Mehr ist aus meiner Sicht schlicht nicht möglich.

Herzliche Grüße

Carsten

"Ich stehe nicht auf diese Art Frauen... Obwohl, sie war eine von denen, für die ein Mann schon mal seine Prinzipien fallen lassen konnte."

11.05.2012 12:39:46 via App

@Jörg V,
ebenso ist es meiner Meinung nach selbstverständlich, das sich nicht der zahlende Kunde mit den Entwicklern auseinander setzen muss, um für die bezahlte Leistung auch das zu bekommen, was man in anderen Märkten bekommt.
Vielleicht sehe ich das zu engstirnig, aber meiner Meinung nach gehört das zum service dazu.

11.05.2012 12:42:14 via Website

Patrick Körner
@Jörg V,
ebenso ist es meiner Meinung nach selbstverständlich, das sich nicht der zahlende Kunde mit den Entwicklern auseinander setzen muss, um für die bezahlte Leistung auch das zu bekommen, was man in anderen Märkten bekommt.
Vielleicht sehe ich das zu engstirnig, aber meiner Meinung nach gehört das zum service dazu.
Okay, dann Butter bei die Fische: Wie viel mehr Geld wärest Du pro App für diesen Service bereit auszugeben?

Und wer soll diesen Recherchewahnsinn bei kostenfreien Apps bezahlen?

Herzliche Grüße

Carsten

"Ich stehe nicht auf diese Art Frauen... Obwohl, sie war eine von denen, für die ein Mann schon mal seine Prinzipien fallen lassen konnte."

11.05.2012 12:46:29 via Website

Hi Patrick

Man muss sich mal vorstellen, blizzard macht für Diablo 3 dann irgendwann updates und sagt, die es bei Media Markt gekauft haben erhalten es, und die es bei Saturn gekauft haben bekommen es nicht.

so was gibt es z.b. beim Downloaden von Spielen im Gamecenter von T-Online.. updates so wie auch patches..also so ganz aus der Luft gegriffen ist das nicht.

gruß Maestre C.

11.05.2012 12:49:44 via App

Hi Carsten, das es nicht so einfach umzusetzen ist, ist mir schon klar. Ich verstehe ja auch die Seite von Android Pit, un will weiß Gott keine Stimmung dagegen machen. So bleibt wohl nur, sich entweder auf den play store zu konzentrieren oder eben das (gewiss kleine, so viele Entwickler vernachlässigen ja auch den Pit store nicht) Risiko eingehen, mit veralteten Versionen irgendwann zu leben.
Im Grunde hat mich nur die Antwort vom Entwickler des Appmonster Pro im anderen Thread ein wenig aufgeregt.
Edit: bei kostenlosen apps ist es kein Thema, man kann immer dann doch auf die andere Versionen umswitchen und sich entsprechend installieren. Und warum sollte man für den Service (der meinem empfinden nach dazugehört) extra bezahlen? Der Entwickler stellt doch in verschiedenen Märkten die selbe app ein, wenn ihm das zuviel Arbeit ist, soll er es lassen.

— geändert am 11.05.2012 12:55:56

11.05.2012 12:53:26 via Website

Grigory war halt (zu Recht, aus meiner Sicht) sauer auf die "rüde Anmache" -- und da ist ihm (nachvollziehbar) wohl "die Galle übergelaufen". Ich habe ihn bereits in besagtem Thread um "klärende Worte" gebeten.

Edit: Damit Ihr nicht suchen müsst -- hier ist der Thread: APPMONSTER PRO Update. Und wie ich dort bereits schrieb, war Bennis Aktion ein wenig, sagen wir, "suboptimal". Andere Entwickler hier werden sicherlich Verständnis für Grigory aufbringen, wenn sie den Thread dort gelesen haben.

— geändert am 11.05.2012 12:56:23

Gelöschter Account

11.05.2012 14:11:03 via Website

Nein Izzy, für seinen Beitrag wird so mancher andere Entwickler auch kein Verständnis für haben.

Think-Android
tragen eher dazu bei, dass diese App bei AndroidPIT nie wieder ein Update bekommt.
Was ist das denn für ein verqueres Denken, Androidpit dafür in Geiselhaft zu nehmen, wenn ein App-User sich beschwert (ob zu Recht, oder zu Unrecht)?
Allein dieser Satz ist ein absolutes No-Go. :wink:

Er hat die Pflicht, darauf hinzuweisen, wenn seine App woanders mit identischem Namen, nicht identisch ist.
Versäumt er dieses, ist es alleine seine Schuld, wenn es zu Missverständnissen kommt.

— geändert am 11.05.2012 14:13:10

11.05.2012 16:30:25 via Website

@Hans: Siehe meinen Post im anderen Thread. Nachdem ich nun weitere Details gesichtet habe, würde ich sagen: Von beiden Seiten nicht gut gelaufen. Von der einen Seite falsch angefangen -- und von der anderen überreagiert. Also ein paar Stiefel, von denen sich jede beteiligte Seite einen anziehen darf

Gelöschter Account

11.05.2012 16:40:27 via App

Leider aber nicht der erste Ausraster dieses Developers.

Und es ist für mich ein großer Unterschied, ob ein unerfahrener Android-Neuling aus Nichtwissen überreagiert, oder ein erfahrener Developer, der scheinbar (aufgrund einer erfolgreichen App) etwas die Bodenhaftung verloren hat (siehe auch meinen Beitrag im anderen Thread).

— geändert am 11.05.2012 16:44:05