Tablet für die Uni - sinnvoll?

  • Antworten:82
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet

26.04.2012 11:21:41

Da ich wahrscheinlich bald studieren werde suche ich ein gutes Gerät für die Uni.

Bin mir noch nicht sicher ob ein Tablet gut geeignet ist.

Ich will meinen alten PC nicht mehr nutzen und suche nur einen PC / PC - Alternative für einfache Office-Anwendungen, bisschen Internet surfen und vielleicht mal einen Film gucken.

Mein Problem ist, was ist, falls mein Tablet mal am rumspinnen ist, hab ja keinen PC?

Hab das Asus Transformer Primer bzw Infinity ins Auge gefasst.

Habe momentan das Samsung Galaxy Note wäre da eine Aufstockung mit Bluetoothtastatur empfehlenswert?
Falls das funktionieren würde, würde ich mir einen PC, wahrscheinlich den MacMini zulegen und hätte eine gute Möglichkeit zuhause weiter zu arbeiten.

Oder denkt ihr ein Laptop bzw Netbook ist am besten geeignet?

Schonmal danke für eure Hilfe!

— geändert am 26.04.2012 11:40:13

26.04.2012 12:01:07

Hi,

ich weiß ja nicht was du studieren möchtes? Aber, wenn du nur ein Tablet nimmst, weiß ich nicht wie das bspw. mit Tabellen (zeichnen) / Kurven, inkl. Achsenbezeichnungen funzen soll.

Habe BWL (Schwerpunkt Personalmanagement studiert) und hab einiges am Windows-PC/Notebook bearbeitet. Z. B. Abschriften aus den Vorlesungen mit Formeln un der dergleichen. Abgesehen von den zu erstellenden Arbeiten, bei mir der Dipl.Arbeit. Stelle ich mir mit (ausschlließlich) einem Tablet schwierig vor. Aber vielleicht haben andere hier bessere Erfahrungen im Hinblick auf das Tablet.

"If you always do what you've always done, you'll always get what you've always got." Abraham Lincoln

26.04.2012 12:23:25

Danke.

Ich werde Geschichte + (Soziologie/Sozialwissenschaften) + (Arabistik) studieren.
Ich denke mal, dass ich es nur zum schreiben benötige vllt. in Sozi für Tabellen auswerten oder mal nen Graph zeichnen.

Wieso ist ein Netbook nicht geeignet?

— geändert am 26.04.2012 12:25:20

26.04.2012 12:28:08

Habe ich geäußert, dass ein Netbook nicht funzen sollte?

Bei uns waren etliche die mit Notebooks rumsaßen. Da es da noch nicht wirklich Netbooks gab.....

Also, ich habe ein aktuell auch ein Netbook und hätte es wahrscheinlich auch mit zu den Vorlesungen mitgenommen.

"If you always do what you've always done, you'll always get what you've always got." Abraham Lincoln

26.04.2012 12:43:56

Ich habe das Acer Aspire One D255. Gibt sicherlich bessere. Mir war letztes Jahr wichtig, eine Option zum 15" Notebook zu haben. Zu dem nutze ich es als Speicher für meine Fotos.
Die Tastatur ist eigentlich ganz o.K. Falls erforderlich kannst du ja zu Hause einen Monitor und USB-Tastatur/Maus anschließen.

Die Größe ist für einen Hörsaal ganz gut. Wenn ich mich an die kleinen Klapptische erinnere.... Wenn ich da das Notebook draufgestellt habe, war für andere Sachen kein Platz mehr...

"If you always do what you've always done, you'll always get what you've always got." Abraham Lincoln

Gelöschter Account

26.04.2012 12:50:37

Ich persönlich wüsste keinen Nutzen für einen Laptop in der Vorlesung.

Was interessant wäre, wäre ein Tablet mit Stift und PDF Bearbeitung. Aber leider gibt's eh nicht alle Skripten digital.

26.04.2012 12:54:42

Danke dir.

Thomas ich finde die Größe muss bei mir schon mindestens 13 Zoll hab mal versucht aufm 11 Zoll Macbook Air zu schreiben - das war ne Qual, obwohl ich nicht gerade Riesenfinger/Hände habe.

Andy was studierst du denn?

— geändert am 26.04.2012 12:56:35

26.04.2012 12:56:26

Andy
Ich persönlich wüsste keinen Nutzen für einen Laptop in der Vorlesung.

Was interessant wäre, wäre ein Tablet mit Stift und PDF Bearbeitung. Aber leider gibt's eh nicht alle Skripten digital.

So konnte man mitschreiben und praktische Aufgaben erledigen. Es gab welche, die hatten das permantent dabei und andere (meiner Einer) bei Gelegenheit. Außerdem kann man sich bei langatmigen Vorlesungen wachhalten:P

"If you always do what you've always done, you'll always get what you've always got." Abraham Lincoln

Gelöschter Account

26.04.2012 12:56:46

Maschinenbau in Nürnberg. Habe aber auch Einblick in Psychologie und BWL. In allen Fällen ist ein Laptop für manche Arbeiten zwar praktisch aber nicht zwingend nötig. Ein anständiger PC zu Hause ist aber heute unverzichtbar finde ich.

26.04.2012 13:03:25

Lance Schnatters
Wieso ist ein Netbook nicht geeignet?

Das meinte ich auch nicht....
Mir würde die Kombination Laptop + Tab ausreichen. Ein Netbook fände ich da überflüssig.

:V

if all else fails, read the instructions.

26.04.2012 13:16:50

Auch eine Sache der Gewohnheit und des Geschmacks. Ich persönlich kann (noch) nichts mit Tablets anfangen. Habe mal das iPad2 testen können, und das Prinzip hat mich noch begeistert. Mir reicht der Touchscreen auf meinem SGS2. Für größere Schreibaufgaben / und vorab editieren, finde ich Geräte mit herkömmlicher Tastatur noch besser.

"If you always do what you've always done, you'll always get what you've always got." Abraham Lincoln