Android 4 - oder - Vorwärts auf's Abstellgleis?

  • Antworten:7
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet

30.03.2012 18:58:43 via App

Android 4 - oder - Vorwärts auf's Abstellgleis?

Android 4 ist bisher auf nur wenigen unmanipulierten Geräten installiert, auch wenn der Rollout nun doch so langsam ins rollen kommt. So ist es nur natürlich dass viele Handybenutzer, für deren Geräte ein Upgrade angekündigt ist, diesem voller Vorfreude entgegenfiebern.

Doch ist man erstmal in den Genuss von ICS gekommen und schaut etwas genauer hin, macht sich neben einer gewissen Begeisterung auch schnell die Ernüchterung breit. Die Optik der Oberfläche sowie die Menüs der Einstellungen wirken zwar deutlich erwachsener als bei seinen Vorgängern, die Kehrseite der Medaille ist aber, dass das Betriebssystem nun auch deutlich mehr des Kostbaren internen Speichers belegt. Zudem fällt auf, dass der Pfad zur "SD-CARD" nun auf einen Abschnitt des internen Speichers verweist, und nicht mehr auf die SD-Karte. Diese wird nun mit "EXTERNAL SD" angesprochen. Auf den ersten Blick ist das natürlich nicht weiter schlimm, legen ältere Programme ihre Daten halt statt auf der SD-Karte im internen Speicher ab. Auf den zweiten Blick fällt aber auf, dass kaum ein Neugerät, dass vom Start an direkt für Android 4 ausgelegt wurde, noch über einen externen Speicherkartenslot verfügt.

Wenn man sich dann noch den Google Playstore in Ländern anschaut, in denen er wie vorgesehen betrieben werden kann, fällt ebenfalls auf, dass Google anfängt den finanziell atraktiven Appleweg zu beschreiten. Nach und nach wird das System in seinen Freiheiten eingeschränkt, damit mehr Anwender "überzeugt" werden, die kostenpflichtigen (download-)Angebote des hauseigenen Stores zu nutzen. Das ist natürlich auch Googles recht und nicht mehr als legitim. Der bereits angekündigte Google-Cloud-Service passt ebenfalls hervorragend zum neuen "Abschottkonzept".

Das Problem an der Sache ist aber, dass gerade die Dinge dabei auf der Strecke bleiben, die Android für viele Menschen attraktiv gemacht und als Alternative zu iOS hat werden lassen. Wenn immer weniger davon übrigbleibt, werden vielleicht noch ein paar Bastler und Cracks dem System treu bleiben. Wer es sich aber leisten kann, wird das wesentlich umfangreichere Apple-Angebot nutzen und sich von Android abwenden. Somit wird Android über Kurz oder Lang zu einem Apple für Arme degradiert, bevor es mangels Absatzes hochpreisiger Geräte den Weg in die Bedeutungslosigkeit antreten wird.
Natürlich werden auch (noch) teure Geräte verkauft. Aber spätestens dann, wenn Google ab Version 6 oder 7 verhindert, dass Android-Geräte als Massenspeicher am PC erkannt werden, ist Android nicht mehr als ein schlecht funktionierender und komplizierter Apple-Klon.

Otternase

Signaturen werden im allgemeinen überbewertet

30.03.2012 19:03:17 via App

Kann ich nicht nachvollziehen. Insbesondere ist mir unklar, wo das Apple Angebot "wesentlich umfangreicher" sein soll. Apple bietet solche Smartphones gar nicht an, die ich haben will...

Herzliche Grüße

Carsten

"Keine Termine und leicht einen sitzen." (Glücksdefinition nach Harald Juhnke)

30.03.2012 20:21:42 via App

@Sven:
Was Du von der Handy-App aus vielleicht nicht sehen kannst: Der Thread wurde im Bereich "Android-Visionen erstellt. Da ich kein Hellseher bin, habe ich natürlich an Hand von ein paar wenigen "Fakten" nur gemutmaßt. Sinn des Posts ist es nicht "Angst" zu verbreiten oder zu jammern, sondern EIN MÖGLICHES SZENARIO für die Zukunft zu malen.
Das wird und soll natürlich auch Polarisieren, weil nicht alle die gleichen Prioritäten setzen. Aber jeder darf gerne seine Meinung hier dazuschreiben.

Signaturen werden im allgemeinen überbewertet

30.03.2012 20:26:37 via Website

Ich sehe das Problem von Android in der wahnsinnigen Fragmentierung und der Tatsache, dass Android bei den Tablets auch dauerhaft keinen Erfolg haben wird.

Microsoft holt verdammt schnell auf und Windows Phone 7 bzw. bald 8 wird immer besser und besser. Stock Experience, Updategarantien und ein flüssiges Bedienen der Smartphones. Mehr wollen 90% der Nutzer nicht und wenn Microsoft die verschiedenen Ebenen durchsetzt wird es für Google immer schwerer, die sich meiner Meinung nach gerade etwas kopflos verhalten.

30.03.2012 20:41:14 via Website

Macht mich zum CEO und ich regel das.
Aber ja das stimmt. Auch die vielen Nutzeroberflächen tragen nicht dazu bei.
Android heißt nicht Android.
Ich benutze kein Android, ich benutze ein Sony Ericsson phone, ein anderer benutzt HTC wieder einer Samsung usw.
Das stört massiv.

Drei Kreuze für Deutschland

31.03.2012 13:05:53 via Website

was ist das immer mit dem google bashing, woher kommt das, und vorallem warum? ich sehe nicht ein wo sie irgendetwas schlimmes tun, im gegenteil. ice cream sandwich ist in meinen augen das ausgereifteste phone OS zur zeit, aber ich mag es im grunde sogar mehr als mein win7 und mein osx und hoffe sie entwickeln es weiter, dass es eines tages auf den desktop passt. wo sonst hast du ein OS dass sich so um seine applikationen sorgt? signierung, zentraler installer/installer/updatedienst, zentrale aktionen wie downloads, benachrichtigungen, etc., intentionen und aufgaben teilen oder untereinander weiterreichen, und und und. darauf warte ich bei windows schon fast eine dekade. osx hat auch nur die haelfte davon erreicht. in beiden systemen machen die apps was sie wollen, bringen ihre eigenen installationen mit, ihre eigenen updatewaechter die den ram vollsauen und bandbreite ziehen, legen ihren schmutz tief im system ab, sind nicht signiert und koennen schlecht gewartet werden.

dann sieht es auch noch verdammt gut aus - nur muss man es eben auch auch einem amoled gesehen haben, ein screenshot kann dir nicht im geringsten vermitteln wie es ausschaut. der tron-artige look macht sinn, da amoled tiefen darstellt die auf keinem anderen display so moeglich sind, die hellen pixel scheinen foermlich darueber zu schweben.

und dass sie (google) jetzt endlich anfangen und restriktionen setzen ist doch gut fuer alle. warum sollen sie weiter aus der schleimigen hand der handymafia fressen, die uns seit ewigkeiten verarscht, die uns bloat aufs handy legt, es brandet, das interface verstuemmelt (touchwizzzz), native funktionen abstellt wie zb. voip im datennetz weil sie angst haben die leute zahlen keine horrenden telefongebuehren mehr, etc. apple steht fuer sich auf und laesst sich nicht auf den fuss steigen, wieso soll ausgerechnet google auf die knie gehen vor diesen ekelhaften betreibern.

mein google nexus ist etwas, das gab es fuer mich zuvor nicht. davor war ein handy nur ein geraet fuer den zweck und die notwendigkeit. mir war drecksegal was da drauflaeuft, updates klick ich weg. das handy hatte damals nur einen zweck, dir soviel geld aus der tasche zu ziehen wie moeglich. jeder zweite knopf fuehrt ins internet, es liegt in der hosentasche und man setzt sich drauf -> naechste monatsabrechnung: 200 euro. voller bloat und werbeangebote. nun ist es OFFEN, ich installier drauf was ich will, es gibt mir ungeahnte freiheiten, meine guete ich zahle sage und schreibe 10 euro (!!!!!) im monat fuer datenflat, also keine telefonflat, und telefonier fuer 2 cent/min aufs mobilnetz und fuer lau aufs festnetz via voip bei vielleicht sogar besserer sprachqualitaet. mit meinem alten backstein warens ueber 50 jeden monat - und da konnt ich mich mit dem betriebssystem nicht so einfach gegen diese verarsche wehren.

— geändert am 31.03.2012 13:11:09