IMEI orten

  • Antworten:17
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet

13.02.2012 14:11:42 via Website

Hallo zusammen,

habe am Wochenende mein HTC Sensation verloren.
Daraufhin habe ich mit dem Netzbetreiber in Verbindung gesetzt und gefragt ob die das Handy irgendwie lokalisieren können. Dies wurde allerdings verneint. Beim Anrufen auf das Handy klingelt es auch nicht mehr, also nehme ich an, dass die SIM entfernt wurde.
Auch über HTCSense habe ich versucht das Gerät zu orten, allerdings bekomme ich da den Hinweis, dass ich erst die Ort-Einstellungen ändern muss bevor eine Ortung möglich ist.

Es müsste doch theoretisch eine Möglichkeit geben das Gerät über die IMEI zu lokalisieren. Weiß jemand wie das geht, bzw. ob Privatleute überhaupt die Möglichkeit haben?

Vielen Dank für eure Hilfe

13.02.2012 14:27:56 via Website

Meiner Meinung nach dürfen das nur Ermittlungsbehörden (Polizei Staatsanwalt, etc.). Du müsstest mal bei denen nachfragen ob die das machen. Bei den hier im Board bekannten Fällen, wurde es abgelehnt, da der Nachweis einer Straftat nicht gegeben war.

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. Arthur Schopenhauer App Reviews nach Einsatzzweck und hier noch das: Das-AndroidPITiden-Buch

13.02.2012 17:01:25 via Website

Eine Ortung scheint tatsächlich nicht möglich zu sein, so war auf jedeen Fall die Aussage vom Betreiber und von HTC.

Was mich am meisten an der Sache nervt, ist dass jede Blöde App Standortdaten haben will, aber wenn man selber mal daran möchte hat man ein Problem :-/

13.02.2012 19:59:10 via Website

Auch wenn es Dir jetzt nicht mehr weiterhilft, aber bei Apps wie PhoneLocator hast Du (wenn installiert) wenigstens noch eine gewisse Chance, Dein Gerät bei Verlust zu orten. Obwohl man das natürlich auch austricksen kann.

Gelöschter Account

13.02.2012 23:29:57 via App

Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Ich habe noch in keinem Forum gelesen, dass jmd sein Handy geortet/wieder bekommen hat.


viele Grüße

Viele Grüße

13.02.2012 23:31:13 via App

Habe mal ein diensthandy im cafe vergessen, als ich zurück kam war's weg. Einzige Alternative war ne Anzeige wegen Diebstahl, wurde dann aber auf Unterschlagung ausgelegt weil es ne fundsache ist. Aufgrund der Anzeige war aber somit eine Standort lokalisierung möglich. Geh auf jedenfall zur Polizei und melde es, der / die beamte/in sollte dir weiterhelfen; in der Regel mit ner Anzeige wegen Unterschlagung gegen unbekannt.

Manchmal tut man das Falsche damit es richtig aussieht

25.07.2012 21:38:00 via Website

hallo
habe letzten monat mein sgs+ verloren
dann plan b auf das handy meiner freundin installiert und locate an meine nummer gesendet
auch ne email mit ner location auf google maps bekommen
leider habe ich auch mein googlekonto auf ihrem handy daher kam (denke ich zumindestens) kein klares ergebnis zustande bzw. es wurde die netzzone geortet wo ich mich mit dem handy meines schatzes befand
ausserdem habe ich auch meine sim sperren lassen
jetzt hab ich mir das sgs2 gegönnt, trauere meinem sgs + aber immer noch hinter her
(weil sich jetzt jemand drann freut dems garnicht gehört)
Die imei hab ich ja auch auf der verpackung stehen (auch anzeige gemacht)
jetzt die frage
habe gehört man kann das handy anhand der imei leider nicht orten, aber unbrauchbar machen.
gibts vieleicht irgend eine seite wo ich die imei eingebe und dann ist es unbrauchbar?

schuldigt bitte diese wirrwarrformulierung lol

26.07.2012 07:03:10 via Website

jack takko
hallo
habe letzten monat mein sgs+ verloren
dann plan b auf das handy meiner freundin installiert und locate an meine nummer gesendet
auch ne email mit ner location auf google maps bekommen
leider habe ich auch mein googlekonto auf ihrem handy daher kam (denke ich zumindestens) kein klares ergebnis zustande bzw. es wurde die netzzone geortet wo ich mich mit dem handy meines schatzes befand
ausserdem habe ich auch meine sim sperren lassen
jetzt hab ich mir das sgs2 gegönnt, trauere meinem sgs + aber immer noch hinter her
(weil sich jetzt jemand drann freut dems garnicht gehört)
Die imei hab ich ja auch auf der verpackung stehen (auch anzeige gemacht)
jetzt die frage
habe gehört man kann das handy anhand der imei leider nicht orten, aber unbrauchbar machen.
gibts vieleicht irgend eine seite wo ich die imei eingebe und dann ist es unbrauchbar?

schuldigt bitte diese wirrwarrformulierung lol

Um das Handy sperren zu können, musst Du deinem Mobilfunkprovider die sogenannte IMEI-Nummer des gestohlenen/verlorenen Handys mitteilen. IMEI steht für „International Mobile Equipment Identity“ und ist die elektronische Gerätenummer Ihres Mobiltelefons.

L.G. Erwin

♛SXZ1c, SGS2, SGS+, SG Tab 2 10.1, Apfel 4S♛
★Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts★
►Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten◄

26.07.2012 15:50:49 via Website

hab da angerufen bei 1&1
die meinen die haben keine möglichkeit das handy zu sperren
ich soll mich mal an samsung wenden
(werd ich mal versuchen)

trotz vielen dank
ein versuch wars wert

lg takken

26.07.2012 18:55:07 via Website

da geht leider auch nix
das ist auch blos ein blog oder sowas
(war ich auch drauf und habs kommentiert vor ner stunde lol)
aba hab jetz bei samsung angerufen und die nehmen das sgs+ jetzt in ihre blacklist auf
(im fall es wird mal zur reperatur an einen ihrer partner geschickt)
musste allerdings kaufbeleg und anzeige als pdf mit hinsenden.
die meinte auch das das blos vodafone macht mit den imei sperren.
bin ja im vodafone-netz nur leider geht mein vertrag über 1und1 und den ist es leider nicht möglich.
ich empfehle androidlost (ne app) für die zukunft.
besser vorsicht als nachsicht ;p

lg takken

05.08.2012 13:10:57 via Website

Hallo zusammen habe gestern mein S2 verloren und nur gesucht und gesucht wie ich es orten lassen kann u.s.w. bis ich auf googlemail in meinem konto auf folgendes gestoßen bin

Zugriffstyp

Falls Sie sich über nicht autorisierten Zugriff auf Ihre E-Mails Sorgen machen, sehen Sie sich die Daten in der Spalte "Zugriffstyp" an und finden Sie heraus, ob und wann jemand auf Ihre E-Mails zugegriffen hat. Falls in der Spalte beispielsweise ein POP-Zugang angezeigt wird, Sie aber kein POP1 zum Abrufen Ihrer E-Mails verwenden, kann dies darauf hindeuten, dass Ihr Konto manipuliert wurde.
Standort (IP-Adresse)

In dieser Spalte sind die letzten 10 IP-Adressen aufgeführt, über die auf Ihre E-Mails zugegriffen wurde, sowie die zugehörigen Standorte.

Wenn Sie eine Warnung über verdächtige Aktivitäten in Ihrem Konto erhalten, werden möglicherweise zusätzlich zu den zehn normalen IP-Adressen bis zu drei IP-Adressen angezeigt, die als verdächtig markiert wurden. Wenn Sie sich gewöhnlich immer über denselben Computer in Gmail anmelden, sollte Ihre IP-Adresse2 dieselbe sein oder mit denselben zwei Zahlengruppen beginnen (z. B. 172.16.xx.xx). Wird eine IP-Adresse angezeigt, die stark von Ihrer gewöhnlichen IP-Adresse abweicht, kann das entweder bedeuten, dass Sie vor Kurzem von einem anderen Standort aus auf Ihre E-Mails zugegriffen haben, oder dass eine andere Person auf Ihre E-Mails zugegriffen hat. Ihre aktuelle IP-Adresse befindet sich unter der Tabelle. In den meisten Fällen erraten wir den Standort, indem wir Ihre IP-Adresse einem größeren geografischen Standort zuordnen. Die Zuordnungen von Standort und IP-Adresse sind möglicherweise nicht immer genau. Dies gilt insbesondere in Fällen, in denen die Anmeldungen alt sind.
Falls Sie POP3 oder IMAP3 aktiviert haben, wird dies in der Tabelle mit den neuesten Aktivitäten angezeigt. Falls Sie den E-Mail-Abruf für ein anderes Gmail-Konto verwenden, wird eine Google IP-Adresse angezeigt. Grund hierfür ist, dass die Nachrichten über unsere Server abgerufen werden. Hinzu kommt: Wenn Sie Dienste von Drittanbietern zusammen mit Ihrem Gmail-Service nutzen, etwa die Websites sozialer Netzwerke, können wir deren Sicherheit nicht garantieren. In diesem Fall sollten Sie eine Weiterleitung in Betracht ziehen, falls dies möglich ist. Falls nicht, achten Sie darauf, dass Ihre Details für die Kontowiederherstellung aktuell sind.

Falls Sie über ein Mobilgerät auf Gmail zugreifen, zeigt Ihr Anmeldungsverlauf Anmeldungen von Mobilgeräten an, die von den mobilen Internetgateways Ihres Mobilfunkanbieters zu stammen scheinen. Beachten Sie, dass mobile Gateways sich an geografischen Standorten befinden können, die weit von dem Gebiet entfernt liegen, in dem Sie auf Ihr Konto zugreifen. Falls die Adresse Ihrem Mobilfunkanbieter gehört, gilt dies als berechtigter Zugriff auf Ihr Konto.

Sollten Sie den Internetanbieter nachschlagen wollen, der die IP-Adresse besitzt und vermietet, können Sie dazu einen kostenlosen IP-Suchdienst wie http://ip-lookup.net/ verwenden.

Falls Sie zusätzliche Informationen zu den im Abschnitt "Letzte Kontoaktivität" genannten benötigen, werden gemäß der Google-Richtlinien nur Informationen herausgegeben, sofern dies aufgrund eines gültigen Gerichtsbeschlusses oder eines anderen rechtlichen Verfahrens erforderlich ist.

Gleichzeitig geöffnete Sitzungen

Wenn gegenwärtig von einem anderen Standort aus auf Ihre E-Mails zugegriffen wird, führen wir die andere(n) Sitzung(en) in einer Tabelle mit Informationen zu gleichzeitig geöffneten Sitzungen auf. Falls andere Sitzungen angezeigt werden, kann dies bedeuten, dass Sie ein weiteres Browserfenster geöffnet haben, in dem Gmail geladen ist, oder dass Sie an einem anderen Computer angemeldet sind, z. B. wenn Sie auf Ihrem Computer zu Hause in Gmail angemeldet sind, während Sie versuchen, von der Arbeit aus auf Ihre E-Mails zuzugreifen. Wenn Sie wegen der gleichzeitigen Zugriffe Bedenken haben, können Sie sich aus allen Sitzungen außer der aktuellen abmelden, indem Sie auf Alle anderen Sitzungen abmelden klicken.
Zeigt man den bösen Jungs mit dieser Warnung nicht einfach nur, dass sie erwischt wurden?

Wir haben die Benachrichtigung so eingerichtet, dass sie nur Nutzern angezeigt wird, die sich nach unserem Ermessen berechtigterweise angemeldet haben. Wenn wir eine verdächtige IP-Adresse feststellen, zeigen wir dem Nutzer mit dieser IP-Adresse keine Benachrichtigung an.
Ich werde in meinem Konto ständig benachrichtigt. Woran kann das liegen?

Wenn Sie sich sicher sind, dass Sie diese Benachrichtigungen erhalten, da Sie viel reisen oder mit Ihrem Mobilgerät auf Ihr Konto zugreifen, können Sie sie auf der letzten Seite mit Details zur Kontoaktivität deaktivieren.
Sollten Sie sich aber unsicher sein und die Aktivitäten nicht wiedererkennen, ist dies ein Indiz dafür, dass Ihr Konto durch Malware beeinträchtigt wurde. Bei Malware, auch Badware genannt, handelt es sich um schädliche Software, über die versucht wird, vertrauliche Informationen von Ihrem Computer zu stehlen, Spam zu senden oder einen Betrug zu begehen. Diese Art von Software wird häufig mit anderen kostenlosen Downloads gebündelt, ohne dass Sie etwas davon wissen.

Mein Konto wurde möglicherweise manipuliert

Falls Sie glauben, dass Ihr Konto manipuliert wurde, befolgen Sie alle Schritte auf der Checkliste für Sicherheit in Gmail, um Ihr Konto zu sichern.

Wenn Sie noch weitere Informationen zur Kontosicherheit erhalten möchten, lesen Sie nützliche Tipps unter Schützen Sie Ihre Daten.

Kann ich Warnungen bezüglich der letzten Kontoaktivität deaktivieren?

Sie können die Warnungen bezüglich der letzten Kontoaktivität deaktivieren, indem Sie die Einstellungen für Warnungen unter der Tabelle der letzten Aktivität ändern. Klicken Sie auf Ändern neben der Option zum Anzeigen von Warnungen bei ungewöhnlichen Aktivitäten. Nun können Sie auswählen, dass bei ungewöhnlichen Aktivitäten nie eine Warnung angezeigt wird. Denken Sie daran, dass es ungefähr eine Woche dauert, bis diese Funktion deaktiviert ist, damit sichergestellt ist, dass Ihre Warnungen nicht von Bösewichten deaktiviert wurden.
POP: Mit POP (Post Office Protocol) werden Ihre Nachrichten zur Ansicht und Bearbeitung mit E-Mail-Programmen wie Outlook Express oder Apple Mail heruntergeladen. Dieses Protokoll funktioniert nur in eine Richtung und unterstützt daher keine Synchronisierung zwischen dem E-Mail-Programm und Gmail, z. B. das Markieren einer geöffneten Nachricht als gelesen.
IP-Adresse: Eine IP-Adresse (IP steht für "Internet Protocol") ist eine Ziffernreihe, anhand derer digitale Geräte wie Ihr Computer identifiziert werden. Wie eine Postanschrift ermöglicht die IP-Adresse, Daten über das Internet an den richtigen Empfänger zu senden.
IMAP: Mit IMAP (Internet Message Access Protocol) lassen sich Nachrichten aus Gmail zur Ansicht und Bearbeitung in E-Mail-Programmen wie Outlook Express oder Apple Mail herunterladen. Änderungen, die Sie in Outlook Express oder Apple Mail vornehmen, werden über IMAP in Gmail übernommen. Das heißt beispielsweise, dass eine Nachricht, die Sie in Ihrem E-Mail-Programm geöffnet haben, auch in Gmail als gelesen markiert wird

er hat mir auch echt meine letzten aktivitäten von googlemail gezeigt. Vieleicht hielft es ja irgendjemanden

21.05.2014 23:21:35 via Website

ceyngo

Habe mal ein diensthandy im cafe vergessen, als ich zurück kam war's weg. Einzige Alternative war ne Anzeige wegen Diebstahl, wurde dann aber auf Unterschlagung ausgelegt weil es ne fundsache ist. Aufgrund der Anzeige war aber somit eine Standort lokalisierung möglich. Geh auf jedenfall zur Polizei und melde es, der / die beamte/in sollte dir weiterhelfen; in der Regel mit ner Anzeige wegen Unterschlagung gegen unbekannt.

Hast das dann wieder bekommen

____________
Edit by Mod: Doppelpost entfernt.
Gruß,
Marcus

— geändert am 21.05.2014 23:28:13 durch Moderator