[Übersicht] Kalender-Widgets

  • Antworten:15
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet

19.09.2011 14:59:24


Anmerkung: Zugriff auf Kalender sollte hier als normal vorauszusetzen sein. Auch schreibend.

Für den LockScreen
2013-08-22
Einfache Kalender-Widgets
2013-08-22
Komplexeres
Wozu brauchen die eigentlich allesamt :what: Internet?
2013-08-22
So richtig umfassend
2013-08-22
Und da ich mit Sicherheit wieder etwas übersehen haben werde, freue ich mich über Eure Nachmeldungen...

— geändert am 24.01.2014 16:17:47

19.09.2011 14:59:35

Lockscreen Calendar



Das ist ja heute fast normal: Auf die Frage nach der Uhrzeit schaut man nicht mehr auf die Armbanduhr (die ist voll out!), sondern zückt den Androiden. Doch für den Blick nach anstehenden Terminen muss selbiger zunächst entsperrt werden (das ist voll oncool!). Geht das nicht einfacher?!?

Abhilfe verspricht da u.a. Lockscreen Calendar, und zwar für lau. Die App zeigt anstehende Termine direkt auf dem Lockscreen an. Und zwar mehr als einen (Termin, nicht Lockscreen). voraussetzung dafür ist, dass der Lockscreen dies auch unterstützt: Das ist zwar Standard, aber manche Hersteller haben da wieder einmal dran rumgespielt (daher funktioniert es nicht mit SGS[2] und HTC Sense).

Technisches: 55kB Download möchten logischerweise nach dem Booten starten und auf den Kalender zugreifen. 4 Sterne bei über 300 Bewertungen, gratis.


Lockscreen Agenda



Ein weiterer Kandidat für diese Aufgabe ist Lockscreen Agenda Pro. Hier bekommt man neben den Kalender-Ereignissen auch noch den Wetterbericht dazu – und einiges mehr, wie das Scrollen durch die Events, Transparenz, eigene Farbschemata... Die Gratis-Version ist werbefinanziert, und verfügt nicht über den vollen Funktionsumfang – wobei nicht exakt beschrieben ist, welche Funktionen "beschnitten" wurden.

Technisches: 500kB / 400kB möchten logischerweise nach dem Booten starten und Kalenderdaten lesen. Darüber hinaus allerdings auch noch den Telefonstatus lesen, und :what: ins Internet (Werbung – aber in der Vollversion?). 3,5 Sterne bei 40 bzw. 3,8 bei 51 Bewertungen und gut einem Euro.

— geändert am 20.09.2011 10:53:14

19.09.2011 14:59:41

Smooth Calendar



Einfach und wirkungsvoll präsentiert sich Smooth Calendar – wobei "wirkungsvoll" weniger Wow-Effekte beschreibt, sondern vielmehr meint: Wenig Aufwand, und es tut! Bis zu sechs Events kann das Widget darstellen. Es arbeitet mit den auf dem Androiden installierten/konfigurierten "Sync-Providern" zusammen, und kann sich daher sowohl um den Google-Kalender, als auch um Exchange, Facebook, etc. kümmern.

Technisches: 200kB Download möchten Kalenderdaten lesen (achwas!), weiter nix. 4,5 Sterne bei fast 20.000 Bewertungen, und auch noch gratis!


CalWidget



CalWidget verspricht, sehr effizient mit dem Platz umzugehen, und so viele Events wie möglich anzuzeigen (gemeint ist sicher: "gleichzeitig anzuzeigen"). Darüber hinaus will es sehr konfigurierbar sein, und bietet viele verschiedene Widget-Größen. Auch eine spezielle Version für Tablets mit Android 3.1 und "resizable Widgets" ist verfügbar.

Technisches: 410kB / 300 kB Download möchten Kalenderdaten lesen (achnee). 4,5 Sterne bei über 8.000 bzw. 4,7 bei weniger als 10, gratis.


Simple Calendar Widget



Dass man "simple" nicht mit "primitiv" gleichsetzen darf, zeigt Simple Calendar Widget bereits anhand der Screenshots: Hier lässt sich unheimlich viel konfigurieren, und die Widgets können fast frei nach Gusto gestaltet werden. Verschiedene Skins stehen zur Auswahl, zu nutzende Kalender lassen sich spezifizieren, Schriftart und Hintergrund anpassen, und vieles mehr. Eine derart "simple" (har, har! Gemeint ist natürlich: komplexe) Konfiguration schreit förmlich nach einem Backup, damit man nicht irgendwann wieder ganz von vorn anfangen muss – selbiges ist daher auch direkt aus der App heraus auf der SD-Karte erstellbar.

Technisches: 510kB Download möchten den Kalender lesen, und auch mit dem Google-Konto einkaufen (was nur? Skins? Achso: Donation!). 4,5 Sterne bei über 8.000 Bewertungen. Gratis, Donation aus der App heraus möglich.


Antons Kalender-Widget



Zugegeben: Bei einem Schönheits-Wettbewerb hätte Antons Kalender-Widget wohl kaum die Chance auf einen der vorderen Plätze. Dennoch bin ich einstweilen bei diesem Widget hängen geblieben. Es funktioniert einfach, und tut genau das, was es soll: Anstehende Termine anzeigen. Und zwar nicht nur die heutigen, sondern auch alle weiteren zukünftigen – sofern genug Platz da ist. Dafür reicht bei mir ein 4x2 Widget völlig aus (und ist trotzdem meistens leer: Was bringt der tollste Kalender, wenn die Terminwarnung nach einem einmaligen, kurzen "Piep" schon den Dienst quittiert? Aber so ist er, der androidische Standard-Kalender – doch dazu an anderer Stelle mehr).

Antons Kalender-Widget geht schonend mit dem verfügbaren Platz um, wie an den Screenshots zu erkennen. Für jedes Ereignis werden Ort und Kalender-Farbe angezeigt. Geburtstags-Ereignisse aus Outlook und Facebook können separat behandelt werden. Wie einzelne Dinge dargestellt, und welche Kalender verwendet werden sollen, lässt sich natürlich in der Konfiguration angeben.

Technisches: 70kB Download (bzw. ca. 100kB Installation) wollen ausschließlich auf den Kalender (lesend) zugreifen, ab Android 2.2. 4,1 Sterne bei über 400 Bewertungen, gratis.

Fazit: Tut, was es soll – hält, was es verspricht. Ich nutze den Kalender recht wenig, und kann daher nicht für "Vielnutzer" mit hunderten von Terminen sprechen – doch ich bin sehr zufrieden mit diesem Widget. Danke, Anton!


Agenda Messenger



Zusätzlich zu anstehenden Terminen kann Agenda Messenger auch noch aktuelle SMS sowie GMail-Nachrichten in der Agenda-Übersicht anzeigen. Ziel ist es dabei, einen Überblick über den aktuellen Tag zu haben (der Entwickler vergleicht es mit der Blackberry summary page). Das Widget ist auf die genannten Google-Apps beschränkt: Andere Kalender oder Mail-Apps/Accounts werden nicht unterstützt.

Technisches: 185kB Download möchten Kalender, SMS, MMS, sowie GMail lesen und damit :what: ins Internet. 3,6 Sterne bei ca. 80 Bewertungen, gratis.

— geändert am 20.09.2011 13:37:52

19.09.2011 14:59:47

Pure Calendar widget



Pure Calendar widget (agenda) ist in diesem Bereich sicher einer der bekanntesten Kandidaten. Es können sowohl der Google-Kalender, als auch TouchDown & Moto/LG Exchange Kalender angezeigt werden. Unterstützt wird ferner die Anzeige von Tasks aus Astrid, CalenGoo, DGT Gtd, gTasks, Got To Do, Task Organizer, Due Today, TouchDown, und Pocket Informant. Neue Events (auch zweiwöchentliche, zweimonatliche, oder komplexere) lassen sich direkt vom Widget aus hinzufügen.

Mit dabei sind verschiedene Skins und Widgets-Größen, sowie die Unterstützung für "scrollable Widgets" mit Launchern wie ADW, LiveHome, Go Launcher Ex, LauncherPro – und natürlich mit Android 3.0+ nativ (beispielsweise mit dem Xoom Tablet).

Technisches: 1MB Download möchten mit den Kalenderdaten :what: ins Netz. 4,6 Sterne bei über 7.000 Sterne, knapp 2 Euro.


Android Agenda Widget



Einen vergleichbaren Funktionsumfang hat Android Agenda Widget: Google-Kalender einschließlich Activesync, Motorola Droid "corporate calendar application", Touchdown exchange sowie Tasks aus Astrid, SSI gTasks, Dato GTask, Google Task Organizer (Vollversion) und Got To Do (Vollversion) werden unterstützt. Die "Klick-Aktion" lässt sich auch für z.B. Jorte oder Calendar Pad konfigurieren, scrolling ist mit den entsprechenden Launchern bzw. ab Android 3.0 nativ verfügbar.

Technisches: 1,5MB Download möchten lesend und schreibend auf Kalender und Tasks zugreifen. 4,5 Sterne bei über 14.000 bzw. 4,7 bei über 1.000 Bewertungen und knapp 2 Euro.

Fazit: Sieht zwar super aus, ist aber scheinbar auf dem Milestone² mit vorsicht zu genießen: In meinem Test wurden reproduzierbar alle zukünftigen Termeine aus dem Kalender gelöscht, sobald das Widget sie einmalig angezeigt hatte (waren zum Glück nicht viele); Bildschirm aus, Bildschirm an, Liste leer. Schade eigentlich. Aber sicher bin ich da wieder die Ausnahme, und bei Euch klappt es alles vorzüglich...


Pure Grid calendar widget



Pure Grid calendar widget bietet das gleiche, wie bereits genanntes Pure calendar widget – nur viel mehr Anzeigemöglichkeiten: Monatsansicht, Wochenansicht, Timelines, und das alles mit verschiedenen Skins – hier kann man sich also einmal so richtig austoben...

Technisches: 780kB Download möchten lesend und schreibend auf Kontakte und Tasks zugreifen, und dann damit :what: ins Internet. 4,5 Sterne bei über 4.000 Bewertungen und knapp 2 Euro.


Blik Calendar Widget



Mit dem Blik Calendar Widget wird es richtig bunt, denn hier lassen sich den Events sogar noch Icons verpassen. Dahinter steht die Aussage: Why use a boring agenda that has only words and numbers when a cool picture can tell the story? (Warum eine langweilige Agenda, die nur aus Worten und Nummern besteht, wenn ein Bild doch mehr sagt als tausend Worte?) So möchte Blik ein guter Companion für die Kalender-App sein, die Termine auslesen – und automatisch mit den passenden Bildchen versehen.

Über 300 Bilder und 600 Schlüsselworte sind bereits vorkonfiguriert, weitere 200 Schlüsselworte lassen sich mit dem Pro-Key freischalten. Wer schon etwas ahnt: Ja, dem ist (derzeit) leider so, es wird tatsächlich nur die englische Sprache unterstützt. Die Vergabe eigener Schlüsselworte scheint nicht vorgesehen, sonst ließe sich das Problem ja auf diese Weise umgehen...

Technisches: 1,4MB Download möchten mit Kalenderdaten und Telefonstatus :what: ins Internet. 4,4 Sterne bei über 2.000 bzw. 4,5 bei über 400 Bewertungen und gut 2 Euro.


S2 Calendar Widget



Reden wir gerade von bunt? Dann muss ich natürlich auch S2 Calendar Widget erwähnen. Zwar gibt die App-Beschreibung nicht so sehr viel her, aber wie hieß es doch gerade: Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte. Widgets in den Größen 2x1, 2x2 sowie 3x3, jeweils mit der Monatsansicht. Und scheinbar recht wilden Konfigurations-Möglichkeiten...

Technisches: 140kB / 560kB / 1MB Download möchten, sofern gratis, mit den Kalenderdaten ins :what: Internet. 4,2 Sterne bei ca. 4.000 bzw. 880 Bewertungen und gratis. Alternativ 4,5 Sterne bei ca. 20 Bewertungen und knapp 3 Euro.

— geändert am 20.09.2011 15:39:21

19.09.2011 14:59:54

Executive Assistant



Executive Assistant + ist die komplette Sekretärin, die alles wichtige im Auge behält. Dazu zählen E-Mails (egal ob GMail, POP/IMAP, Exchange...) ebenso wie Textnachrichten (einschließlich Google Voice), verpasste Anrufe, Kalendereinträge (inklusive Exchange und Fakebook, sofern vom verwendeten Androiden unterstützt), Tasks aus Astrid, Got To Do, GTasks by Dato, ToDo Task Manager sowie TouchDown, Google Reader, Twitter timeline und auch Fakebook news. Uff.

Das Ganze kann man natürlich auf dem Homescreen platzieren. Muss man aber nicht. Alternativ tut es auch der LockScreen. Auf dem Homescreen lassen sich (sofern vom Launcher unterstützt bzw. mit Android 3.0+ nativ) resizable Widgets verwenden. Icons gibt es in verschiedenen Größen und Formen. Und viel mehr...

Technisches: 930MB möchten auf alles zugreifen, was nicht bei drei auf dem Baum ist, und damit :what: ins Internet verschwinden. Berechtigungen daher bitte vor der Installation genau anschauen, und abwägen. 4 Sterne bei gut 2.000 bzw. 4,2 bei knapp 1.000 Bewertungen und gut fünf Euro.


What and When Widget



Das What and When Widget (Was-und-Wann-Widget) ist ebenfalls umfangreich konfigurierbar, die Beschreibung fast ebenso lang wie bei obiger Sekretärin – doch die Liste verlangter Permissions ist wesentlich kürzer. Also muss wohl irgend etwas fehlen, oder? Anzeigen lassen sich Geburtstage, Tasks, Jahrestage, die in den nächsten 1-6 Monaten (Zeitraum konfigurierbar) anstehen. Gegebenenfalls mit Kontaktfoto. Farbe und Aussehen lassen sich anpassen, und weitere Konfigurations-Möglichkeiten sind gegeben. Keine Kurznachrichten oder Anrufe, kein Google-Reader, Twitter, oder Facebook. Leider aber auch keine Lockscreen-Unterstützung.

Einschränkungen der Lite-Version: Anzeige nur für die jeweils kommenden 7 Tage, nur eine Google-Agenda, private Termine lassen sich nicht verstecken, und das Aussehen der Widgets sich nicht anpassen.

Technisches: 160kB Download möchten Kontakt- und Kalenderdaten sowie Tasks lesen. 3,5 Sterne bei ca. 40 bzw. 4,4 bei ca. 20 Bewertungen und gut einem Euro.

— geändert am 20.09.2011 16:15:19

22.09.2011 14:34:53

Guten Tag,
es wäre schön, wenn in den Beschreibungen vermerkt würde, welches Widget sich bei seiner Darstellung auf dem Homescreen der deutschen Sprache bedient (darauf lege ich großen Wert). Der Simple Calendar tut es, auch wenn die Screenshots anderes zeigen.
Ein weiterer Wunsch für die Beschreibungen wäre, ob das Widget scrollbar ist.

Gelöschter Account

08.06.2012 10:43:13

Zu erst mal… diese "App Reviews nach Einsatzzweck" sind für mich (als Android-Neuling/Umsteiger) extrem hilfreich. Vielen Dank! :#

Izzy

Die wollte ich versuchen, sind aber nur bis Android 3.2 kompatibel. Aktuelle Modelle haben bereits schon >4.0.x installiert.

██████████░░░░░ 66% done.

29.12.2012 01:13:10

Hallo,

ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Fotokalender mit in die Liste aufnehmen könntet. Ich kann leider keinen Link einstellen, eine Suche nach meinem Namen im Play Store sollte aber entsprechende Treffer liefern :)

Aus der deutschen Beschreibung im Play Store:
Ein selbstgemachter Fotokalender ist ein zeitloses Geschenk, welches durch die sorgsame Auswahl der Bilder und Gestaltung des Kalenders das Interesse am Beschenken auszudrücken vermag. Diese App ist die digitale Version davon. Erstelle ein ganz persönliches Geschenk für Deine Eltern, Freunde oder Kollegen.

Die App besteht aus zwei Teilen: Einmal gibt es das Widget, das dem Homescreen hinzugefügt werden kann. Das Widget zeigt für jeden Monat ein anders Bild. Alle Tage des Monats werden dezent dargestellt, die Wochenenden werden in Rot hervorgehoben. Der aktuelle Tag wird akzentuiert. Monat und Werktage sind vollständig lokalisiert. In neueren Android-Versionen ist das Widget in der Größe veränderbar und kann auch auf den Lock-Screen gelegt werden.

Nach dem Hinzufügen des Widgets zum Homescreen, können Sie einen 8-stelligen Code angeben, der den Kalender identifiziert, den Sie anzeigen möchten. Die Fotos für den entsprechenden Kalender werden auf das Handy geladen und dort gespeichert.

Desweiteren gibt es die App, mit der Sie Ihren eigenen Fotokalender erstellen können. Nach dem Start der App, müssen Sie 12 Fotos, eins für jeden Monat, auswählen. Beim Erstellen dieses Kalenders werden alle Fotos hochgeladen. Ist alles glatt gegangen, bekommen Sie den 8-stelligen Code für diesen speziellen Kalender.

Jetzt können Sie den Kalender weitergeben: Lassen Sie jemanden wissen, dass Sie einen Fotokalender für ihn oder sie erstellt haben. Geben Sie den Code weiter und helfen sie ihm oder ihr vielleicht das Widget zu aktivieren.

Achtung: Diese App ist derzeit noch im Beta-Stadium. Fehler können auftreten, aber es sollte nichts Schlimmes mit Ihrem Handy oder ihren Daten geschehen.

29.12.2012 23:55:53

Nope, kann ich nicht. Das ist ein automatisches Tag. Wenn dort der Paketname angezeigt wird heißt das, das die AndroidPIT-Engine die App noch nicht kennt. Jetzt hast Du zwei Möglichkeiten: Wir belassen es dabei, und ich bastele den Link manuell (nope, mach ich nicht, da für die Pflege der Übersichten zu unhandlich) -- dann kann es aber auch dauern, bis die App hier auftaucht. Oder Du lebst damit, dass da jetzt der Paketname steht -- dafür ändert der sich in Kürze in den App-Namen, wenn der Scanner die Datenbank aktualisiert hat

Empfehlung: Wir lassen es so, wie es jetzt ist -- und in ein paar Tagen sind alle glücklich

30.12.2012 21:18:21

Alles klar, dann warten wir! Mir war nicht bewusst, dass die Links automatisch generiert werden. A propos "Ich zeig Euch meine App" ... als Newbie ohne Links und Bilder-Rechte ist das recht schwierig da was aussagekräftiges zu posten :( Da muss ich noch etwas warten.