Die dritte Touchlet-Generation: Das neue X7G

  • Antworten:94
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet

28.11.2011 21:34:56 via Website

N2k1

Aber man muß noch immer bedenken, daß das Loox einen resistiven Touch hat - den eben nicht jeder mag.

Die gefühlte Qualität und Brillianz des Displays kann bei einem kapazitiven Screen einfach deutlich höher sein - schon wegen der physikalischen Gesetzmäßigkeiten.

Hallo - da muss ich doch aus Neugirde mal nachharken: Hat die Art des Touchscreens (resistiv / kapazitiv) wirklich einen nennenswerten Einfluss auf die Bildqualität ? Ich könnte mir vorstellen, dass man damit vielleicht glänzendere/spiegelndere Displays herstellen kann - aber ist das wirklich ein Vorteil? ...und ist hier (beim X7G) wirklich ein Gewinn an Bedienbarkeit durch das kapazitive Touch gegeben ? 2-Finger Gesten gehen auch mit dem resistiven Touch und ich habe noch keine Geste beim X7G gefunden, die mehr als 2 Finger braucht. Nachteil des kapazitiven Touch ist auf jeden Fall, dass man es nicht mit (normalem PDA-) Stift oder Handschuhen (der Vollständigkeit halber hier erwähnt) bedienen kann.

Gruß
Jeff

29.11.2011 01:14:52 via Website

Ein kapazitives Display besteht immer aus Glas und reagiert auf blosse Berührung, eine resitives immer aus "Plastik" und benötigt Druck.

Selbst das schlechteste kapazitive Glas hat eine grössere "Durchsichtigkeit" als das beste resistive "Plastik" und ist _immer_ kratzfester.

Allerdings kann man auf kapazitiven Displays keine Schutzfolie anbringen, auf resistiven schon.

In wie weit das Vor- oder Nach-teile sind muss jeder für sich selbst entscheiden...

29.11.2011 07:56:36 via Website

Odakim

Allerdings kann man auf kapazitiven Displays keine Schutzfolie anbringen, auf resistiven schon.

Das stimmt definitiv nicht Odakim. Sonst könnte ich mein Galaxy Tab 10.1 mit kapazitivem Display kaum noch bedienen seit ich da meine Schutzfolie darauf habe. Ich glaube da hast Du etwas verwechselt.

lg Voss - Ach ja und noch was, die AndroidPIT-Regeln ლ(╹◡╹ლ) Android Security

29.11.2011 14:04:25 via Website

jein... :)
Da habe ich mich wohl etwas zu vereinfachend ausgedrückt... ;)

Es gibt spezielle (=leitfähige) Folien für kapazitive Displays aber die "normalen" Folien funktionieren nicht.

Zudem verändert eine Folie die spezifischen Eigenschaften des Displays so dass es entweder besonders darauf eingestellt werden muss (und damit meine ich nicht das normale Kalibrieren!) oder von vorne herein dafür gebaut worden sein muss.

30.11.2011 00:08:12 via Website

Hallo habe gestern den Aktuellen Katalog von Paerl erhalten da Steht bezüglich des Update auf 3.0 für das X7 sobald die Technische Anpassung Abgeschlossen ist , stellen wir ein System-update als Download zur Verfügung . Das kann ja noch dauern Es gibt ja mittlerweile schon 3,2 und Android 4.0 steht in den Startlöchern.

30.11.2011 13:54:34 via Website

Rico Hoffmann
Hallo habe gestern den Aktuellen Katalog von Paerl erhalten da Steht bezüglich des Update auf 3.0 für das X7 sobald die Technische Anpassung Abgeschlossen ist , stellen wir ein System-update als Download zur Verfügung . Das kann ja noch dauern Es gibt ja mittlerweile schon 3,2 und Android 4.0 steht in den Startlöchern.
Ich bezweifle stark, dass es jemals ein Update auf 3.0 geben wird. Es verdichten sich die Gerüchte, dass Google die Version 3.0 nur auf mind. 10"-Tablets frei gibt. Und ohne Google-Freigabe geht es nicht, da 3.0 closed source ist. Wenn überhaupt, wird es aller Wahrscheinlichkeit nach höchstens eine 3.2 Version geben - was ja nicht schlechter ist ;-)
Ich habe auch noch kein 7"-Tablet mit Android 3.0 gefunden...

01.12.2011 19:58:00 via Website

Jeff Taenzer
Ich bezweifle stark, dass es jemals ein Update auf 3.0 geben wird. Es verdichten sich die Gerüchte, dass Google die Version 3.0 nur auf mind. 10"-Tablets frei gibt. Und ohne Google-Freigabe geht es nicht, da 3.0 closed source ist.

Ein Hersteller darf das nur anbieten, wenn bereits eine Freigabe vorliegt.
Ist die Freigabe erfolgt, so wird Google diese auch nicht mehr entziehen.
Wo sich die von Dir geäußerten Gerüchte verdichten kann ich nicht nachvollziehen, da es extra Anpassungen für 7" Geräte gab.
Bis etwa Mai/Juni war es aber wirklich so, daß Google die 7" Geräte nicht mochte.
Für den HTC Flyer gibt es ja eine "durchgesickerte" Version

Jeff Taenzer
Wenn überhaupt, wird es aller Wahrscheinlichkeit nach höchstens eine 3.2 Version geben - was ja nicht schlechter ist ;-)
Ich habe auch noch kein 7"-Tablet mit Android 3.0 gefunden...

Da hast Du wohl nicht richtig gesucht.
Auch wenn bei den meisten Geräte noch immer "update" steht, wurden einige der Geräte sogar mit offiziellen Versionen ausgeliefert.
Acer redet nun auch wieder vom Update - nachdem das schon zurückgezogen wurde.

Aber ganz unabhängig davon: Das 4.x soll wieder Open Source sein - und das 2.x und 3.x vereinen.

02.12.2011 11:05:50 via Website

da das x7g mein erstes tablet ist hier mal meine punkte ohne vergleichsmöglichkeit zu einem anderen tab.

+ recht flott
+ bildschirm reagiert ausreichend gut
+ die wichtigsten anwendungen laufen und funktionieren

- akkulaufzeit, bis jetzt das längste 2 h laufzeit ! ( ein witz )
- usb, funktioniert bei mir scheinbar gar nicht, es wurde keiner von 3 sticks erkannt problem gelöst ( unter sdcard )
- umts, funktioniert auch nicht ( webn walk stick ), obs nun auch am usb liegt weiß ich nicht
- ein spiel ( Defender ) hing sich auf, nur mit kaltreset lösbar, ein und aus schalter funzte nicht
- auflösung des displays doch relativ grob, fällt beim zoomen, aber auch beim z.b. prospekte lesen auf
- ganz schlechter support, sowohl die "anleitung" als auch nachfragen beim kundendienst

mein fazit: ich werds wahrscheinlich zurück gehen lassen

— geändert am 02.12.2011 18:24:49

02.12.2011 13:42:10 via Website

Petr L.
N2k1
Aber ganz unabhängig davon: Das 4.x soll wieder Open Source sein - und das 2.x und 3.x vereinen.

Ergänzung: 4.0 ist bereits Open-Source.

MfG

Das sind ja tolle Neuigkeiten!
Bisher waren nur teile veröffentlicht worden, die nicht ausreichen wollten, die Anpassung für verschiedene Geräte zu bewerkstelligen.
Aber nun?!
Nun fehlt mir nur noch die Zeit..

04.12.2011 10:31:11 via Website

Ich habe es in Händen.

Die Qualität ist soweit dem Preis eigentlich angemessen. Wirklich benutzbar.
Der Touchscreen ist etwas schwerfälliger als bei iPad oder HTC Desire, die ich sonst kenne.

Als negativ habe ich bisher bemerkt:
- Komplettabsturz im Market (musste Reset machen)
- Manche Programme (Google myWays...) stürzen beim Start ab: unbenutzbar
- Bei Skype geht Video, ist aber um 90 Grad verdreht
- Bei eingestecktem Lade- oder USB Kabel spielt der Touchscreen verrückt

Am schlimmsten: Batterielaufzeit. Erst mal GPS und Bluetooth aus und WLAN nur bei Bedarf an.
Trotzdem ist die Laufzeit recht kurz. Und über Nacht liegen lassen ist morgens Akku fast leer.
(Ohne dass ich bewußt irgendwelche Hintergrundprogramme hätte laufen lassen.)

07.12.2011 00:06:57 via Website

@Wolfgang: Bei ausgeschaltetem Gerät (also wirklich Android herunter gefahren) darf das Akku über Nacht nicht leer sein - da ist was bei deinem Exemplar faul - oder es ist nicht runtergefahren.

Für alle, die es interessiert, habe ich unter [1] eine FAQ sowie ein Artikelreihe zum Touchlet X7G verfasst (Blog-Beiträge sind untereinander verlinkt). Da die Akku-Laufzeit kritisiert wurde und ich am Anfang auch den Eindruck hatte, nach 1 1/2 Stunden ist Schluss, habe ich heute einen Test gefahren. Bluetooth aus, Helligkeit runter geregelt, WLAN ein. Dann eine MP3 von SD-Karte im Dauerwiederholmodus abspielen lassen und gelegentlich das Display reaktiviert. Nach 9 Stunden haben ich den Musikwiedergabetest abgebrochen - weil ich keine Lust mehr hatte - das Akku zeigte noch 30% Ladezustand an.

1: http://www.borncity.com/blog/2011/12/06/faq-pearl-touchlet-tablet-pc-x7g/

— geändert am 07.12.2011 00:07:49

11.12.2011 16:10:23 via Website

Hallo und einen schönen guten Tag,

ich habe so ein X7G jetzt auch, weil mein altes Touchlet einfach als Navi von der Windschutzscheibe heruntergefallen ist, was der Glasbildschirm nicht überlebt hat.

Jetzt ist das NEUE da und ich möchte die Navi-Sofwäre von Nav-Gear mit den Westeuropa-Karten von Navteq auf dem Gerät installieren.

Wer hat hier Erfahrung gemacht und vielleicht eine Anleitung ? ? ?

Danke für Antwort, würde mich SEHR freuen

11.12.2011 16:57:30 via Website

Horst H. Schleberger
Hallo und einen schönen guten Tag,

ich habe so ein X7G jetzt auch, weil mein altes Touchlet einfach als Navi von der Windschutzscheibe heruntergefallen ist, was der Glasbildschirm nicht überlebt hat.

Jetzt ist das NEUE da und ich möchte die Navi-Sofwäre von Nav-Gear mit den Westeuropa-Karten von Navteq auf dem Gerät installieren.

Wer hat hier Erfahrung gemacht und vielleicht eine Anleitung ? ? ?

Danke für Antwort, würde mich SEHR freuen

Vielleicht hilft ja das Handbuch zur Navi-SW.

MfG

— geändert am 11.12.2011 16:59:15

X2 | LN 85750 | X2G-10.0-A | root & Standby-Fix | Launcher: Zeam | 1. Hilfe bei Problemen mit dem X2(G) von Pearl

16.12.2011 23:56:24 via Website

Hi :)

Ich habe mich Auf AndroidPIT extra angemeldet um mal ein paar Worte über das X7G zu verlieren,

Erstmal vorweg, es ist mein erstes Touchpad, so habe ich weder Erfahrungen mit den Vorgängern noch mit anderen Touchpads / Touch PC's.

Zur Verarbeitung:
Mein erster Eindruck ist, das es sich bei dem X7G um einen Chinakracher handelt, Gemeint ist das man dem Gerät anmerkt das es keiner "hochwertigen" Produktion entstammt.
Das Display (Oder zumindest die Kapazitive Komponente) ist augenscheinlich nur mit doppelseitigem Klebeband auf den Innereien der Geräts aufgeklebt und ich habe das Gefühl das es sich, über kurz oder lang, lösen wird. zudem liegt es nicht gleichmäßig unterhalb des Chrome-Rahmens sondern schaut an 3 der 4 Ecken etwas (spürbar) Über diesen heraus. (tut der Funktionalität nichts ab. sieht nur nicht perfekt aus).
Die 3 Hardwaretasten funktionieren, fühlen sich jedoch wackelig an. (Nicht so als würden sie jeden Augenblick abfallen, aber eben mit spürbarem Spiel).

Das Display:
Das Display hat einen Hellen Pixelfehler welchen man auf während der Verwendung heller Applikationen nicht wahrnimmt, der jedoch bei dunklen Bildern stören kann.
Das Display an sich hat eine sehr starke Hintergrundbeleuchtung so das es auch gut als Taschenlampe her halten könnte. (natürlich kann man auch die Helligkeit herunter schrauben wenn man nicht den Raum erhellen möchte.
Eine Blickweinkelechtigkeit (schreibt man das so?) ist nicht gegeben! so das, dass Display aus verschiedenen Winkeln betrachtet echt schlecht an zu sehen ist.
Schaut man jedoch direkt drauf, so scheint das Bild klar und kräftig zu sein. (hier habe ich nur mein Samsung G3 - i5800 zum Vergleich)

Bedienung und gefühlte Performance:
Ich habe auf dem Tablett verschiedene Apps aus probiert und muss sagen das die verärgerten Vögel echt noch wütender aussehen auf so einem großem Display (im Vergleich zum Handy).
Angry Birds (ja ich weiß... NARF) läuf flüssig und auch bei den späteren Leveln mit etwas mehr Physikberechnungskrams reagiert das Tablet immer noch Zügig.
Browsen lässt sich über den Vorinstallierten Browser hervorragend, ich habe außerdem den Doplhin HD Browser installiert welcher ebenfalls zu meiner Zufriedenheit funktioniert. (Alles flüssig, Zoomen klappt hervorragend usw...)
Flash (welches ja als Killerfeature angesehen wird) läuft klasse. Ich habe keine aufwendigen Flashspiele ausprobiert, doch normale Flashbasierte Videoplayer haben ihre Dienste auf dem Tablet tadellos verrichtet.
Wer auch immer spaß daran hat, kann damit also auch auf Myvideo oder ähnlichen portalen surfen)

Die Kamera:
Die Kamera, ... Hmm was soll ich dazu sagen ^^.
Es entspricht ziemlich genau den Angaben auf der Verpackung und/oder der Pearl Produktbeschreibung.
eignet sich als nicht wirklich zum Fotografieren.
Meiner Meinung nach würde sie aber für Videotelefonie einwandfrei ausreichen, wenn denn (habe nur Skype getestet) außerhalb der Kamera App (vorinstalliert) das Bild nicht um 90° gekippt würde und man für den Gesprächspartner so ständig auf der Seite liegt!

Ich kann nicht nur schlechtes über das Gerät sagen:
Es fühlt sich (wenn man den die Verarbeitung jetzt mal ausen vor lässt) recht Flott an und macht Spaß.
Es Taugt als E-Book readender Flashspielender, Mit Vögeln nach schweinen schmeißender, Couchebrowser, mit dem Potential mir bei meiner Arbeit als "hightech" Notizzettel zu helfen.
Es ist ein nettes Spielzeug.


Haben andere Besitzer des X7G auch die von mir beschriebenen Mängel? oder habe ich einfach ein mangelhaftes Gerät bekommen?


Ich werde morgen mit dem Pearl Kundendienst sprechen und auf die Mängel hinweisen, mal schauen welches Angebot mir unterbreitet wird, im besten Fall (damit wäre ich glücklich) wird es wohl gegen ein neues Gerät (selber Typ) getauscht welches die Mängel nicht hat.
im Schlimmsten Fall bekomme ich meine Asche wieder und kauf mir was ganz anderes ^^.

Sollten alle Stricke reißen, so ist das auch immer noch als Defekt zu betrachten und ich wickle es über meinen Gewährleistungsanspruch ab.^^

(wie es aus geht schreib ich morgen nochmal hier rein.)

Gruß.
Ham5ter.

17.12.2011 13:11:03 via Website

@nope: danke für die für die Einschätzung, die sicherlich dem einen oder anderen Interessenten helfen wird. Nachfolgend noch ein paar Anmerkungen aus meiner Sicht.
Mein erster Eindruck ist, das es sich bei dem X7G um einen Chinakracher handelt, Gemeint ist das man dem Gerät anmerkt das es keiner "hochwertigen" Produktion entstammt.
Ich weiß ja nicht, wo der größte Teil der Käufer dieses Tablets (oder anderer Low Cost Tablets) lebt. Abseits des gesponsorten Amazon Kindle Fire, welches für 200 US $ vertickt wird, stoppeln viele Produzenten weißer Ware die Geräte mit Komponenten aus Überschuss-Produktionen zusammen. Das ist beim Touchlet X7G nicht anders - und da die Ansprüche an ein Gerät aus "hochwertiger" Produktion anzulegen, ist zum Scheitern verurteilt.

Das Display (Oder zumindest die Kapazitive Komponente) ist augenscheinlich nur mit doppelseitigem Klebeband auf den Innereien der Geräts aufgeklebt und ich habe das Gefühl das es sich, über kurz oder lang, lösen wird. zudem liegt es nicht gleichmäßig unterhalb des Chrome-Rahmens sondern schaut an 3 der 4 Ecken etwas (spürbar) Über diesen heraus. (tut der Funktionalität nichts ab. sieht nur nicht perfekt aus).

Das Hervorstehen (speziell in der Ecke beim Mikrofon-Loch) ist nicht in Ordnung - es handelt sich nach meinen Infos um einen Produktionsmangel und sollte imho reklamiert werden. Die erste Charge scheint wohl diesbezüglich sehr schlecht ausgefallen zu sein - mein Testgerät weist dies beim Mikrofon auch auf - und an dieser Stelle wird sich früher oder später das Display-Glas ablösen. Wie ich Pearl verstanden habe, wird das bei neu eintreffenden Chargen behoben sein - und hier hat jemand wohl ein Gerät aus einer neuen Charge bekommen - das Montageproblem scheint also gelöst.

Ich würde an deiner Stelle das Gerät reklamieren, da die Qualitätskontrolle versagt hat.

Das Display hat einen Hellen Pixelfehler welchen man auf während der Verwendung heller Applikationen nicht wahrnimmt, der jedoch bei dunklen Bildern stören kann.
Das Display an sich hat eine sehr starke Hintergrundbeleuchtung so das es auch gut als Taschenlampe her halten könnte. (natürlich kann man auch die Helligkeit herunter schrauben wenn man nicht den Raum erhellen möchte.
Eine Blickweinkelechtigkeit (schreibt man das so?) ist nicht gegeben! so das, dass Display aus verschiedenen Winkeln betrachtet echt schlecht an zu sehen ist.
Schaut man jedoch direkt drauf, so scheint das Bild klar und kräftig zu sein. (hier habe ich nur mein Samsung G3 - i5800 zum Vergleich)
Pixelfehler sind doof (aber lies, was ich oben zur Entstehungsgeschichte solcher Geräte geschrieben habe - bei HighPrice-Teilen wie dem iPad werden solche Komponenten in der Qualitätskontrolle aussortiert - bei Low End-Geräten, wo alles ausgelutscht ist, geht so was durch. Da Du aber auch mechanische Mängel hast, sollte sich das Problem lösen lassen.

Die Helligkeit kannst Du ja herunterregeln - und im Hinblick auf den Strombedarf würde ich das auch tun.

Zum Ablesewinkel: Ich hatte noch ein paar Tage das Touchlet X4 zum direkten Vergleich hier - da schneidet das Touchlet X7G deutlich besser ab. Aber Du hast Recht, es handelt sich da um kein Spitzendisplay. Ich habe jetzt wirklich zum Vergleich das iPad gebootet - da liegen Welten dazwischen (mein iPad hat aber auch 700 Euro gekostet). Aber es gibt Leute, die ackern mit einem WeTab - da ist der Ablesewinkel noch deutlich kleiner. Das Archos 10.1 habe ich nicht mehr, kann da also auch keinen direkten Vergleich mit treffen. Vom Bauchgefühl her ist das Display für die Preisklasse ok. Mich hat's bei meinen Tests bisher nicht gestört - ist aber Geschmacksache.

Zur Schnelligkeit / Flüssigkeit der Bedienung: Da gehe ich mit dir konform, dass es nicht wirklich was zu meckern gibt. Zumindest was ich hier so mitbekomme, klappt das alles weitgehend performant. Mit dem aktuellen Firmware-Update wird die CPU-Taktrate dynamisch zudem bis zur Grenze von 1,2 GHz angepasst. Die dynamische CPU-Geschwindigkeit dürfte sich positiv auf die Akku-Laufzeit auswirken. Allerdings ist mein Eindruck, dass sich die Bootzeit mit der Firmware 2.4 etwas verlängert hat.

Warum bestimmte Apps nicht laufen, habe ich noch nicht herausgefunden. Auffällig ist aber: Bei allen Apps (Kindle, Skype) die Probleme machen, habe ich bei Recherchen herausgefunden, dass dann durchaus verschiedene Anwender von Android (auch von anderen Herstellern) betroffen sind. Da scheint noch was bei Android intern im Argen zu liegen.

Zur Kamera: Für Fotos dürfte allein die Handhabung zu hakelig sein. Persönlicher Eindruck: bei meinem Exemplar liegt die Videoqualität über dem, was ich von diversen Netbooks oder anderen Geräten gewohnt bin - aber mehr als eine Videoübertragung für Skype sollte man da imho nicht erwarten.

— geändert am 17.12.2011 13:12:48

17.12.2011 16:20:31 via Website

Werde direkt am Montag das Gerät wegen der sich lösenden Monitorkomponente reklamieren.
wenn ich dann ein Ersatzgerät bekomme, hab ich evtl. auch Glück und bekomme eines ohne Pixelfehler.

Was die anderen Punkte betrifft, so bin ich mir natürlich bewusst gewesen wie es bei der Produktion solcher Geräte her geht bzw. was da alles zusammenkommt ^^.
Ich wollte das Gerät an sich ja nicht schlecht machen, die Mängel jedoch welches mein Exemplar aufweist, die sind halt nicht der Reißer und auch die anderen beschriebenen Punkte habe ich mir ja nicht ausgedacht.

Mein Fazit zu dem Ding ist das es (dank Android eben) ne menge Potential hat. und auch so schon einiges taugt.
Ich jedenfalls sehe für ein Exemplar ohne hervorstehendes Display einige Anwendungsbereiche für die es sich hervorragend eignet :)

danke für dein Feedback.

Gruß.
Ham5ter

— geändert am 17.12.2011 16:20:47

18.12.2011 12:09:31 via Website

Chris P.
Pearl hat gerade im Shop die Updategarantie auf 3.0 rausgenommen !!

Die Updategarantie selbst wurde schon vor mehreren Wochen durch einen "Updateservice" ersetzt. Allerdings ist selbst dieser jetzt nicht mehr auf der Webseite des X7G zu finden.

MfG

— geändert am 18.12.2011 12:10:07

X2 | LN 85750 | X2G-10.0-A | root & Standby-Fix | Launcher: Zeam | 1. Hilfe bei Problemen mit dem X2(G) von Pearl