G1: CM6, SuperBler, SuperFroyo oder was sonst? RAMHack? Placebo? USB-Bug? 2.2 oder 2.3?

  • Antworten:3
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet

14.07.2011 21:47:08

Hallo,

nachdem ich es nun mit diversen Threads geschafft hab das CM6 auf mein G1 zu flashen, bin ich hier im Forum auf weiterer Info-Suche. Es gibt viele Beiträge, aber irgendwie finde ich keine objektiven Angaben zu den einzelnen ROMs. Generell 2.2 oder lieber 2.3? Insbesondere in Punkto Speed und Akkulaufzeit?
RAMHack oder nicht? CompCache? JiT? app2sd? Und das ganze auf welcher Basis? Cyanogen 6.1.0 läuft flott. Allerdings komm ich in Sachen RAM weiterhin an Grenzen und außerdem läuft es manchmal langsam, was ich mir nicht erklären kann bzw. auch nicht mit bestimmten Apps zusammenhängt.

Mir wäre Speed, Stabilität sehr wichtig. Deutsch wäre nett, muss nicht. Google-Apps? Brauche K9, Kalender, Maps (oder gibt es da gute Alternativen?). GMail oder Talk sind unwichtig.

Könnte es sein, dass laufende Applikationen der größte Standby-Akkufresser sind? Insbesondere der Locationdienst im Maps?
Was macht eigentlich die CPU im Standby, also Monitor aus, wenn kein SetCPU installiert ist? Der wird doch dann auch runtergetaktet?! Leider hab ich bisher keine durchgreifende App gefunden. Werde CPU-Tuner, noch Taskkiller bringen was in Sachen Akku oder Performance. Oder?

Noch was: es gibt einen USB-Bug im Froyo, der den Akku in manchen Situationen leerfrisst? Passiert das auch, wenn das G1 über ein USB-Kabel aufgeladen wurde, bei dem die mittleren PINs, also die DatenPINs fehlen, es also nur an der Stromversorgung hing? Gibt es einen gepatchte Froyoversion?

Ich könnte mir vorstellen, dass ich die Infos in tausenden Threads finde. Doch leider fehlt mir total der Überblick und ich würde mich über ein paar Anfänger-Tipps bei meinen Fragen sehr freuen!

Viele Grüße
Alex

14.07.2011 22:40:05

Hallo Alex!

Erstmal Herzlich willkommen bei AndroidPIT! :grin:

Ein Haufen Fragen, ich werde nicht alle beantworten können, weil einiges auch ausgetestet werden muss und vom Nutzungsverhalten abhängt. Aber ein paar generelle Sachen:

  • 2.2 oder 2.3: 2.2 mit RAM-Hack lässt keine Wünsche offen. Einige sagen aber auch, dass GingerYoshi (2.3) schneller ist. Kann es leider erst in ein paar Tagen testen, wenn mein "neues" G1 kommt.
  • RamHack: Auf jeden Fall installieren. Die 12 MB mehr beflügeln dein G1 ungemein.
  • JiT: Nein! Durch den geringen Speicher des G1 geht die Performance eher in die Knie als dass JiT hilft.
  • Compcache: Kommt drauf an. Hast du eine schnelle SD-Karte bietet sich auch Swap an. Ansonsten frisst das Komprimieren des RAMs immer CPU-Leistung. Daher, nur ein Richtwert, den Compcache nicht über 24% stellen. Lieber kleiner, wenn du keine Schwierigkeiten mit dem RAM hast.
  • Apps2SD: Ja! Auch bei einer langsamen Karte spührst du kaum, dass die Apps in einem langsamen Speicher liegen. Und nicht nur, dass du mehr Platz für Apps hast, das Telefon ist im normalen Betrieb auch eher schneller dadurch.
  • Deutsch: Sind sie alle
  • Google Apps: Selbst wenn sie nicht dabei sind, kann man sie nachflashen (siehe CM 6)
  • Location Dienst von Maps lässt sich ausschalten. Im Telefon Einstellungen - Standort & Sicherheit die beiden Haken raus und schon hat man Ruhe. Dauert dann nur ein wenig länger, wenn man seine Position wirklich mal wissen will.
  • Die CPU taktet im Standby von allein runter. Irgendwas um die 200-250 MHz. Die braucht sie auch, um Hintergrunddienste auszuführen. Einige meinen, dass man mit 128 MHz (über SetCPU) Strom sparen kann. Aber das ist von User zu User unterschiedlich. Ggf. bringt leicht hochtakten bei Nutzung (eingeschaltetes Display) was. Aber bei 614 MHz ist auf jeden Fall Schluss. Da kannst du ein wenig mit den Einstellungen spielen.
  • Mit dem USB-Bug kann ich dir leider nicht helfen. Den hatte ich nie und hab ihn daher nie erforscht. Aber m.E. sollte da ein Neustart helfen, wenn du merkst, dass die Anzeige nach unten rennt.

Puh, das war ne Menge. :grin:
Noch ein Tipp: Das G1-Forum ist mittlerweile ziemlich verwaist. Leider... Wenn du eine Frage zu Root usw. loswerden willst, kannst du die auch im Magic-Forum stellen. Magic und G1 sind baugleich. Da tummeln sich ein paar mehr Leute. :)

Schönen Abend noch!
Frank

"Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen." (Don Corleone) Für ein friedliches Miteinander"

20.07.2011 23:03:29

Hi,

danke für Deine Antwort! Will als nächstes auch Ginger Yoshi 1.2.1 fix 1 testen. Allerdings erstmal ohne RAM-Hack. Sehe ich das richtig, dass das Ram-Hack auch nachträglich gemacht werden kann? Man muss dann auch den Kernel noch patchen!?
Welches 12MB-Ram-Haxk hast Du? Lauft dann z.B. CM6 auch drauf? Lässt sich der wieder entfernen? Ist das ansich unabhängig vom ROM?
Apps2SD: 2.2 kann das doch von Haus aus!? Was kann die App noch zusätzlich?
LocationDienst: bei mir läßt sich der Dienst nicht beenden bzw. er startet sofort wieder. Egal was unter Standort &Sicherheit eingestellt ist.
GoogleApps: ich benutze k9. Und bisher auch Opera und nicht den eingebauten Browser. Würde es sich lohnen das Google EMailprogramm oder den Browser zu deinstallieren?
Die CPU läßt sich ja im Gingeryoshi tunen, also ohne App. Bin gespannt.

Was macht Dein "neues" G1?

Viele Grüße
Alex

21.07.2011 11:01:16

Mh... Den RamHack würde ich in jedem Fall installieren. Davon profitierst du wirklich! :)
Ich bin mir gar nicht sicher, ob gingerYoshi ohne RamHack läuft. Aber wenn ja, geht es erstmal auch ohne. Dann wirst du an Gingerbread aber bestimmt nicht viel Freude haben, weil der Ram sofort alle ist.
Natürlich kannst du den RamHack auch nachflashen. Danach musst du dann nur (geht auch ohne Wipe) nochmal GingerYoshi flashen, damit der richtige Kernel installiert wird.
Eine Anleitung für den RamHack findest du hier. Diese Dateien, die dort verlinkt sind, funktionieren auch mit dem G1. :)
alle aktuellen Roms laufen mit dem RamHack. ggf. muss man den richtigen Kernel nachflashen, wie z.B. bei Superbler. Bei CM kann man entweder den Kernel nachflashen oder im CM-Forum gibt es auch eine Version, die den RamHack unterstützt. Da solche Leute wie ezterry oder Pershoot mittlerweile für fast jeden Kernel auch eine RamHack-Version haben, kannst du sogar Android 2.1 oder wenn du willst 1.6 mit RamHack betreiben. Meist erkennst du die Kernels am "2708-Port" im Namen.

Ja, Android 2.2 kann von Haus aus Apps2SD. Da muss man aber unterscheiden. Während das Standard-Apps2SD (Apps2FAT) nicht alles der App verschiebt und dann auch nur die Apps, die so vom Entwickler programmiert wurden, verschiebt das richtige (AppstoEXT) die gesamte app auf eine ext-Partition deiner SD-Karte.
Linux Exkurs :) : Es wird quasi diese ext-Partition als data-Partition gemounted, so dass das System "denkt", die Data-Partition besteht aus internem Speicher+ext-Partition. Recht einfach erklärt. :)
Aber daher ist Apps2EXT die bessere Wahl.

Wenn der Location-Dienst dann immernoch läuft, ist es nicht schlimm. Dann frisst der auch kein bzw. nur ganz minimal Akku. Den würde ich laufen lassen.

Wenn du Browser und GMail wirklich nicht nutzt, kannst du sie deinstallieren. Auf der anderen Seite muss ich zugeben, dass ich meine GMail-App liebe. Ich frage seit ca. 1,5 Jahren keine mail mehr offline ab. Liegt alles auf dem Google-Server. Das ist eine meiner absoluten Must Have-Apps. :)

Achso und was das G1 macht. Guckst du hier! :grin:

Frank

"Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen." (Don Corleone) Für ein friedliches Miteinander"