T-Mobile Tarife - Fragen

  • Antworten:9
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet

02.07.2011 13:48:23 via Website

Hi,

derzeit habe ich für mein Desire, schon seit über einem Jahr den Tarif Combi Flat XS (auf der Telekomseite gibt es diese Info nicht mehr, mit 200MB Internet 'Flat') und am Wochenende freie Telefonate in fast alle Netze.
Nachdem ich nun schon ein paar mal auch während der Woche viel telefoniert habe und somit einiges an Kosten aufgelaufen sind, habe ich mir auch mal andere Telekom Tarife angesehen. Bin noch ca. 8 Monate per Vertrag an T-Mobile gebunden durch o.g. Tarif, inkl. Handy.

Unter anderem gibt es hier den Tarif Call & Surf Mobil S mit Handy (muss wahrscheinlich 'mit Handy' nehmen, da der alte Tarif ja auch schon so war?). Dieser neue Tarif hat neben der Weekendflat noch 120 Freiminuten und auch eine Flatrate zum 'Surfen und E-Mailen mit 3.6 MBit/s. Bedeutet dies, ich kann damit bspw. nicht Twitter nutzen oder ist damit allgemein der mobile Datenempfang gemeint?

Zum anderen hat mein aktueller Vertrag, so wie es aussieht, eine Geschwindigkeit von bis zu14.4 Mbit/s (HSDPA) für den mobilen Datenempfang.

Mich würde interessieren, ob sich die geringere Geschwindigkeit für reinen Mailversand/-empfang und gelegentlichem Twittern deutlich bemerkbar machen und ob sich die Vertragslaufzeit um weitere 24 Monate verlängern wird, beim Wechsel in einen anderen Tarif?

Kann da jemand eine Aussage dazu treffen? Ich meine, bei T-Mobile brauche ich, was die Geschwindigkeit angeht, erst mal gar nicht nachzufragen, deshalb habe ich das hier mal gepostet.

Michael

02.07.2011 13:57:25 via Website

Ich bin auch bei Tmob. Mails dauern etwas länger (sieht man ja auch schon bei den Zahlenwerten) aber nicht so gravierend. Twitter merkt man garnix. Meines Wissens nach kannst Du, wenn Dein Vertrag ausgelaufen ist, auch einen ohne Handy nehmen. Du kannst auch, wenn Du in einen höheren Vertrag wechselst, das sofort machen, dann allerdings nur wieder mit Handy. Nach den 8 Monaten geht er dann in einen (mit) ohne Handy über. Dabei wird der Vertrag nicht automatisch um 24 Monate verlängert, sondern nur bis zum Ende des Org.-Vertrags. Wenn man sich runterstufen will, muss der laufende Vertrag mindestens 12 Monate gelaufen sein. Dieser muss dann wieder 12 Monate laufen, bis zur nächsten Runterstufung, wieder hoch geht sofort.

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. Arthur Schopenhauer App Reviews nach Einsatzzweck und hier noch das: Das-AndroidPITiden-Buch

02.07.2011 14:04:29 via Website

danke für die prompte Antwort!

Mit anderen Worten, der mobile Datenverkehr wird sich bemerkbar machen, ja nach Anwendungsfall, aber zumindest was E-Mail und Twitter und ich nehme an auch Facebook, angeht nicht so sehr auswirken.

Ich muss noch erwähnen, dass ich meistens von den 200MB Freikontingent nur so um die 10 MB, monatlich, verbrauche. Es geht mit auch nicht so sehr um das Mobile Internet (OK, einschlafen möchte ich auch nicht beim E-Mail Abruf) als mehr um die zusätzlichen 120 Freiminuten für 'nur' 5 EUR Aufpreis.

Michael

02.07.2011 14:25:01 via Website

Hi Michael,

um festzustellen, welche Tarife für Dich geeignet wären, müsste man ein paar Infos haben:

1. Durchschnittliche Telefonie-Dauer im Monat
2. Maximale Telefonie-Dauer im Monat
3. Minimale Telefonie-Dauer im Monat
4. Das gleiche (Durchschnitt/Min/Max) für SMS

200 MB Datenflat reichen m. E. in Deinem Falle - und generell in Fällen, wo man beruflich a) nicht viel unterwegs ist, b) zuhause und im Job über WLAN verfügt).

Wenn Du a) Extrem-Viel-Telefonierer oder b) Extrem-wenig-Telefonierer bist, dann lohnt es sich, mal auf den O2o Tarif zu schauen. Keine Grundgebühr, keine Vertragslaufzeit. Maximal 50 Euro im Monat. Darunter zahlt man nur das, was tatsächlich an Telefon- und SMS-Gebühren angefallen ist. Die 200-MB-Flat für Datenverkehr liegt bei 10 EUR.

Bei mir (Wenigtelefonierer) führt das zu Rechnungen in Höhe von ca. 20 Euro im Monat. Ich habe allerdings auch einen Freund, der extrem *viel* telefoniert und für den rechnet sich das auch extrem, da er max. 50 Euro für Dauertelefonieren- und SMS-Dauerfeuer bezahlt. O2o ist nur dann ungünstig, wenn man durchschnittlich bei 25-40 Euro im Monat landen würde. Da gibt es dann günstigere Tarife mit der üblichen 24-Monate-Laufzeit. Aber O2o lässt sich halt jederzeit sofort kündigen...

Herzliche Grüße

Carsten

"Keine Termine und leicht einen sitzen." (Glücksdefinition nach Harald Juhnke)

02.07.2011 20:29:16 via Website

Danke an alle für eure Kommentare.

Mir ging es bei meiner Frage vor allem um eine Bewertung der Geschwindigkeit zwischen den 3.6 MBit und den jetzigen max. 14.4 MBit/s. Dabei spielt das Aufrufen von Webseiten auch eher eine untergeordnete Rolle.

Den anderen Hinweis hat tom_cat gegeben, in dem er gesagt hat, dass der Wechsel in einen anderen (höherwertigen Tarif), nicht automatisch die existierende Vertragslaufzeit verlängert. Das ist mir natürlich sehr wichtig.

Ob ich viel oder wenig telefoniere/simse, dass muss ich mir natürlich selbst beantworten. Tatsache ist halt momentan, dass mein Vertrag noch ca. 8 Monate läuft und mir somit auch nicht die Option mit o2 oder anderen Providern zur Verfügung steht.

Danke,
Michael

02.07.2011 21:03:59 via Website

Michael
dass mein Vertrag noch ca. 8 Monate läuft und mir somit auch nicht die Option mit o2 oder anderen Providern zur Verfügung steht.

Naja, nicht ganz...wenn Du unbedingt wechseln möchtest und mit dem neuen Vertrag mehr als 8,95€ sparen kannst, dann schau Dir mal den Business S mit Handy an. Monatl. Grundpreis 8,95€ (nur wegen Deinem Handy, wenn das nicht wäre, dann den Business S der kostet nix im Monat, nur wenn man telefoniert). Keine weiteren Kosten. Wie gesagt, wenn Du die in Deinem O²-Vertrag sparen kannst, dann nimmste den Vertrag zum parken und benutzt den Neuen zum surfen + telefonieren.

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. Arthur Schopenhauer App Reviews nach Einsatzzweck und hier noch das: Das-AndroidPITiden-Buch