CPU- Tuner permanente su Rechte

  • Antworten:7
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet

26.05.2011 08:44:51

Servus,
ich habe mir CPU Tuner installiert und meinen Prozessor etwas ûbertaktet.
Jedes Mal wenn ich den Screen locke und dann irgendwann wieder entsperre, wird angezeigt, dass CPU Tuner su-Rechte gewährt wurden.
wie gebe ich dem Programm permanente Rechte, damit auch meine Lockscreen CPU settings von der app durchgeführt werden können?

htc magic 32b
superbler miuyenga addon

Lg!

26.05.2011 12:11:45

Genau so. Leider ist Dein Profil unvollständig, sodass ich die von Dir verwendete Android-Version etc. nicht sehe. Vermute aber, die SuperUser-Version liegt nahe bei meiner. Wenn Dich dieser Hinweis auf die Rechtevergabe stört: SuperUser-App starten, in die Optionen gehen, und den Hinweis abschalten. Geht leider (noch) nicht per App, sondern (derzeit) nur global -- und ist eigentlich ein Sicherheits-Feature. Wenn da plötzlich auftaucht "Ballermann wurden su-Rechte gegeben", bist Du somit berechtigt, Dir die Haare sofort zu Berge stehen zu lassen...

Achso: Das "per-App" abschalten der Benachrichtigung kommt wohl in (einer) der nächsten Version(en)...

26.05.2011 19:28:38

Izzy
Genau so. Leider ist Dein Profil unvollständig, sodass ich die von Dir verwendete Android-Version etc. nicht sehe. Vermute aber, die SuperUser-Version liegt nahe bei meiner. Wenn Dich dieser Hinweis auf die Rechtevergabe stört: SuperUser-App starten, in die Optionen gehen, und den Hinweis abschalten. Geht leider (noch) nicht per App, sondern (derzeit) nur global -- und ist eigentlich ein Sicherheits-Feature. Wenn da plötzlich auftaucht "Ballermann wurden su-Rechte gegeben", bist Du somit berechtigt, Dir die Haare sofort zu Berge stehen zu lassen...

Achso: Das "per-App" abschalten der Benachrichtigung kommt wohl in (einer) der nächsten Version(en)...

Naja mich stört eigentlich weniger dieser Hinweis, als die Tatsache, dass wenn cpu-tuner jedesmal NEU die Berechtigung erteilt wird, cpu-tuner folglich zeitweise im Lockscreen keine Berechtigung hat.
Ich habe eingestellt, dass die CPU Leistung während gesperrtem Bildschrim etwas runtergehen soll- das kommt dann ja gar nicht zum Einsatz^^

26.05.2011 20:31:12

Das ist aber so normal. "Sudo" ist ja etwas Linux-spezifisches. Vom Prinzip her läuft das so:

Wenn eine App selbst unter "root" läuft (bei Android sind das nur System-Apps), braucht sie auch kein "sudo". Denn "sudo" heißt nix anderes als "SuperUser, Do...". Der SuperUser ist root, und der braucht ja keine Selbstgespräche führen...

Läuft sie jedoch nicht unter "root" (und das ist bei Android die Regel: Jede App läuft unter einem eigenen User), dann muss sie für Aktionen, die root-Rechte benötigen, root halt höflich bitten -- und das tut sie, indem sie dem auszuführenden Befehl ein "sudo" voranstellt. Also "sudo <Befehl>". Derart geweckt, schaut der SuperUser in seiner "Datenbank" nach, ob die App denn sowas darf. Beim ersten Aufruf steht sie da noch nicht drin: Die Folge ist ein Popup der SuperUser-App "App xyz möchte etwas mit SuperUser-Rechten machen. Darf sie das?". Diese Fragte hast Du ja beantwortet, indem Du das Häkchen bei "immer" gesetzt, und dann mit "Ja" bestätigt hast. Das klappt natürlich nicht auf dem Lockscreen.

Bei jedem weiteren Aufruf findet der SuperUser die App in seiner Datenbank mit dem Vermerk "die darf das immer", und führt den Befehl direkt aus. Nur zu Deiner Sicherheit wird dieser Fakt jetzt nochmals als Hinweis eingeblendet. Die App wird dabei nicht gebremst, es ist auch keine Interaktion nötig. Daher sollte das in diesem Falle auch vom Lockscreen aus funktionieren.

Damit sollten Deine Befürchtungen eigentlich unbegründet sein -- es sei denn, Deine Erfahrungen widersprechen dem von mir geschilderten Sachverhalt?