Das AndroidPITiden-Buch -- Android für Einsteiger und Fortgeschrittene

  • Antworten:595
  • OffenStickyNicht beantwortet

06.02.2012 12:47:07

Hallo izzy

beim Thema Akku kalibrieren gibt es im Market zwei Apps die beide battery calibration heissen. beziehe ich mich auf deinen Screenshot, stehen in den Bewertungen viele Warnungen dass man wegen Datenklau nicht laden sollte UND root tut Not.

ich habe nun die 2.Variante von professionals geladen. tut das auch die gleiche Arbeit oder nur die von dir angepriesene app?

ratlos in der Kälte
susie

— geändert am 06.02.2012 12:49:41

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir!

06.02.2012 13:25:01

Dazu steht was in der Toolbox. Kürzlich hat sich nämlich einer der Android-Entwickler dazu geäußert, und lässt das Kalibrieren recht "nutzlos" aussehen -- zumindest den Part, der die batterystats.bin Datei betrifft. Und der "root-Zwang" besteht ja ausschließlich für das Löschen dieser Datei -- in der aber lt. Entwickler nur gespeichert wird, welche App wann wie lange aktiv war, und somit am Akku genuckelt hat...

Ergo: Wichtig scheint nur zu sein, ab und an mal einen "vollen Ladezyklus" durchzuführen. Und dafür braucht es keine App.

01.03.2012 10:05:22

Hallo Izzy,

Als Antwort darauf, die Anregungen hier unterzubringen, fasse ich nochmal zusammen:

Ungeachtet dass das Androidpitidenbuch unverzichtbar ist (gestern las ich wieder eine Stunde drin), zäumt es für den Anfänger das Pferd von hinten auf.

Ich bin bei meinem Tablet mit einer Gebrauchsanleitung geschädigt, die keinerlei Grundeinweisung in den Umgang mit Android enthält.
Gerade mal, wie man sich am WLAN anmeldet, damit man beschäftigt ist und Ruhe gibt.

Ein völliger Neueinsteiger und Elektrotrottel wie ich hat derzeit keine bessere Möglichkeit als das Androidpitidenbuch und die Hilfe in der Androidpit-Community.
Aber brauchen würde er vielleicht einfach eine Art "Übungsheft".
Also einen Faden, der einem Hilft, sich daran entlangzuhangeln. Vielleicht drück ich mich unverständlich aus.

Das beste Beispiel ist das mit "in neuem Fenster öffnen".

Ich hatte irgendein Problem und ihr gabt mir den Rat, ich soll etwas in einem neuem Fenster öffnen. Es war zwei oder drei Tage später, als ich durch Zufall herausfand, das bei einem Dauerklick (oder Touch, oder Tatsch?) ein Fensterchen aufgeht, mit der Option "in neuem Fenster öffnen".

OK, für euch war das klar, aber seht ihr das Problem?

Vielleicht könnten wir das aber auch durch Threads mit einfachen Übungen im Androidpitidenforum lösen.
Ganz im Sinne des dänischen Kochs bei den Muppets: "Heude wolle wir mahke eine schöne öffne mit neue Fenster..."

01.03.2012 10:11:11

Ich verstehe jetzt selbst nicht, was Du meinst: In neuem Fenster öffnen? Was denn? Es gibt doch keine "Fenster" unter Android (jedenfalls keine, die simultan angezeigt werden). Kannst Du das bitte ein wenig präzisieren?

Und soweit ich mich erinnere, hattest Du in Deinem Blog-Kommentar noch ein zweites Beispiel (bei dem ich schon eine Idee hatte, wo ich das unterbringen könnte).

01.03.2012 10:17:42

Hmm, da meinst Du wohl folgende Bemerkung:

Ich brauchte bei meinem Tablet mit Froyo ewig, bis ich herausfand, dass man je nach geöffnetem Fenster durch Dauerklicken ein Fensterchen mit bestimmten Optionen erhält.

Es ist eben nicht selbstverständlich, dass man (zumal mit einer schlecht reagierenden touchscreen-resistant) durch Dauerklicken ein Optionsfenster öffnet.

01.03.2012 10:31:08

Dauerklicken? Neues Fenster? Ich raff's noch immer nicht. Redest Du von a) Android selbst oder b) einer bestimmten App? Was Du beschreibst, klingt teilweise nach dem Kontext-Menü, welches bei vielen Apps durch "langes Drücken" auf bestimmte Objekte geöffnet wird. Aber "neue Fenster"? Das Einzige, was mir dazu einfällt: Du könntest den Web-Browser meinen, in dem man auf diese Weise evtl. einen Link in einem "neuen Tab" öffnen kann (habe ich selbst noch nicht probiert, benutze den Browser dafür zu wenig).

Vielleicht erklärst Du das mal kurz an einem konkreten Beispiel, damit der Groschen bei mir eine Chance zum Fallen bekommt? Wahrscheinlich ist meine Leitung derzeit ein wenig zu lang, und es steht auch noch wer drauf :P

01.03.2012 19:53:25

Hans K.
Im Browser-Kontext heißt es (wie du sagst) tatsächlich "In neuem Tab öffnen" nicht "Fenster".

Das kommt darauf an, welchen Browser man benutzt:
In einigen werden sog. "Tabs" geöffnet und in anderen heißen diese eben "Fenster".

@ Izzy:
Ich glaube, Markus P. meint die "ganz normalen" Grundkenntnisse, die meist auch vom PC bekannt sind.
Wenn diese aber aufgrund fehlender "PC-Arbeit" nicht vorhanden sind, ist es halt wirklich für einen solchen Anwender schwer.
Er bezieht dann eben ALLES auf Android.

Wow, hab ich mir da einen abgebrochen - seufz.
Hoffe trotzdem, mich einigermaßen verständlich gemacht zu haben.

@ Markus P.
Gib nicht auf! Das ist kein Hexenwerk :D

— geändert am 01.03.2012 19:54:35

Tschuess

01.03.2012 20:25:19

Izzy
Jo, dann muss ich wohl mal überlegen, was so alles zu den Grundkenntnissen gehört - und das irgendwie mit einbauen...

schöner Vorsatz - hihi - vor allem lobenswert! Na denn, viel Spaß (und gaaanz viel Zeit!)!!
:D

Tschuess

01.03.2012 22:27:52

Izzy
Alles kein Problem -- abgesehen vom letzten Punkt...
Ideen sind allerdings herzlich willkommen: Was erachtet Ihr denn so als Grundlagen, die im Buch bislang noch fehlen?

stell dir vor, du hast noch nie am PC gearbeitet und Androiden kennst du nur von TV-Dokus oder -Filme über Galaxen...
Und jetzt kannste anfangen, dein Buch zu ergänzen.

:D
Nee - im Ernst, geht natürlich! Aber ich fürchte, aus deinem Buch werden dann - mehrere - Bände.
Schade dass ich momentan dienstl. wie privat zieml. unter Strom stehe, sonst hätte ich dir gerne dabei geholfen. PC-mäßig habe ich das - in kleinem Rahmen - schon gemacht (dienstlich). Aber wie gesagt, nur im kleinen Rahmen (Handreichungen u. Ä.).

Wünsche dir jedenfalls ganz viel Erfolg!!

Tschuess

02.03.2012 08:17:59

Ich habe jetzt schon länger nicht mehr in das Androidpitidenbuch geschaut, aber man könnte ja (soweit noch nicht geschehen) im Rahmen der Einleitung kurz erwähnen, dass viele Aktionen/Optionen bei Android unter zwei Interaktionen versteckt sind.
Zum einen die Menütaste und zum anderen das längere "gedrückt halten" auf dem Bildschirm.
Damit ließen sich die meisten Einsteigerprobleme lösen. Das gilt in dem Fall auch für das Problem vom Markus.

Manche denken halt nicht daran, dass man im Browser einen Link auf mittels längerem Druck in einem andren Tab/Fenster öffnen kann. Im Dolphin heißt das tatsächlich Fenster!

02.03.2012 08:49:31

...und dass die Menütaste bei ICS scheinbar verschwunden ist, wie ich gestern bei einem Nexus sehen musste. Aber da sind die Menütasten wohl ohnehin "dynamisch" -- die Menütaste taucht also wohl nur dann auf, wenn sie auch belegt ist...

Also: Tippen ("tap"), Drücken ("long tap"), Wischen und "Flingen" als grundlegende "Bedienmuster" wäre schon einmal ein Anfang

02.03.2012 09:12:30

@ Izzy: als allererstes mal vielen Dank für deine Mühe bei deinen Büchern und den Blogs, Einsteigern zu helfen.

Was mir im Augenblick fehlt, ist eine komplette Liste/Zusammenfassung von allen Abkürzungen, special words, ..., die vor allem bei Einsteigern (manchmal auch bei erfahrenen Benutzern) Verwirrung stiften (z.B. wipen, flashen, ROM, custom ROM, ...).
Habe unter Wiki schon manche Erklärung gefunden, aber noch keine Sammlung.
Vielleicht kann man etwas "offenes" bauen, wo jeder dazu beitragen kann (so ähnlich wie Wikipedia).

:-)
Wolle

02.03.2012 19:34:10

wollefff
@ Izzy: als allererstes mal vielen Dank für deine Mühe bei deinen Büchern und den Blogs, Einsteigern zu helfen.

Was mir im Augenblick fehlt, ist eine komplette Liste/Zusammenfassung von allen Abkürzungen, special words, ..., die vor allem bei Einsteigern (manchmal auch bei erfahrenen Benutzern) Verwirrung stiften (z.B. wipen, flashen, ROM, custom ROM, ...).
Habe unter Wiki schon manche Erklärung gefunden, aber noch keine Sammlung.
Vielleicht kann man etwas "offenes" bauen, wo jeder dazu beitragen kann (so ähnlich wie Wikipedia).

:-)
Wolle

Finde ich auch gut - armer Izzy


Denk dir an obigem Smilie die Zöpfchen weg - den gibts halt nur in weiblicher Form - dabei müssen auch männliche Wesen mal getröstet werden, bin für Gleichberechtigung, jawoll!
:D

Tschuess