aPad a8 - erste Eindrücke

  • Antworten:20
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet

25.12.2010 12:39:36

Habe kürzlich das aPad a8 gekauft, hier mal ein kleiner Überblick (kein ausführlicher Test oder so). Die Bilder wurden mit dem Handy und ohne grosse Sorgfalt :) fotografiert, also erwartet nicht zuviel ;-)

Für mich gleich mal gravierend: Die Herstellerangaben stimmen nicht. Das aPad hat keine Kamera (wurde mittlerweile in der Beschreibung zT auch aktualisiert), keine USB-Ports und taktet mit 800 MHz anstatt mit dem versprochenen 1 GHz.

Das mitgelieferte Zubehör besteht aus einem etwas hakeligen aber brauchbaren Netzteil, einer nutzlosen, da nicht funktionierenden USB-Kupplung, einem weiteren USB-Kabel, welches durch Klebeband zusammengehalten wird :lol: und miesen Earphones.

Das Pad selbst macht einen recht soliden Eindruck, auch wenn das Display bzw. dessen Halterung etwas knarzen kann.

Grössenvergleich zum SGS und iPhone:



Die Dauer des Bootvorgangs ist durchaus erträglich:

http://www.youtube.com/watch?v=XzdAcbGWzdc (kann kein vid hier einbinden)

Das Froyo läuft flott und bis jetzt hatte ich noch keine Performanceprobleme (habe mittlerweile den Zeamlauncher darauf laufen).

Für viele ein K.O.-Kriterium: Offizieller Market oder nicht... das aPad hat ihn vorinstalliert:



Das Display reicht für die meisten Anwendungen, ist aber zT recht verspiegelt:





Ansonsten bin ich mit der Anzeigequalität und der Grösse durchaus zufrieden, gerade im Landscapemodus ist angenehm zu arbeiten:



Das Display ist aber auch der Hauptkritikpunkt für mich. Dem Kerl, der diesen Schrott entwickelt hat, dem sollte man wochenlang Tag und Nacht seine Displays um die Ohren hauen! Rein das Verschieben eines Icons auf dem Homescreen wird zu einer nervenzerfetzenden Aufgabe, die unter Umständen eine mehrmonatige Antiaggressionstherapie nach sich zieht.

Das ganze Display beginnt zu zittern und man hat praktisch keine Chance, ein Element dorthin zu bewegen, wo man es auch tatsächlich haben will. Es macht hierbei keinen Unterschied, ob man den Finger, einen Stylus, einen Kochlöffel oder die Nasenspitze verwendet!

Also ganz offen gesagt: Es kommt einem alles hoch bei diesem Display! Apps wie zB Genial Writing oder Sketchbook sind nicht sinnvoll zu bedienen (ok, Picasso hätte seine helle Freude daran gehabt). Spiele wie Solitair sind sinnlos, da man die Karten meist nicht richtig ablegen kann. Angry Birds? LOL! Die Vögel düsen rum wie sie wollen... Weitere Spiele habe ich gar nicht mehr getestet.

Warum bin ich trotzdem zufrieden mit dem Ding? Es erfüllt seinen für mich wichtigen Zweck einwandfrei, nämlich den eines eBook-Readers mit Zusatznutzen! eBooks und PDFs mit dem aPad zu lesen ist ein Genuss und rechtfertigt für mich den Kauf auf jeden Fall!



So, ich hoffe mal, dass ich einen brauchbaren kurzen Überblick geliefert habe, denn offen gesagt findet man über dieses Pad nicht allzuviel Erfahrungsberichte im Netz. Für Fragen stehe ich euch natürlich gerne zur Verfügung!

Wünsche noch schöne Feiertage und einen Guten Rutsch!

— geändert am 25.12.2010 13:21:08

25.12.2010 21:41:47

Hi,

habs mir jetzt auch mal bestellt.

Hauptsächlich soll es mir zum Surfen in der Badewanne dienen, da kann man bei dem Preis nicht zu viel "versenken".

Aber nun mal eine Frage zum Display und Tastatur.

Ist es denn überhaupt möglich Adressen einzugeben wenn das Display so ungenau ist? Trifft mal auf der Tastatur denn überhaupt die gewünschten Buchstaben?

Wenn das nicht klappt, gehts gleich wieder an cect-shop zurück.

Gruß

Hans

Wichtig: unsere AndroidPIT-Regeln

25.12.2010 22:11:10

ist etwas schwierig, eben wegen der ungenauigkeit.

manchmal läufts flott und es funktioniert einwandfrei, dann wieder geht gar nix und man trifft ständig die falschen buchstaben. also mails etc. werde ich damit nicht schreiben, mir reicht es schon, wenn ich im market etwas suchen muss.

die problematik beim a8 ist offenbar nicht nur bei meinem, habe da schon einiges gelesen. manche schwören auf eine lösung des problems durch eine neue firmware, aber ich bin da skeptisch, ob das nicht doch ein hardwareproblem ist. muss mich da noch einlesen.

28.12.2010 21:11:55

hi folks
also ich bin recht zufrieden mit dem Teil
im hochformat kann man die tastatur recht flott und ohne die beschriebenen probleme im zwei-daumen-modus bedienen.
das flimmern hab ich beim verschieben auch, ich bekomm die icons aber dort plaziert, wo ich sie haben will.

hat schon jemand entdeckt, wie man den usb port aktiviert bekommt.
heute kam der usb-hub. funktioniert am pc, aber nicht am apad

hat jemand eine englische bedienungsanleitung fuer mich. ich hab das teil direkt aus china.

Gruss vom Sofa ;-)
Alex

29.12.2010 13:00:30

richtig!
aPad ist nur ein brand name des grosshaendlers.
das geraet wird aber auch noch direkt vom hersteller vertrieben, den EU stecker und ein nicht-chinesxisches handbuch muss man sich dann eben selber besorgen.
:-)
wichtig ist doch was unter der haube ist. ob nun apad auf der rueckseite aufgedruckt ist oder nicht ist mir persoenlich egal.

21.02.2011 19:06:35

Hi Bernd, hab das Apad80 seit kurzem,finds auch ganz gut.Wollte auch hauptsächlich einen eBook/PDF Reader, welche Reader hast Du denn?
Habe Aldiko.aber mir gelingt es nicht ebooks von der Speicherkarte zu transferieren und zu lesen, was mache ich falsch,es wird nix importiert?
greets, Tom