Beta-Tester für Gschickt "MessageService" gesucht

  • Antworten:52
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet

19.12.2010 11:01:45

Hallo,

ich bin der Entwickler der Android-Software "Gschickt" (Testbericht). Dank euch AndroidPit-Usern, die sich bei mir per Mail gemeldet haben, konnte ich Gschickt an vielen Stellen weiterentwickeln. Viel zu häufig kommt es vor, dass man kein Feedback bekommt (besonders die Kommentare im Android Store..."Funktion XY geht nicht. Doofe APP, 1 Stern" sind sehr praktisch). Daher schlage ich nun den Weg über dieses Forum ein.

In den letzten Wochen habe ich einen Nachrichtendienst (den Gschickt MessageService) entwickelt, der es ermöglicht, anderen Gschickt.de-Benutzern kostenlos Nachrichten zu senden. Diese Nachrichten werden auf dem Android-Smartphone wie normale SMS behandelt, d.h. sie können in allen SMS-APPs gelesen werden

Wie funktioniert es?
Die Nachrichten werden über eine Programmierschnittstelle (API) auf die gschickt.de-Server gepushed und vom Empfänger von dort abgeholt. Im Hintergrund arbeitet eine Software, die nach spätestens drei Sekunden den Empfänger über eine neue Nachricht informiert.
Damit man einem potentiellen Empfänger eine Nachricht senden kann, benötigt sowohl der Versender als auch der Empfänger einen Benutzeraccount auf gschickt.de. Nach der Freischaltung der eigenen Rufnummer kann es dann auch schon (fast) losgehen: Der Dienst befindet sich momentan in der Beta-Phase. Für eine Freischaltung genügt aber eine E-Mail/Forenbenachrichtigung.

Was kostet es?
Während der Beta-Phase gibt es keinerlei Einschränkungen, d.h. alle Nachrichten über den MessageService sind kostenlos und Sie können so viele Nachrichten versenden, wie Sie möchten. Nach dem offiziellen Start wird es ggf. eine Limitierung der Nachrichten geben (vermutlich 500 Nachrichten pro Monat), sowie die Möglichkeit, kostenpflichtige Nachrichtenpakete zu bestellen.

Mit der Teilnahme an der Beta-Phase bestellen Sie kein Abo oder sonst etwas unseriöses. Ich bitte nur darum, mir Feedback zu geben. Die Benutzer, die mir "vernünftiges" Feedback erhalten den Dienst auch nach Beendigung der Beta-Phase komplett kostenlos.



Es wäre schön, wenn sich der ein oder andere Forenuser für die Beta-Phase begeistern lässt :-) Feedback auch gerne hier im Thread.


Ich wünsche ein angenehmes Rest-Wochenende,
Markus

— geändert am 19.12.2010 11:02:04

19.12.2010 11:24:42

Das klingt gar nicht mal so uninteressant. An sowas habe ich auch schonmal gedacht. Emails als SMS behandeln, sozusagen.
Gibt es einen festen Client? Wird es eine Möglichkeit geben einen Connector für WebSMS zu bekommen?
Ich habe generelles Interesse. Muss dann aber mal ein paar weitere Leute dazu bekommen dieses auch zu entwickeln. Appartement für verschiedene Betriebssysteme wären gut, damit eine große Verbreitung entsteht. Inkl. Client für den Rechner mit Synchronisation aller gesendeten und empfangenen SMS auf die auch noch angemeldeten Geräte. (sind nur Gedankengänge)

19.12.2010 11:51:05

Hallo,

Connector für WebSMS zum Versenden sollte kein Problem sein (normale HTTP(s)-API) - Allerdings ist das Empfangen etwas komplizierter, da die Nachrichten nicht den normalen "SMS"-Weg gehen.

Ein Synchronisieren der SMS (nur manuell) ist in Gschickt bereits eingebaut. Darüber könnte man auch verschickte Nachrichten pushen und nicht nur die empfangenen.

Die Gschickt-Nachrichten können auch per E-Mail zugestellt werden (sofort, also parallel zur Nachricht oder nach einer Verzögerung, falls das Handy die Nachricht nicht innerhalb von 10 Minuten abholt). Ein Webfrontend zum Verschicken von Nachrichten ist bereits in der Entwicklung.

Markus

19.12.2010 11:55:50

Ich würde ehrlich gesagt interne auf WebSMS verzichten. Das Senden ist also kein Problem, habe das "Problem" dann wenn auch nur auf der Seite "ich möchte meinen Connector" gesehen.
Empfangen leuchtet mir ein. Aber, wenn man nun das Backupprogramm synchronisieren lasst, kann man die empfangenen SMS doch einfach diese als neue SMS unterjubeln, oder?

19.12.2010 12:01:36

Hallo,

dann müsste ich nochmal die ganze Logik für das Pushen der neuen Nachrichten für das Synchronisieren der Backups nachimplementieren. Die momentane Version des Nachrichtendienstes wartet auf neue Nachrichten (keine Datentransfer bis wirklich eine Nachricht kommt), beim Synchronisieren müsste die Software regelmäßig abfragen, ob es neue Nachrichten gibt -> Das war in den 90ern "modern", heute ist das nur Akkuverbrauch und unnötiger Traffic ;-)

Ich plane noch, die Abfrage neuer Nachrichten in eine kleine App zu packen, d.h. man muss Gschickt nicht installiert haben, um Nachrichten zu empfangen. So etwas macht natürlich nur erst dann Sinn, wenn andere Apps die Gschickt-API ansteuern.

Markus

19.12.2010 12:11:45

Das hört sich doch schon gut an, die Planung.
Vielleicht nimmt Felix Bechstein, der Entwickler von unter anderem WebSMS, das mit in seine App SMSdroid auf.
Dürfte Ansicht doch nicht schwer zu implementieren sein.
Denn SMS schreiben wie bei IM gefällt mir, auch wenn ich nicht der große SMS Schreiber bin.

Ich weiß, am einfachsten wäre es, wenn alle Deine App nutzen, aber es gibt unterschiedliche Anforderungen. Deswegen ist es gut, wenn die für Deinen Dienst erforderlichen Bestandteile auch von anderen Apps übernommen werden könnten, als Plugin. Das erweitert den Nutzerkreis. Natürlich würde ich dann einsehen, dass für das Plugin ein kleiner Betrag eingefordert werden muss.
Ein Plugin für TASKER wäre dann auch noch klasse. Aber eins nach dem anderen. ;)

— geändert am 19.12.2010 12:17:46

19.12.2010 12:25:34

Das weiß ich jetzt ehrlich gesagt nicht, ob er auch hier mit dabei ist. Am einfachsten ist es wohl, wenn Du ihm direkt eine Mail schreibst. Adresse habe ich so nicht im Kopf, die dürfte aber mit unter einer seiner Apps im Market stehen.
Ich möchte dich auch jetzt nicht dazu nötigen Deine Zeilen in die Apps einbauen zu lassen, die ich nutze, aber ihr seid beide deutschsprachigen und da bietet es sich doch an. Auch für andere. :)

06.01.2011 19:29:56

Der WebSMS Connector funktioniert so weit. Er wird veröffentlicht, wenn auch der Gschickt MessageService-Receiver als eigenständige APP fertig ist.

@JensF - Ich bin über den Gschickt MessageService fürs Tests erreichbar. Mit der Teilnahme kommt auch eine erste SMS von mir automatisch.

06.01.2011 21:03:43

Der Empfänger fungiert dann als Zusatz für alle SMS Applikationen? SMSdroid? Klingt super!
Dabei habe ich noch nicht eine SMS "gschickt".
Bitte auch ein Tasker/Locale Plugin. Wenn möglich. Automatisches senden mit auslesen von den Tasker-Variablen.

10.01.2011 06:38:07

[quote=Markus]Er wird veröffentlicht, wenn auch der Gschickt MessageService-Receiver als eigenständige APP fertig ist./quote]

Die Receiver-APP funktioniert so weit. Ein paar Kleinigkeiten stehen noch an, danach gehts los. Hoffe, dass es diese Woche klappt.

10.01.2011 07:42:19

Ja geil. Her damit! :P Muss noch was betagetestet werden? Bin nachher noch bei meiner Schwester, der kann ich das dann auf ihrem Mini Pro "einfach mal" installieren und testen. Sofern sie schnell genug freigeschaltet wird. :P

10.01.2011 08:41:55

Hallo Markus,

ich bin erst jetzt über den Thread hier gestolpert. Brauchst Du noch Betatester? Wir wären hier zu zweit: Ein Desire und ein Wildfire in unterschiedlichen Netzen, als Standard-SMS-App nutzen wir Handcent, das Senden geht oftmals über WebSMS und GMX.

Würde mich freuen, wenn ich noch mitmachen kann.

Viele Grüße
Ilchi