HTC Desire — Telefonspeicher voll - ich bin sauer!

  • Antworten:57
  • OffenNicht stickyBentwortet

17.12.2010 09:36:53 via Website

Hallo,

es macht höchstwahrscheinlich keinen Unterschied, ob ich diesen Post schreibe oder nicht. Aber mein Frust steigt täglich und hier ist wohl inhaltlich dass korrekte Forum dafür.

Als ich mich für ein Smartphone entschieden habe, gab es (neben technischen Daten) zwei Kriterien für mich: Apps und Flash.

Ich habe mich für ein Android Phone entschieden. Da habe ich beides: Viele Apps und Flash. - Dachte ich.

Nach bereits 1 Monat Nutzung war mein Telefonspeicher das erste mal voll. Ok, ich suche herum, finde ein App2SD und weiter geht es. Dann stelle ich aber fest, dass das nur die halbe Lösung ist. Immer mehr Apps ließen sich nicht verschieben. So, mein Handy war kurz danach wieder voll. Und ich merkte, in welcher Falle ich stecke.
Ich wollte Flash, aber bereits AIR musste ich wieder löschen. Kein Platz...

Selbst wenn der Telefonspeicher ausschliesslich nur für reine System-Apps verwendet werden würde, ist er knapp. Will man dann noch tatsächlich Entertainment-Apps nutzen - tja Pech. Meine Telefonspeicher-Apps sind mehrfach handverlesen. Oh, diese braucht doch glatt ein halbes MB? Tja, dann muss ich es wohl löschen. Ich kann sogar regelmäßig Apps löschen, der Telefonspeicher wird trotzdem in der Tendenz immer voller. Also sinkt sogar meine mögliche Anzahl an Apps dort mit der Zeit. Ich das wirklich so ernst gemeint?

Der Hammer war dann das letzte OS Update. Natürlich NACH dem kompletten Erstinstallationsversuch fordert er mich auf, doch bitte meine "ungenutzten Apps" zu deinstallieren, da er für die Installation 28 MB benötigt. Harr, harr. Ich dachte ich erwerbe ein Entertainment- und Kommunikationsprodukt. Stattdessen habe ich mir ein technisches Konfiguriertool gekauft. Ich dachte die Zeiten sind seit den frühen PCs vorbei. Oder kommen die wieder? Sehr gerne würde ich wieder vor jedem Spiel meine Autoexec.bat und die Config.sys neuschreiben müssen. An dieses Nutzererlebnis fühle ich mich jetzt stark erinnert.

Zuerst habe ich mit Filemanager-Apps (auf dem Telefonspeicher) versucht Platz zu schaffen: Sehr schweren Herzens habe ich SMS, Musik und andere sehr persönliche Daten gelöscht, nur um festzustellen, dass die irgendwo doch offensichtlich auf einem anderen Speicher liegen (obwohl die File-App mir anzeigte, nicht auf der SD karte zu sein.). So musste ich dann meine 3 größten Apps (darunter Flash) deinstallieren, um mein Update installieren zu können. Klasse. Übrigens ist die Market-App dafür nun auch wieder gewachsen und ist auch nach der Reinstallation in die Riege der 3 größten Apps aufgestiegen. Hmm. Vielleicht sollte ich dieses App deinstallieren, weil ich keinen Platz mehr habe?

Mittlerweile bereue ich jeden Tag mehr, nicht das I-Phone genommen zu haben. Dessen User hören mir immer nur ungläubig zu, wenn ich von meinen Speicherplatzproblemen berichte. Eigentlich habe ich ja keine. Meine SD Karte hat gähnende Leere. Aber die wird ja auch nicht benötigt.

Klar, ich könnte mein Handy rooten. In meinem Verständnis ist das hacken. Aus politischen Gründen mache ich soetwas nicht. Ich habe meine Konsolen nicht gehackt, meinen PC nicht, benutze auf dem DS keine gehackten Speichermedien. Muss ich jetzt auf meinem Handy damit anfangen? Nur um es einfach nutzen zu können?

Naja. Fürs erste versuche ich mich an das störende Symbol oben zu gewöhnen, dass den vollen Speicher anmahnt. Ansonsten ist halt immer Weihnachten, wenn ein App mal sich auf SD Karte installiert. Das Leben ist schön.

So, dass musste jetzt raus.
Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit.

Gelöschter Account

17.12.2010 09:46:48 via Website

Das große Flash Update habe ich auch entfernt, es hat mir nichts gebracht und nur Platz gefressen. Aber sonst hatte ich trotz eines Navis (~20MB) immer 20MB frei. Hab aber auch Apps nach 2 Wochen unbenutzt einfach gelöscht.

Was dir eventuell helfen kann:
http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/402337/APP2SD-auch-fuer-nicht-umprogrammierte-Apps

Geht eigentlich bei allem was kein Widget hat. Ansonsten lässt sich alles auch wieder zurückverschieben.

17.12.2010 10:43:26 via Website

@ Andy
Danke für den APP2D Tipp. Eigentlich ist aber schon die Anleitung dazu ein weiterer Beweis für meine Aussage. Wenn man jetzt schon Developer-Tools verwenden muss...

@ onkel thomas
Oft habe ich bei anderen Posts zum Thema voller Telefonspeicher Ratschläge lesen müssen, die einem vorschreiben möchten, wie man sein Telefon zu benutzen hat. Oder die einem vorwerfen, dass man das Feature, das definitiv zu den wichtigsten Marketingaussagen von Android gehört, auch ausgiebig nutzt. Ich bin kein Freund davon.

Jede Telefon ist individualisiert. Ein einfaches System, dass eine bezahlte App fest auf ein Handy bindet, hätte z.B. genügt, um gegen Missbrauch von Kauf-Apps zu schützen ohne den Telefonspeicher zu belasten. Aber das Problem haben ja derzeit eh nur die ehrlichen Kunden. Alle Hacker ziehen sich schon jetzt nahezu alles auf die SD Karte. Anleitungen dazu findet man ja fast überall. Ich finde das nicht in Ordnung.

Android hat alles, um ein Spitzensystem zu sein. Leider stellen sie sich selbst unnötig ein Bein. Und zwar ziemlich heftig.

17.12.2010 10:48:21 via Website

Ich verstehe deinen Unmut, aber die Speicherprobleme beim Desire und dessen geringer interner Speicher sind allgemein bekannt. Es nützt dir jetzt nichts, wenn du genau das anprangerst, wenn dieses Problem ohnehin in jedem verfügbaren Android-Forum angesprochen wird. Du hast dich sicher vorab über das Desire informiert, aber eben wohl nicht gut genug. Und nun bist du unzufrieden, verständlich. Wenn es dich so ärgert, musst du wohl oder übel wechseln.

www.arisingrealm.at

17.12.2010 10:59:08 via Website

@ Michael F.
Natürlich hatte ich mich informiert, aber welche Dimensionen das Problem hat merkt man erst wenn man es selbst erlebt. Zudem waren alle Posts, die ich zu dem Thema vorher gelesen hatte, relativ zahm. Vielleicht hilft mein Post wenigstens anderen, eine bessere Entscheidung zu treffen.

Was den Desire angeht: Mag sein, dass er wenig Speicher hat. Für mich liegt das Problem jedoch im OS, weniger im konkreten Speichervolumen. Der PC hat die harte Trennung in unteren und oberer Speicher abgeschafft, weil soetwas schon damals nicht mehr technisch zeitgemäß war. Ich gehe fest davon aus, das Android dies früher oder später auch machen wird. Solange ärgert man sich mit solchen Kinderkrankheiten herum.

17.12.2010 11:11:27 via Website

Ich habe den Thread mal ins Desire Forum verschoben, denn viele der neuen Android Phones haben lange kein Speicherproblem mehr, da der Speicher für Apps um ein vielfaches angewachsen ist.

Darüber hinaus ist deine "Alle Rooter sind Böse"-Theorie ja mal sowas von daneben. Nichts gegen dich, aber diese Sichtweise ist mehr als eindimensional und ist eine Pauschalisierung sondergleichen.

Solltest du wirklich so unzufrieden sein, dann hast du Möglichkeiten:

1. Du verkaufst dein Desire und bleibst Android mit einem Milestone 2, Nexus S oder Desire HD treu und hast mehr als genügend Speicherplatz.

2. Du verkaufst dein Desire und kaufst dir ein iPhone, welches ein super Gerät ist.... Keine Frage.

LG

Nima

Gelöschter Account

17.12.2010 11:18:01 via Website

Also beim DHD sind solche Probleme Geschichte und im Gegensatz zum Iphone finde ich es ganz angenehm einfach meine SD Karte wechseln zu können. Damit kann ich prinzipiell sogar über die 32GB gehen...

Android ist offener, aber damit gibt es eben auch mehr zu tun und man muss mal schnell auf Developer Tools zurückgreifen. Ist ja auch keine große Aktion, Tool bleibt Tool.

Übrigens ist Rooting kein Hacken sondern lediglich ein komplettes Ausnutzen der Möglichkeiten. Ich glaube die meisten der hier im Forum aktiven gerooteten Phones haben legal gekaufte Apps drauf.
Andersrum muss ich bei Android nicht rooten um mir Apps anderweitig zu besorgen.

Und wegen deinem Iphone Vergleich: Viele Iphone Poweruser haben ihres auch gejailbreaked...und im Gegensatz zu den Herstellern von Android Phones hat Apple schon versucht die Leute dafür vor den Kadi zu zerren...

17.12.2010 11:25:46 via Website

@ Nima Begli
Ok, ich betrachte also deine Aussage als Freibrief: Ich soll und darf mein Handy rooten. Falls ich irgendwelche Probleme mit zurkünftigen Systemupdates oder so bekommen sollte, darf ich dann auf dich verweisen? Du bist ja schließlich Moderator im offiziellen Android Forum.
Seltsam nur dass rooten in den Foren selbst immer mit hacken gleichgesetzt wurde. Naja. Ist halt ein Kavaliersdelikt. Sorry, dass muss ich noch lernen.

Gibt es schon Erfahrungswerte, wie lange der Speicher bei den neuen Handys reichen wird? Die Apps dürfen ja jetzt auch deutlich größer werden. Ich sprach von einem systematischen Fehler. Naja. Ich wußte, dass ich in ein Pro-Forum schreibe. Die Reaktionen auf Kritik sind da in der Regel ähnlich. Hatte eigentlich sagar mit mehr Kontra gerechnet.

Ich bedanke trotzdem für die Antworten.

Nachtrag:
@ Andy: Rooten ist kein Hacken? Ok. Dann werde ich dass wohl machen müssen. Ich habe halt auch schiss, etwas kaputt zu machen. Obwohl ich einfach nicht verstehen kann, warum ich dann Root-Tools benötige. Wenn es nur ein Freischalten aller Nutzungsoptionen ist, dann hätte ich eine offizielle Funktion dafür bei den Einstellungen erwartet, wie in anderen OS üblich (mit Warnmeldung halt).
naja. Vielleicht habe ich mich tatsächlich für das Linux-like Bastel handy entschieden. Nur dass Google nun wirklich nicht politisch mit Linux vergleichbar ist.

— geändert am 17.12.2010 11:30:52

17.12.2010 11:31:39 via Website

Ist halt ein Kavaliersdelikt. Sorry, dass muss ich noch lernen.
Also ist Rooten für dich sowas wie ne Straftat?
Holt euch Infos, bevor ihr euch ein Handy holt und wenn ihr dafür zu faul seid, holt euch nen Iphone. Immer dieses rumgeweine, meine Speicher ist voll, dann packt euch nicht soviel Sch**** aufs Handy, ich wette damit du brauchst 50% der Anwendungen nicht. Android ist halt bissel umfangreicher als nen Iphone, du kannst mehr machen.
Handy umtauschen, oder bisschen durch Foren stöbern und deinen Speicher in 1.5h (davon ist die meiste Zeit Ladezeit des Handys) so vergrößern, dass selbst AppMessis, keine Probleme mehr haben.

17.12.2010 11:36:45 via Website

Langer Rede kurzer Sinn: Das Desire ist leider noch ein Androide der 'älteren' Generation (alle Desire Besitzer mögen mir verzeihen) mit geringem internen Speicher. Tolles Gerät, ohne Frage, aber wenig Platz. Ich bin ja auch Desire Nutzer.

Aber wenn man sich mal umsieht, was derzeit an neuen Androiden auf den Markt kommt, sieht man, daß nun der interne Speicher immer stärker erweitert wird. Deshalb würde ich an deiner Stelle, wie Nima schon ausgeführt hat, das Desire einfach verticken und mir einen Androiden mit großem internen Speicher zulegen. Und schon ist das Problem gegessen.

Ich persönlich warte mal in Ruhe ab, was HTC demnächst, nächstes Jahr, in dieser Richtung auf den Markt bringt. Sollte da was kommen, was größenmäßig im Rahmen des Desire bleibt, jeodch viiieeel internen Speicher mitbringt, wird's gekauft. Aus die Maus.

Ich denke mal, das Speicherplatzproblem tritt vor allem in der Anfangsphase auf, wenn man seinen Androiden grad neu hat und natürlich tonnenweise Apps ausprobiert. War bei mir nicht anders. Aber jetzt, bei meinem 4. Androiden, bin ich schon viel ruhiger geworden: jetzt hab ich nur noch auf dem Gerät, was ich wirklich brauche plus einige Spiele für die Kids, und kann mit den verbleibenden 65 MB freien Speicher prima leben.

We choose our destiny in the way we treat others Apps nach EinsatzzweckKleine, tolle Helferlein (Apps)

17.12.2010 11:38:56 via Website

@ grex desire
Danke für deinen konstruktiven Post.

Wenn du das Speicherproblem mit "umfangreicher als I-Phone" begründest, dann habe ich zumindest eine Vorstellung von deinem Problemverständnis.
Bezüglich anderer Aussagen von dir hatte ich ja oben schon geschrieben. Aber danke! Das war die Art Post, die ich eigentlich mehr erwartet hatte.

— geändert am 17.12.2010 11:39:18

17.12.2010 11:39:34 via Website

H-A W.
@ Nima Begli
Ok, ich betrachte also deine Aussage als Freibrief: Ich soll und darf mein Handy rooten. Falls ich irgendwelche Probleme mit zurkünftigen Systemupdates oder so bekommen sollte, darf ich dann auf dich verweisen? Du bist ja schließlich Moderator im offiziellen Android Forum.
Seltsam nur dass rooten in den Foren selbst immer mit hacken gleichgesetzt wurde. Naja. Ist halt ein Kavaliersdelikt. Sorry, dass muss ich noch lernen.

Gibt es schon Erfahrungswerte, wie lange der Speicher bei den neuen Handys reichen wird? Die Apps dürfen ja jetzt auch deutlich größer werden. Ich sprach von einem systematischen Fehler. Naja. Ich wußte, dass ich in ein Pro-Forum schreibe. Die Reaktionen auf Kritik sind da in der Regel ähnlich. Hatte eigentlich sagar mit mehr Kontra gerechnet.

Ich bedanke trotzdem für die Antworten.

Das war kein Freibrief und auch keine Aufforderung... Mir ist nur deine Aussage, Rooten = Hacken = Böse, ein wenig auf den Magen geschlagen.
Das Rooten vernichtet sozusagen deine Garantie, dem muss man sich bewusst sein. Es lässt sich zwar wieder entrooten, wenn man Probleme hat und es einschicken sollte, trotzdem kann der Hersteller auf Eigenverschulden verweisen und dann kommt eine Eigenbeteiligung der Reparatur zustande.

Trotzdem ist es so, dass das Rooten nur die Möglichkeiten die in deinem Desire verborgen liegen ans Tageslicht bringt. Das ist nicht Gleichzusetzen wie das Rooten einer PSP oder einer PS3, bei der das Raubkopieren von Spielen im Vordergrund steht (zumindest bei den meisten die sowas machen).

Selbst HTC sagt zu diesem Thema, dass sie ohne Root und Custom Roms nicht so erfolgreich wären, da viele die auf die langfristige Nutzung von Android setzen auch das Rooten im Hinterkopf behalten. Und deshalb hat HTC auch den Bootloader, im Gegensatz zu Motorola, nicht gesperrt bzw. den Rootern das Leben schwer gemacht.

Es ist und bleibt aber deine Entscheidung und ich persönlich habe mich zumindest im ersten Jahr dagegen entschieden und werde mein Desire womöglich erst nach Ablauf der Garantie rooten, um ein wenig damit zu experimentieren.

Zum Thema neue Phones:

Soweit ich informiert bin haben die neuen Geräte wie Desire HD, Nexus S, Galaxy S und das Milestone 2 allesamt mehr als 2 GB Speicher nur für Apps. Das ist im Vergleich zum Appspeicher des Desire ein evolutionärer Schritt, wenn man dies so bezeichnen möchte.
Da kann man dann auch weit mehr Apps "lagern", als auf unseren kleinen Desire.

Ich persönlich kann dich voll und ganz verstehen und auch ich habe des öfteren schon an einen Wechsel zu Apple gedacht, aber da ich den direkten Vergleich habe (Meine Freundin und mein Bruder benutzen beide Apple Produkte), bin ich immer davon abgehalten worden. Aber auch diese Entscheidung wäre vertretbar und völlig nachzuvollziehen.

Gelöschter Account

17.12.2010 11:46:33 via Website

Wo wir gerade so schön beisammen sind...:)

Seit 2.2 Froyo ist es ja möglich ohne die dunkle Seite der Macht zu betreten, rooten, App's auf die SD-Karte zu schieben.
Nur warum geht das nicht mit allen?
Mich interessiert der technische Hintergrund ich habe keine Speicherpropleme im Gegenteil noch über 100MB frei.

No I am not on f*!#ing Facebook

17.12.2010 11:47:56 via Website

@ Evelyn Chocal
Schöne Antwort.

Es ist halt jetzt gerade die Startzeit. Als ich mein Desire gekauft hatte, war es eines der absoluten Topgeräte (und sehr teuer) und ich bin noch nicht aus der Ausprobierphase raus und es ist schon "ältere Generation". Das schmerzt. :)

Ich bin eine Spielernatur und hab Dinge gern griffbereit. Ich kaufe mir ja such nicht jedesmal einen Rotstift neu, wenn ich mal einen brauche. :D (kleiner Scherz)
Meine Apps werden auch noch in Zukunft eher wachsen als sinken. So Android es zulässt.

Ich stehe wohl alleine mit meiner Meinung, dass Android in diesem Punkt einen (leicht behebbaren) falschen Ansatz fährt. Aber wer bin ich, dass ich darüber zu urteilen wage.

17.12.2010 11:53:05 via Website

auch das Rooten und anschließende Nutzen von A2SD+ löst das Speicherproblem eventuell nicht auf Dauer. Es gibt genug "App-Sammler" die den Telefonspeicher trotzdem voll bekommen, da Apps immer noch einige Daten im Telefonspeicher ablegen. Allem voran Spiele und Navigationsapps sind da echte Speicherverschwender. Eine dauerhafte Lösung mittels Root wäre Data2SD, wo ein Teil der SD-Karte als echter Telefonspeicher eingebunden wird, dann ist der Telefonspeicher nur noch durch die größe der SD-Karte begrenzt. Das ist aber noch in der Entwicklungsphase und funktioniert bei einigen Usern, andere berichten über massive Performanceprobleme und Ruckler, aber da bewegt sich im Augenblick viel.

Ich kann deinen Frust nachvollziehen. Ich habe vor Kauf des Desires auch viel gelesen, aber ich hätte nie gedacht, dass Telefonspeicher ein Problem darstellt, es war für mich selbstverständlich, Apps auf die SD-Karte legen zu können, ich war der Annahme, dass die geschilderten Speicherprobleme nur beim Multitasking entstehen, wenn zu viele Apps im Speicher sind. Nun gut, ich habe gelernt, dass Android in dieser beziehung komplett anders funktioniert.

Rooten hat schon etwas mit hacken zu tun, da die Hersteller von Telefonen das Rooten nicht vorgesehen haben und es durch Sicherheitsmechanismen zu verhindern versuchen, die "gehackt" werden müssen. Ich glaube einzig beim Nexus kann man das "NoRoot-Feature" abschalten, natürlich nach einem deutlichen Hinweis des Garantieverlustes.

Meine persönliche Meinung ist, dass man das Telefon (sofern man nicht übertaktet oder die Hardware sonst irgendwie außerhalb und oberhalb Ihrer Spezifikation betreibt) durch Root nich beschädigen kann und ich würde es auch auf die Spitze treiben und zu rechtlichen Hilfsmitteln treiben, wenn beispielsweise mein Display innerhalb der Garantiezeit ausfällt und mir der Hersteller erzählen will, das er keine Garantie auf die Hardware geben will, weil ich gerootet habe. Aber das ist meine persönliche Meinung. Die Realität ist im Moment so, dass Du die Garantie auf dein Gerät mit dem Rooten aufs Spiel setzt. Solange das Gerät noch einigermaßen läuft, kann man das Rückgängig machen, ohne das Spuren bleiben. Natürlich wird aber der Hersteller sehen, ob deine CPU wegen einer kalten Lötstelle nicht mehr funktioniert, oder ob sie wegen Übertaktung durchgebrannt ist.

17.12.2010 11:57:30 via Website

@ Brain McFly
Deine Antwort ist für mich persönlich einer "Android Gottheit" würdig. :) Du triffst den Nagel auf den Kopf. Auch dir danke dafür.
Hmm. Gutes Forum. Gute Mitglieder. Freut mich.

17.12.2010 12:08:33 via App

Das das desire zu den älteren Geräten gehört,sage ich stimmt nur bedingt.
Es ist zwar schon älter,vergleicht man jedoch die Ausstattung mit aktuellen neuen smartphones,spielt das desire immer noch ganz oben in der Liga mit.

Ich persönlich könnte mir kein iPhone kaufen,da ich mich mit der Firmenphilosophie von Apple nicht anfreunden kann.
Ich passe mein Telefon gerne meinen Bedürfnissen an,mittels aussehen etc.,das kann ich beim iPhone nicht.
Dass das iPhone vllt.auch stabiler läuft,ja.
aber warum?
Es zwingt dem Benutzer ein fest vorgeschriebenes System auf,was nicht verändert werden darf und es gibt nur eine Hardware,darum läuft es stabil.
Android ist unendlich anpassbar und läuft auf unterschiedlichster hardware und für diese Gegebenheiten kann es dann auch mal zu kleinen Problemen kommen,wobei diese sehr selten auftreten und Android sehr stabil läuft.
Daher finde ich es ein sehr gelungenes System und will es auch auf keinen fall mehr missen,mein schönes Desire:)

Der interne Speicher des desire ist mickrig,offen zugegeben.
nach dem rooten stieg mein Speicher jedoch auf akzeptable 50 mb an und ich hatte wieder platz.
und dort war Flash,Navigon,maps,Skype etc.drauf.soll heißen richtige Speicherfresser.
Nachdem ich jetzt das neue Rom mit a2sd drauf hab,hab ich intern sogar 90 mb frei,trotz dieser großen apps.

Das data2ext wird auf jeden Fall ebenfalls noch besser werden und dann hast du nen Riesen Speicher.

Ich bastel halt gerne an meinem Telefon rum und da ist halt Android und auch das desire,da es über eine sehr große community besitzt,finde ich, die erste Wahl.

— geändert am 17.12.2010 12:12:52

17.12.2010 12:19:32 via Website

also übrigens, bisher hab ich noch jeden IPhone-Besitzer die Tränen in die Augen treiben können, was mit einem Androiden so möglich ist.
Beispiele: Widgets, auch solche mit schnellfunktionen, z.B. mal eben das WLAN abschalten oder so. Der Market von Android, beim IPhone laufen das Passwort eingeben nervt einfach. Mal eben ein paar MP3s aufs Telefon schieben, womöglich über WLAN und ohne am PC sitzen zu müssen? Geht nicht. Wie-Updates ohne Rechner und eine Software drauf, direkt am Telefon? Is bei Apple nicht. Wie du kannst ein Android telefon im Laden kaufen und einschalten und direkt telefonieren? Geht beim IPhone nicht. Wie, du wechselst jetzt mal eben den Akku? Was, du benutzt mein USB Kabel meiner Kamera zum Laden von deinem Handy?

Klar es gibt einige Sachen, wo das IPhone klar überlegen ist. Auch muss Google was tun, um den Business-Einsatz eines Androiden sicher und einfach und vorallem gut funktionierend zu gestalten. Aber Android ist ja auch deutlich jünger als IOS oder Symbian, wenn ich an die Anfangszeit von Symbian zurückdenke war es auch nur mehr oder weniger ein Krampf und ein originales N95 ist in meinen Augen ziemlich unbrauchbar ;o)