[Übersicht] Task Switcher

  • Antworten:22
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet

25.11.2010 22:13:44


"Wozu das denn?" Fragt sich jetzt vielleicht manch einer, "Wenn ich lange auf die Home-Taste drücke, habe ich doch meinen Task-Switcher?" Jain. Den meisten zwar bekannt, aber nicht allen: Hier werden nur die zuletzt aufgerufenen Apps gelistet - unabhängig davon, ob sie noch "im Hintergrund laufen", oder gar nicht mehr im Speicher sind. Will man also zwischen "gerade ausgeführten Apps" wechseln, ist das nicht unbedingt die richtige Anlaufstelle.

Aber wie Ihr mich kennt, habe ich auch eine Antwort parat für diese:

Natürlich müssen Task-Switcher auf die Liste laufender Apps zugreifen, weshalb das im Folgenden nicht explizit erwähnt wird. Auch das Starten beim Booten ist hier sicherlich erwünscht.

Task-Switcher
2013-12-20

Task Manager mit Task-Switcher
2014-01-07

Weitere Auch-Task-Switcher
2014-01-07

Schnellstarter
2014-01-07

— geändert am 17.02.2014 17:50:37

25.11.2010 22:40:26

Mit TapIt möchte ich Euch gleich als erstes eine App vorstellen, die sehr gut supported wird. Seltsam für einen Task-Switcher war aus meiner Sicht: Wozu braucht sowas die Berechtigung, Anrufe zu tätigen? Da die Website des Projektes darauf auch keine Antwort gab, habe ich die Entwickler angeschrieben - und noch am gleichen Tag Antwort bekommen. Sinngemäß: "Autsch - ja, Danke für den Hinweis! Das stammt noch aus einer älteren Version...". Da gerade zeitgleich ein Release von TapIt Dashboard Lite anstand, hat man das dort sofort korrigiert (seht Ihr aktuell auch an der Market-Beschreibung). Bei TapIt (Beta) wird dies in Kürze also auch passieren - nachdem man eventuelle "Nebeneffekte" in Tests ausschließen konnte. Vorbildlich.

Doch nun zur App selbst:



Beim ersten Start meldet sie sich mit einem kurzen Intro, um dann zunächst die Konfiguration zu öffnen. Und hier könnt Ihr Euch anständig austoben, wie die Screenshots belegen (und nein, ich habe nicht alle beigelegt). "Getting started" im ersten Bild gibt Euch eine kurze Übersicht, was Tapit macht und wie Ihr es benutzen könnt. Ja, leider nur in Englisch... Weiterhin könnt Ihr das Verhalten konfigurieren: Die Taskliste öffnet Ihr später z.B. durch langes Drücken auf die Suchen-Taste - alternativ könnt Ihr aber auch auf den Sensor Tappen (oder doppel-Tappen). Ob das grundsätzlich klappen sollte, verrät Euch der Test (zweites Bild). Auf meinem Wildfire war zwar der Test beim zweiten Anlauf erfolgreich - aber in der Praxis hatte ich dann keinen Erfolg mehr...

Im dritten Bild seht Ihr, dass Ihr auch Einfluss auf das Aussehen nehmen könnt. Hier hoffe ich, in Zukunft auch das "Spacing" der Icons (also den Abstand zwischen selbigen) für die "Original Views" einstellen kann - warum, seht Ihr gleich weiter unten. Soll ein Sound bei Aktivierung eingestellt werden? Soll die Taskliste automatisch beim Entsperren des Bildschirms aktiviert werden? Auch diese Dinge könnt Ihr hier festlegen.



Schließlich findet Ihr am Ende der Konfiguration auch noch weitere Informationsmöglichkeiten.

So - fertig konfiguriert. Schauen wir mal, wie das Ganze nun aussieht: Wie bereits weiter oben erwähnt, habt Ihr die Wahl zwischen drei "Designs": Standard (zweites Bild), sowie zwei Varianten der "Original View" (drittes und viertes Bild). Die Standard-Variante funktionierte auch auf dem QVGA (240x320px) Display meines Wildfires gut - die anderen beiden sind offensichtlich nicht für so kleine Displays optimiert. Genug Luft wäre aber, wenn man - wie ebenfalls bereits weiter oben erwähnt - das Spacing zwischen den Icons anpassen könnte.

Farblich hervorgehoben (gelb) ist übrigens die gerade zuletzt benutzte App (also die, aus der TapIt aufgerufen wurde). Was die grüne Hervorhebung zu besagen hat, muss ich noch eruieren. Achja, auf der Projektseite findet Ihr auch eine Dokumentation, FAQ, und weiteres - schaut doch dort einfach mal vorbei!

Wer sich jetzt noch über die Unterschiede fragt: TapIt Dashboard Lite ist lediglich die Taskliste, die dann auch nur jeweils beim Entsperren des Displays startet - während TapIt quasi die "volle Ladung" bietet.

Technisches: ca. 70/130kB Download - wobei letztere auf dem Gerät zu knapp 250kB werden. Berechtigungen (bald) sauber.

Fazit: Lohnt auf jeden Fall einen Blick. Entwickler reagieren prompt auf Fragen/Probleme - prima Sache!

Nachtrag: Die App ist leider mittlerweile aus dem Market verschwunden...

— geändert am 16.01.2012 08:44:57

26.11.2010 13:21:52

TaskOS habe ich bereits seit einiger Zeit im Einsatz - vom Design her gefällt mir dieser Switcher immer noch am besten:



Aktiviert wird TaskOS wahlweise über "Long-Tap" auf den "Suche" Button, oder über den Kamera-Button. Sodann seht Ihr, wie im ersten Bild, eine scrollbare Leiste der laufenden Apps, zu denen Ihr wechseln könnt (klappt übrigens auch im Querformat wunderbar). Diese Liste ist mir hin und wieder etwas suspekt: So seht Ihr z.B. im ersten Bild auch HTC Sense aufgeführt, von dem ich mir sicher war, es schon länger nicht mehr genutzt zu haben (genauer gesagt, seit der Installation des Zeam Launchers vor ein paar Tagen) - sodass aufgrund seiner Größe der OOM-Killer es eigentlich schon längst "abgeschossen" haben müsste. Dafür fehlen mir oft andere Apps, von denen ich mir wiederum sicher war, dass sie noch liefen. Doch diese Unstimmigkeit habe ich bislang bei fast allen Task-Switchern beobachtet. Schön ist aber auch, dass dabei in der linken oberen Ecke der Wert des noch freien RAMs angezeigt wird.

Wollt Ihr nun, dass eine bestimmte App hier generell nicht aufgeführt werden soll, setzt Ihr sie einfach auf die Ignorier-Liste: Antippen, halten, und nach unten herausziehen. Zum Task wechseln ist einfach: Gewünschten Task kurz antippen, fertig. Und natürlich nach links/rechts scrollen, um alle aufgeführten Tasks zu sehen.

Desweiteren könnt Ihr TaskOS an Eure Bedürfnisse anpassen: Das zweite Bild zeigt das Konfigurations-Menü. Im dritten Bild ist das "Skins" Menü geöffnet - hier habe ich als erstes die Icons ein wenig verkleinert, und ebenso den Platz zwischen selbigen, um mehr zu sehen ohne scrollen zu müssen. Weitere Skins lassen sich hier über den ersten Punkt von der Website laden - oder selbst erstellen (rechtes Bild).



Auch was gezeigt wird, könnt Ihr einstellen (linkes Bild): Sollen nur "Apps", oder auch "Prozesse" angezeigt werden? Wollt Ihr ein Icon in der Statusleiste? Passiert es Euch öfter, dass Ihr "versehentlich" einen Wechsel initiiert (beim Scrollversuch versehentlich auf ein Icon gekommen), passt Ihr einfach die "Click sensitivity" an und verkleinert deren Wert.

Versehentlich eine App zur Ignorier-Liste hinzugefügt? Nicht weiter schlimm: Wie im zweiten Bild zu sehen, könnt Ihr diese Liste auch direkt bearbeiten. Auch den scheinbar unvermeidlichen Task-Killer findet man in dieser App - und kann ihn entsprechend konfigurieren (drittes Bild).

Technisches: ca. 110kB werden auf dem Handy zu ca. 155kB. Absolut saubere Permissions.

Fazit: Sehr schön gemacht! Nur werden scheinbar nicht immer alle laufenden Apps berücksichtigt.

26.11.2010 14:04:53

Visual Task Switcher Free könnte u.U. TaskOS bei mir ablösen - aber das muss sich in den nächsten Tagen herausstellen, wenn ich mich ein wenig länger damit beschäftigt habe:



Vorab: Der schwarze Hintergrund auf den ersten beiden Bildern, da ist mein Screenshot-Utility Schuld. Hier scheint normalerweise die gerade aktive App durch - nur hat Drocap das wohl nicht geschnallt...

Also: Ihr seht, die "aktiven Apps" werden hier schön mit einem minimalisierten Screenshot dargestellt. Allerdings nur die Apps, die Ihr über den "Home"-Key verlassen habt: Seid Ihr über die "Zurück"-Taste da raus, wertet VTS das als "geschlossen" (und meint, diese App wollt Ihr hier nicht sehen). Über die Menü-Taste taucht dann ein einzelner Punkt auf: Settings (zweites Bild). Derer sind auch nicht umwerfend viele: Ihr könnt lediglich vorgeben, auf welche Taste die App reagieren soll. Dies ist wahlweise die "Home"-Taste (voreingestellt) mit einem einfachen Antippen (nennt sich dann "Pre-Home", den eigentlichen Homescreen erreicht Ihr dann über Doppel-Tippen), oder die "Suchen"-Taste (langes Tippen). Habt Ihr Euch für ersteres entschieden, legt Ihr mit "Default Home Screen" fest, welcher Homescreen beim Doppeltippen aktiv werden soll. In meinem Falle klappte das nicht, da ich zwar mehrere Launcher installiert - aber keinen als Default-Home festgelegt habe: So poppt beim ersten Tippen die Abfrage nach der gewünschten App auf, und VTS ist aus dem Tritt gebracht.



So sehen dann die beiden gerade genannten Auswahlen aus: Mit welcher Taste wollt Ihr VTS aktivieren (links), und welcher Homescreen soll bei Doppel-Tap gestartet werden (rechts).

Technisches: ca. 80kB Download ergeben installierte 215kB auf dem Gerät. Die App will nach dem Booten starten (logo) - und auch in der Vollversion noch vollen Internet-Zugriff (AdMob). Letzteres ist für die freie Version ja noch verständlich - aber in der bezahlten Variante noch zusätzlich AdMob? Davon ab, sind die Permissions sauber.

Fazit: Gut gemacht, vor allem die Idee mit der Preview des App-Screens. Definitiv einen Blick wert!

26.11.2010 14:21:02

Sehr vielversprechend sieht auch AppSwipe! v2 (Task Switcher) aus, welches ich jedoch (noch) nicht selbst ausprobiert habe:



Hier bekommt Ihr nicht nur eine Liste laufender Apps, sondern die "kürzlich aufgerufenen" noch dazu. Obendrein könnt Ihr Euch scheinbar auch noch laufende Systemprozesse und Services anzeigen lassen. Last but not least: Favoriten. Apps, die Ihr häufiger benötigt, habt Ihr somit auch gleich im Zugriff! Und laut Beschreibung ist auch ein Widget mit dabei.

Wie Ihr den "Switch-Screen" aufruft, habe ich nicht entdecken können: Die FAQ auf der Projektseite ist leider leer. Es muss sich also um etwas offensichtliches handeln. Ich tippe auf "Long-Tap Search" + "Pre-Home", da dazu "known issues" (bekannte Probleme) in Bezug auf Motoblur aufgeführt werden.

Technisches: ca. 220kB Download, absolut saubere Permissions. Will natürlich nach dem Booten starten, was in diesem Fall sicher auch erwünscht ist.

Fazit: Macht einen sehr vielversprechenden Eindruck. Wenn jemand schneller ist als ich: Bitte Feedback :lol:

26.11.2010 15:12:19

MultiTasking registriert sich ebenfalls als Pre-Home, wird also über die "Home" Taste aufgerufen. Die App kommt gleich in vier Varianten daher, die sich aber alle ziemlich gleichen:



In der freien Version fehlt der Task-Killer, was man aber durchaus verschmerzen kann - wollen wir doch einen "Switcher", und keinen Killer. Selbst getestet habe ich auch diese App nicht - schaut aber ganz passabel aus, sofern man das von den Screenshots beurteilen kann.

Technisches: ca. 50-60kB Download, die freien Versionen wollen ins Internet - ansonsten saubere Permissions.

Anmerkung: Ich habe diese App nicht selbst getestet - aber der Jens hat dies getan. Weiteres lest Ihr also am besten in seinem Post.

— geändert am 04.12.2010 17:55:22

26.11.2010 18:18:31

Bei PreHome bin ich mir nicht ganz sicher, ob es nur die "most recent apps" (also das, was der Benutzer zuletzt gestartet hat), oder tatsächlich die laufenden Apps anzeigt - also stelle ich es einfach mit dieser Vorwarnung vor:



Der Name besagt schon, dass diese App sich vor den Homescreen hängen lässt. Wie das genau vonstatten geht, veranschaulicht u.a. das Video auf dieser Seite (wo Ihr im Übrigen eine Englische Review der App findet). Die Bilder habe ich mir mal "geborgt", da ich PreHome nicht selbst installiert habe. Soviel sei noch gesagt: Nach der Installation wählt Ihr PreHome als Default Homescreen aus. Immer, wenn Ihr nun auf "Home" tippt, erhaltet Ihr eine Übersicht der "last recent" (?) Apps, zusammen mit allen im System registrierten Launchern/Homescreens, sodass Ihr bequem zwischen allem wechseln könnt.

Technisches: 70kB Download, Permissions OK (möchte auch ins Internet).

26.11.2010 18:52:02

jkAppSwitch hat leider keine Webseite hinterlegt, sodass die verfügbaren Informationen eher rar sind:



Auch diese App registriert sich für den Search-Button, und beinhaltet ebenfalls einen Task-Killer. Optional blendet es sich überdies in die Statusbar ein. Unter Froyo läuft es zumindest derzeit (noch) nicht. Die freie Version kümmert sich laut Beschreibung lediglich um laufende Apps (genau darum soll es ja in diesem Thread auch gehen), während die Kaufversion zusätzlich auch das Starten von "recently used" Apps erlaubt (das sind dann wahrscheinlich die im dritten Bild mit einem Stern markierten Einträge).

Technisches: ca. 420/700kB Download, Permissions absolut clean.

26.11.2010 19:40:43

Hier handelt es sich ganz offensichtlich um einen klassischen Task-Manager - der Name Classic Task Manager legt dies nahe:



Zumindest in die Einheiten dürfte sich aber ein Fehler eingeschmuggelt haben: Dass HTC Sense lediglich 31-33 kB belegt, halte ich für ein Gerücht. Die Zahlen kommen hin - nur waren es bei mir immer MB...

Da die angegebene Homepage eher ein Witz ist, beschränke ich mich mit den Daten wieder auf die Market-Informationen. Mit der App soll folgendes möglich sein: Remove (Uninstall?), Kill, Starten, wechseln (zu anderen Apps), App Details anzeigen, Speicherinformationen (RAM+Disk+Karte). Weiter behauptet die App von sich, einfach und schnell zu sein - sowie weniger Akku und CPU zu benötigen (weniger als was? Das wird leider nicht gesagt).

Vielleicht mag sich ja jemand die App näher anschauen, und uns etwas dazu schreiben?

Technisches: ca. 70/55kB Download. Standort+Internet in der Testversion (wohl AdMob), Internet in der Vollversion (wozu?).

Nachtrag: Die App ist mittlerweile leider aus dem Market verschwunden...

— geändert am 16.01.2012 08:45:41

26.11.2010 19:52:37

Express Task Manager ist nun schon der zweite, bei dem alle Apps nur ein paar Kilobyte RAM belegen:



Wenn diese Angaben stimmen - wo bleibt dann mein ganzer Speicher? Aber zur App: Was kann diese? Auf der angegebenen Webseite findet sich auch nicht mehr an Informationen, als bereits auf der Market-Seite verfügbar sind. Demzufolge arbeitet die App in zwei verschiedenen Modi: Express-Modus, und Multi-Selektions-Modus. In letzterem lassen sich wahrscheinlich mehrere Tasks auswählen, um eine Aktion auf all diese anzuwenden. Es lässt sich anzeigen, wieviel Speicher eine App verbraucht (wobei man wahrscheinlich auf die Einheiten achten muss, siehe oben). Ein Task kann beendet oder zu diesem gewechselt werden, auch lässt sich die zugehörige App gleich von hier deinstallieren. Zuvor kann man sich auch noch Informationen/Details zur App anzeigen lassen - also das, was man von einem Task-Manager auch erwartet. Die Statusbar wird auch bedient - ob sich das abschalten lässt, müsst Ihr selbst probieren (und hier Bescheid geben)...

Technisches: ca. 210/130kB Download, Permissions sehr sauber (Internet-Zugriff in der freien Version, sicher für Werbung).

26.11.2010 20:04:23

AltTabApps geht ein wenig über einen simplen Task-Manager hinaus:



Zugegeben, die Sache kommt einem sicher nicht zu Unrecht Japanisch vor (laut Market-Info gibt es aber auch eine Englische Lokalisierung). Davon ab sieht es jedoch recht gut aus: Tasks können getötet oder zu ihnen gewechselt werden, darüber hinaus hat man die Bookmarks mit eingebunden, um den Browser gleich mit der richtigen Seite aufzurufen. Und auch auf alle anderen installierten Apps lässt sich zugreifen. Schauen wir uns die Menü-Leiste auf den Screenshots an, so lässt sich die Liste neu laden, und es gibt Konfigurations-Möglichkeiten. Einen Button zum Beenden meine ich auch gesehen zu haben - und das darüber schaltet vermutlich zwischen Listen- und Grid-Ansicht um. Oder killt alle Tasks. Oder alle Listen. Keine Ahnung - kann die Schrift leider nicht lesen, Gaijin der ich bin...

Technisches: Knapp 450kB Download, Permissions sehen soweit sauber aus.

27.11.2010 17:11:36

Der Process Manager ist offensichtlich in erster Linie als Task-Killer konzipiert:



Laut Beschreibung lassen sich laufende Apps und Prozesse anzeigen (wobei sich System-Prozesse auch ausblenden lassen), zu ihnen wechseln, bzw. selbige Killen. Auch Apps deinstallieren kann diese App der Beschreibung nach. Die Webseite ist leider komplett auf "fernöstlich-ausländisch", sodass ich keine weiteren Details auftreiben konnte.

Technisches: Knapp 80kB Download, möchte gern ins Internet - ansonsten sehen die Permissions sauber aus.

27.11.2010 17:23:39

Android Mate (Free) habe ich an anderer Stelle bereits ausführlich vorgestellt - hier sei jedoch noch einmal im speziellen Kontext darauf eingegangen:



Android Mate registriert sich als Home Replacement - hat allerdings nur einen Screen. Wie Ihr im zweiten Bild sehen könnt, verfügt er bei der Sortierung der Apps auch über eine voreingestellte Rubrik namens "Running" - hier werden alle laufenden Apps aufgeführt. Nach wie vor scheint mir dies die einzige App zu sein, der das sauber und vollständig gelingt - weswegen ich sie auch unbeding hier nochmals aufführen wollte.

Für eine vollständige Beschreibung möchte ich dennoch auf diesen Post verweisen.

27.11.2010 17:31:52

Bei Smart Taskbar (sidebar) habt Ihr es mit einer mehr oder weniger ausgewachsenen App-Verwaltung zu tun:



Wie im linken Bild zu sehen, zieht Ihr diese einfach über den aktuellen Screen - und könnt dann, wie im rechten Bild zu sehen, Euch um Eure Apps kümmern. Die Features umfassen laut Beschreibung einen superschnellen Launcher, Task Switcher, Task Killer (nur in der Pro-Version), App Organizer sowie Widget und Power Switch.

Die angegebene Website besteht hier wieder einmal nur aus einem Blog, in dem Ihr Euch das Changelog anschauen könnt - aber wie immer gilt: Setzt jemand von Euch die App bereits ein, freuen wir uns über eine ausführlichere Beschreibung!

Technisches: ca. 375kB Download, und möchte allerhand Berechtigungen - aber nichts, was "verdächtig" wirken würde.

27.11.2010 17:36:57

Zum Abschluss sei noch das Switcher Widget erwähnt:



Auch so kann man es machen - allerdings muss man dafür natürlich zunächst den Screen finden, auf dem sich das Widget befindet. Geschmäcker sind ja verschieden...

Technisches: ca. 30kB Download, möchte gern ins Internet - Permissions sonst sauber.

02.12.2010 18:00:12

Vielen Dank für diesen ausführlichen Thread.

Habe gestern mal TaskOS getestet und war damit gar nicht zufrieden. Obwohl ich die Sensibilität sehr hoch eingestellt hatte ist es oft passiert das ich beim scrollen ein Programm aufgerufen habe was ich gar nicht wollte.

Danach hatte ich mir noch den Visual Task Switcher angeschaut und auch hier bin ich nicht wirklich überzeugt. Ist zwar ganz nett mit den Screenshots aber das war es dann auch schon.

Danach hatte ich keine Lust weiter zu testen und habe mich gefragt ob mir nicht der Standard Switcher ausreicht.....hmmm!!!


*edit*

schaue mir jetzt doch nochmal MultiTasking Lite an und muss sagen das es im ersten Moment sehr gut aussieht. Allerdings finde ich es ein wenig umständlich wenn man auf den Homescreen zurück will.
Normal macht man das ja wenn man einfach auf die Home Taste drückt. Aber da öffnet sich jetzt halt MultiTasking.

Das hätte man man vielleicht so machen können das man beim einmaligen drücken zurück zum Homescreen kommt und beim länger drücken dann halt zum Switcher.

Aber mal schauen.

*edit2*

OK, zweinmal hintereinander auf Home gedrückt bringt einen zurück auf den Homescreen. Damit kann man leben.
Auch ist gut das man die laufende Apps killen kann, diese dann aber trotzdem als zuletzt aufgerufene in der Liste erscheinen.

Ich glaub das Programm behalte ich erstmal -_-

— geändert am 02.12.2010 18:33:03

Gruß Jens

02.12.2010 18:13:54

Welcher Standard-Switcher? Wenn Du das meinst, was beim langen Drücken auf die Home-Taste aufpoppt: Das ist ja nun nicht wirklich ein Task-Switcher - sondern nur die Liste der Apps, die Du zuletzt aufgerufen hast. Was nix darüber aussagt, ob sie denn noch laufen - und garantiert nicht alles aufführt, was noch läuft...

So richtig happy bin ich auch bislang mit keinem. Der einzige, der "running apps" scheinbar vollständig aufführt, ist Android Mate - jedenfalls von den Apps, die ich getestet habe.

03.12.2010 15:31:40

Izzy
@JensF: Kannst Du Deine Erfahrungen zu MultiTasking Lite vielleicht kurz in einem separaten Post zusammenfassen? Gern mit Screenshots (zur Not mit denen von der App-Seite). Dann verlinke ich das oben gleich entsprechend. Danke schonmal vorab!

Hi, mache ich gerne. Komme aber leider erst morgen dazu.....

Gruß Jens