X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

FidMe - Kundenkarten - einfach gut!

Christopher W.
10

Payback, Ikea Family oder die Rewe Vorteils Karte sind nur wenige Beispiele für die mittlerweile für unzählige Geschäfte erhältlichen Treuekarten. So viele Vorteile diese Karten bei regelmäßiger Nutzung auch bringen, der Geldbeutel quillt schnell über vor lauter Karten. Dieses Problem erkannten auch einige Entwickler und schufen Apps, die hier Abhilfe schaffen. So auch die Entwickler von FidMe - Kundenkarten, und was genau FidMe bietet und ob die App wirklich so praktisch ist wie sie auf den ersten Blick scheint, erfahrt ihr im folgenden Test!

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
3.1.0 4.5.0

Funktionen & Nutzen

Testgerät: LG Optimus Black
Androidversion: 2.3.4
Root: Nein
Modifikationen: Nein

Bevor ich mit einem Test beginne, lese ich mir natürlich immer die Beschreibungen der App durch und versuche mir einen ersten Eindruck zu verschaffen. Zu FidMe gibt es sogar ein kleines Werbevideo, welches ich mir natürlich auch angeschaut habe. Mein erster Eindruck der App (ohne diese ausprobiert zu haben): FidMe scheint sehr einfach zu handhaben zu sein und vermittelt den Eindruck, wirklich praktisch und hilfreich zu sein. Ob das stimmt? Ich habe die App mal genauer unter die Lupe genommen und getestet.

Doch zunächst zur App selber. FidMe ist knapp 6 MB groß und kann auf die Speicherkarte Deines Smartphones verschoben werden. Wer einen Blick auf die Berechtigungen wirft, dem dürfte auffallen, dass recht viele auch teils empfindliche Berechtigungen gefordert werden. Da auch ich als Tester nicht immer nachvollziehen kann, wofür die ein oder andere Berechtigung nötig ist, habe ich den Entwicklern geschrieben und um eine Erklärung gebeten. Die Erklärung habe ich für euch frei übersetzt und als Screenshot rechts angehängt.

Bevor Du FidMe - Kundenkarten nutzen kannst musst Du Dich registrieren. Zunächst habe ich versucht mich über die App selbst zu registrieren, allerdings hatte ich hier Probleme mit meiner Email-Adresse, was ich nicht ganz nachvollziehen konnte. Bei der anschließenden Registrierung über die Website hatte ich keine Probleme und alles klappte reibungslos. Bei der Registrierung werden recht viele persönliche Daten benötigt, wie der volle Name, Handynummer, Postleitzahl und Geburtsdatum. Am besten meldet man sich also nur an, wenn man auch vorhat, FidMe wirklich zu nutzen.

Nach der Registierung erhältst Du eine kurze aber informative Einführung in die App. Diese hilft sehr sich zurecht zu finden und die App schnell zu verstehen. Achja! FidMe ist übrigens in zehn Sprachen erhältlich, so dass es eigentlich keine sprachlichen Barrieren geben sollte.

Die App teilt sich in zwei Bereiche beziehungsweise Kartentypen auf. Zum einen kannst Du mit FidMe die oben bereits erwähnten Treuekarten verwalten. Daneben besteht aber auch die Möglichkeit, Stempelkarten in die App aufzunehmen. Da mit knapp 2800 Treueprogrammen in über 30 Ländern die App vor allem für die Treuekarten verwendet wird, möchte ich auch mit diesem Bereich der App beginnen.

Treuekarten lassen sich sehr einfach in der App hinzufügen. Suche einfach das entsprechende Programm heraus, gib an ob Du der Karteninhaber bist oder nicht (in diesem Fall dann den Namen des Kartenbesitzers angeben) und scanne den Barcode auf der Karte. Mehr ist nicht nötig und die Treuekarte wird zu Deiner Treuekarten-Sammlung hinzugefügt. Wenn ich nun mit meiner eingespeicherten dm-Payback Karte im nächsten dm-Markt einkaufen gehe (welchen in übrigens dank Geolokalisierung auch in unbekannter Umgebung schnell finden kann) brauche ich nur noch die Karte aus meiner Sammlung auswählen und den Barcode vorzeigen. Die richtige Karte kann ich nun selbstverständlich zu Hause liegen lassen.

Neben den Treuekarten können, wie bereits erwähnt, auch Stempelkarten hinzugefügt werden. Zwar ist die Anzahl der Shops, die die Möglichkeit anbieten Stempelkarten über FidMe zu verwalten mit rund 2000 Shops (vor allem in Frankreich) noch recht gering, allerdings ist die Idee sehr gut und dürfte sich bestimmt noch weiter ausbreiten. Das Hinzufügen von Stempelkarten funktioniert ganz ähnlich wie das Hinzufügen von Treuekarten, allerdings ist die Handhabung etwas anders. Während die Treuekarten mit den ganz normalen Barcodes arbeiten werden für die Stempelkarten QR-Codes und NFC verwendet. Du brauchst einfach den QR-Code scannen beziehungsweise NFC benutzen und schon wird Dir ein Stempel auf Deiner Stempelkarte, wie sie zum Beispiel viele Dönerbuden oder auch die ein oder andere Pizzeria anbieten, hinzugefügt. Dank der Geolokalisierung kannst Du auch hier ganz schnell und einfach den nächsten Laden finden, der diese Möglichkeit unterstützt.

Du kannst außerdem mit der Benutzung von FidMe sogenannte FidMe-Punkte sammeln. Mit diesen kannst Du Gutscheine, Rabatte und Geschenke gewinnen, es lohnt sich also regelmäßig FidMe zu benutzen und dies auch zu melden. Wie genau man FidMe-Punkte sammelt werde ich hier allerdings nicht weiter ausführen, da das den Rahmen sprengen würde. Es gibt daneben auch einen FidMe-News Bereich, in dem Du die neusten Meldungen rund um FidMe findest.

Dass die Entwickler von FidMe echt auch an kleine aber nicht unwesentliche Dinge gedacht haben sieht man, wenn man einen Blick in die persönlichen Einstellungen (Einstellungen-> Vorlieben) wirft. So kannst Du den Zugang zu Deinen Karten durch einen persönlichen Code sichern. Denn auch wenn man mit Treue- und Stempelkarten kein Geld abheben kann möchte man vielleicht nicht, dass jeder Zugang zu diesen hat. Außerdem kann eine Bildschirmsperre aktiviert werden, wodurch die Karte im Querformat gesperrt werden kann, was an der Kasse das Scannen wesentlich einfacher macht. Daneben kann aktiviert werden, dass beim Anzeigen einer Kundenkarte die Bildschirmhelligkeit automatisch erhöht wird, so dass das Scannen einfacher fällt.


Fazit: Nun, was bleibt mir zu sagen? FidMe kann wirklich überzeugen und hat meinen ersten Eindruck voll bestätigt. Die App ist unglaublich praktisch, gut durchdacht und bietet echt viele gute Funktionen und Möglichkeiten, von denen ich hier wirklich nur die wichtigsten und entscheidendsten genannt habe. Dass beispielsweise die Karten natürlich auch noch sortiert werden können, um schneller auf die meist genutzten Karten zugreifen zu können habe ich im Test weggelassen, damit hier nicht der Rahmen gesprengt wird.

Die Entwickler von FidMe haben wirklich gute Arbeit geleistet, was man auch an den 1,35 Millionen Nutzern, den bisher 5,5 Millionen eingescannten Karten und den bisher 11erhaltenen Auszeichnungen (sieben in 2011 und bisher vier in 2012) sehen kann. Auch auf Fragen zu der App oder der Handhabung und auf Feedback antwortet das FidMe-Team sehr schnell, wirklich klasse Support!

Alles in allem wüsste ich nicht, was ich groß bemängeln sollte. Ja, die Registrierung lief nicht problemlos, doch insgesamt hat FidMe mich wirklich überzeugt. Hinter der App steht meiner Meinung nach eine klasse Idee und wirklich Potenzial. Jeder, der viele Treuekarten angehäuft hat sollte mal einen Blick auf diese App werfen!

Bildschirm & Bedienung

FidMe - Kundenkarten ist wirklich einfach zu bedienen und übersichtlich gestaltet. Dank der kleinen Einführung zu Beginn kann man auch eigentlich direkt mit der Benutzung starten und muss sich nicht erst zurechtfinden. Ein ganz nettes Extra ist außerdem die Möglichkeit, das Erscheinungsbild nach eigenem Belieben zu verändern. Es gibt neun verschiedene Skins, zwischen denen Du wählen kannst.

Speed & Stabilität

FidMe - Kundenkarten läuft soweit vollkommen flüssig und stabil, allerdings kam es ganz zu Beginn des Tests zu einem Absturz. In der restlichen Testphase hatte ich allerdings keinerlei Probleme mehr und alles lief vollkommen problemlos.

Preis / Leistung

FidMe - Kundenkarten ist kostenlos im Play Store erhältlich, verzichtet vollkommen auf Werbung und bietet dem Nutzer echt eine Menge. Die App ist rundum gelungen und erleichtert die Handhabung der vielen Treuekarten enorm. Meiner Meinung nach ein Fall für 5 Sterne was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht.

Screenshots

FidMe - Kundenkarten - einfach gut! FidMe - Kundenkarten - einfach gut! FidMe - Kundenkarten - einfach gut! FidMe - Kundenkarten - einfach gut! FidMe - Kundenkarten - einfach gut! FidMe - Kundenkarten - einfach gut! FidMe - Kundenkarten - einfach gut!

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Snapp'

Développeur / éditeur d'application mobiles sur tous OS

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • GabiH. 29.08.2012 Link

    dann Versuchs mal mit stocard hab ich schon lange und bin. begeistert

    0
    0
  • Philipp Prangenberg 29.08.2012 Link

    Na also ich finde keinen Screenshot von einer Übersetzen Erklärung oder ähnliches...

    0
    0
  • Stephan F. 29.08.2012 Link

    und wie viele geschäfte können den code ablesen??? sehr wenige!

    0
    0
  • Andreas T. 29.08.2012 Link

    "Bei der Registrierung werden recht viele persönliche Daten benötigt, wie der volle Name, Handynummer, Postleitzahl und Geburtsdatum"
    für ein programm, welches laut beschreibung nur einenen eingescannten zahlencode speichern soll, sind das extremst viele informationen die man an irgendeinen fremde firma geben soll. wofür soll das gut sein?
    wozu brauchen die meine telefonnummer?
    an berechtigungen werden doch für den hauptservice nur kamera und vielelciht noch internet+gps benötigt (und möglciherweise nfc, wobei ich keinen shop kenne der das unterstützt). alles andere fände ich seltsam...

    "Wie genau man FidMe-Punkte sammelt werde ich hier allerdings nicht weiter ausführen, da das den Rahmen sprengen würde"
    wieso nicht? das gehört zum programm! wenn du ein auto testest kannst du doch auch nicht schreiben: der vorwärtsgang klappt wunderbar, indem man blablabla, wie (gut) der rückwärtsgang, die scheibenwischer und dasd autoradio funktionieren werde ich hier allerdings nicht weiter ausführen, da das den Rahmen sprengen würde...

    entweder testet man das programm (und wenn das viele funktinen hat wird der test halt etwas größer) oder nicht.

    (und 6mb für einen scanner mit gps-anbindung find ich auch etwas übertrieben. würde man die komischen hintergrundbilder weglassen wäre das alles viiiel kleiner)

    0
    0
  • Hans-Peter B. 29.08.2012 Link

    Irgendwie wären mir Testberichte lieber als Werbeprospekte. Wenn ich erst die anderen User Kommentare lesen muss um sinnvolle kritische Anmerkungen zu lesen, dann ist das sehr schade.

    0
    0
  • Christopher W. 29.08.2012 Link

    Mit dem Screenshot gabs noch Probleme, werde den schnellst möglicht einbinden!

    So lange hier schon mal die ERklärungen:

    uneingeschränkter Internetzugriff & Netzwerkstatus anzeigen
    Wird benötigt für: Geolokalisierung, den Download von Deals, Push, um auf die Treuekarten-Datenbank zugreifen zu können, Check-ins, Stempel und zur Synchronisation mit anderen Accounts wie Facebook oder Foursquare.

    Fotos aufnehmen
    Wir benötigt, um die Treuekarten und QR-Codes scannen zu können.

    allgemeine Systemeinstellungen ändern
    Erlaubt der App (falls gewünscht) die Bildschirmhelligkeit zu maximieren und das Rotieren des Bildschirms zu verhindern, um das Scannen in Läden einfacher zu machen.

    Standby-Modus deaktivieren
    Wird benötigt, um Probleme beim Scannen der Karten in Läden zu verhindern (Handy geht plötzlich aus etc).

    laufende Anwendungen abrufen
    Wird benötigt, damit die App im Hintergrund laufen kann für den Fall, dass man mal an einem Ort einen Stempel hinzufügt, an dem kein Netzwerk vorhanden ist. Die App synchronisiert dann nachträglich die Stempel , sobald wieder ein Netzwerk vorhanden ist.

    bekannte Konten suchen
    Erlaubt Mails standardmäßig mit Gmail zu verschicken (falls mit existierendem Account installiert) anstatt dass das typische Fenster erscheint, aus dem man auswählen muss, über welche App man eine Nachricht schicken möchte.

    Telefonstatus lesen und identifizieren
    Ermöglicht, Shops aus der App anrufen zu können

    genauer (GPS-) Standort
    Wird zur Geolokalisierung benötigt und um zu schauen, welche teilnehmenden Läden in Deiner Umgebung sind bzw wie Du dorthin kommst.

    android.permission.NFC
    Wird benötigt, damit Du auch über NFC Stempel hinzufügen kannst.

    fr.snapp.fidme.permission.C2D_MESSAGE
    Erlaubt Unterstützern und dem Support Nachrichten zu schicken

    com.google.android.c2dm.permission.RECEIVE
    Um Nachrichten empfangen zu können

    Kurz und knapp, aber bis der Screenshot kommt sicherlich besser als garnichts ;)

    0
    0
  • Michael Peters 30.08.2012 Link

    Bei der Registrierung Name, Handynummer etc. ?
    Ne Danke. Dann kann ich genausogut die Karten fotografieren und als Bild verwalten. Etwas weniger Komfortabel geht aber auch.

    0
    0
  • User-Foto
    tollfreenumbers 30.08.2012 Link

    Now days Business Phone Service come packed with a lot of features. You can basically customize your business phone service to fit your business needs. When you see the features, you will know how your current phone system is not good enough. I have been using hosted pbx from Telcan. With this business phone service, I can customize the welcome greeting, route calls to multiple numbers, even program what phone number to call at what time, have a professional voicemail, get my voicemail emailed and the list goes on. It is very easy to set up using wizard. Check out <a href="http://www.telcan.net/BusinessPhone/">Business Phone Service</a>

    0
    0
  • Volker K. 31.08.2012 Link

    danke erst einmal für den test. wie meine vorschreiber aber schon schrieben, zu viele berechtigungen und zu "kompliziert" bis es funzt. habe aber aufgrund des testes stocard ((danke gabih.) (gibts übrigens auch im appstore - nicht kostenfrei hihih)) entdeckt und bin restlos zufrieden.
    es lohnt sich also immer die tests zu lesen. auch wenn sie noch so banal erscheinen. mein dank gebührt allen testern ;-)

    0
    0
  • Oliver Hy 01.09.2012 Link

    Noch eine Alternative: Key Ring. Vor allem, wenn man oft in den USA ist nützlich, da viele Discounts von dort angezeigt werden.

    0
    0
  • even 04.09.2012 Link

    ich habe auch mit stocard begonnen und bin mittlerweile auf mobile pocket umgestiegen. wird von wesentlich mehr Scannern gelesen und ich finde es übersichtlicher als stocard. bei dieser app hier waren mir auch zu viele Berechtigungen verlangt.

    0
    0

Author
3

Entwickle deine App speziell für Tablets.