Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Fancy - Entdeckungsreise

Nima Begli
15

Die letzten Testberichte stehen ganz im Zeichen des Entdeckens. Seien es Zigarettenautomaten, China Gadgets oder Bilder auf Instagram. Der heutige Testkandidat reiht sich in diese Entdeckungsreise ein und bietet dem Nutzer an allerlei (teure) Gegenstände zu entdecken.

Welche Figur Fancy dabei macht und ob sich die Applikation lohnt, erfahrt ihr im heutigen Test!

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.34.6 2.79.2

Funktionen & Nutzen

Fancy ist auf den ersten Blick eine Mischung aus StumbeUpon, Tumblr, sozialem Netzwerk und Einkaufsbummel. Der Erstnutzer findet eine relativ simpel gehaltene Oberfläche die in einer linearen Abfolge (zumindest auf dem Smartphone) Bilder inklusive Titel und Veröffentlicher anzeigt. Klingt erst einmal nicht sonderlich spannend, aber hat trotzdem eine ungeheure Anziehungskraft.

Das Prinzip von Fancy besteht darin, dass die Nutzer die Juwelen des digitalen Marktes auf Fancy publizieren und somit der gesamten Community öffentlich und bekannt machen. Man stelle sich einfach ein Dealportal vor mit dem Ziel interessante und designtechnisch herausragende Produkte zu sammeln.

Doch was macht nun den Charme von Fancy aus? Im Großen und Ganzen würde ich als Nutzer das Stöbern als Hauptgrund nennen. So wie bei China Gadgets der Spaß im Vordergrund steht, so steht bei Fancy eine Art Entdeckungsreise im Vordergrund. Man sammelt Inspirationen modischer Art, begeistert sich für die neusten Kreationen aus dem Bereich der Automobile oder schweift mit dem Gedanken ab, dass ein ausfahrbarer versteckter Fernseher doch eine “lohnende” Investition für ein 20 Quadratmeter Studentenzimmer sei. Letzterer Gedanke ist natürlich absoluter Mumpitz, aber es zeigt die Wirkung die Fancy ausüben kann. Eine Art Hochglanzkatalog.

Die Applikation - um auf das Hauptaugenmerk des Testberichtes zurückzukommen - ist ähnlich simpel gehalten wie die Desktop-Webseite. Ein Bild nach dem anderen und darunter die Möglichkeit das jeweilige Produkt “Fancy” zu finden und somit die Begeisterung dafür auszudrücken, es in eine persönliche Liste einzuordnen oder es sclichtweg zu kommentieren. Mit einem einfachen Klick auf das Bild gelangt man in die Detailansicht und kann sich die zugehörigen Kommentare durchlesen bzw. mit einem weiteren Klick auf das Bild den Ort des Verkaufs aufsuchen, mehr Informationen einholen oder das Produkt über verschiedene Kanäle teilen. Leider fehlt an dieser Stelle eine Einbindung von Google+ oder diversen “Read-it-Later”-Produkten wie Pocket, Instapaper oder Readability.

Es gibt weiterhin innerhalb der Applikation die Möglichkeit den Shuffle-Modus zu benutzen und somit mit einem Klick ein zufälliges Produkt zu begutachten. Leider wurde im Vergleich zu China Gadgets auf einen “Schüttel”-Modus verzichtet. Kein Beinbruch, aber trotzdem ein nettes Gimmick weniger.
Auch die Navigationsleiste ermöglicht weitere Interaktionsmöglichkeiten. So kann man seine bisher gekauften (sofern man sich denn dazu durchgerungen hat) Waren begutachten, man kann den Einkaufswagen “leeren”, seine letzten Aktivitäten abrufen oder schlicht und ergreifend nach Kategorien die Produkte durchforsten.
Auch der Aspekt der sozialen Kontakte kommt nicht zu kurz und so kann man Leuten folgen bzw. von diesen gefolgt werden.
An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass dieser Dienst von einer Art sozialem Netzwerk lebt. Klar gibt es Menschen die sich solchen Netzwerken verweigern, aber genau für solche Menschen ist Fancy auf den Androiden nicht gemacht. Man kann es zwar auf dem Desktop ohne Anmeldung nutzen, bei der App ist jedoch eine Anmeldung über Facebook, Twitter oder E-Mail-Adresse obligatorisch.

Natürlich gibt es auch Kritikpunkte und negative Aspekte. So ist der Aufbau der Bilder im mobilen Netzwerk (besonders unter 2G) quälend langsam und spaßvernichtend. Auch gibt es viele Produkte nicht außerhalb der USA und wenn doch werden saftige Zollabgaben fällig.

Fazit:

Was bleibt mir zu Fancy nach einem kurzen Langzeittest (auch auf dem iPad) zu sagen? Es macht Spaß und ist interessant. Ebenso ist es jedoch auch reine Geschmackssache, ob man sich mit solch einer “konsumorientierten” Applikation anfreunden kann. Für all jene Leser, die sich gerne inspirieren lassen und einfach mal einen schönen virtuellen Entdeckungstrip machen wollen, ist Fancy eine große Empfehlung.
Auf der anderen Seite ist es für Nutzer, die eine solche Applikation nicht benötigen und auch nicht nutzen wollen, ein großes No-Go.

Ich vergebe an dieser Stelle vier Sterne an Fancy, da die Applikation an sich gut gemacht ist, der Dienst Spaß macht und auch die Funktionalität auf dem Tablet eine schöne Ausnahme ist. Testen kann man die App allemal, besonders da sie kostenlos zur Verfügung steht.

Bildschirm & Bedienung

In dieser Kategorie kann man Fancy nur ein großes Lob hinsichtlich der Tablet-Umsetzung aussprechen. Auch wenn beide - die Smartphone und Tablet-App - sehr an den iOS Pendants ausgerichtet sind, so weist die Applikation trotzdem zumindest eine Anpassung auf.

Die App ist simpel, zweckdienlich und manche würden auch sagen aufgrund ihrer schlichten Präsentation sehr gut gelungen. Leider ist keine Anpassung an das Android System geschehen und man hat immer das Gefühl, dass man eine iPhone/iPad Applikation benutzt. Dies ist - da die Frage immer in den Kommentaren kommt - nichts Schlechtes, aber es schließt eine herausragende Note aus. Sonst ist die Umsetzung mehr als gut gelungen und läuft auf dem One X, auf dem Sensation und auf dem betagten Desire flüssig.

Speed & Stabilität

Auch hier hat Fancy keine Kopfzerbrechen bereitet. Keinerlei Abstürze auf den Testgeräten und der Start geht relativ zügig von der Hand, wobei man der Applikation die ein oder andere Bedenksekunde einräumen muss. 

Preis / Leistung

Fancy ist kostenlos im Play Store erhältlich und kommt ohne Werbeeinblendungen daher.

Screenshots

Fancy - Entdeckungsreise Fancy - Entdeckungsreise Fancy - Entdeckungsreise Fancy - Entdeckungsreise Fancy - Entdeckungsreise

Vergleichbare Anwendungen

Vergleichbare Anwendungen sind uns derzeit nicht bekannt. Solltest Du aber eine kennen, so wäre es nett, wenn Du uns kurz eine Mitteilung schreiben könntest.

Entwickler

thingd

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Achim R. 20.04.2012 Link

    Find ich persoenlich nutzlos, aber anschauen geht ja immer - trotzdem Danke fuer den Test.

    Wie lange dauert eigentlich ein kurzer Langzeittest circa genau ?? ;-)

    Gruss, Achim

    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 20.04.2012 Link

    Ein normaler Test umfasst normalerweise - in meinem Fall - mindestens 3 Tage intensive Nutzung.

    Da ich Fancy aber auch privat auf dem iPad genutzt habe würde ich schätzen so 2-3 Wochen in diesem Fall :)

    0
  • Volker K. 20.04.2012 Link

    this specified username contains illegal characters :-( b......t

    0
  • Volker K. 20.04.2012 Link

    äh Nina, danke für den Test ;-)

    0
  • Alex P. 20.04.2012 Link

    Nina= weiblich - NIMA = männlich!

    Guter Test, jedoch für mich persönlich nicht ansprechend, aber hängt auch bestimmt damit zusammen das ich erst vierzehn bin haha :)

    0
  • DaMaurice 20.04.2012 Link

    - First, ich kenne diese App nicht (auch noch nie davon gehört).
    - Secondly, Testbericht gelesen, aber dennoch habe ich KEINE Ahnung was diese App ist/kann/bewirkt/soll/ etc.

    ... schätze mal, um die App verstehen zu können, muß ich sie installieren - mal sehen ...

    Thx for the review ;)

    0
  • Jona Müllmann 21.04.2012 Link

    Ich hab sie seit ca 5 tagen und bin irgendwie auf eine besondere art und weise begeistert. Man findet zwar viel scheiß aber teilweiße auch sehr interressante sachen.
    Und fancy kann man übrigends nicht erklären, das muss man selbst ausprobieren oder konntest du schonmal jemand venünftig zu verstehen geben könne was minecraft is ohne es ihm zu zeigen, so ähnlich isses auch hier.
    Aber nen sehr guter test, danke.

    0
  • n0j0e 21.04.2012 Link

    Guten um Anregungen zu finden!

    OT: Auf meinem Desire sieht der Blocksatz in dem Artikel einfach nur grässlich aus und macht keinen Spaß zu lesen. :-(
    Ohne Ende Leerstellen.

    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 21.04.2012 Link

    @DaMaurice: Es ist schwer eine solche Applikation zu erklären. Sie wirkt eben wie ein Mix aus bekannten Elementen, aber sie ist doch anders :P

    N0j0e: Welcher Blogsatz? In der App?

    0
  • duschi 21.04.2012 Link

    Hab ich das richtig verstanden? Man wischt sich durch Bilder irgendwelcher Gegenstände und tut sich dann mit irgendwelchen Leute darüber unterhalten?! Und dann kauft man es!? Hab ichs?

    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 21.04.2012 Link

    So ähnlich ja... Aber Facebook, Twitter oder Angry Birds klingen auch hohl mit einer Kurzerklärung :P

    0
  • Jan Kilian 21.04.2012 Link

    Coole App, danke. 50% Hipster-Zeug, aber auch interessante Sachen dabei:)

    0
  • Ludwig M. 21.04.2012 Link

    Das alle immer auf den Hipstern rumhacken müssen :D
    Ich denke der test hat die sache schon relativ gut auf den punkt gebracht

    0
  • n0j0e 22.04.2012 Link

    @DaMaurice:
    ...in diesem Artikel!

    0
  • Marcus B. 23.04.2012 Link

    Schade hätts gern getestet, aber schonwieder irgendwo extra anmelden? Och nö..

    0