Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Facebook Home - Der Launcher für Facebook-Fans

Christiane Scherch
17

Facebook Home ist eine neue zusätzliche App für das erfolgreiche soziale Netzwerk von Mark Zuckerberg und wurde als DIE Neuheit überhaupt angekündigt. In Verbindung mit der normalen Facebook-App und dem dazugehörigen Messenger lässt sich Facebook Home als eigener Launcher über Eure normale Benutzeroberfläche legen, sodass Ihr immer und überall direkt auf dem Sperrbildschirm über Aktivitäten Eurer Facebook-Kontakte informiert werdet. Ein Blick auf das Handy verrät sofort, was gerade in der Netzwelt rund um Facebook passiert. Wenn Ihr also ohnehin bei jedem Griff nach dem Handy gleich die Facebook-App startet, könnte das die ideale Lösung sein! Ob das Ganze auch praxistauglich ist, haben wir für Euch getestet.

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
10 1.2

Funktionen & Nutzen

Testgerät: Samsung Galaxy S3 LTE
Android-Version: 4.1.2
Root: Ja
Verwendbar ab: 4.0

Wenn es darum geht, schnell und optisch sehr ansprechend Inhalte aus Eurer Facebook-Umgebung präsentiert zu bekommen, greift der Launcher Facebook Home viele Positivpunkte ab. Ist Facebook Home erst einmal aktiviert, laufen bei jeder Displayberührung neue Kommentare, Gruppenpostings, Bilder und geteilte Links aus Euren Kontakten über den Bildschirm. Mit einer Wischgeste nach links oder rechts, könnt Ihr Euch auch manuell durch die Informationsflut bewegen. Dabei steht es Euch frei, einen Beitrag direkt über einen Doppeltipp zu liken oder über das Kommentar-Symbol eigene Bemerkungen hinzuzufügen. Neben dem kleinen Symbol seht Ihr auch gleich, wieviele Gefällt-mir-Angaben und Kommentare der Beitrag bereits hat. Übrigens lässt sich der Launcher so nicht nur als soziales Netzwerk mit Freunden verwenden, sondern wer viele Zeitungen und andere Nachrichtenmedien in seiner Freundesliste hat, kann aus Facebook Home auch einen idealen und ansprechenden News-Stream machen.

Schön anzusehen ist der Launcher allemal: Die Bilder, die entweder aus geposteten Beiträgen oder aus Titelbildern und Fotoalben der Nutzer stammen, laufen in einer angenehmen Geschwindigkeit über das Display - Look and Feel stimmt hier einfach.

Wollt Ihr nun direkt aus dem Startbildschirm selbst agieren, stehen Euch drei Möglichkeiten zur Verfügung: Tippt Ihr einmal auf das Display, so erscheint unten mittig ein kleines Symbol mit Eurem Profilbild. Hier könnt Ihr mit einem erneuten Fingertipp und einem anschließenden Wisch auf das entsprechende Symbol beispielsweise links auf den Messenger zugreifen und werdet hier direkt in die Chat-Anwendung weiter geleitet. Die Chat Heads, die mit dem letzten Update des Facebook Messengers gekommen sind, funktionieren natürlich auch im Facebook-Home-Launcher tadellos und bleiben auf der Oberfläche erhalten, auch wenn Ihr in anderen Apps beschäftigt seid. Ebenso könnt Ihr aber auch den Chat Head mit einem Fingertipp- und anschließendem Wisch nach unten entfernen.

Zieht Ihr Euer Profil-Icon nach oben, so startet Ihr den Facebook-Home-Startbildschirm. Dieser ersetzt quasi Euren bisherigen Homescreen. Hier lassen sich die wichtigsten Apps für Schnellzugriffe ablegen. Außerdem erscheint oben eine Leiste, über die Ihr sofort Fotos für Facebook-Postings aufnehmen könnt und sich auch Statusmeldungen mit nur einem Fingertipp verfassen lassen. Auch Orte in Eurer Nähe werden so schnell und einfach mit Karte angezeigt. Wischt Ihr aus dem Facebook-Startbildschirm nach links, so gelangt Ihr zu Euren übrigen Apps, die sich aber auch neben dem Homescreen auf weitere Seiten verteilen lassen.

Zieht Ihr Euer Profil-Icon vom Sperrbildschirm nach rechts, könnt Ihr Eure vorinstallierte oder vorher verwendete Benutzeroberfläche, wie hier in unserem Fall TouchWiz, verwenden und nutzt Euer Smartphone dann normal, wie ohne Facebook Home.

Über die Menü-Taste Eures Smartphones gelangt Ihr zu einer kleinen Übersicht, über die Ihr Fehler direkt an Facebook melden könnt und sich auch Einstellungen für den Launcher vornehmen lassen. Beispielsweise könnt Ihr hier einstellen, dass die Statusleiste in Facebook Home trotzdem angezeigt wird oder einen anderen Sperrbildschirm vor den Facebook-Home-Launcher legen, damit nicht jeder, der Euer Smartphone in die Finger bekommt gleich in Eurem Namen wild drauf los posten kann.

Was der Launcher noch nicht kann:

Klar, Facebook Home ist erst seit kurzer Zeit offiziell aktiv für Deutschland und sicher werden einige Updates in Zukunft ein paar der bisherigen Mängel beheben. Kritikpunkte gibt es schon eine Menge, beispielsweise lassen sich auf dem Facebook-Home-Startbildschirm keine Widgets platzieren und wer vorher eine aufwendige Ordnersortierung hatte, wird mit dem neuen Launcher auf diese Übersicht verzichten müssen. Die typischen Android-Funktionen werden von dem Facebook-Home-Launcher leider überdeckt.

Fazit:

Wer Facebook sehr häufig nutzt, wird diesen Launcher vermutlich lieben. Eines ist aber auch klar: Facbook Home schränkt seine Nutzer in Bezug auf den Homescreen ohne Widgets und Ordner stark ein. Das Android-Gerät wird mit dem Launcher zwar noch nicht ganz zu einem eigenen Facebook-Phone, aber es macht durch die übergestülpte Facebook-Oberfläche schon einen ziemlich starken Eindruck. Geschmäcker sind wie immer verschieden und nicht zuletzt hängt die Entscheidung für oder gegen Facebook Home auch davon ab, wie weit Ihr das soziale Netzwerk in Euer Leben integrieren möchtet.

Bildschirm & Bedienung

Facebook Home ist als Launcher absolut dominant auf jedem Smartphone. Die sauber gestaltete Oberfläche überzeugt dabei mit einem klaren Design und der aufgehübschten Darstellung durch Fotos und Bilder, die im Hintergrund der Textnachrichten sanft vorbeigleiten. Auch die Darstellung des Profil-Icons in der Blasen-Form vom Facebook Messenger bringt eine einheitliche Linie zwischen den verschiedenen Facebook-Diensten ganz deutlich rüber. Dabei lässt sich durch die App angenehm navigieren. Wer allerdings immer wieder zu TouchWiz oder anderen Oberflächen wechseln möchte, wird in der App höchstwahrscheinlich keinen größeren Mehrwert finden, da so die Geschlossenheit von Design und Anwendungen wieder gesprengt wird.

Speed & Stabilität

Bei Facebook Home lässt sich mit eben jener Geschmeidigkeit durch die Beiträge scrollen, wie auch die Bilder in leichten Fließbewegungen über das Display gleiten. Abstürze gab es im Test keine. Negativ aufgefallen ist jedoch, dass Beiträge nicht unbedingt chronologisch angezeigt werden, sondern manchmal schon mehrere Stunden alt sind und trotzdem immer wieder durch den Stream rauschen.

Preis / Leistung

Facebook Home kann kostenlos im Google Play Store heruntergeladen werden. Bisher ist die neue App leider nur mit wenigen Smartphones kompatibel, nach und nach wird Facebook seinen Launcher aber auch für weitere Modelle optimieren und anbieten. Versteckte Kosten oder Abos gibt es derzeit nicht und auch die in der normalen Facebook-App immer wieder eingeblendeten Werbebeiträge, die sich von Postings anderer Nutzer kaum unterscheiden, fallen im Stream weg, hier gibt es die volle Punktzahl.

Screenshots

Facebook Home - Der Launcher für Facebook-Fans Facebook Home - Der Launcher für Facebook-Fans Facebook Home - Der Launcher für Facebook-Fans Facebook Home - Der Launcher für Facebook-Fans Facebook Home - Der Launcher für Facebook-Fans Facebook Home - Der Launcher für Facebook-Fans Facebook Home - Der Launcher für Facebook-Fans Facebook Home - Der Launcher für Facebook-Fans Facebook Home - Der Launcher für Facebook-Fans Facebook Home - Der Launcher für Facebook-Fans

Vergleichbare Anwendungen

Vergleichbare Anwendungen sind uns derzeit nicht bekannt. Solltest Du aber eine kennen, so wäre es nett, wenn Du uns kurz eine Mitteilung schreiben könntest.

Entwickler

Facebook

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Dennis R. 18.04.2013 Link

    Ich hätte noch einen Stern abgezogen, weil es mit den wenigsten Geräte Kompatibel ist. Habe ein XZ und es geht nicht und von diversen Samsung Modellen hab ich das gleiche gehört

    0
  • Michael Denk 18.04.2013 Link

    Langsam wird es echt krank

    0
  • Michael Raubold 18.04.2013 Link

    ja

    0
  • Daniel R. 18.04.2013 Link

    Seit wann gibt es die App? Und schon getestet? Aussagekraft des Tests?

    0
  • Dennis 18.04.2013 Link

    Ich habe ein Nexus 4 und kann es mir weder ansehen noch antesten, weil es nicht kompatibel ist.
    Ziemlich misslungener Start würde ich sagen!

    0
  • Clemens C. 18.04.2013 Link

    erinnert der Stream nicht irgendwie an "Blinkfeed" von HTC ??

    0
  • Gaby S. 18.04.2013 Link

    FB tu ich mir nicht an. Langsam wird mir der Zuckerberg suspekt. Irgendwann kriegt man Smartphones nur noch mit FB-Launcher auf's Aug gedrückt.
    GOTT BEWAHRE!!!

    0
  • Thomas Kluge 18.04.2013 Link

    So ein Krampf... das würde ich mir nichtmal im im volltrunkenen Zustand installieren!

    0
  • alburak 18.04.2013 Link

    ja das htc First wird direkt mit facebook Homepage ausgeliefert.

    aber bei einem preis von 450 Euros klemmen die das auch lassen.
    ich bin der Meinung das man fuer das Geld bessere phones bekommt.
    zuerst dachte ich, wenn das phonetisch nicht allzu teuer ist dann waere das was fuer meine kids. haette aber dann eh fb runtergehauen.

    naja und die Daten sind nur minimal besser als das s2....
    wieder ein htc fb phone das nicht gekauft wird.

    0
  • Frank H. 18.04.2013 Link

    SGS2 Android 4.1.2 Root, nicht kompatibel.

    0
  • Patrick Platz 18.04.2013 Link

    Also ich hab mir den Launcher aus Neugier mal testweise installiert. Absoluter Schrott. Braucht kein Mensch. Da finde ich sogar das normale Facebook App besser.

    0
  • Manuel Feldsmann 19.04.2013 Link

    Mist, Mist und nochmal Mist!!!

    0
  • jill 19.04.2013 Link

    langsam wirds irre o.o
    halt ja mal garnichts von fb

    0
  • don sass 19.04.2013 Link

    hat sich mal jemand gefragt was dieser Müll im Hintergrund so alles macht!?! haben wir dann überhaupt noch eine Privatsphäre oder geht dann alles übern Zuckerberg?

    0
  • Thomas B. 20.04.2013 Link

    habe es auf meinem S3 getestet und finde es gar nicht mal so schlecht,man ist dann ziemlich eingeschränkt und deswegen auch wieder deinstalliert.

    0
  • User-Foto
    Marc 20.04.2013 Link

    face book der größte scheiss dreck!!!!

    0
  • Alex 22.04.2013 Link

    Keine Werbung??? WTF?
    FB will Mehr Werbung schalten. Nach einer Einführung wird die Werbung kommen, wie das Amen in der Kirche.

    0