Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

ES Datei Explorer - "Ich brause!"

Anton S.
42

Einfach muss es sein! So einfach wie der morgendliche Gähner. Nicht nachdenken, einfach machen. Zumindest ist das meine Meinung über Datei-Browser. Kein kompliziertes Etwas darf Dir im Wege stehen, dass auf der Suche nach wirklich wichtigen Dingen stört. Und dabei ist es egal, ob Du Deine Urlaubsbilder, MP3 oder irgendwelche Systemdateien für die Tuningwerkstatt suchst.

Funktionalität ist selbstverständlich für einen Datei Explorer ein überaus wichtiges Thema. Zu viel nervt und zu wenig lässt jedes Mal etwas vermissen. Ein gutes „Mittendrin“ ist optimal, damit im Alltag die Bedienung nicht zum Drahtseilakt ohne doppelten Boden wird.

Der ES Datei Explorer versucht sich heute im Test zu behaupten. Wie er sich geschlagen hat? Das liest Du im Test.

5 ★★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.4.6 Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

Getestet mit: HTC Desire
Version: Android 2.2

Was macht einen Datei-Browser zu DEM Dateibrowser? Jeder Geschmack sucht an dieser Stelle nach der richtigen Antwort. Und vielleicht kann auch nicht von DEM Dateibrowser gesprochen werden, denn das einzig Richtige für einen selbst, bestimmen letztendlich die eigenen Präferenzen.

Die Standardaktionen wie das Kopieren, Ausschneiden, Verschieben, Umbenennen und Entfernen von Dateien und Ordnern gehört zu den Standardaufgaben, auf die Du bei ES Datei Explorer nicht verzichten musst. Mit dazu kannst Du Dir bequem die Eigenschaften der Datei einblenden lassen und herausfinden, ob Du alle Rechte (rwx) hast, die Du benötigst, oder eben auch nicht. Manchmal ist weniger einfach mehr .

Was bis vor einigen Windows-Versionen nur sehr spärlich im Windows-Explorer vorhanden war, findest Du im ES Datei Explorer bereits jetzt: die Suche! Und die funktioniert richtig super. Wähle einfach aus, ob Du alle Media-Dateien, wie Videos und Bilder, nur ausführbare Anwendungen oder ZIP-Dateien auswählen möchtest. Natürlich kannst Du auch ganz einfach einen Suchbegriff eingeben. Dabei wird die gesamte SD-Karte nach dem Keyword durchsucht. Und falls Du keine Lust auf die Suchfunktion hast, kannst Du die Sortierung der Dateien so anpassen, dass Du Dein Lieblingsmusikstück anhand des Änderungsdatums erkennst. Größe, Name und Dateityp sind dabei natürlich auch zulässige Sortierkriterien.

Selbst mal eben eine Datei oder einen Ordner anlegen? Das ist easy und gehört eigentlich auch zu den Standardaufgaben eines jeden Explorers. Die Vergabe eines passenden Namens selbstverständlich auch, und auch das beherrscht der ES Datei Explorer tadellos.

Weg vom Alltäglichen und hin zu den Special Features erwartet Dich beim ES Datei Explorer so einiges. Angefangen beim super Handling von ZIP-Archiven bis hin zum Browsen eines FTP-Servers oder des eigenen Rechners. Mit ZIP-Archiven hat der Explorer keine Probleme, öffnen und entpacken des Archivs funktioniert problemlos per Kontextmenü. Für den FTP-Browser oder den Zugriff auf Dein eigenes LAN benötigst Du jedoch noch die richtige Konfiguration.
Die SD-Kartenanalyse zeigt Dir Deine Ordner auf der SD-Karte an. So wirklich besonders ist das nicht, jedoch siehst Du in dieser Ansicht auf einen Blick, wie viele Dateien und Unterordner sich hinter jedem Ordner befinden. Das ist ziemlich praktisch, wenn Du auf der Suche nach was Bestimmten bist, Dir aber so die Zeit sparen kannst jeden leeren Ordner in Deine Suche miteinzubeziehen. Im Fuß des Programms erfährst Du auch, wie es mit der momentanen Speichersituation aussieht, und das auf einen Blick.

Warum jeder Datei-Manager plötzlich auch einen App-Manager mitbringt ist mir nicht ganz klar, jedoch ist der App-Manager in ES Datei Explorer ziemlich brauchbar. Nicht nur das Deinstallieren funktioniert gut, sondern auch das Erstellen von Backups Deiner Apps. Was der App-Manager jedoch nicht kann, ist, mehrere Apps per Mehrfachauswahl zu deinstallieren.
Deine Browser Bookmarks haben sich bisher sicher gefühlt. ES Datei Explorer lässt aber auch das vergangenen Tagen angehören. Die Funktionen der integrierten Lesezeichen-Verwaltung sind bisher noch ein bisschen rudimentär, jedoch lassen sie Positives für die Zukunft erahnen. Bisher ist es möglich die Bookmarks des Android Browsers zu importieren und in eigene Ordner einzusortieren. Eine Sicherung oder der Import aus einer externen Datei funktioniert jedoch noch nicht. Dass Gute ist, dass Du auch Lesezeichen zu Ordnern erstellen kannst und anschließend die Möglichkeit hast, sie auf dem Homescreen zu platzieren.

Vorteile

  • Apps2SD
  • einfache Bedienung
  • einfaches Durchsuchen
  • schicke Benutzeroberfläche
  • ZIP-Archive öffnen etc.
  • Lesezeichenverwaltung
  • App-Manager
  • Zusätze wie ES Task Manager und ES Security Manager ebenfalls kostenlos herunterladbar

Nachteile

  • Special Features noch ein wenig rudimentär

Fazit:

Der ES Datei Explorer, DER Datei Explorer? Und wenn ja, was macht ihn dazu? Die Standardaktionen wie das Kopieren, Ausschneiden, Verschieben, Umbenennen und Entfernen von Dateien und Ordnern gehören mit Sicherheit nicht dazu. Denn das kann wohl jeder! Jedoch sind es die Zusatz-Features, die ihn zu einem der besseren Datei Explorer machen. Die Bedienung und Anpassbarkeit der Benutzeroberfläche ist hervorragend! Und somit auch das Testergebnis.

Bildschirm & Bedienung

Wahrscheinlich ist der ES Datei Explorer einer der schönsten Datei-Manager überhaupt. Die drei verschiedenen Themes und die ein- und ausstellbaren Animationen geben ihm hier einen großen Vorsprung in Sachen Design! Schön, dass hier vor lauter Funktionalität das mitessende Auge nicht vergessen wurde. Die Ansicht Deiner Dateien kannst Du als Icons in einem Grid genießen oder ES Datei Explorer zeigt sie Dir in einer Listenansicht an. Selbst entscheiden kannst Du, welche Größe die Icons haben sollen. Diesen Punkt findest Du in den Einstellungen.

Die Bedienung ist ebenso einfach, wie effektiv. Wichtige Funktionen, wie die Mehrfachauswahl findest Du in einer Menüleiste, die den oberen Part des Bildschirms in Anspruch nimmt. Mit einem langen Tap auf eine Datei, einen Ordner oder ein ZIP-Archiv öffnest Du das Kontextmenü. Hier siehst Du alles Relevante zur selektierten Datei. Die Menü-Taste an sich wirst Du selten gebrauchen. Allenfalls dann, wenn Du die verschiedenen Manager aufrufen oder in den Einstellungen spielen möchtest.

Speed & Stabilität

ES Datei Explorer lief im Test schnell und ohne jegliche Aussetzer.

Preis / Leistung

ES Datei Explorer kannst Du kostenlos im App Center herunterladen.

Screenshots

ES Datei Explorer - "Ich brause!" ES Datei Explorer - "Ich brause!" ES Datei Explorer - "Ich brause!" ES Datei Explorer - "Ich brause!" ES Datei Explorer - "Ich brause!"

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

EStrongs Inc.

ES Fex is a file explorer for local, LAN and Internet.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Thori Habich 30.08.2013 Link

    Ich hab den ES schon seit Android 2.2
    Was noch keiner erwähnt hat, er bringt auch nen eigenen Videoplayer mit, (ES MediaPlayer). Auf meinen Geräten war das bisher der einzige Videoplayer, der Videos sowohl hoch- wie auch querformat abspielte. (glaub, er ist sogar 360Grad drehbar)
    Der Player taucht außer im DateiExplorer nirgends auf.
    Also einfach mal im Program nen Video antippen und man bekommt neben seinen installierten Playern nen neuen angeboten.

    Was suboptimal ist, einmal ausgeblendete Dateien lassen sich nicht so ohne weiteres wieder sichtbar machen.
    Bisher konnte ich das nur mit angedocktem Telefon über den PC wieder hinbekomen.

    Ansonsten ist der ES mein absoluter Liebling unter den Dateiexplorern.

    0
  • Michael, Gernot S. 01.10.2011 Link

    Ein perfekter Datei, Task & Bookmark Manager
    M.G.S.

    0
  • Peter Z. 18.03.2011 Link

    Super Teil ! Bester Dateiexplorer

    0
  • Thomas Burkhart 04.12.2010 Link

    super

    mit Zugriff auf LAN-Freigaben

    0
  • Thomas Weissenbacher 01.12.2010 Link

    Danke für den Test!

    Bester Dateiexplorer bisher - bin wirklich zufrieden!

    0
  • Heiko R. 30.11.2010 Link

    @CryFisch ist mir nicht bekannt, dann muss es wohl rootexplorer sein der hat root

    0
  • Heiko R. 30.11.2010 Link

    Ich mußte nicht wechseln da ich von Anfang an auf diese app gestoßen bin und kann nur sagen toll, Desire Froyo

    0
  • Thomas K 29.11.2010 Link

    Bin vor einiger Zeit auf den ES gekommen weil ich nach einem Explorer mit LAN Support gesucht habe. Funktionierte auch auf Anhieb perfekt, im WLAN freigegebene Ordner hat er mir sofort gezeigt und beim Versuch darauf zu schreiben kam direkt die Abfrage von Username und Passwort so wie es auf dem PC eingestellt war - super.
    Auch in meinen Augen der beste Explorer.

    0
  • CryFisch 29.11.2010 Link

    kann der sich rootrechte holen?
    so wie der Rootexplorer

    0
  • Philipp Frick 28.11.2010 Link

    Wirklich super! Außerdem kann das Ding intern Videos abspielen, das funktioniert nach erstem kurzen Test auch sehr gut.

    0
  • Alex 28.11.2010 Link

    hab den astro browser und bisher auch zufrieden. Nutze es auch eher selten.

    0
  • Stupid Luchador 28.11.2010 Link

    Letzter! :-)

    0
  • Simon F. 28.11.2010 Link

    Das kann ich mir auch nicht erklähren. Bei mir funktioniert die Verbindung zu Samba, Freenas und Windows einwandfrei. Bei Windows jedoch anonym.

    0
  • Username 28.11.2010 Link

    @Simon F., hatte mich etwas unklar ausgedrückt. Also auf meinem XP Rechner habe ich eine ganz normale Windows-Freigabe. Der ES nutzt nur Samba um darauf zuzugreifen soweit ich weiß. Anonym hatte ich schon versucht aber war mir schon klar dass das nicht gehen konnte. Wenn ich. von anderen Rechnern im WLAN drauf zugreifen will brauch ich ja auch Benutzer und Passwort. Keine Ahnung warum es nicht klappen will.

    0
  • Simon F. 28.11.2010 Link

    Root Explorer kann unter Root Optionen aktiviert werden.

    0
  • EXPERTENMEINUNG 28.11.2010 Link

    Leider keine Root Unterstützung, deshalb unbrauchbar. SCHADE

    0
  • User-Foto
    Mark Rimmel 28.11.2010 Link

    Es gibt schon ein Update der Oberfläche + des Icons... die Oberfläche sieht nun noch besser aus! Bitte Updaten!

    0
  • Boris Slatic 28.11.2010 Link

    Genial muss man haben!!!

    0
  • Simon F. 28.11.2010 Link

    @Username:
    Hast du jetzt Samba am laufen, oder einfach am PC mit XP einen Ordner freigegeben? Besonders bei der Verwaltung der Rechte ist dies ein riesiger Unterschied.
    Hast du Anonym schon ausprobiert?

    0
  • Erkan Ertan 28.11.2010 Link

    Kann man denn damit wie mit astro auch den browser jegliche dateien herunterladen lassen, wogegen sich der browser sonst sträubt? astro hat so eine option.

    0
Zeige alle Kommentare