X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Entwicklertagebuch Teil 5: Compail 1.2 - Swipe it.

styx
9

Wie entsteht eine App? Was sind die ersten Überlegungen bei der Konzeption? Welche Probleme treten bei der Programmierung auf? Und überhaupt: Sitzt ein Mensch, der Maschinencode schreibt, eigentlich den ganzen Tag vor dem Computer? Mit unserem Entwicklertagebuch wollen wir Euch am Alltag eines App-Entwicklers teilhaben lassen. In mehreren Kapiteln gibt uns styx (Rüdiger Merz) einen Einblick in sein (Entwickler-)Leben und in die Arbeit an seiner E-Mail-App "Compail".


Immer gut verdrahtet : Der Arbeitsplatz eines App-Entwicklers. / (c) Styx

Erst mal ein frohes neues Jahr an alle AndroidPIT-Leser und an die AndroidPIT-Crew.

Manchmal kommt es anders als man denkt. Ein kleines Problem wird zu einem großen Thema – zum Beispiel die Unterstützung von Hotmail in Compail.

Hotmail und IMAP

Hotmail unterstützt kein IMAP – also dachte ich, ich baue einfach das POP3-Protokoll ein und gut ist es. Falsch gedacht.  Als ich mich auf das Web-Interface meines Hotmail-Kontos verbunden habe, ist mir aufgefallen, dass Hotmail, wie auch viele andere Anbieter, Ordner unterstützt. Moment mal: POP3-Protokoll und Ordner? Schnell wurde klar: Die Schnittstelle (API) zu Hotmail erfolgt nicht über POP3, sondern über EWS (Exchange Web Services). EWS !?!, wassendas? EWS ist eine Schnittstelle zu Microsofts Groupware- und Nachrichtensystem Microsoft Exchange Server. Nachzulesen hier: Microsoft Exchange Server. Super. Ein Blick in die Specs (Spezifikationen) und es wurde ziemlich schnell deutlich, dass diese Compail-Erweiterung sicher noch einiges an Zeit benötigen wird.

Neue Features

Also habe ich mich in der Zwischenzeit an ein paar andere Features gemacht.  Da sind zum einen die nervigen Abfragen. z.B. ‘Möchten Sie diese Nachricht löschen?’ oder ‘Nachricht verwerfen?’. Diese Hinweise sind zwar wichtig, aber sie stören auch ziemlich bei der flüssigen schnellen Bedienung einer App. Deswegen kann man jetzt über die Einstellungen selber entscheiden. Mit „Aktionen bestätigen“ kann man jetzt festlegen, ob man beim Löschen oder Verwerfen einer Nachricht eine Sicherheitsabfrage möchte. Auch neu ist eine Abfrage beim Senden einer  E-Mail. Ich möchte gefragt werden, bevor ich eine E-Mail sende. So kann ich sicherstellen, dass ich nicht aus Versehen eine unfertige E-Mail absende – was mir auf dem Handy schon ein- oder zweimal passiert ist.

Und wer ein Galaxy Nexus oder Nexus 4 besitzt, kann jetzt sogar aus sechs verschiedenen Farben für das Banachrichtigungslicht wählen. Mein Handy blinkt Compail-Grün.

Swipe it.

Besonders cool aber sind zwei neue Compail-Erweiterungen, die Sinn ergeben und besonders unterwegs eine große Hilfe sind – ich nenne sie Swipe2Delete und Swipe2Reappear (Verschieben zum Löschen und Verschieben zur Wiedervorlage).

Swipe2Delete kennen vielleicht einige von Euch von Gmail. Eine Nachricht kann nach rechts oder links verschoben werden und sie ist gelöscht/archiviert. Bei Compail ist das ähnlich. Wenn ich eine Nachricht nach rechts verschiebe, wird sie gelöscht. Nachdem ich die Nachricht verschoben habe, erscheint am unteren Ende der Liste eine Leiste in der ich die Aktion rückgängig machen kann. 


Einfach eine Nachricht auf Wiedervorlage verschieben. / (c) Styx 

Swipe2Reappear ist Cool mit Turbo. Verschiebe ich die Nachricht nach links, wird die Nachricht nämlich nicht gelöscht, sondern verschwindet nur für eine einstellbare Zeit. Was bedeutet das? Mit einem einfachen „Wisch“ kann ich E-Mails aus meinen Ordnern entfernen, zum Beispiel weil ich sie jetzt nicht bearbeiten will. Oder weil sie auf meinem Handy keinen Sinn ergeben und erst auf dem E-Mail-Account in der Firma bearbeitet werden können. So bleiben meine Ordner übersichtlich und ich kann mich auf die wesentlichen Nachrichten konzentrieren, die für mich auch auf meinem Smartphone wichtig sind.

Natürlich stehen die E-Mails auf allen anderen Computern wie gewohnt zur Verfügung und können dort bearbeitet werden. Und nach einer (einstellbaren) Zeit tauchen die Nachrichten auch wieder auf dem Handy auf (wenn sie nicht auf dem Desktop bearbeitet, verschoben oder gelöscht wurden).

Und falls man vor Ablauf der Zeit die verwischte Nachricht doch noch auf dem Handy benötigt? Null Problemo. Einfach den neuen Menüpunkt ‘Zeige Wiedervorlage’ anklicken und schon werden die weggewischten Nachrichten angezeigt. In blau – grün und gelbe Kennzeichnungen sind ja bereits vergeben. Und mit einem Swipe ist die Nachricht auch wieder in den richtigen Ordner einsortiert. Dieses Feature find ich wirklich klasse und hilft ungemein.

Natürlich sind die Swipes und die Wiedervorlage-Zeiten, wie viele andere Bereiche auch, sehr weit konfigurierbar. So langsam wird Compail zu einem wirklich praktischen Helferlein. Ich hoffe, dass ich vielen Android-Nutzern dabei helfen kann, im täglichen E-Mail-Chaos die Übersicht zu behalten und freue mich auf Eure Anregungen und Kritiken.

Die anderen Teile verpasst? Hier geht es

zum Entwicklertagebuch Teil 1: Jede App beginnt mit einer Idee
zum Entwicklertagebuch Teil 2: App-Konzeption im Detail
zum Entwicklertagebuch Teil 3: Mit kleinen Erfolgen gegen die Verzweiflung
zum Entwicklertagebuch Teil 4: Fazit zu Compail Beta 1.0.x

 Fotos: Styx

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Emir F. 21.01.2013 Link

    Vielen Dank für die interessanten Einblicke. Die App sieht wirklich super aus und sobald sie auch für Hotmail-Nutzer verfügbar ist, kaufe ich sie gerne. Weiter so :)

    0
    0
  • astrid werkmeister 21.01.2013 Link

    wird jetzt auch pop3 unterstützt?

    0
    0
  • styx 21.01.2013 Link

    Astrid,

    POP3 wird 'noch' nicht unterstützt. Soll heissen, ich habe mich noch nicht entschieden. Sorry.:)

    LG,

    Styx

    0
    0
  • Alexander Bösch 21.01.2013 Link

    Habs jetzt mal gleich raufgeladen :-)

    Jetzt wird das mal auf Herz und Nieren getestet.
    oder auf
    Code und Fehler :-)

    Danke für die tollen Blogs ... war wirklich interessant.
    Hab mir mal gedacht nach der Schule arbeite ich mich ins Programmieren ein, ich glaube ich lasse es sein :-)

    0
    0
  • Ingo B. 23.01.2013 Link

    Kann es sein das es mit Gmail noch nicht geht? Oder mach ich was falsch...?

    0
    0
  • Ingo B. 24.01.2013 Link

    Hallo Styx,

    konnte leider nicht im hier Antworten, habe an Ihre Firmenmailaddy geantwortet.

    0
    0
  • Ingo B. 24.01.2013 Link

    UPDATE:
    Mir ist eingefallen warum es nicht geht *andiestirnschlag*
    Ich benutze den Google Authenticater zum sicheren anmelden....
    Mit dem "anwendungsspezifischen Passwort" hat es funkioniert.
    MEIN FEHLER!! Erst denken dann meckern.

    Ist eine Unterstützung für mehrer Email-Konten geplant dann steige ich nämlich sofort komplett um .

    0
    0
  • Marco Grosjohann 24.01.2013 Link

    Hallo Styx!

    Erst einmal Hut ab für die geleistete Arbeit und die tollen Artikel hier.

    Ich bin selber Entwickler und habe bereits eine Android-App für unsere Löschgruppe entwickelt. Von daher weiß ich, wie viel Arbeit in der Entwicklung einer App steckt.

    Ich habe mir Compail allerdings jetzt erst vor kurzem auf meinem SGS2 installiert. (Schande über mein Haupt.... ich hätte es schon längst tun sollen)

    Ich hätte da auch gleich noch einen Verbesserungs- bzw. Ergänzungsvorschlag zu machen:
    Könnte man bei den Suchkriterien einer Box auch das "An"-Feld berücksichtigen? Es ist ja nicht immer gegeben, dass dort die eigene Mail-Adresse auftaucht, sondern dass mehrere Leute in einem Mail-Verteiler stecken und immer an diese Adresse gesendet wird.
    Vielleicht kann man dann auch die Radiobuttons, wo man die Suchkriterien berücksichtigen möchte, durch Checkboxen ersetzen.

    Auf jeden Fall werde ich die App weiter testen und finde die Idee total klasse.

    Viele Grüße,
    Marco

    0
    0
  • styx 24.01.2013 Link

    Ingo,

    Geplant, ja. Wird aber noch dauern. :)

    0
    0