X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Engadget - jede Menge Technik im kompakten Format!

Thomas Weissenbacher
16

Wer heutzutage bei Hard- und Software up to date bleiben will, muss vor allem viel im Internet recherchieren. Es gibt unzählige Seiten, die sich auf Handys, Kameras, Fernseher etc. spezialisieren. Engadget ist eine „Technik-Seite“, die ein besonders großes Spektrum abdeckt. Darum möchte ich euch heute die Engadget-App vorstellen!

 

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.0.6.4 2.0.5.7

Funktionen & Nutzen

Testgeräte: Samsung Galaxy Tab 7“
Android Version: 2.2
Root: Ja
Modifikationen (CPU - Taktfrequenz geändert etc.): OCLF Lag-Fix

Samsung Nexus S
Android Version: 2.3.3
Root: Ja
Modifikationen: Nein

Details zur App: Verwendbar ab: Android 1.5
Apps2SD: Ja
Verlangt Berechtigungen: Netzwerkkommunikation, Anrufe

Der Mobilfunkmarkt verändert sich rasend schnell. Egal ob mobile Betriebssysteme oder neue Geräte – es gibt eigentlich jeden Tag interessante Neuigkeiten rund um Android, iPhone und Co. Ganz egal ob es die Vorstellung des neuen Samsung Galaxy S II ist, ein neues Feature im nächsten Android Update (wie z.B. Videotelefonie im nächsten „kleineren“ Update auf Version 2.3.4 – mehr dazu HIER), Tests zu neuen Geräten oder die leidigen Patentstreitereien. Interessierte haben in den Weiten des Internets viele Informationsquellen, um sich über die neuesten Nachrichten am Laufenden zu halten. Eine tolle Seite dafür ist Engadget (ein LINK dazu) – hier gibt es nicht nur die erwähnten Neuigkeiten zu Android und anderen mobilen Betriebssystemen bzw. Geräten, sondern auch interessante Berichte zu Technik im Allgemeinen. Kameras, Fernseher, Soundsysteme, Autos, aber auch Themen wie umweltschonende Zukunftsvisionen oder Einfluss der Technik auf den Menschen sind Themen auf der Seite.

Ich selbst besuche die Seite täglich, sehe mir die Artikel an und lese für mich interessante Berichte. Über den Android Browser funktioniert das am 4 Zoll Display des Nexus S (bzw. am 7 Zoll Display des Galaxy Tab) sehr gut. Die Seite ist aber recht umfangreich; es werden sehr viele Bilder geladen und auf kleinen Displays und/oder Displays mit niedriger Auflösung tut man sich schon schwerer. Aber auch eine langsame Internetverbindung oder wenig Datenguthaben hindern einen daran, die Seite einfach im Browser zu öffnen. Deshalb gibt es auch eine praktische Engadget App. Aber ist diese eine gute Alternative?

Eigentlich schon. Nach dem ersten Start wählt man eine Seite aus (Engadget, Mobile, EngadgetHD oder Alt.Engadget), deren Inhalte man sehen möchte. Der Wechsel von einer Seite auf eine andere ist aber auch danach sehr einfach: Man muss nur in der News-Übersicht auf den kleinen Pfeil ganz rechts oben drücken und es wird ein Menü ausgeklappt, in dem man die verschiedenen Seiten wählen kann. Aber welche Seite bietet was?

  • Engadget: Das ist sozusagen die umfangreichste Seite. Hier gibt es Berichte über Technik, Software, und, und, und.
  • Mobile: Diese Seite sammelt alle Berichte von der „Hauptseite“ Engadget, die mit Mobilfunk zu tun haben. Das können Testberichte zu neuen Handys sein, aber auch alle Dinge die damit zu tun haben (Handyzubehör, mobile Betriebssysteme, einfach alles was m Thema „Mobilfunk“ anstreift).
  • EngadgetHD: Hier wird über Fernsehsender, Streaming-Dienste (etwa Hulu und Netflix), Fernsehgeräte und mehr aus diesem Themenbereich berichtet.
  • Alt.Engadget: In dieser Kategorie werden Beiträge gesammelt, die gewisse Themen analysieren (z.B. neue Wege, Technik umweltfreundlich einzusetzen), aber es gibt auch News zu den neuesten Themen wie Robotik, Weltraumforschung und generell neue Technologien.

Die verschiedenen Kategorien sind zwar getrennt, generell lassen sich aber fast alle Artikel direkt auf der Engadet Hauptseite finden und sind nur zum Zwecke der Übersichtlickeit noch einmal in verschiede Kategorien aufgeteilt.

Die News-Übersicht kann man bequem auf- und abscrollen, klickt man einen Artikel an wird er geladen. Was leider ganz und gar nicht toll ist: Im Querformat bleibt nur noch ein kleiner „Sichtschlitz“ für den Artikel, denn die Leiste die im Hochformat oben und unten nicht zu viel Platz einnimmt wird im Querformat dominant und nimmt einfach einen zu großen Teil des Bildschirms ein. Hier sollte nachgebessert werden! Die Artikel kann man auch mit den am unteren Bildschirmrand eingeblendeten Pfeilen durchschalten. Zudem befindet sich in der rechten unteren Ecke ein Button, um den Artikel zu teilen (Facebook, Mail, Bluetooth).

Ansonsten bietet Engadget in der unteren Navigationsleiste der News-Übersicht noch Kategorien zu Video, Podcasts, Bilder-Galerien und Themen. Videos werden im Android-eigenen Videoplayer geöffnet, was im Test tadellos funktioniert. Die Podcasts werden im Musikplayer abgespielt, sehr schön ist auch die Galerie gelungen. Es werden immer zwölf Galerien in der Übersicht angezeigt, mit einen Klick darauf öffnet man das erste Bild einer Galerie. Danach genügt ein einfaches Wischen nach Links oder Rechts, um die Bilder durchzuschalten. Aber auch die Kategorie „Themen“ ist sehr nützlich: Von „Announcement“ über „Gaming“ und „Laptops“ bishin zu „Wireless“ werden alle wichtigen Themen auf Engadget in Kategorien zusammengefasst.

Fazit: Besonders auf Geräten mit kleinem Bildschirm oder langsamen Internetverbindungen ist die Engadget App sehr nützlich. Aber sogar am Galaxy Tab ist die App sehr nützlich! Ein Problem gibt es aber: Videos, die im Artikel eingebunden werden (z.B. Flash-Videos) können nicht wiedergegeben werden. Ansonsten ist die App gelungen – auch wenn ich bei passenden Bedingungen die normale Homepage bevorzuge.

 

Bildschirm & Bedienung

Die App ist sehr einfach zu bedienen, alle Navigationselemente sind logisch angeordnet. Man findet sich auf Anhieb in der App zurecht, und das Scrollen durch Bildergalerien funktioniert tadellos; man würde sich aber eine Zoomfunktion wünschen. Die Engadget App sieht sowohl am Nexus S als auch am Galaxy Tab sehr gut aus. Nur die Ansicht der Artikel im Querformat ist misslungen.

 

Speed & Stabilität

Engadget läuft schnell, stabil und ohne Probleme. Einfach top!

 

Preis / Leistung

Die Engadget App ist kostenlos im Android Market erhältlich und ist werbefrei.

 

Screenshots

Engadget - jede Menge Technik im kompakten Format! Engadget - jede Menge Technik im kompakten Format! Engadget - jede Menge Technik im kompakten Format! Engadget - jede Menge Technik im kompakten Format! Engadget - jede Menge Technik im kompakten Format!

Vergleichbare Anwendungen

Vergleichbare Anwendungen sind uns derzeit nicht bekannt. Solltest Du aber eine kennen, so wäre es nett, wenn Du uns kurz eine Mitteilung schreiben könntest.

Entwickler

AOL Inc.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Hans M. 30.04.2011 Link

    Engadget ist mir zu Apple-lastig, als das iPhone 4 kam, konnte man über Wochen nichts anderes bei denen lesen.

    Jede kleine Neuheit bei Apple wird dort regelrecht zelebriert.

    0
  • Markus Gu 30.04.2011 Link

    "Besonders auf Geräten mit kleinem Bildschirm oder langsamen Internetverbindungen ist die Engadget App sehr nützlich. "

    also ich denke mal die nützlichkeit einer app hat nichts mit der größe eines bildschirms zu tun

    0
  • Calamity Jane 30.04.2011 Link

    warum nicht gleich in englisch, dann erübrigt sich auch, die kleinigkeit zu erwähnen, dass die app und die infos nicht für jeden eine freude sind.

    0
  • Frank Frank 30.04.2011 Link

    Tja, ein kurzer Hinweis, dass es die App nur auf Englisch gibt, hätte die Installation und das durchlesen des Tests erspart.

    0
  • Patrick S. 30.04.2011 Link

    Im Prinzip testet ihr hier einen Konkurrenten, das ist immer etwas schwierig zu meistern.

    0
  • Sibbi 01.05.2011 Link

    Jetzt könnte man natürlich wieder mal die Diskussion starten ob englisch im Technischen Bereich nicht als Standard anzusehen ist und keiner weiteren Erwähnung bedarf.

    Ich für meinen Teil denke dem ist so. Andererseits liest hier wahrscheinlich auch eine etwas ältere Generation mit...

    Ich für meinen Teil finde die Engadget App prima. Und eins muss man den Jungs und Mädels von Engadget zu Gute halten... Sie sind schnell wenn es darum geht News zu posten.

    0
  • Thomas Weissenbacher 01.05.2011 Link

    @Patrick S: Ich denke Engadget ist überhaupt kein Konkurrent. Dazu ist das "Aufgabengebiet" zu unterschiedlich. AndroidPIT bietet jeden Tag einen App Test (Engadget nur sehr selten), AndroidPIT hat nützliche Foren (Engadget gar keine) unf am Wichtigsten: AndroidPIT konzentriert sich voll auf das Thema "Android". Engadget ist eine tolle Seite - aber deckt eben ein anderes Gebiet ab. Da geht es um viel mehr Themen, dafür kann man sich halt auch nicht so stark auf Android konzentrieren. Deshalb könnte ich nie sagen ich lese Engadget aber nicht AndroidPIT, dabei würde mir einfach zu viel entgehen

    0
  • Christian Brüggemann 01.05.2011 Link

    Tipp: Wenn ihr wissen wollt, ob eine App Englisch oder Deutsch ist - an der Seite sind Screenshots, die man per Klick vergrößern kann...

    0
  • f.koeln 01.05.2011 Link

    Ich finde es schon wichtig,dass erwähnt wird,dass die App in Englisch ist,schließlich wurde der Test ja auch in Deutsch geschrieben

    0
  • Michael Jaschunin 01.05.2011 Link

    zum punkt Apple lastig, naja es gab die Möglichkeit alle Apple News auszublenden, bzw das geht immer noch... und wer englisch nicht beherrscht für den ist die app eh nix...

    0
  • Marcel Schalk 02.05.2011 Link

    Bewertung kann ich nicht nachvollziehen. 3 Sterne ist etwas wenig. Es ist eine Newsapp und da erfüllt sie alle Wünsche. Und Engadget bringt massig Androidnews...und vor allem sogar schneller wie das hier bei Androidpit der Fall ist. Und ich habe hier noch keine News gelesen die ich nicht schon vorher bei Engadget gelesen habe....

    0
  • Jack 02.05.2011 Link

    erst den rss feed kürzen, und dann soll ich eine blöde app benutzen...

    0
  • stefan 04.05.2011 Link

    ja klar, ihr seit natürlich die besten!! ich finde ihr macht euch langsam lächerlich

    0
  • TwoCubed 04.05.2011 Link

    Engadget ist wirklich voll von Apple Fanboys. Würde man alles Apple-Related ausblende, hätte man kaum noch was zu lesen :D

    0
  • Marcel Schalk 04.05.2011 Link

    Da merkt man das ihr Engadget nicht wirklich lest. Guckt euch alleine mal genau jetzt die letztens zwei Seiten News an....net wirklich massig an Apple-Zeug...und das obwohl ein neuer iMac raus kam.
    Somal das eigtl. schon lächerlich wäre. Wenn ihr sagt das sie sich auf eine bestimmte Hardware mehr beziehen, dann wäre das wenn überhaupt Android. Engadget gehört zu AOL und wer ist ein Besitzer großer Teile von AOL? Genau Google....
    Also hört auf hier irgendwelchen Müll zu labern. Sry aber echt. Die Seite berichtet über das was aktuell ansteht ohne einer bestimmten Hardware mehr Aufmerksamkeit zu schenken...

    0
  • Markus E. 05.05.2011 Link

    Mein Gott Leute..wer heutzutage kein Englisch kann...ehrlich...und lernen kann man es auch, AUCH die ätere Generation noch.

    0