X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Ein starkes Stück: Samsung Galaxy Note 10.1 im Hands-on

Klaus Wedekind
36

Unser US-Mitarbeiter Eric McBride hat das Samsung Galaxy Note 10.1 bei dessen Premiere in Hamburg abgeholt und sich in einem Hands-on einen ersten Eindruck von dem Stift-Tablet gemacht. Er ist von dem Gerät hellauf begeistert und ist überzeugt: "Das ist mein nächstes Tablet."

 

 

Eric findet den großen Bruder des Galaxy Note extrem sexy. Er mag, dass es wie das Galaxy 10.1N die Lautsprecher oben im seitlichen Rahmen hat und findet besonders die Farbkombination Weiß/Silber schön. Erstaunlich ist, dass er sich auch mit Samsungs Benutzeroberfläche Touchwiz auf dem Note 10.1 anfreunden kann. Denn den Vorgänger  Galaxy 10.1 hat er als erstes gerootet, um das UI loszuwerden. In ihrer Version auf dem Stifte-Tablet gefällt ihm Touchwiz so gut, dass er sich diesen Schritt noch überlegen will. Klasse findet Eric vor allem die virtuelle Tastatur, die "wirklich großartig" funktioniert. Allerdings erinnert sie ihn sehr stark an Apples Keyboard.

Der Stift bringt's

Obwohl gut in der unteren rechten Ecke versteckt, ist der Eingabestift das herausragende Merkmal des Note 10.1. Eric, der selbst höchstens Strichmännchen zeichnen kann, ist sich sicher, dass Künstler mit dem Stylus auf dem Tablet unglaublich viel anfangen können - unter anderem auch deshalb, weil Adobe Photoshop Touch vorinstalliert ist. Wer möchte, kann auch einen Stift mit Löschfunktion auf der Oberseite kaufen.

Bärenstarke Hardware

Der Stylus bietet auch eine tolle Möglichkeit, die außerordentlichen Multitasking-Fähigkeiten des Geräts zu demonstrieren, die sich nicht vor denen des Galaxy S3 verstecken müssen. Während man eine Notiz erstellt oder Bildchen malt, kann man ein verkleinertes Video gucken, ohne dass das Tablet sich auch nur den kleinsten Zucker erlaubt. Kein Wunder, schließlich werkelt im Note 10.1 wie im S3 Samsungs bärenstarker Vier-Kern-Prozessor Exynos 4412. Ein 2 Gigabyte großer Arbeitsspeicher erledigt den Rest. Intern bietet das Tablet wahlweise 16, 32 oder 64 Gigabyte, wobei zum Verkaufsstart nur die 16-GB-Variante zu haben sein wird. Viel ROM ist auch nicht unbedingt nötig, da Nutzer bei Bedarf den Speicher auch per microSD-Karte um bis zu 64 Gigabyte aufstocken können.

Stolze Preisvorstellungen

Auf der Rückseite hat das Note 10.1 eine 5-Megapixel-Kamera, die laut Eric durchaus gute Bilder schießt, aber bei Dämmerlicht schwächelt. Vorne sitzt eine 1,9-Megapixel-Kamera für Videochats. Die Batterie des 8,9 Millimeter dünnen und 567 Gramm leichten Tablets leistet 7000 mAh, was auch nicht von schlechten Eltern ist. Samsung bietet das Gerät in Deutschland mit 3G-Modul ab 689 Euro an, das WLAN-Modell ab 599 Euro. Dabei handelt es sich um UVP, der Straßenpreis dürfte später deutlich darunter liegen.

Auch wenn Eric von dem Samsung Galxy Note 10.1 begeistert ist, hat er doch auch ein paar Dinge an dem Stift-Tablet auszusetzen. Am wenigsten gefällt ihm, dass der - ansonsten brillante Bildschirm  - nur mit 1280 x 800 Pixeln auflöst. Außerdem kritisiert er, dass Nutzer, die Bilder und Videos per HDMI übertragen möchten, einen Adapter kaufen müssen, da das Gerät keinen Mini-HDMI-Anschluss hat.

Rechtschreibung geht anders

Etwas seltsam findet Eric auch, wie wenig Sorgfalt Samsung offenbar auf eine ordentliche Beschriftung der Verpackung legt: Er hat in dem kurzen Text auf der Frontseite nicht nur sechs Grammatikfehler entdeckt. Zwei Sätze sind seiner Meinung nach absolut sinnlos.

 

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / Hardware
31 vor 2 Monaten

Galaxy S4 Value Edition: Noch eine S4-Version in 7 Farben geplant

Magazin / Hardware
6 vor 9 Monaten

Gerüchteküche: HTC One Mini/Max, Sony Honami Mini, Galaxy Tab 3 Plus

Magazin / Hardware
27 vor 11 Monaten

Samsungs Tablet-Roadmap verspricht Nexus 11 und drei neue Galaxy Tabs

Magazin / Hardware
22 vor 11 Monaten

Samsung Galaxy Tab 3: Mittelklasse-Tablet mit 7-Zoll-Display

Magazin / Hardware
16 28.01.2013

Samsung Galaxy Tab 3: Erste Fotos aufgetaucht

Magazin / Vermischtes
60 26.10.2012

Entschuldigung Apple, ist Samsung nur eine Fußnote wert?

Magazin / Vermischtes
36 18.10.2012

Galaxy Tab ist keine iPad-Kopie: Apple muss Anzeigen schalten

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • User-Foto
    Denis S. 08.08.2012 Link

    Äh... das ist ja wohl ein scherz. Ich zahl doch keine 599€ für ein Tablet was nur W-Lan hat und ein schlechte Display hat.

    Zum Vergleich: Das hier so oft als "überteuert" bezeichnete iPad 3 gibt es in der W-Lan Variante für 479€.

    Sogar die (4G) (DC-HSDPA) Variante des iPads ist günstiger als die des Galaxy Note 10.1.

    Jetzt würde ich gerne mal wissen, wieso es so teuert ist.

    0
    0
  • cutaway 08.08.2012 Link

    Und die nächste Klage folgt so gleich, den die Tastatur ist die des IPads gleich :))

    0
    0
  • Kevin Jax 08.08.2012 Link

    außer dem display stinkts ipad ab. das wirds sein

    0
    0
  • User-Foto
    Marioooo 08.08.2012 Link

    "Allerdings erinnert sie ihn sehr stark an Apples Keyboard."

    oh god why...

    0
    0
  • Thomas Weissenbacher 08.08.2012 Link

    @Denis S.: Das kann man kaum mit dem iPad vergleichen, da es nicht Tablet mit Stift ist (wie es sie für alle Tablets gibt), sondern eine eigene Hardware für den drucksensitiven Stylus verbaut wird. Das treibt den Preis in die Höhe, bietet dafür aber eine Eingabe, die "normale" Tablets nicht hinbekommen.

    0
    0
  • Thomas 08.08.2012 Link

    was soll hier nun wieder "besser" sein als bei anderen aktuellen tablets (abgesehen vom überteuerten preis)

    0
    0
  • Emir F. 08.08.2012 Link

    Die Preise werden doch eh ziemlich schnell wieder fallen, also braucht man sich da jetzt nicht so fest zu beißen. Ist ja auch im Blog erwähnt worden.
    Ansonsten sieht das Tablet wirklich sehr gut aus.

    0
    0
  • Alex Schmidt 08.08.2012 Link

    Wann kommt endlich Microsoft Surface....

    0
    0
  • Rene K. 08.08.2012 Link

    ich finde es immer wieder lustig wenn in den comments android tablets mit denen des apfels verglichen werden :D

    0
    0
  • Ulrich H. 08.08.2012 Link

    Ein 479-€-iPad hat nur nicht aufrüstbare 16 GB, das GN10.1 hat das doppelte und kann für wenig Geld um ein weiteres Vierfaches aufgestockt werden. Dazu der S-Pen und Android, was viele deutlich besser finden als iOS. Und nicht zuletzt wirst du schon in ein paar Wochen auch nicht mehr bezahlen müssen als 479 €.

    0
    0
  • User-Foto
    Thorsten 08.08.2012 Link

    Das erste Tablet was ich mir vorstellen kann zu kaufen, echt Klasse!!!

    0
    0
  • Ali K. 08.08.2012 Link

    das ist ja voll überzogen,
    obwohl ich voll begeistert von meinen s3 bin würde ich auch das iPad nehmen.

    0
    0
  • Hans-Jürgen P. 08.08.2012 Link

    Also, bevor hier einige völlig unqualifiziert zum Preis Aussagen machen, sollten die sich erst ein Mal informieren was ein entsprechendes Display für das Note kostet. Das WACOM Cinque Display kostet allein deutlich mehr!

    Samsung wendet meines Wissens nach die Wacom Technik an. Deshalb ist das mit dem Galaxy Note 10.1 überhaupt machbar und mit den hier verglichenen Tablets überhaupt nicht vergleichbar.

    Dafür ist der Preis, gemessen an der Leistung überhaupt nicht überteuert.

    Ihr braucht es euch doch nicht zu kaufen.

    Das Note richtet sich eher an eine spezielle Zielgruppe, auch im Business Bereich und dafür waren die bisherigen Tablets nicht wirklich geeignet. Das iPad, iPad 2 und New iPad übrigens auch nicht!

    Ich bin Fotograf und werde mir diese relativ preiswerte Tablet mit Sicherheit kaufen! Es gab bisher überhaupt nichts vergleichbares auf dem Markt, was mobil, inkl. WiFi und 3G auch für Bildbearbeitung einsetzbar ist. Ich rede hier von bezahlbar!

    Das ist bestimmt kein Tablet für Sofa und Sesselsurfer!

    0
    0
  • Horst 08.08.2012 Link

    Das ist nicht für's Sofa geeignet? Schade, dann eben nicht - hatte schon überlegt, es mir zu holen...

    0
    0
  • Hans-Jürgen P. 08.08.2012 Link

    Sorry, wenn ich mich hier etwas missverständlich ausgedrückt habe.

    Das " kein Tablet für Sofa und Sesselsurfer" bezog sich auf die völlig unqualifizierte Preisdiskussion und Vergleiche mit anderen Tablets, die für nichts anderes verwendbar sind, weil Ihnen ein paar wesentliche Features fehlen.

    Ich wollte dich selbstverständlich nicht vom Kauf abhalten! :-D

    0
    0
  • PeterShow 09.08.2012 Link

    Der Preis wird natürlich noch fallen, das würde ich nicht mal kritisieren. Aber die hätten lieber 50 Euro mehr ausgeben sollen und eine bessere Auflösung einbauen sollen. Der PPI ist ja viel schlechter als beim Nexus 7. Der hat nur 7 Zoll aber dafür die selbe Auflösung..

    0
    0
  • Hans-Jürgen P. 09.08.2012 Link

    Ich bewege mich jetzt im Reich der Spekulation, weil ich das Wissen darüber nicht habe, aber es kann durchaus etwas mit dem "Digitizer Display zu tun haben. Vielleicht ist dort eine höhere Auflösung nicht so einfach machbar wie für eine stinknormales Touchsensitives. Das Display beherscht ja beides und die normalen Stifte funktionieren ja auch dem GT Note 10.1 nicht.

    Das würde wahrscheinlich auch nicht nur 50,00 EUR mehr kosten.

    Beispiel: Cintiq 12 Grafiktablett (Zeichentablett, Blickwinkel 170 Grad Auflösung 1280 x 800 Pixel) kostet allein über 800,00 EUR !!!!

    Und da kannst du "nur" drauf zeichnen!

    0
    0
  • User-Foto
    Blacky Schwarz 09.08.2012 Link

    @Hans-Jürgen P.
    Kann deinem letzten Kommentar nur zustimmen.
    Ich denke für z.B. Full HD und den S-Pen wäre einiges mehr an Leistung nötig.

    0
    0
  • Jamarilo 09.08.2012 Link

    Ja mit eine Full HD Auflösung wäre sehr wahrscheinlich noch viel teurer, aber genau das wäre für mich das Kriterium warum ich nicht von meinem Galaxy 10.1 auf das 10.1 Note wechseln würde. Also für mich spielt die Auflösung eine grosse Rolle und Asus ist da meiner Meinung auf dem richtigen Weg mit dem Infinity.... Aber eben ein Note 10.1 mit Full HD Auflösung wäre absolut der Hammer!!! :-)

    0
    0
  • Michael Fuerst 09.08.2012 Link

    Schade, der Stift macht nur wirklich in angepassten Apps Sinn, es gibt keine übergreifende, vernünftige Schrifterkennung und der "SplitScreen"-Modus funktioniert nur mit speziellen Apps von Samsung...

    Mein Fazit: Nettes Tablet, aber sein Geld nicht wirklich wert, da weder Stift noch SplitScreen durchgehend unterstützt wird und die Auflösung des Displays besten Falls Durchschnitt ist.

    0
    0
  • Toby 09.08.2012 Link

    Ich finde auch, dass die Auflösung mittlerweile ein Hauptkriterium ist. Wer einmal ein 10" Tablet mit Full-HD Auflösung hat wird den Schritt nicht wieder zurück gehen wollen. Ich hab mir vor kurzem das Acer A700 gekauft und bin von dem Display und auch der gesamtperformance schwer begeistert!!! Will mein Full-HD Display nicht mehr missen! Trotzdem ist das Note 10.1 ein Schritt in die richtige Richtung und insgesamt, auch vom Preis her, ein tolles Gerät!

    0
    0
  • Hans-Jürgen P. 09.08.2012 Link

    Ich zitiere hier einen Artikel vom 19. Juni 2012:

    "(Zitat Anfang)" Einige Käufer klagen aber bereits über Hitze- und Performance-Probleme. Acer hat sich mittlerweile zu den Beschwerden geäußert, demzufolge ist die hohe Display-Auflösung des Tablets (der 10,1-Zoll-Touchscreen hat 1.920x1.200 Pixel) der Grund für die lahmenden Reaktionen des Android-Betriebssystems und Ruckler beim Scrollen.

    Dazu kommt, dass bei einigen Nutzern der Chip anscheinend zu heiß wird, wenn sie grafikaufwändige Spiele spielen. Im Ergebnis bricht irgendwann die Performance ein, sogar von Abstürzen wird berichtet. Der Support von Acer konnte die Probleme mit dem System und den Spielen nachvollziehen und versprach Besserung, wie das Technik-Blog Mobile Roundup berichtet. Sie wurden an die Entwickler weiter geleitet. Informationen zu einem Update gibt es noch nicht." (Zitat Ende)"

    Du hast das Problem nicht???

    0
    0
  • Toby 09.08.2012 Link

    @Hans-Jürgen:
    seit dem letzten update hat sich die performance sehr gesteigert. Es gibt hier und da noch ein paar mikroruckler die aber echt nur selten auftreten und mich überhaupt nicht stören. Warm wird das tablet schon, aber das wird mein sgs3 auch bei langer benutzung. Aber es wird nur warm und nicht heiss wie es in manchen berichten steht. Muss ehrlich gestehen dass ich kaum auf dem tablet spiele, aber ich habe mir spasseshalber ein paar spiele drauf gemacht wie real racing 2 und dieses zombie spiel. läuft beides butterweich und stabil. aber ich kann mich mit der steuerung nicht anfreunden, von daher spiele ich kaum drauf. Auch das Display ist meiner meinung nach sehr hell und auch draussen in der sonne noch ohne probleme ablesbar.

    Habe auch lange überlegt ob ich mir das acer holen soll nach all den negativen testberichten. Aber ich bin froh dass ich mich dafür entschieden habe. Ist ein echt tolles Gerät mit sehr guter performance und einem Grandiosem Display.

    Und vom Preis-Leistungsverhältnis finde ich es unschlagbar!

    0
    0
  • Hans-Jürgen P. 09.08.2012 Link

    @Toby:

    Jeder hat natürlich andere Prioritäten. Ich brauche 3G und ich will mit Bluetooth Headset auch telefonieren können, was ich übrigens grundsätzlich mache und mobil außerhalb des Hauses grundsätzlich auch keine zwei Geräte mitnehmen, wenn ich arbeite.

    Normal benutze ich z.Zt. in der Freizeit mein iPhone 4s. Aber ganz ehrlich, es ist für meine Hände viel zu klein für eine ordentliche Bedienung. Ebenso ist das Mini Display nur zum telefonieren zu gebrauchen. Deshalb kommt das jetzt auch weg.

    0
    0
  • Toby 09.08.2012 Link

    Natürlich hat jeder andere prioritäten. finde das auch gut so, denn nur so bleibt der markt lebendig und wir können uns die vielen tolle produkte anschauen. ich brauch mein tablet hauptsächlich fürs surfen, textbearbeitung, bildbearbeitung und ein paar spielereien die ich mit dem handy auch mache. es hat bei mir such schon zu 95% den laptop abgelöst. brauche es weniger für aufwendige games (dafür nehme ich noch meine ps3). und nutze es zu 99% nur zuhause, daher brauche ich auch kein 3G.

    Aber so schlecht wie das a700 in diversen berichten dargestellt wird isses nicht. ganz im gegenteil. und für mich war das display und der preis das ausschlaggebende.

    0
    0
  • Hans-Jürgen P. 09.08.2012 Link

    @Michael Fuerst:

    Hast du das Tablet denn selbst schon in der Hand gehabt und das getestet?

    Ich verlasse mich nie auf die teilweise sehr subjektiven Unboxing / Hands on / Reviews und Fazits. Weder bei Youtube noch bei Computerzeitschriften.

    Auch die Foren sind nicht immer ein wirklicher Gradmesser. Alle wirklich Zufriedenen werden in Foren selten Beiträge verfassen.

    Ich habe noch kein vernünftiges gesehen, was für meine persönlichen Bedürfnisse eine Aussage gemacht hat., die mir vor einer Kaufentscheidung wirklich geholfen hat.

    Deshalb teste ich grundsätzlich selbst. Wenn es dann passt, für das, was ich benötige, dann kaufe ich auch.

    Damit bin ich seit dem ersten PALM PILOT und alles was danach kam sehr gut gefahren.

    0
    0
  • Hans-Jürgen P. 09.08.2012 Link

    @Michael Fuerst:
    Schade, der Stift macht nur wirklich in angepassten Apps Sinn, es gibt keine übergreifende, vernünftige Schrifterkennung und der "SplitScreen"-Modus funktioniert nur mit speziellen Apps von Samsung...


    Das stimmt so überhaupt nicht. Kann man ausnahmsweise tatsächlich in einem Samsung Video sehen, das der Stift nicht nur mit Samsung Apps funktioniert und das der Multiscreen Modus ebenfalls mit anderen Apps funktioniert.

    Oder hast du das selbst getestet?

    Ganz ehrlich, ich finde, man sollte nicht das wieder geben, was man "vom Hören sagen" kennt oder glaubt, sondern nur das, was man tatsächlich selbst erfahren hat, in dem man das Gerät benutzt hat.

    0
    0
  • aloys kreilos 09.08.2012 Link

    warum kann ich nur auf samsungdrucker drucken? Wer kann mir helfen?
    alli

    0
    0
  • Hans-Jürgen P. 09.08.2012 Link

    Hats du dir mal die entsprechenden Apps für andere Drucker herunterladen?

    HP hat eine App die allerdings nicht mit allen Druckern funktioniert

    Brother hat auch eine App mit Brother iPrint&Scan.

    Die müssen WLAN fähig sein, dann sollte es gehen.

    Ich habe noch kein NOTE, deshalb kann ich auch nicht garantieren das es geht.

    Mit meinem Galaxy Tab 7.0 Plus N geht es mit der Brother App und einem MFC-6490CW bestens!

    0
    0
  • Martin G. 09.08.2012 Link

    Hans-Jürgen: bevor Du zugreifst solltest Du sicherstellen daß es Anwendungen für android gibt die die volle Auflösung der Bilder unterstútzen und eventuell sogar raw Support bieten.

    Ein verkleinertes jpeg zu bearbeiten macht imho keinen Sinn.

    Ich habe bis heute kein solches Programm gefunden.
    Daher nutze ich mein tab ausschließlich zum sichten meiner Bilder.

    Um Bilder dabeizuhaben und zeigen zu können ist mein sgt 10.1n aber tasächlich sehr gut geeignet.
    Überhaupt macht so ein tablet sehr oft das Einschalten des normalen rechners überflüssig

    0
    0
  • Hans-Jürgen P. 09.08.2012 Link

    @Martin G.:

    Hallo Martin,

    ich lade meine Bilder direkt mit dem Camera Connection Kit von meiner Nikon D800 und will sie auf dem "großen" Display sofort nach der Aufnahme beurteilen. Das erspart mir hinterher einen Haufen Arbeit bei der Sichtung!

    Ich fotografiere grundsätzlich in RAW/JPG und habe zwei 64GB Speicherkarten in der Kamera. Damit habe ich keine Performance oder Speicherplatz relavante Probleme.

    Für mein iPad2 habe ich noch Photosmith, aber trotz aller positiven Bewertungen finde ich das zu umständlich für den Workflow.

    Ich probiere das mit Photoshop Touch auf jeden Fall aus. Die Video Turorials fand ich auf jeden Fall schon mal Klasse.

    Ausserdem kannst du mit der S Pen App ja bilder in Notizen einbetten und kommentieren. Auch das erspart hinterher sehr viel Zeit bei der Auswahl.

    Das hoffe ich zumindest. :-))

    0
    0
  • Martin G. 10.08.2012 Link

    D800 und ipad tut in voller Auflösung? Dann slltest Du das Android tablet sehr genau und mit den richtigen Apps testwn. Das könnte schief gehen.

    0
    0
  • Hans-Jürgen P. 10.08.2012 Link

    Mit meiner D3 hat das beim iPad super funktioniert. Nur der Workflow hat mir nicht gepasst!

    Mit voller Auflösung mache ich nur Hochzeitsfotos, aber nie Schnappschüsse.

    Da ich aber sowohl JPG in niedriger Auflösung als auch RAW speichere, kann ich das jPG locker betrachten und auch beurteilen, ob Ausschnitt Belichtung usw. stimmen. Mehr brauch es erst Mal auch nicht.

    0
    0
  • Andreas 12.08.2012 Link

    Morgen werde ich das teil bestellen :) als Hobbyfotograf ist das teil das richtige für mich :)

    0
    0
  • Mysterium1987 13.08.2012 Link

    Mh der Stylus ist nett aber ich würde mir doch das iPad holen wenn ich neues Tablet brauche. Ansonsten finde ich das Acer Transformer Prime ganz gut vor allem mit dem Tastatur-Dock....

    Ansonsten seht es doch sportlich, denn Konkurrenz belebt das Geschäft.
    Und dieses ganze Bashing von wegen dies und das und solches nervt bissl.

    Freie Meinung äußern ist gut und wichtig und darum geht es hier doch eigentlich; das man sich austauschen kann ;-)

    0
    0
  • MOSDEV 03.10.2012 Link

    Tolles Note ;-) Hab es seit gestern. Das einzige was ich wirklich doof finde ist das Plastik Gehäuse... Aber sonst, von der Leistung bin ich Voll zufrieden... Werde mir eine Tasche kaufen, die das gerät noch schützt... Alu-Gehäuse wäre idealer... Aber... Man kann nicht alles haben ;-)

    0
    0

Author
4

Telefon S4 nicht erreichbar