X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

dict.cc Wörterbuch

Thomas Weissenbacher
9

Egal ob für die Schule, Uni, Beruf oder Freizeit: Ein Wörterbuch braucht man immer wieder mal. Natürlich schleppt man nicht immer eines mit sich herum, und wenn man im Ausland unterwegs ist will man ohne passenden Tarif auch nicht einfach so ins Internet. Das dict.cc Wörterbuch bringt das beliebte Online-Wörterbuch als App auf euer Gerät und bietet einen Offline-Modus!

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
3.3 Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

Testgerät
Samsung Galaxy Note 2
Android Version: 4.1.2
Root: Ja
Modifikationen: Nein

Details zur App
Verwendbar ab: 2.1
Größe nach Installation: Ca. 2.7 MB
Ice Cream Sandwich bzw. Jellybean optimiert: Ja

Berechtigungen
Netzwerkkommunikation
Speicher

Fazit zu den Berechtigungen
Das dict.cc Wörterbuch fordert ein Minimum an Berechtigungen - sehr gut!

Als Englisch-Student ist für mich ein Wörterbuch natürlich unverzichtbar. Jeden Tag so einen dicken Wälzer herumschleppen würde aber schnell lästig werden! Darum ist das Wörterbuch meiner Wahl dict.cc, das es auch als mobile Variante gibt und am Smartphone oder Tablet bequem verwendet werden kann. Aber gerade im Ausland will man oft nicht die Kosten in Kauf nehmen, die durch Roaming-Datenübertragung entstehen. Daher bietet sich ein Wörterbuch mit Offline-Unterstützung an. Und genau das bietet das dict.cc Wörterbuch als App! Folgende Sprachen werden vom dict.cc Wörterbuch in Kombination mit Deutsch und Englisch unterstützt:

Albanisch, Bosnisch, Bulgarisch, Dänisch, Esperanto, Finnisch, Französisch, Griechisch, Isländisch, Italienisch, Kroatisch, Latein, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Schwedisch, Serbisch, Slowakisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch.

Leider hat die App ein großes Manko: Es ist zwar sehr löblich dass man alle Sprachpakete installieren und offline nutzen kann, aber das ist leider auch Pflicht; die App unterstützt keine Online-Suche. Wenn man nur schnell etwas nachschlagen will und das passende Sprachpaket nicht installiert hat, muss man deshalb auf die (mobile) Homepage zurückgreifen. Und wie umfangreich sind die Wörterbücher? Das Hauptaugenmerk liegt ganz klar auf Deutsch und Englisch. Das englische Wörterbuch misst über 200 MB und hat fast 970.000 Einträge. Praktischerweise kann man auch nur den „kleinen“ Wortschatz installieren und die Sprachpakete werden optional auf der SD-Karte ausgelagert. Die anderen Wörterbücher kommen aber nur auf einen (tw. sehr kleinen) Bruchteil dieses Umfangs und man findet oft nicht, was man braucht. Die Kombination Deutsch - Englisch kann dafür umso mehr überzeugen. Egal ob Wörter, Phrasen oder Sprichwörter, man findet selbst sehr exotische Begriffe. Zudem kann man sich auch bei den meisten Begriffen die Aussprache anhören (dafür wird eine Internetverbindung benötigt, d.h. die Audiodateien werden nicht heruntergeladen, das würde den Umfang sprengen). Schade ist, dass keine Lautschrift angezeigt wird.

Fazit
Das dict.cc Wörterbuch glänzt bei der Verwendung Deutsch <-> Englisch, die anderen Sprachen sind bestenfalls eine Ergänzung. Der Offline-Modus ist gerade für Reisende sehr nützlich, leider ist das Herunterladen der Sprachpakete ein Muss und nicht optional.

Bildschirm & Bedienung

Das dict.cc Wörterbuch bietet ein gutes, übersichtliches Design. Wortvorschläge und eine einfache Suche führen sehr schnell zum gewünschten Ergebnis.

Speed & Stabilität

Das dict.cc Wörterbuch lief im Test ohne Probleme und sehr flott!

Preis / Leistung

Das dict.cc Wörterbuch ist kostenlos (mit Werbung) im Google Play Store erhältlich. Die kostenpflichtige Variante kostet 2.99€ und bietet eine Suchhistorie sowie ein Vokabelquiz.

Screenshots

dict.cc Wörterbuch dict.cc Wörterbuch dict.cc Wörterbuch dict.cc Wörterbuch

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Paul Hemetsberger

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Alexander W. 17.04.2013 Link

    Google Übersetzer ist viel besser :) der geht nun auch offline und kann Sätze übersetzen... und das da nicht... oder ich war zu doof...

    Jedenfalls hab ich das wieder runtergeschmissen... aber mit dem Google Übersetzer kann ich nun auch getrost mal in den Baumarkt wo das Deutsche Netz restlos wegbricht^^ und notfalls den Übersetzer nutzen... naja meist verstehen die ja einen trozdem

    0
    0
  • Richard Huber 17.04.2013 Link

    Die Offline-Verfügbarkeit ist gerade das Nützliche. Besonders Erwähnenswert ist die hochaktive Community. Beim Englischwortschatz kann man mit wöchentlich 1.ooo neuen Begriffen rechnen. Derzeit sind es rund 97o.ooo und täglich werden es mehr. Die anderen Sprachen wachsen wesentlich langsamer. Die schon mal nachgefragten Wörter werden in einer Liste gesammelt. Leider ist diese derzeit noch nicht edierbar. Der Programmierer hat versprochen das zu verbessern. ..

    0
    0
  • Daniel 18.04.2013 Link

    Thomas, du gibst Androidify 5(!!!) Sterne für eine Quarck App ohne Funktion und motzst hier bei dem umfangreichsten Wörterbuch nur, weil es offline verfügbar ist? Willst du mich verarschen? Gibt es ein Wort, das du noch nicht gefunden hast? Besonders Fachwörter (z. B. Medizin) sind bestens vorhanden. Als ich in Irland ein Praktikum gemacht hatte, hat mir das Wörterbuch das Leben gerettet! Für Online-Suche gibt es Leo, viel Spaß mit Leo im Ausland mit Roaming!

    Frage 2: Alternativen? Google Übersetzer im Ernst? Für Fachwörtersuche? Und sonst? Quarck Langenscheidt für 30€?
    Fazit: eine makellose top App mit mangelhaften Bewertungsystem.

    0
    0
  • Daniel 18.04.2013 Link

    PS: Ich meinte Quack und sonst ist Google-Übersetzer nicht als ernsthafte Alternative zu gebrauchen. Einziger Grund für 1 Stern Abzug ist die eher schwächere Verfügbarkeit der anderen Sprachen und deren langsame Entwicklung. Englisch alternativlos

    0
    0
  • s kl 18.04.2013 Link

    In einem Monat 800 neue Einträge in niederländisch. Es geht recht Flut voran. Die Wörterbücher sind sehr wohl einzeln zum downloaden! Ich bin voll zufrieden mit dem Tool. Gerade auch die alternativen Vorschläge zu einem Suchwort sind sehr hilfreich.

    0
    0
  • Thomas Weissenbacher 18.04.2013 Link

    @Daniel: Tut mir Leid, aber ein gewisses Niveau wird auch hier verlangt.

    Bei vielen Test gibt es immer wieder Kritik an der Bewertung, da man natürlich nur schlecht eine Bewertung findet mit der jeder Leser einverstanden ist. Darum erkläre ich gerne immer wieder wie bei mir eine Bewertung zustande kommt.

    Das Wichtigste: Es gibt nicht nur "Apps". Ein kleines Beispiel: Nehmen wir an es gibt eine App für eine sehr eingeschränkte Zielgruppe, z.B. eine App die eine bestimmte Marke von automatisierten Glühbirnen ansteuert (so etwas gibt es auch). Die kann noch so gut sein, 99.9% der Android-Benutzer können damit rein gar nichts anfangen.

    Ich sehe mir an, was eine App verspricht, was man sich davon erwarten darf und wie das umgesetzt wird. Und weil du da konkret Androidify kritisierst: Jeder, der sich Androidify installiert, weiß welchen Zweck diese App hat. Und diesen erfüllt sie hervorragend. Warum sollte man sie dann schlechter bewerten, nur weil sie deiner Meinung nach weniger nützlich ist? Eine App hat den Auftrag Leuten gute Dienste zu erweisen in dem Gebiet, für das sie gemacht wurde, und nicht in der Gesamtheit der Apps.

    Ich liebe die dict.cc Homepage und brauche sie sehr oft, eben für Deutsch <-> Englisch. Und ich habe ganz klar geschrieben, dass sie diesen Zweck hervorragend erfüllt. Es gibt aber zwei ganz klare Kritikpunkte:

    1.) Man MUSS die Wörterbücher herunterladen. Das ist einfach umständlich, die App wurde begleitend zu einer Übersetzer-Homepage gemacht und müsste den Suchbegriff dort nur abfragen und das Ergebnis wieder in der App anzeigen. Ich habe auch klar geschrieben, dass die Offline-Wörterbücher eine super Sache sind und ein Vorteil gegenüber anderen Apps, aber dass es für eine schnelle Suche nicht mal schnell über eine Server-Abfrage geht ist eine deutliche Einschränkung bei so einer App - Tatsache.

    2.) Die anderen Wörterbücher sind eigentlich alle sehr stark eingeschränkt. Und in Wörterbüchern sucht man eben nicht nur den Standard-Wortschatz á la "Hund", "Essen" und "Haus" ab. Wer wirklich ein Wörterbuch für Vokabeln braucht sucht meistens Dinge, die außerhalb des 08/15 Bereiches sind. Und da kommen die anderen Wörterbücher absolut zu kurz. Für's Englische erledigt die App das meisterhaft, bei den anderen unzureichend. Nur: Es wird eben genauso mit den anderen Sprachen geworben, wobei nicht klar erkennbar ist, dass diese so stark unterlegen sind.

    Daniel, ich habe nichts gegen Kritik, im Gegenteil. Aber bitte lies den Test noch einmal. Ich glaube du kritisierst dass die App keine 5 Sterne bei "Funktionen & Nutzen" hat, weil sie keine Online-Funktion hat. Das war aber nur ein Teil meiner Kritik. Würde die Suche auch ohne Offline-Wörterbuch klappen wäre sie knapp an den 5 Sternen (einfach weil man sich so eine Basis-Funktion durchaus erwarten darf) und würde man klarer sagen, dass die anderen Sprachen eher Gimmick sind wäre man etwas ehrlicher und würde nichts suggerieren. Außerdem fehlt im Gegensatz zu einem echten Wörterbuch die Lautschrift, auch das wäre eine wichtige Funktion.

    Nur die Bewertung anzusehen bringt wenig. Denn es gibt so wie dich und mich viele Personen, für die die Funktionen vielleicht ausreichend sind und 5 Sterne verdienen, aber wer z.B. ein Finnisch-Wörterbuch sucht (was die App auch hat und womit sie wirbt) wird schwer enttäuscht sein, weil es deutlich zu kurz geraten ist.

    0
    0
  • Alexander W. 18.04.2013 Link

    find google besser... da ganze sätze kann... aber für fachwörter mag das hier besser sein aber fürs allgemeine mit ganzen sätzen ist google viel besser :) oder kann das hier doch sätze?

    0
    0
  • KrasssAndro 18.04.2013 Link

    @Alex: Sorry, dass ich das jetzt schreiben muss: Aber mit deinen deutschen Sätzen kommt wohl keine Übersetzungsapp klar. Wirklich anstrengend, deine Beiträge zu lesen.

    0
    0
  • SteveBln 18.04.2013 Link

    Man muss das Wörterbuch EINMAL runterladen, ggfls. aktualisieren, wo da der Zeitaufwand oder die Umständlichkeit liegt, ist mir ein Rätsel.
    Im Übrigen verspricht dict.cc überhaupt nicht, dass es auch online geht. Damit fällt der Punkt, dass der Tester nur das bewertet was versprochen wird, ebenfalls weg. Wer sich diese App zieht, ist sich darüber im Klaren, dass es ein Offline Wörterbuch ist. Was bei dieser komischen App gilt, darf hier also auch gelten oder würde ein Elektroauto vom Tester auch abgewertet, weil man keinen Diesel tanken kann?

    0
    0