X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

DavDrive - Android Smartphone einfach mit dem PC verwalten

Fabien Roehlinger
51

Handys sind heute weit mehr als nur Telefone ohne Schnur, und verfügen teilweise über großen Speicherplatz. Außerdem werden immer häufiger Daten, wie Musik, Videos oder Bilder, zwischen dem Rechner und dem Mobiltelefon ausgetauscht. Die Frage, die man sich dabei aber immer wieder stellt: wie nutze und verwalte ich den Speicherplatz auf dem Smartphone am Komfortabelsten.

Die USB-Verbindung ist dabei immer noch die erste Wahl, um an die SD-Karte des Telefons zu gelangen. Ist das aber wirklich die bequemste Variante?

Mit DavDrive kannst Du via WLAN auf Deine SD-Karte zugreifen. Ob, und wie gut das Ganze funktioniert, haben wir für Dich getestet...

 

Dieser Testbericht ist in Zusammenarbeit mit unserem Mitglied Darth Weicon entstanden. Vielen Dank dafür!

 

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.31 1.5.8

Funktionen & Nutzen

Testgerät: HTC Desire
Android Version: 2.2

DavDrive arbeitet auf Deinem Smartphone wie ein Server im Netz. Du kannst dann entweder über einen Browser, oder aber über Deinen Dateimanager auf das Telefon zugreifen.

Auf diese Weise hast Du dann die Möglichkeit Dateien, wie vom Computer gewohnt, zu bearbeiten:

  • Datei kopieren
  • Datei verschieben
  • Datei bearbeiten
  • Datei löschen

Was sehr schade ist: leider kann man vom Telefon nicht auf den PC zugreifen, sondern „lediglich“ vom PC auf das Telefon. Ein kleiner Wehrmutstropfen, der aber ingesamt verschmerzbar ist! Dennoch gibt es hierfür einen Stern Abzug... 

 

Bildschirm & Bedienung

DavDrive lässt sich sehr einfach bedienen. Damit DavDrive aktiv wird, muss man lediglich den An- bzw. Ausschalt-Knopf betätigen. Es wird dann eine IP-Adresse angezeigt, die in einen Browser eingegeben werden kann. So gelangt man direkt über den Browser auf das Telefon. Bitte beachtet dabei, dass man im Browser einen Loginnamen und ein Passwort eingeben muss. Beides findet Ihr direkt unter der IP-Adresse. Die Schrift ist relativ klein, und kann von daher auch leicht übersehen werden :)

Über die Menü-Taste können weitere Einstellungen vorgenommen werden:

  • Start: Hier kann festgelegt werden, ob DavDrive immer automatisch starten soll
  • Dateisystem: Hier kann das Wurzelverzeichnis festgelegt werden. Außerdem kann der „Nur Lese Modus“ aktiviert werden, damit Andere nicht auf Deine SD-Karte schreiben können
  • Authentifizierung: Lege Dein eigenes Login und Passwort fest
  • Verbindung: Du kannst zwischen http und https auswählen, und einen eigenen Port festlegen
  • Weitere Einstellungen: Es gibt einige, weitere Einstellungen, die aber wohl vor allem „Pros“ benötigen werden

 

Fazit

Mit DavDrive bekommst Du eine schnelle und stabile Verbindung auf Dein Android Smartphone. Dabei unterstützt DavDrive sowohl Mac OS X, Ubuntu und Windows. Dabei können auch Laien ohne Vorkenntnisse schnell ihren Computer mit dem Smartphone verbinden.

Für Leute – wie mich – die große Datenmengen auf das Telefon verschieben wollen, ist DavDrive eine super Erleichterung, die bald unverzichtbar werden dürfte.

 

Speed & Stabilität

DavDrive reagiert zügig auf Usereingaben und läuft stabil. Auch das Verschieben bzw. Kopieren großer Datenmengen stellt die App in keiner Weise vor Herausforderungen.

 

Preis / Leistung

DavDrive kann im Market/AppCenter für 0.99€ runtergeladen werden. In Anbetracht dessen was diese App leistet ein wirklich gutes Preis/Leistungsverhältniss.

 

Screenshots

DavDrive - Android Smartphone einfach mit dem PC verwalten DavDrive - Android Smartphone einfach mit dem PC verwalten

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Jochen Rühl

Entwickler

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Michael V. 27.01.2011 Link

    Zitiert: "Was sehr schade ist: leider kann man vom Telefon nicht auf den PC zugreifen, sondern „lediglich“ vom PC auf das Telefon. Ein kleiner Wehrmutstropfen, der aber ingesamt verschmerzbar ist! Dennoch gibt es hierfür einen Stern Abzug... "

    Na, so klein ist dann der Wermutstropfen doch nicht... oder?

    0
  • Ricardo Hipp 27.01.2011 Link

    Mit dem Usb Kabel kann man in normalfall ja auch nicht auf den PC zugreifen, oder?

    0
  • André B. 27.01.2011 Link

    also für dateiübertragungen per wlan oder usb nutze ich myphoneexplorer. funktioniert 1a mit dem netten nebeneffekt, dass kontakte, sms, und sogar der thunderbird kalender synchronisiert werden ;-)

    0
  • User-Foto
    Mod
    Ludwig Hubert 27.01.2011 Link

    dazu empfehle ich das hier: http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/410422/HOW-TO-Musik-und-Playlisten-per-WLAN-synchronisieren

    und die App "Static IP Toggle". Das ganze kann dann schön über Tasker gesteuert werden.
    Die Bezahlversion von DavDrive hat nämlich ein Tasker Plugin! ;)

    0
  • Ricardo Hipp 27.01.2011 Link

    Hab auf meinem Schleppi noch XP. Wenn ich die Adresse im Browser eingebe kann ich ja nur lesen und nicht schreiben.
    Weiß jemand eine Lösung?
    Da steht was von einem DavDav Client, aber wo gibt es das?
    Ohne Zusatztool wäre aber besser.
    Ricardo

    0
  • Ricardo Hipp 27.01.2011 Link

    Ahh, habs rausgefunen :-)

    0
  • Alexander Müller 27.01.2011 Link

    Also ich benutze SwiFTP. Für mich zusammen mit FlashFXP auf'm PC die beste Lösung. Außerdem kann ich im Notfall alles noch einfach OTA übertrage(meine Freundin für mich). Alles kostenlos. Die Betreiber würden sich nur über eine "milde Gabe" von 30cent pro gig freuen...
    Gruß
    AleX

    0
  • S.Ebi 27.01.2011 Link

    Gute Idee, sich auf's Mobilgerät einen WebDav-Server zu installieren (nichts anderes ist das Teil; sollte man nicht ggf. zumindest die technischen Basics beherrschen, bevor man so was testet und praktisch uneingeschränkt empfiehlt?). Man ist damit ja tagtäglich lediglich in zig verschiedenen Netzwerken unterwegs (von denen man ggf. nicht mal was mitkriegt), hat keinerlei Dokumentation darüber, wie das nötige Login erzeugt wird (Verschlüsselung? Welche? Key-Länge? Protokoll? Standardimplementation? Eigenentwicklung?), wird angesichts der Nischenstellung des Anbieters und der App auch niemals was über enthaltene Sicherheitslücken o.ä. erfahren - und ist somit, wenn's hart auf hart kommt, offen für jedweden Angriff für außen. Praktisch, dass man dann sofort Zugriff auf die SD-Karte des Zielgeräts hat - lecker. Bitte: erst denken (brauch' ich das wirklich? Was hab' ich konkret davon?) - DANN, wenn sich's denn gar nicht vermeiden lässt, installieren (definitiv nur mit ausgeschalteter Autostart-Option) und nur aktivieren, wenn man sich auf "sicherem" Terrain befindet.

    0
  • kingofsurf 27.01.2011 Link

    Danke, s.Ebi, das hier mal einer noch seinen Verstand einschaltet. Es wird ja hier in den Kommentaren auch öfter die mangelnde Sensibilität für die Sicherheit/Datenschutz bemängelt.

    0
  • Florian W. 27.01.2011 Link

    also für den entgegengesetzten Weg nutze ich ES Datei Explorer - einfacher geht es nicht

    0
  • Sabine V. 27.01.2011 Link

    Prima Test - wie immer!
    Für den Milestone gibt es die vorinstallierte App Moto Phone Portal, die eine Verbindung per USB oder WLAN erlaubt. Bei WLAN wird dann eine IP-Adresse eingeblendet, mit der ich das Portal dann in meinem Browser aufrufen kann. Von dieser Plattform kann ich dann Kontakte, Fotos, und Nachrichten verwalten. Zudem nutze ich auch den Myphone-Explorer.

    0
  • Jochen Rühl 27.01.2011 Link

    Ich bin der Entwickler und gerne bereit Fragen zu beantworten.

    Die Vollversion unterstützt SSL mit einem selbst-signierten Zertifikat (RSA/1024). Als Authentifizierung wird standardmäßig eine Digest-Authentication verwendet.
    Natürlich hängt die Sicherheit stark von dem gewählten Passwort ab. Das Standardpasswort sollte natürlich geändert werden.
    Für die nicht Windows User ist es empfehlenswert den Windows Kompatibilitätsmodus in den Einstellungen abzustellen. Dieser ist nötig, da die Windows WebDAV Implementierung nicht gerade die Beste ist.

    Natürlich ist es (wie bei allen anderen Servern auch) das Beste die App in einer sicheren Umgebung zu betreiben.

    0
  • Alfred Heinze 27.01.2011 Link

    Remote Desktop ist besser und dazu auch noch kostenlos!

    0
  • Patrick Körner 27.01.2011 Link

    Kann mir einer sagen, ob diese App etwas kann, was der MyPhoneExplorer nicht kann? Sehe da keine Vorteile, zumal der MyPhoneExplorer kostenlos ist und mehr Möglichkeiten bietet. Wenn ich etwas übersehe bitte korrigieren...

    0
  • Maximilian K. 27.01.2011 Link

    ich nutze für alles die dropbox ^^, da kann ich überall drauf zugreifen

    0
  • Merlin P. 28.01.2011 Link

    Swiftp + ftp Client auf dem Rechner und fertig. Kostet nix und ist absolut Plattfom unabhängig. Sogar von Handy zu Handy ist es möglich Daten zu übertragen!

    p.s. Es sollte bei solchen Apps wirklich ein wenig mehr auf den Datenschutz und risiken bei der Benutzung hingewiesen werden...

    0
  • Werner E. 28.01.2011 Link

    @Merlin
    Richtig!!! Genauso klappts auch sicher.

    0
  • Izzy 28.01.2011 Link

    Leute, verwechselt doch nicht Äpfel mit Birnen - Ihr beschwert Euch doch auch nicht darüber, dass der Apache Webserver nicht auf den Browser des Users zugreifen kann.

    WebDAV stellt lediglich die Laufwerke übers Netz zur Verfügung - daher sollte die "nicht vorhandene Möglichkeit zum Zugriff auf den PC" bei der Bewertung hier gar keine Rolle spielen, Fabi ;)

    Ich habe die App jetzt selbst nicht getestet - aber da es sich um WebDAV handelt, sollte vielleicht auch noch erwähnt werden, dass man die so bereit gestellten Laufwerke auf dem PC auch direkt als solche einbinden kann. Zumindest unter Linux sollte das kein Problem darstellen (einfach mal nach "webdav laufwerk einbinden" googeln).

    0
  • MR Jones 28.01.2011 Link

    Zu den vorgeschlagenen Alternativen:

    myphoneexplorer: Nachteilig finde ich, dass man hier einen eigenen Client braucht. Der läuft nur unter Windows, für mich ein KO-Kriterium. Selbst wenn das nicht der Fall wäre würde ich ungern auf jedem Rechner, auf dem ich myphoneexplorer nutzen will, extra einen Client installieren. Ein proprietäres Protokoll als Closed Source Entwicklung eines einzelnen Entwicklers ist zudem nicht die beste Grundlage für einen sicheren Server.

    swiftp: Ob man lieber einen FTP-Server als einen WebDAV-Server auf seinem Phone hat ist zunächst Geschmacksache. Eine große Auswahl an Clients gibt es für beides. Vorteil von swiftp, auch für die Sicherheit, ist, dass es Open Source ist. Nachteile sind, dass es nicht mehr weiterentwickelt wird und dass FTP aufgrund der normalerweise unverschlüsselten Übertragung (auch des Passworts) mehr Aufwand zur Absicherung erfordert.

    Nachteile von DavDrive: Kostenpflichtig und Closed Source.

    Soweit meine Meinung...

    0
  • Izzy 28.01.2011 Link
    0
  • Holger N 28.01.2011 Link

    Ich hab' mir damals Websharing geholt, was man hier vielleicht auch noch erwähnen sollte. Das dürfte so ziemlich identisch hierzu sein, wobei ich schon immer einige Kleinigkeiten daran auszusetzen hatte.
    Danke für den Test, Fabien!
    @MR Jones:
    Herrje, ich bin ja an und für sich ein absoluter Freund von Sicherheit und Vorsicht im Internet, aber Du tust ja förmlich so, als wäre der KGB persönlich hinter den eigenen Daten her.
    Wer zuhause im (selten offenen) Heim-WLAN für 5 Minuten eine wie-auch-immer passwortgeschützte Verbindung zum Handy zulässt, muss in den seltensten Fällen mit Spionage rechnen. Da ist es doch wahrscheinlicher, dass einem das gute Teil beim Nachtspaziergang von einem Mob Jugendlicher entwendet wird, die noch nichtmal wissen müssen, was ein WLAN ist. Daher: Am besten einfach niemals wichtige und sensible Daten auf dem Handy speichern., Zumindest nicht unverschlüsselt. Und alles Andere shared ja sowieso jeder Zweite über Facebook.

    0
  • hazat 28.01.2011 Link

    Ich hab mir zum Testen mal DavDrive Lite geholt. Ist es normal, dass man bei der Lite Version Dateien von der SD-Karte nur auf den PC kopieren kann und sonst nichts? Also weder löschen, noch verschieben etc.?
    Wo liegen sonst noch Unterschiede zwischen der Vollversion und der Lite Version?

    0
  • Jochen Rühl 28.01.2011 Link

    @hazat:
    Mit der Lite Version sind auch alle Dateioperationen möglich.
    Was die Lite Version nicht hat sind folgende Dinge:
    HTTPS, Digest Auth, Filesystem Auswahl, Autostart, Windows 7/Vista Unterstützung, Widget, Tasker und Locale Plug-in

    Eine Anleitung zur Einrichtung Deines PCs findest Du hier:
    http://davdrive-android.fun2code.de/index_de.html

    0
  • Wollkneul 28.01.2011 Link

    an myphone explorer kommt es nicht ran wo ich noch alle sms und peogramme sichern kann SGS

    0
  • Eduard J. 28.01.2011 Link

    Hab mir die App gekauft. läuft auf dem Desire, Froyo, tadellos.
    Das Einrichten ist einfach und schnell erledigt.
    Ich habe noch gleich einen weiteren Vorteil entdeckt:
    Man kann vom PC aus die SD Karte auf Viren untersuchen lassen :-)
    Ich kann die App nur empfehlen, ist die 99 Cent locker wert!

    0
  • Jens Marauhn 28.01.2011 Link

    Bisher habe ich WiFi File Explorer genutzt um Datei schnell per Browser auf meinen Stein zu schieben. Dabei hat mich nur gestört das man Dateien nur einzeln hochladen kann.

    Wie sieht es damit hierbei aus ?
    Kann man übern Browser mehrere Dateien zum Upload auswählen ?

    0
  • Nightlife 28.01.2011 Link

    wie Andre B. oben bereits erwähnte... Myphoneexplorer... besser geht es nicht... Telefonspeicher, SD-Karte, Kontakte, SMS etc. alles zu verwalten....

    0
  • Black Spy 28.01.2011 Link

    Nutze für sowas auch Dropbox und/oder myphonexplorer

    0
  • Jochen Rühl 28.01.2011 Link

    @Jens Marauhn:
    Die SD Karte des Handys wird auf Deinem PC als normales Laufwerk eingebunden. Damit sind die gewohnten Dateioperationen möglich.

    Hier kannst Du Dir anschauen, wie das funktioniert:
    http://davdrive-android.fun2code.de/index_de.html

    0
  • Manuel Feldsmann 28.01.2011 Link

    Was soll ich sagen: App gekauft, funktioniert NULL! Der letzte SCH...

    0
  • Bello Bammel 29.01.2011 Link

    Warum das Ganze? USB-Kabel ran und fertig! Dafür brauch in kein App.

    0
  • Valerio 29.01.2011 Link

    Also ich habe die Bezahlversion nun getestet und finde sie super! Einzig und allein die paar Rechtschreibfehler müssten noch behoben werden.

    0
  • Eduard J. 29.01.2011 Link

    @ Manuel Feldemann

    Was fumktioniert denn bei Dir nicht?
    Hast Du Dich auch an die Installationshinweise gehalten?
    Bei mir hat alles auf Anhieb geklappt, Desire, Froyo.

    0
  • Valerio 29.01.2011 Link

    @Manuel

    Also man muss paar mal Probieren bis man es raus hat. Nach der Anleitung des Entwicklers läufts dann perfekt. Einmal eingerichtet und gut ist.

    0
  • Bernd H. 30.01.2011 Link

    rausgemissenes geld ! funktioniert nur einmal. nach dem wechsel des passwortes keinen zugang mehr da das log in weder das alte noch das neue passwort aktzeptiert. fuer den entwickler in english: c r a p !

    0
  • Eduard J. 31.01.2011 Link

    Ich finde es schon sehr unfair, einem Entwickeler oder der Software Fehler vorzuwerfen, nur weil man selbst die Installation nicht hinbekommt.
    Jochen Rühl, der Entwickler, gibt doch hier extra einen Weblink an, damit man sehen kann wie man es machen soll!
    Manche sollten sich auch mal die Frage stellen, wieso eine grosse Mehrheit keine Probleme hat, sondern nur man selbst eins hat.
    Zufall?

    0
  • Eduard J. 31.01.2011 Link

    @ Bernd H.

    Wenn Dein PC weder das alte noch das neue Passwort akzeptiert, dann mache ich Dir einen Vorschlag.
    Ich würde das jetzige Netzlaufwerk auf dem PC löschen und anschliessend ein neues konfigurieren.Das sollte dann funktionieren!

    0
  • Jochen Rühl 31.01.2011 Link

    Ich habe mich mit Bernd H. in Verbindung gesetzt und hoffe, dass wir das Problem lösen können.

    Generell möchte ich diejenigen bitten, die mit der App ein Problem haben, mir eine PM zu schicken.
    Oft lassen sich solche Probleme einfach lösen...

    0
  • Jang de Blanen 02.02.2011 Link

    ich liebe myphoneexplorer

    0
  • Thomas B. 02.02.2011 Link

    top app! schneller support!
    kommt nicht mehr runter, und ist sein geld auf jeden fall wert!

    0
  • Thomas Stemmler 03.02.2011 Link

    Ich kann leider nicht nachvollziehen, warum alle die App so toll finden ...

    Ich arbeite mit Windoof XP. Die Verbindung über den Arbeitsplatz-Explorer wird im Internet Explorer angezeigt, was nicht so der Hit ist.

    Eine Verbindung über Netzlaufwerk verbinden geht garnicht ...

    Auch kenne ich keinen DavDAV Client ...

    Wahrscheinlich bin ich zu blöd für diese tolle App- Welt.

    Wer unbedingt einen Abend voller Frust vor dem PC verbringen will nur zu mit dem Download ...

    Ich halte von solchen Verarsch-Apps jedenfalls nichts.

    0
  • Thomas B. 03.02.2011 Link

    @Thomas S.:

    ja, anscheinend bist du wirklich zu blöd für dies "app-welt", tut mir leid.
    aber, wer lesen kann ist klar im vorteil. ich poste dir (nochmal) den link zur hersteller homepage.
    http://davdrive-android.fun2code.de/index_de.html

    ich zitiere den ersten satz unter der "windows" registerkarte:
    Wird die Vollversion von DavDrive verwendet, so kann das Handy als Festplatte unter Windows 7/Vista direkt eingebunden werden.

    und du hast "windoof XP". passt zu dir, doof eben. sorry.


    ich hoffe du kannst jetzt nachvollziehen warum manche leute die app toll finden. nämlich die leute, die lesen können. ganz einfach.

    gib bitte keine schlechten kommentare/bewertungen ab, wenn du keine ahnung von irgend etwas hast.

    danke

    0
  • Marc Henders 04.02.2011 Link

    Entweder hab ich das App nicht begriffen oder ich bin blöd. Wenn ich mein Galaxy per USB mit dem PC verbinde, wird es dort sofort in einem "Explorer-Fenster" angezeigt. Hier kann ich nun Daten hin- und hertransferieren. Wozu diese App?

    0
  • Izzy 07.02.2011 Link

    Wenn Du das USB-Kabel nicht verbindest? Wenn Du auch auf den internen Speicher (und nicht nur auf die Karte) zugreifen möchtest?

    0
  • Silicoid 09.02.2011 Link

    Bin ein großer Fan von On Air. Kostenlos, WebDAV Server, FTP Server und AppleTalk Server in einem.
    https://market.android.com/details?id=com.bw.onair

    0
  • Jochen Rühl 09.02.2011 Link

    @Silicoid:
    On Air war der Grund, warum ich DavDrive geschrieben habe.
    Damals hatte On Air noch ziemlich viele Macken. Das mag inzwischen besser sein.

    Von DavDrive gibt es übrigens auch eine kostenlose Version:
    http://www.androidpit.de/de/android/market/apps/app/de.fun2code.android.lite.webdrive/DavDrive-Lite

    0
  • Nemo Karow 11.02.2011 Link

    @Jochen Rühl

    Viele mosern ja hier über die extrem lahme Geschwindigkeit. Anscheinend vorallem unter Win7 x64. Vielleicht könntest du dazu noch was sagen?

    0
  • Jochen Rühl 11.02.2011 Link

    @Nemo Karow

    Dazu sage ich gerne etwas...
    Die Berichte der Benutzer bezüglich Windows sind in der Tat sehr unterschiedlich.
    Das geht von sehr schnell bis extrem langsam. Ich selbst habe kein Windows und benutze Ubuntu. Dort erhalte ich recht vernünftige Werte. Generell ist darauf zu achten, dass die WLAN Verbindung gut ist, da sonst die Datenraten drastisch einbrechen.
    Was jeder Benutzer tun kann ist die Geschwindigkeit mit der Lite Version zu testen. Diese lässt sich zwar unter Windows nicht nativ als Netzlaufwerk einbinden, aber mittels BitKinex (in der neuesten Version sollte auch NetDrive funktionieren) ist ein Geschwindigkeitstest möglich.
    Die Übertragungsraten sind bei der Lite- und Vollversion (insofern kein SSL genutzt) identisch.

    Niemand muss die Katze im Sack kaufen und ich will auch keinem etwas andrehen.

    0
  • jenso77 13.03.2011 Link

    Habe das Tool kostenlos bekommen über die Computer Bild und finde es nicht schlecht. Nutze zwar oft die Dropbox aber DavDrive ist auch nicht verkehrt. Leider schaffe ich es aber nicht unter XP ein Netzlaufwerk einzurichten.
    Beim Vista Rechner ging das ohne Probleme. Hat da jemand einen Tip für mich.

    0
  • Jochen Rühl 14.03.2011 Link

    @JensF

    Leider habe ich kein Windows XP und kann deshalb nicht testen.
    Web Ordner (https://ng.conject.com/ngcms/de/SetupWebfolder.html#XP) könnten funktionieren.
    Was auf jeden Fall funktionieren sollte ist BitKinex (http://www.bitkinex.com/download.php).

    0
  • jenso77 14.03.2011 Link

    Hallo Jochen,

    danke, mit bitkinex funktioniert es jetzt auch unter XP

    0