Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

"Crab'n Roll (LITE)" - schnell mal nach ein paar Meeresfrüchtchen krabbeln

Fabien Roehlinger
6

"La Mer, qu'on voit danser le long des golfes claires..." - spätestens nach dem Film "Findet Nemo" kennt dieses Lied von Charles Trenet jeder. Ich habe dieses Chanson schon immer sehr geliebt. Als Halbfranzose, dessen Mutter direkt am französischen Atlantik lebt, verbindet man nicht nur schöne Erinnerungen, sondern man weiss was Charles Trenet mit seinem Lied meint.

Ganz so romantisch geht es bei "Crab'n Roll (LITE)" nicht zu. Trotzdem muss ich bei diesem lustigen Spiel mit der witzigen Spielsteuerung unweigerlich an dieses Lied denken. Wollt Ihr wissen warum ich daran denken muss, warum "Crab'n Roll" viel Spaß macht und was man an diesem Spiel noch verbessern könnte? Dann lest es schnell in unserem Testbericht nach...

 

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.0.3 1.1.1

Funktionen & Nutzen

La Mer - Das Meer und ich
Eigentlich passt es nicht in einen Testbericht. Und trotzdem muss ich tatsächlich immer an das Lied denken, wenn ich "Crab n Roll" spiele, so dass ich dennoch darauf eingehen will. Als ich "Crab n Roll" das erste Mal geöffnet habe, fühlte ich mich in der Tat ein wenig an meine Kindertage erinnert. Zu just dieser Zeit haben mich die großen Krebse immer wieder fasziniert. Und zwar nicht nur im Kochtopf, sondern eben auch am Strand. Diese kleinen Viecher sehen ja immer träge aus. Wenn die aber mal seitlich laufen können die richtig schnell flitzen!

Wie auch immer: als ich also das erste Mal "Crab n Roll" gestartet und angespielt hatte und die Krabbe flitzen sah, hatte ich diese Kinderbilder und sogar den Geruch von Salz, Algen und Meer in der Nase. Und irgendwie musste ich dann wieder an das Lied vom kleinen Nemo denken...

So, jetzt kennt Ihr die ganze Wahrheit dazu. Jaja, ich weiss - ich sollte mir die rührseligen Geschichtchen sparen und mich auf das Wesentliche konzentrieren. Aber irgendwie war es mir dann doch wichtig...

Crab'n'Roll - eine Krabbe kann krabbeln - nur eben unterschiedlich schnell
Ziel von "Crab'n Roll (LITE)" ist es schnell zu sein! Du kämpfst als Krabbe in Sachen "Schnelligkeit" in erster Linie gegen das Meer. Denn das Meer spült erstmal jede Menge Dinge an, nimmt sie aber dann aber auch wieder mit sich, solltest Du diese nicht schnell genug aufsammeln. Sind die Gegenstände - vor allem Meeresfrüchte - an Land gespült, musst Du Dich so schnell als möglich auf den Weg machen diese alle aufzusammeln. Denn die Gegenstände verlieren permanent an Wert.

Ein hoher Wert ist aber wichtig! Denn das Meer selber sammelt auch Punkte. Hat man am Ende einer Spielzeit weniger Punkte als das Meer, geht man als Verlierer aus dem Rennen. Deswegen ist es besonders wichtig die Krabbe in die richtige Laufrichtung zu positionieren bevor man sie auf die Reise schickt. Denn einmal losgeschickt, bleibt sie erst dann wieder beim Zielpunkt stehen. Die Laufrichtung entscheidet aber über die Schnelligkeit. Seitlich läuft die Krabbe mehr als doppelt so schnell!

Es werden der Krabbe viele Steine in den Weg gelegt...
Je höher das Level, desto mehr Steine liegen auf dem Meeresboden. Liegen aber Steine im Weg der Krabbe, bleibt sie daran hängen. Und das kostet wieder jede Menge Zeit. Es geht also darum schnell einen effektiven Weg zu finden, bevor die Meeresfrüchte "aktiviert" werden...

Ein Hindernis können übrigens auch die Wellen selbst sein. Läuft man nämlich dann los, wenn die Welle gerade ins Bild schwappt, wird die Krabbe erstmal wieder komplett zurückgespült und kann sich erstmal nicht bewegen.

Hürden über Hürden also...

Und es gibt noch mehr Hürden...
Von Zeit zu Zeit kündigt sich eine Möwe an. Ist dies der Fall, sollte man sich so schnell als möglich auf den Weg zu den schützenden Steinen machen. Schafft man dies nicht rechtzeitig, wird man von der Möwe verspeist.

Auch kein schöner Gedanke...

Doch damit nicht genug: zwischen den leckeren Meeresfrüchtchen spült das Meer leider auch jede Menge Dreck und Unrat an. Frisst die Krabbe anstatt ordentlichem Futter diesen Müll, gibt es Punktabzug!


Fazit
"Crab'n Roll" hat eine coole Spielidee: dadurch, dass die Krabbe unterschiedlich schnell läuft, je nachdem in welche Richtung sie blickt, muss man schon ein wenig üben um das Spiel opitmal durchlaufen zu können. Es macht auf jeden Fall eine Menge Spaß gegen das Meer zu spielen. Und vielleicht geht es ja einigen von Euch wie mir, dass einige Erinnerungen zurückkommen, an die man sonst vielleicht nicht unbedingt mehr gedacht hätte. Beispielsweise, dass man früher fasziniert zugesehen hat, wie die Wellen eben noch Angespültes einfach wieder zurück zu sich ins Meer geholt haben...

 

Bildschirm & Bedienung

"Crab'n'Roll" bietet ein gutes Tutorial, das einen Schritt für Schritt mit den wichtigsten Funktionen und mit der Steuerung vertraut macht. Die Steuerung von Crab'n Roll (LITE) ist intuitiv gestaltet worden. Mit dem linken Daumen kann man durch auf- und abbewegen die Laufrichtung der Krabbe verändern. Berührt man dann einen Punkt auf dem Spielfeld, läuft die Krabbe los.

Die Möwe erwies sich bei mir als regelrechter Stolperstein
Es gibt allerdings ein paar intuitive Schwächen! Dies ist vor allem bei der "Möwe" der Fall. Das fliegende Federvieh kündigt sich durch einen kurzen Schrei und einer Vibration an. Im Tutorial hieß es, dass man sich so schnell es geht unter den Steinen verstecken muss, um nicht gefressen zu werden. Irgendwie habe ich dabei aber übersehen, dass man auch die Krabbe doppelt anklicken soll, bis sie grün leuchtet. Aufgrund dessen wurde ich immer gefressen, bis ich mir das Tutorial noch einmal sehr genau zu Gemüte geführt habe. Ich verstehe weder diesen Doppelklick (warum reicht nicht ein schneller Klick auf die Steine? Wenn die Krabbe nicht optimal steht, und von daher langsam läuft, wird sie ja auch gefressen...), noch das Ankündigen der Möwe. Es ist mir einfach schon des Öfteren passiert, dass ich das Vibrieren übersehen habe. Hier würde ich es besser finden, wenn drei oder vier Sekunden vor dem Eintreffen der Möwe ein Countdown erscheinen würde. Oder etwas Vergleichbares....

Die Grafik ist an sich ganz nett gemacht. Dennoch sollte man genau hier noch ein wenig ansetzen. Beispielsweise beim Icon! Dieses erinnert eher an ein Kinderspiel, als ein Denk- und Geschicklichkeitsspiel für Erwachsene, was "Crab'n'Roll" auf jeden Fall ist. Die Grafiken im Menü könnten auch noch ein wenig liebevoller gestaltet werden.

 

Das waren fast vier Sterne...
Ansonsten ist "Crab'n'Roll" toll gelungen! Aufgrund der Kritikpunkte konnte ich trotzdem nur drei Sterne geben, obwohl ich lange überlegt hatte insgesamt vier Sterne für das super Spiel zu verteilen! Lieber Entwickler von "Crab'n'Roll": Wenn Du diese Punkte in den Griff bekommst, gibt es auch vier Sterne! Versprochen!!

 

Speed & Stabilität

"Crab'n Roll (LITE)" lief bei mir flüssig und schnell. Es gab allerdings beim Tutorial zwei Mal einen kompletten Hänger, den ich nur durch ein "Abschießen" des Programms stoppen konnte. Es ist mit über 10 MB ziemlich groß.

Preis / Leistung

"Crab'n Roll (LITE)" gibt es in einer LITE und einer kostenpflichtigen Version. Die kostenlose Version ist mit Werbung. Die kostenpflichtige entsprechend ohne Ads.

Screenshots

"Crab'n Roll (LITE)" - schnell mal nach ein paar Meeresfrüchtchen krabbeln "Crab'n Roll (LITE)" - schnell mal nach ein paar Meeresfrüchtchen krabbeln "Crab'n Roll (LITE)" - schnell mal nach ein paar Meeresfrüchtchen krabbeln "Crab'n Roll (LITE)" - schnell mal nach ein paar Meeresfrüchtchen krabbeln

Vergleichbare Anwendungen

Vergleichbare Anwendungen sind uns derzeit nicht bekannt. Solltest Du aber eine kennen, so wäre es nett, wenn Du uns kurz eine Mitteilung schreiben könntest.

Entwickler

Ben Ohloff

7Druids is an independent publisher of mobile apps.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • werner h. 01.04.2011 Link

    Danke für die Vorstellung des Spieles.

    0
  • urmel 01.04.2011 Link

    Kurz bevor ich mit Lesen des (sehr amüsanten) Testberichts fertig war, stand für mich fest: Haben will!
    Aber dann las ich das mit den 10MB.. no way, mein Milestone hat immer noch kein FroYo. :(
    Aber danke für den Bericht!

    0
  • Pascal T. 01.04.2011 Link

    ich finde es immer wieder schade das die meisten spiele nur in englischer sprache sind. kann zwar englisch aber ich würde mich über mehr deutsches oder eine entsprechende filterfunktion freuen trotzdem guter test ;-)

    0
  • Ben Ohloff 02.04.2011 Link

    Zur Info: die Download-Größe ist nur 5.2 MB.

    0
  • Evelyn C. 03.04.2011 Link

    nirgendwo ein Wort, ob App2SD-fähig, auch im Market nicht. Spiel ist ja nicht gerade klein.

    0
  • Fabien Roehlinger 03.04.2011 Link

    @Evelyn, bei mir war sie es nicht. Aber ich habe auch ein gerootetes Telefon. Bei einigen Apps bekomme ich deswegen Schwierigkeiten mit Apps2SD. Von daher ist das manchmal schwierig.

    0