X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Couchfunk Social TV - Mit der Welt plaudern

Nima Begli
3

Man sieht das Bild immer öfter. Menschen sitzen vor dem heimischen Fernseher mit dem Smartphone oder dem Tablet in der Hand und unterhalten sich simultan per Twitter oder Facebook über das Geschehen auf dem Bildschirm. Sei es eine Diskussion über das gerade laufende Fußballspiel oder die Auseinandersetzung, ob der laufende Tatort auch den Titel “Tatort” verdient.

Unser heutiger Testkandidat Couchfunk Social TV bietet nun an sich mit einem breiteren Spektrum an Menschen auszutauschen und gemeinsam das Fernsehen neu zu entdecken. Ob dieses (noble) Vorhaben auch aufgeht, erfahrt ihr in unserem heutigen Test!

 

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.0.1 2.1.2

Funktionen & Nutzen

Couchfunk Social TV beschreibt eigentlich sehr treffend das Prinzip der Applikation, da man im Endeffekt von der Couch mit seinem Smartphone Beiträge zu gerade laufenden oder noch zu laufenden TV-Ereignissen in die Welt hinausfunkt.
Hierbei ist Couchfunk für den Nutzer auch relativ einfach und schlicht gehalten. Dies bezieht sich zwar auch auf das äußere Erscheinungsbild der Applikation, aber im Vergleich zu Konkurrenten im Live-Konversationen führen, beschränkt sich Couchfunk wirklich auch die Hauptkomponenten dieser Aufgabe.

Am Anfang einer Couchfunk Karriere steht immer die Registrierung. Diese kann innerhalb der Applikation nur mittels einer E-Mail-Adresse geschehen und nicht - wie auf dem iPad oder über die Webseite angeboten - mit dem Facebook-LogIn. Dies mag für viele Nutzer eher ein positiver Aspekt sein, aber es soll auch Menschen geben, die den Account bei Facebook als “zentrale Anmeldeseite” benutzen. Auch das Anmelden über Twitter (mein persönlicher Favorit bei vielen Anmeldungen) ist nicht möglich und erschließt sich auch nicht ganz, aber hierzu später mehr.

Sobald man sich angemeldet hat kann man dann in die weite Welt des Couchfunks einsteigen und direkt loslegen. In vier verschiedenen Reitern präsentiet die Applikation die gerade laufenden Programme (“Jetzt”), Tipps, die aktuellen Top 10 und die derzeit heiß diskutierten Themen, wobei häufig deutliche Überschneidungen auftreten. Der letzte Reiter - also die heiß diskutierten Themen - besteht nicht wie man anfänglich erwarten könnte aus aktuell laufenden Fernsehsendungen, sondern eher aus Themen die zwar mit dem Medium Fernsehen oder Internet zutun haben. So waren zum Testzeitpunkt über einige Tage die Themen “Europameisterschaft” (wer hätte es gedacht) und re:publica 2012 ganz oben auf der Liste der heiß diskutierten Themen. Doch auch wenn diese heiß diskutierten Themen sicherlich interessant sind, liegt der Fokus von Couchfunk doch eher beim gemeinsamen “Erleben” von Fernsehsendungen.

So kann man nach Auswahl einer Fernsehsendung ein paar Informationen zu dieser gerade laufenden oder noch kommenden Sendung einholen, sich diese Sendung markieren oder in den Beiträgen mitmischen. Sollte man die Sendung markieren hat man die Möglichkeit dies auf Twitter mitzuteilen. Hier greife ich auch den Kritikpunkt von vorhin auf, denn wenn diese Möglichkeit der Vernetzung zwischen Twitter und Couchfunk-Aktivitäten schon besteht, warum hat man dann nicht die Registrierung mittels Twitter erlaubt? Würde sich ein solches Vorgehen nicht geradezu anbieten?
Nichtsdestotrotz kann man dann in den einzelnen Beiträgen seine eigene Meinung kundtun oder einfach Lesen was die Community so von sich gibt. Auch hier wieder kann unterschieden werden zwischen Couchfunk-Accounts und Tweets die durch Hashtags ermittelt und in die Beiträge eingebunden werden. Sollte man aus bestimmten Gründen keinerlei Tweets lesen wollen, dann kann man diese schnell und einfach ausblenden. Besonders bei Ereignissen wie GNTM mit Justin Bieber ist nämlich das “Rauschen” der Tweets sehr breit gefächert und stört ein wenig den Lesefluss.
Beim Lesen der Beiträge kann man weiterhin auch einzelne Statements auswählen und dann entweder Bewerten, Teilen oder natürlich Beantworten, Beim Teilen beschränkt sich leider die Auswahl einzig und allein auf Twitter bzw. auf Couchfunk selbst und größeres Publikum bei Google+ oder Facebook werden ausgeschlossen. Auch muss man sagen, dass der Spamfilter innerhalb von Couchfunk nicht wirklich gut funktioniert. So sind regelmäßig vor einzelnen Spielen dutzende bis hunderte “Beiträge” von einzelnen Personen zu sehen, die den Nutzen der Beiträge bis zum Spielbeginn gegen Null laufen lassen. Hier könnte man sich über eine Begrenzung von Beiträgen pro Minute oder Stunde behelfen bzw. dem Nutzer die Möglichkeit lassen einzelne Personen zu “blocken”.

Was jedoch ein größeres Versäumnis ist, ist das fehlende “Helden”-Prinzip. Helden sind innerhalb der iPad Applikation Menschen denen man in Twitter-Manier “folgt” und somit über deren Aktivitäten informiert werden möchte. Egal ob diese Person eine Bewertung für eine Sendung abgibt (auch nicht möglich mittels der Android App und das ist nicht gut ) oder eine Sendung betrachtet. Auch wenn der Android Applikation hier vielleicht der Platz fehlt, hätte man dies mit Leichtigkeit über eine Implementation der Benachrichtigungsleiste realisieren können. Somit hat man immer den Eindruck, dass die Android Applikation etwas der iOS Variante nachfolgt.

Fazit:

Couchfunk macht einen guten Eindruck und die Standardfunktionen bietet die Applikation auch in diesem frühen Stadium (die App ist ja relativ neu im App Store) an. Trotzdem hat Couchfunk noch viel Potenzial und kann durch Feintuning und dem Einführen von iOS-bekannten Funktionen noch einiges aufholen und verbessern. Trotzdem ist Couchfunk für all jene eine Empfehlung, die ihren Twitter Stream etwas zu unübersichtlich finden und in einer schicken und komfortablen Oberfläche arbeiten wollen.

 

Bildschirm & Bedienung

Couchfunk Social TV bietet ein sehr gut präsentiertes äußeres Erscheinungsbild, was insbesondere an der an ICS (Android 4.0) angepassten Oberfläche liegt.
Die Bedienung geht flüssig von der Hand, ist klar verständlich und lässt sich sehr leicht mittels Swipen zwischen Reitern erledigen.

Der einzige Wermutstropfen ist das Fehlen eines Landscapemodus. Dieser wäre aber besonders für größere Smartphones wie dem HTC One X oder dem Samsung Galaxy S3 wie geschaffen.

 

Speed & Stabilität

Couchfunk Social TV lief während der Testperiode auf dem HTC One X und dem HTC Sensation ohne große Macken und Probleme. Lediglich einmal stürzte die Applikation im Testbetrieb ab und führte so zu einem Force Close.

 

Preis / Leistung

In Anbetracht der Tatsache, dass die Applikation kostenlos ist, auf Werbung verzichtet und ein gutes Gesamtpaket bietet, ist eine sehr gute Bewertung angemessen. Couchfunk Social TV ist kostenlos im Google Play Store und im AndroidPit App Center erhältlich.

 

Screenshots

Couchfunk Social TV - Mit der Welt plaudern Couchfunk Social TV - Mit der Welt plaudern Couchfunk Social TV - Mit der Welt plaudern Couchfunk Social TV - Mit der Welt plaudern

Vergleichbare Anwendungen

Vergleichbare Anwendungen sind uns derzeit nicht bekannt. Solltest Du aber eine kennen, so wäre es nett, wenn Du uns kurz eine Mitteilung schreiben könntest.

Entwickler

Torsten Kiefer

Android und iOS Entwickler aus Leidenschaft

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Schippi 14.06.2012 Link

    und wie immer ist das Ipad Pendant besser.
    Typisch Nima ;)

    0
    0
  • taubeLE 20.06.2012 Link

    ...und wie immer ist unter "Preis/Leistung" lobend erwähnt, dass die App nix kostet und sogar noch ohne jede Werbung auskommt, und doch gibt es dafür wieder mal "nur" 4 Sterne?!?

    Ehrlich, ich raff'das einfach nicht: wenn eine App komplett gratis ist, dazu noch nichtmal Werbung integriert wurde, was bräuchte sie in der Rubrik "Preis" denn noch???

    Sollen die App Entwickler vielleicht künftig noch ne'Kaffeemaschine als Geschenk pro Download dazu packen, um hier mal die 5 zu kriegen oder was würde euch da zufriedenstellen?!?

    Insgesamt natürlich trotzdem vielen Dank für den Test ;-)

    Habe mir die App selbst vor ein paar Tagen geholt, da ich zu genau jenen Menschen gehöre, die beim TV Glotzen gern mal nebenher bissel plappern und so, und ich muss sagen, finde sie erstmal ziemlich gelungen, insbesondere wirklich das schicke Design! Es macht schon Spaß, bissel nebenher in der App rumzulesen usw..., und da ich noch nie ein iPhone mein Eigen nannte, kenne ich folglich auch nicht die iOS Version der App, weshalb mir von daher diesbezüglich auch erstmal nix fehlen kann, was ich vorher nicht (anders) kannte!

    Mir fehlt hingegen was ganz anderes, und das sind mehr TV-Sender, insbesondere sämtliche über das Standardprogramm hinausgehende Sender wie z.B. AXN, History Channel, TNT, FOX, NatGeo... etc! Bin nicht ganz sicher, aber kann sein, dass selbst Sender wie N24 und co fehlen - zumindest noch... Davon gehe ich jedenfalls mal aus?!

    Was ich hingegen wieder gut finde, ist, dass unter "heiss diskutiert" eben tatsächlich nicht nur TV Themen besprochen werden können, sondern man sich sogar über die aktuellen News (von news.de in der App gezwitschert) unterhalten kann bzw könnte, wenn man nicht den Eindruck hätte, dass die App bisher noch nicht so stark frequentiert ist, also anscheinend noch nicht sooo viele Nutzer zu haben scheint - aber das empfinde ich nur subjektiv, ob's wirklich so ist, weiss ich nicht!

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 20.06.2012 Link

    @LE Taube:

    Danke erst einmal für die Kritik :)

    Die Kategorie heißt nun einmal Preis/Leistung. Insbesondere die Leistung ist in diesem Falle nicht hervorragend, da ja die Funktionsvielfalt nur "gut" ist. Bedeutet also, dass die gleiche Applikation mit vier Sternen bei Funktionen in meinen Augen eine bessere Preis/Leistungs-Note verdient hat. Aber wie mache ich das deutlich, wenn jede kostenlose und werbefreie Applikation gleich fünf Sterne bekommt?

    Man kann es so zusammenfassen. Preis wären fünf Sterne. Leistung für den Preis nur drei Sterne. Ergibt also vier Sterne im Mittel.

    0
    0

Author
5

Custom Roms mit OTA Updates