Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Contre Jour - Die wahre Schönheit einer App

Bernhardt Fischer
9

Apps können so schön sein. Warum also zeigen nicht alle Entwickler eine gewisse Liebe zum Detail, verbunden mit einer gewitzten Spielidee? Natürlich will (fast) jeder Geld mit seiner Arbeit machen - und so werden die Spiele, welche wirklich bis zum letzten Detail ausgereift und durchdacht sind, zur Rarität.

Contre Jour“, ein bereits bekannter iOS Klassiker und Preisträger zeigt, dass (und vorallem wie) es anders geht.

5 ★★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.1.4 1.1.4

Funktionen & Nutzen

Testgerät: Samsung Galaxy S2 (I9100G)
Android-Version: 4.1.2
Root: Nein
Verwendbar ab Version: 2.2

 

Warum eilig, wenn es noch schöner und besser geht? Das haben sich wohl die Entwickler des Smartphone-Riesen Chillingo gedacht und damit -wie es im Play Store heißt- die Grenzen zwischen Spiel und Kunst ineinander fließen lassen. Es ist, als würde „Contre Jour“ den Spieler in eine eigene Atmosphäre einziehen lassen, aus der er nicht mehr herauskommen möchte.

Das Spiel gibt es bereits seit 2011 für iOS. Hier wurden diverse Auszeichnungen und Titel eingeheimst. Lange wurde ein Android-Release angekündigt, das nun endlich, ende 2012, erschien. Auch in der Android Community konnte die App schnell punkten und ließ die Herzen der Spieler höher schlagen. Nun, nach etwa 3 Monaten, befindet sich der schwarzweiß-Puzzler auf Platz 2 der beliebtesten kostenpflichtigen Apps im Play Store.

Spielerisch handelt es sich hier um eine klasse Mischung aus Ideen von „World of Goo“, „Angry Birds“ und „Cut the Rope“. In 2D-Welten musst Du den kleinen Helden, mit Glubschauge und Fuchsschwanz, Petit, durch insgesamt 5 verschiedene Kapitel und 100 liebevoll gestaltete Level bringen. Meistens wird hierfür, mittels einfachen Antippens, die Erdmasse verformt oder Petit an Tentakeln eingeklingt. Jedoch kommen auch Portale vor, durch die der kleine Held geschickt wird und Saugkanonen werden benutzt. Jedes Ziel ist durch ein großes Licht gekennzeichnet, jedoch gibt es zusätzlich noch Lichter einzusammeln. Was also beispielsweise bei „Angry Birds“ die Sterne sind, sind hier die Lichter. Um später auf alle Level zugreifen zu können, müssen einige von diesen (insgesamt 300) gesammelt werden.

Die Spielbeschreibung wirkt vielleicht etwas forsch und stumpf, jedoch könnte das Spiel eleganter nicht sein. Grafisch sind die Welten natürlich ähnlich der genannten Apps aufgebaut, erstaunen aber durch eigenständige und innovative Ideen und Details. Das Design weckte in mir eine gewisse Verliebtheit, die nur sehr selten freigesetzt wird. Der Look trägt wohl ein ganzes Stück zum, ich muss es jetzt schon sagen, fantastischem Gesamtbild von Contre Jour bei. Jede Welt hat ein mehr oder weniger abgeändertes Aussehen, trotzdem ist jederzeit zu erkennen, dass es sich noch um dasselbe Spiel handelt. Egal ob in der Nachtwelt, dem Reich der Maschinen oder unter Monstern: Jeder Abschnitt ist erdrückend und erfrischend zugleich, wirkt tot und doch so lebendig, jeder noch so kleine Grashalm auf dem Hügel bewegt sich im Wind, herumfliegende Blätter und leuchtende Partikel verschönern das Bild ungemein und die unscharfen entfernten oder dichten Elemente spielen perfekt zusammen.Sei es der schwarz-weiße Aufbau, die einzelnen Lichter und Farbreflektionen oder der Fakt, dass das gesamte mystische Design perfekt zum Spielstrang passt - „Contre Jour“ bringt mich dauerhaft zum schwärmen. Als sei dies nicht genug, handelt es sich bei der Hintergrundmusik um einen eigenständigen Soundtrack von David Ari Leon. Wunderschöne Klavierstücke setzen den genialen Gesamteindruck noch weiter nach oben, so besitzt zum Beispiel selbst das Menü ein eigenes Stück. Die dazugehörigen Soundeffekte weben sich optimal in das Gehörte ein, senden die wichtigen Signale an den Spieler, lassen ihn jedoch gleichzeitig in der wunderbaren Fabelwelt leben und stören die Klavierstücke nicht.

Mein einziger, winziger Kritikpunkt wäre die nur englische Sprachausgabe. Aber selbst hier sei gesagt, dass minimale Englischkenntnisse ausreichen, um das Spiel voll zu verstehen und den gesamten Spielspaß erleben zu können.

 

Fazit:

Contre Jour“ entführt mich in eine wunderschöne Fabelwelt und lässt mich nicht mehr heraus, Ich will aber auch nicht gehen. Egal ob Grafik, Ideen, Funktionen, Umfang oder Spielfluss – Das mystische schwarz-weiß Spiel überzeugt auf allen Strecken. Worte können meine Liebe für das Spiel gar nicht ausdrücken, weshalb die 5 Sterne für mich hier klar waren.

Bildschirm & Bedienung

Contre Jour“ erstaunt mit einem der tollsten Designs, die Ich je bei einer App erleben durfte. Das Design ist sowohl eigen als auch wundervoll. Selbst im Menü wird ein eigenes Klavierstück abgespielt, was den Gesamteindruck stärkt. Die Steuerung lief immer prima und problemlos von der Hand.

Speed & Stabilität

Die App lief zu jeder Zeit flüssig und ohne Ruckler. „Contre Jour“ überzeugte durch einen soliden und schnellen Spielfluss. Abstürze gab es keine.

Preis / Leistung

Contre Jour“ ist im Play Store für 75 Cent erhältlich. Für ein so liebevolles Spiel mit innovativen Ideen, Spielfrische und großem Umfang ist dieser Preis sicherlich ein echter Meilenstein. Daumen hoch!

Screenshots

Contre Jour - Die wahre Schönheit einer App Contre Jour - Die wahre Schönheit einer App Contre Jour - Die wahre Schönheit einer App Contre Jour - Die wahre Schönheit einer App Contre Jour - Die wahre Schönheit einer App

Vergleichbare Anwendungen

Vergleichbare Anwendungen sind uns derzeit nicht bekannt. Solltest Du aber eine kennen, so wäre es nett, wenn Du uns kurz eine Mitteilung schreiben könntest.

Entwickler

CHILLINGO

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Pascal F. 16.03.2013 Link

    Wird installiert und ausprobiert!

    0
  • Stefan Reiher 16.03.2013 Link

    Einfach nur herrlich dieses Spiel. Wirkt ganz nebenbei auch sehr entspannend.

    0
  • PeterShow 16.03.2013 Link

    In der Regel kauf ich mir keine Apps und Games mehr. Games hab ich mehr als genug und nütztliche Apps auch alles was ich brauche. In der Regel warte ich dann ab bis ein Game dann kostenlos in Amazon AppShop zu haben ist (gestern Osmos HD)...

    Hier mach ich natürlich eine Ausnahme, 75 Cent für ein echt außergewöhnliches Game muss drin sein..

    0
  • waldbrand 16.03.2013 Link

    absolut der hammer, sogar 6 sterne waeren noch zu wenig! musik, grafik, idee, story, gameplay einfach nur perfect (auf dem tablet mit kopfhoerern va.)

    0
  • Jelle von Achalm 17.03.2013 Link

    Ich will das Spiel auch ausprobieren, wenn nicht dieser Kreditkarten Mist wäre. Wann kann man endlich mit Paypal bezahlen.

    0
  • Philipp Junghannß (My1) 17.03.2013 Link

    @OP
    "Was also beispielsweise bei „Angry Birds“ die Sterne sind, sind hier die Lichter."
    meinst du nicht eher die Sterne bei Cut The Rope???
    die bei AB sind nur Wertung über den Score bei Cut The Rope werden se eingesammelt, wie die Lichter in Contre Jour...

    0
  • User-Foto
    Mod
    Andy N. 18.03.2013 Link

    vielen Dank für den tollen Testbericht !
    Ich habe bisher oft überlegt, mir das Spiel zu kaufen, hab es aber dennoch bis eben gelassen... jetzt komm ich kaum noch los davon :)

    0
  • Andreas Liebscher 21.03.2013 Link

    Heute kostet das Spiel im Playstore 1,79 €, nicht 75 Cent...

    0
  • Alina Köttgen 24.03.2013 Link

    Die sonderbare Atmosphäre des Spiels hat der Tester gut eingefangen und damit sogar mich angesprochen, die seit 12 Jahre Handys aber keine Spiele darauf hatte. Und ich blieb gut 15 Minuten im Spielchen versunken. Allerdings vermute ich, dass meine Faszination nach dem ersten Spieldurchgang verblassen wird, weil sie von der Neugier lebte, WIE man die jeweilige 'Flugetappe' vollbringt. Mit einer Erinnerung im Nacken dürfte es weniger magisch wirken. Aber immerhin, auch das erste Mal war es wert erfahren zu werden. DANKE an die Entwickler und den Tester.

    0