X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Commander Genius – Commander Keen auf deinem Androiden!

Thomas Weissenbacher
12

Es gab eine Zeit vor Smartphones, leistungsstarken PCs und Konsolen. Im tiefsten Mittelalter des Heimcomputers erblickte ein kleines Wunder das Licht der Welt: Commander Keen! Der erste Sidescroller am PC – etwas, das bis dahin Konsolen vorbehalten war. Commander Genius bringt dieses Spiel (besser gesagt zwei Teile davon) auf Android-Geräte!

 

2 ★★☆☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
0.3.5.0.09 1.7.4.0

Funktionen & Nutzen

Testgerät
Samsung Nexus S
Android Version: 2.3.6
Root: Nein
Modifikationen: Nein

Details zur App:
Verwendbar ab: Android 1.6
Apps2SD: Ja
Größe nach Installation: Ca. 0.17 MB (App), ca. 40 MB (Spieldaten, entweder App-Speicher oder SD Karte)
Verlangt Berechtigungen:

  • Speicher
  • Hardware-Steuerelemente
  • Netzwerkkommunikation

iD Software müsste zumindest jedem PC-Spieler ein Begriff sein. John Carmack, Mitbegründer von iD Software, zeigte immer wieder eindrucksvoll wie man aus Hardware möglichst gute Grafik herausholt. Doom, Quake, Wolfenstein – alles Spiele von iD und Begründer des Egoshooters. Angefangen hat iD aber mit Commander Keen! Damals war es aufgrund der begrenzten Hardware eigentlich unmöglich, Spiele wie am Nintendo Entertainment System (NES, der Vorläufer des Super Nintendo) auf den PC zu bringen. John Carmack schaffte es aber, und trug damit maßgeblich dazu bei, dass es heute PC-Spiele gibt.

Jetzt noch kurz zu Commander Keen. Darin geht es um den achtjährigen Jungen Billy Blaze, der mit einem selbstgebastelten Raumschiff auf dem Mars landet. Daraufhin stehlen die fiesen Vorticons Teile seines Raumschiffes, die er wieder beschaffen muss! Commander Keen ist ein traditioneller Sidescroller ohne besondere Merkmale – laufen, springen, Aliens „zappen“, Dinge sammeln. Auch das Distributionsmodell („Shareware“) war damals noch neu; die erste Episode einer Serie gab es immer gratis. Commander Keen war für mich das erste Spiel, dass ich jemals auf einem PC gespielt habe – mehr als ein guter Grund, Commander Genius zu testen!

Commander Genius bringt die Episode 1 und 4 von Commander Keen 1:1 portiert auf Android Geräte. Oder doch nicht? Hier komme ich schon zum größten Kritikpunkt: Episode 4 funktioniert (zumindest bei mir) nicht! Sobald man das erste Level betritt, treten Grafikfehler auf und man kann nur noch nach rechts steuern. Nervig – damit ist leider nur Episode 1 spielbar. Aber besser als nichts! Auch ansonsten merkt man, dass die Versionsnummer 0.3.5.0.99 keinesfalls unangebracht ist; Commander Genius ist wirklich Beta. Startet das Spiel, muss man schnell sein: Unter „Gerätekonfiguration bearbeiten“ (schnell, weil diese Option gleich verschwindet) kann man Grafik, Audio und Steuerung bearbeiten. An und für sich funktioniert die Onscreen-Steuerung gut, nur sollte man die Transparenz verringern und die Tasten evtl. neu ordnen bzw. vergrößern. Ist das alles einmal geschafft, ist das größere Problem das Spiel selbst gewohnt zu werden. Besonders Episode 1 von Commander Keen bzw. Commander Genius ist recht schwer zu steuern, konkret geht es ums Springen. Aber nach einiger Zeit zum Eingewöhnen ist auch diese Hürde gepackt und man kann sich über ein tolles Spiel und einen Meilenstein der PC-Spiel-Geschichte freuen.

Leider funktionieren noch recht viele Dinge nicht wirklich: Neben der gesamten Episode 4 sind das auch Dinge wie Multitouch-Gesten: Das Steuern der Figur funktioniert zwar mit Multitouch (z.B. nach rechts steuern und gleichzeitig springen), aber die im Menü ausgewiesenen Multitouch-Gesten wie Zoom funktionieren absolut nicht; statt Zoom wird etwa das Menü eingeblendet.

Fazit: Commander Genius ist ein absolut zweischneidiges Schwert: Einerseits freue ich mich, Episode 1 wieder in all ihrer Pracht zu spielen, andererseits ärgere ich mich, dass Episode 4 nicht funktioniert. Und auch viele andere Funktionen sind total verbuggt. Daher kann ich einfach keine gute Bewertung in dieser Kategorie geben, möchte aber auch darauf hinweisen, dass zumindest Episode 1 gut zu spielen ist. Für Fans also trotzdem empfehlenswert!

 

Bildschirm & Bedienung

Die Grafik ist nicht sehr aufwändig (Scherz beiseite, dass liegt natürlich daran liegt dass Commander Keen 1:1 portiert wurde). Insofern perfekt – wären da nicht die erwähnten Grafik- und Spielfehler in Episode 4. Ansonsten ist Commander Genius recht gut zu bedienen, auch wenn das Umstellen der Onscreen-Steuerung etwas umständlich ist.

 

Speed & Stabilität

Obwohl vieles noch nicht funktioniert, läuft Commander Genius selbst flüssig und weitestgehend stabil.

 

Preis / Leistung

Commander Genius ist kostenlos und werbefrei im Android Market verfügbar.

 

Screenshots

Commander Genius – Commander Keen auf deinem Androiden! Commander Genius – Commander Keen auf deinem Androiden! Commander Genius – Commander Keen auf deinem Androiden! Commander Genius – Commander Keen auf deinem Androiden!

Vergleichbare Anwendungen

Vergleichbare Anwendungen sind uns derzeit nicht bekannt. Solltest Du aber eine kennen, so wäre es nett, wenn Du uns kurz eine Mitteilung schreiben könntest.

Entwickler

Gerhard Stein

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Samuel Raabe 22.10.2011 Link

    Hoffentlich werden die og Fehler bald behoben, vielen Dank für den Test, hab Commander Keen vor langer Zeit geliebt :)

    0
    0
  • Mathias S. 22.10.2011 Link

    Danke sehr!
    Hoch lebe die Nostalgie, hoch leben die Zeiten, als aus Hercules Monochrom und CGA endlich VGA und SVGA wurde!
    Commander Keen und Prince of Persia waren damals die Renner!
    Auch bei mir (gleiches Smartphone, also Nexus S im Urzustand) treten die gleichen Probleme auf.
    Aber vielleicht klappts irgendwann mit einem Update. Ich hoffe sehr, denn mir gefällt das Spiel!

    0
    0
  • Christian W. 22.10.2011 Link

    Jaaaa, und bitte bitte bringt auch Crystal Cave und Secret Agent!

    0
    0
  • Fab 22.10.2011 Link

    Im market steht, dass Episode 4 noch nicht läuft. Allein deswegen ist mir deine Bewertung rätselhaft.

    0
    0
  • PeterShow 22.10.2011 Link

    @AndroidPIt

    Sehr Merkwürdiger Bug in euren Market... Ich hab die App (siehe oben) am PC über AndroidMarket installiert. Wenn ich in das AppCenter gehe und auf meine Apps gehe steht da "Commander Genius bereit zur Deinstallation". Und wenn ich dann auf syncronsieren gehe, will er tatsächlich löschen... oh oh ^^ Hatte ich jetzt schon das zweite Mal....

    0
    0
  • Thomas Weissenbacher 22.10.2011 Link

    @Fabian: Wenn man von Anfang an weiß, dass etwas nicht funktioniert, warum wird es dann eingebaut?

    Beispiel: Ein neuer VW mit ABS, in einer rutschigen Kurve dreht es mich von der Straße. Auf der Windschutzscheibe steht: "ABS funktioniert nicht". Nervig :-)

    0
    0
  • Fab 22.10.2011 Link

    1. Minder intelligenter und sinnloser Vergleich.
    2. Steht dort übersetzt, dass es Episode 1 beinhaltet und Episode 4 noch nicht funktioniert.

    Um einen relevanten Bezug des Vergleichs herzustellen:
    Der Kfz-Hersteller teilt mit, dass es das gewünschte Auto gibt, dass es auch geplant ist ABS zu integrieren, dieses aber bis dato nicht geschehen ist (aus welchem Grund auch immer).
    Warum also behaupten, dass das Fahrzeug defekt ist und dafür abwerten?

    0
    0
  • HB76 23.10.2011 Link

    ABS hat aber nix mit ESP/DSC zu tun, ABS hilft mir in einer rutschigen kurve nicht weiter. beide systeme funzen zwar über bremseingriffe aber da hört dann die gemeinsamkeit auch schon auf!!! so das mußte mal raus.

    mfg

    0
    0
  • Thomas Weissenbacher 23.10.2011 Link

    @Fabian: Ich bewerte, was eine App enthält und ob das funktioniert. Warum baut man es ein, wenn es überhaupt nicht funktioniert?

    Etwas Anderes wäre es, wenn Episode 4 verbuggt ist und man einfach Feedback will. Aber es funktioniert ja gar nicht. Also erst einbauen, wenn es auch nur ansatzweise funktioniert!

    0
    0
  • vamez 24.10.2011 Link

    @Thomas W.: Ich muss Fabian Recht geben. Die Nummer mit dem fehlenden bzw. nicht spielbarem Level ist sicher nicht sehr schick. Da der Developer aber deutlich bereits im Market darauf hinweist, finde ich das nicht so schlimm.

    Die App ist der Android-Port eines Open Source Projekts (Commander Genius) welches einen Keen-Clone für alle Möglichen Software Plattformen portiert.

    Die Level 4 und höher sind einfach noch nicht fertig, für keine Plattform. Ich schätze die Arbeit von dem Team, das sind Fans die in ihrer Freizeit ihrem Hobby frönen. Und ohne kommerzielle Interessen einen Klassiker lebendig halten. Darum hätte ich hätte mir auch eine bessere Bewertung gewünscht.
    IMHO...

    Eure ABS-Analogien sind übrigens recht schräg. ;-)

    0
    0
  • vamez 24.10.2011 Link

    oje...sorry für die vielen Fehler in meinem Text. Ich brauche langsam ne Brille...

    0
    0
  • Ben Ohloff 29.10.2011 Link

    "Commander Genius ist kostenlos und werbefrei im Android Market verfügbar." Trotzdem nur 4 Sterne in der Preis-Kategore, wann gibt es eigentlich 5 Sterne? Wenn der Entwickler noch einen Dollar an den User zahlt für den Download ?

    Schräg...

    0
    0