X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

BraveSmart - Mutig & Klug

Christian Brüggemann
12

Ab in's Mittelalter! BraveSmart spielt in Schottland. Endlich müssen sich die konkurrierenden Clans nicht mehr vor den mythologischen Kreaturen namens "Sidhe" verstecken, sodass endlich wieder gebaut werden kann!
Blöd nur, dass sich die Clans dabei gegenseitig im Weg stehen.. Und auch die felsige Gegend, die von Schafen bewohnt wird, macht es da nicht leichter.

Ob du das Problem lösen kannst? Du heißt doch nicht umsonst BraveSmart, oder?...

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.0 2.0.0

Funktionen & Nutzen

Testgerät: Samsung Galaxy Nexus
Android-Version: 4.0.4
Root: Ja
Mods: MCR

BraveSmart zeigt dir nach dem Start das Hauptmenü, das aus 4 Elementen besteht: Dem Zugriff auf den Kampagnenmodus, auf die Errungenschaften und zwei Knöpfe für das Ausschalten der Hintergrundmusik und den Hintergrundgeräuschen.

In den ersten Leveln der Kampagne wird dir das Spielprinzip erklärt. Jedes Level hat ein Ziel, dass du erreichen musst, um das Level erfolgreich abzuschließen. Dies ist meist die Erbauung einer bestimmten Anzahl von Gebäuden oder das Durchhalten über eine gewisse Anzahl an Runden. Wenn du das Ziel erreichst, bekommst du am Ende eine Bewertung für dein Spiel und Credits.
Damit du dein Ziel nicht aus den Augen verlierst, befindet sich am oberen Rand des Bildschirms eine Infoleiste, die dir dein Ziel, die verfügbaren Credits und deine noch verfügbaren Runden anzeigt, sowie eine Leiste, die dir anzeigt, wann neue Runden dazukommen.

Das Spielfeld besteht aus Waben, auf denen sich Material befindet, mit denen du Gebäude bauen kannst. Es gibt drei Elemente: Holz, Stein und Metall. Kombiniere mindestens drei dieser Elemente und du erhälst ein Haus. Kombiniere drei Häuser und du erhälst ein größeres Gebäude, und so weiter.
Auf dem Spielfeld laufen die Mitglieder der Clans und sorgen dafür, dass es genug Nachschub an Material zum Bauen gibt, du musst nur darauf achten, dass diese Mitglieder sich nicht selbst einbauen. Dazu kannst du Spielfelder mit einem Gewicht frei machen, oder mit einem Hammer sogar ein Universalelement darauf ablegen, das sich mit allen drei anderen Elementen kombinieren lässt. Diese beiden Möglichkeiten ziehen dir aber Credits, sogenannte Crowns ab, die du kaufen kannst.

Aber halt, so ist es noch zu leicht! Um das Spiel ein bisschen schwerer zu machen, gibt es auch noch einige Hindernisse. Da wären zunächst einmal simple Felsen, die sich nicht zerstören lassen. Außerdem gibt es Schafe, die dir einerseits nur im Weg rumstehen, andererseits auch behilflich sind, da du sie kombinieren kannst und so Crowns auf dem Spielfeld erscheinen, die du dann einsammeln kannst.

Wie bereits erwähnt hat das Spiel auch Errungenschaften. Ein Beispiel: "Haste 'nen Fünfer?".  Diese Errungenschaft bekommst du, wenn du 5 Elemente miteinander kombinierst. Eine weitere ist "50 Mal den Hammer verwenden", ziemlich selbsterklärend.

Fazit: BraveSmart ist ein Spiel mit einem relativ einfachem Spielprinzip, das aber trotzdem fordernd ist. Mir gefällt das Spiel ziemlich gut, sodass es wohl noch längere Zeit auf meinem Androiden verbringen wird. Etwas nervig wird nach einiger Zeit die Hintergrundmusik, die sich aber glücklicherweise abstellen lässt. Dabei handelt es sich aber natürlich um eine Geschmackssache!

Bildschirm & Bedienung

Die Grafik von BraveSmart ist im typischen Brettspiel-Stil. Die Zeichnungen sehen gut aus und geben dem Spiel ein mitteralterliches Flair. Das gefällt mir gut!

Die Bedienung des Spiels gefällt mir auch gut, sie ist leicht zu verstehen und intuitiv.

Speed & Stabilität

BraveSmart läuft schnell und stabil. Lediglich der allererste Start des Spiels hat etwas länger gedauert, danach startete BraveSmart aber ziemlich flott. Abgestürzt ist das Spiel auch nie.

Preis / Leistung

Hm, Freemium, ein Modell, mit dem ich mich wohl nie anfreunden werde. Das Spiel an sich ist kostenlos, über den Kauf von Credits kann man sich das Spiel aber erleichtern, bzw. sich einen Vorteil verschaffen. Bei BraveSmart ist man relativ schnell an einen Punkt angekommen, an dem man sich Credits kaufen "muss", da das Spiel sonst zu schwer ist, um es mit Spaß spielen zu können. Das ist natürlich auch ein bisschen Geschmackssache, wer also lieber viel knobelt, der kommt auch ohne das Kaufen von Credits aus.
Das Problem dabei: BraveSmart sorgt für laufende Kosten, wenn man das Spiel wirklich dauerhaft spielen möchte. Da zahle ich lieber einmal Geld für ein Spiel und werde dann zumindest nicht eingeschränkt!

Screenshots

BraveSmart - Mutig & Klug BraveSmart - Mutig & Klug BraveSmart - Mutig & Klug BraveSmart - Mutig & Klug BraveSmart - Mutig & Klug

Vergleichbare Anwendungen

Vergleichbare Anwendungen sind uns derzeit nicht bekannt. Solltest Du aber eine kennen, so wäre es nett, wenn Du uns kurz eine Mitteilung schreiben könntest.

Entwickler

flaregames GmbH

flaregames creates seriously awesome mobile games.

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Daniel 23.03.2012 Link

    Ich möchte vorschlagen, das Preis/Leistungsmodell des in Appkaufs von vergünstigungen mit 2 Sternen zu bewerten, außer das Spiel ohne zu zahlen spiel- und durchspielbar ist. Ansonsten anlocken und ausbeuten - einfach nur dreist! Oder bin ich alleine mit der Meinung?

    0
    0
  • Christian Brüggemann 23.03.2012 Link

    Daniel, Ausbeutung ist das nicht. Dass Entwickler Geld für ihr Spiel haben möchten, halte ich für völlig legitim, mir gefällt nur die Methode nicht so wirklich, weswegen ich nur 3 Sterne geben konnte.

    0
    0
  • swissroland 23.03.2012 Link

    @ Daniel. Nein ich bin der gleichen Meinung. Ich bezahle lieber einmal und weiss dann auch was das Dings kostet, als immer wieder nachzahlen zu müssen und ich absolut keine Übersicht habe.
    So Spiele kommen mir ned aufs Handy ;)

    0
    0
  • PeterShow 23.03.2012 Link

    Spiele bei denen man zu In-App-Käufen gezwungen wird, installiere ich erst gar nicht.
    Trotzdem Danke für den tollen Test!

    0
    0
  • Christian Z. 23.03.2012 Link

    Ich lese wirklich jeden Bericht hier. Aber eine Anmerkung habe ich zur Verbesserung :
    Den Preis für die App sollte man ganz oben schon erwähnen. Noch über der Kurzbeschreibung.
    Ich weiß nicht ob es noch jemandem so geht, aber bevor ich den ganzen Bericht lese, scrolle ich erst zum Preis nach ganz unten...

    0
    0
  • Patrick Körner 23.03.2012 Link

    Finde die ganzen in-app-Käufe auch ein Trend in die falsche Richtung. Allerdings muss man hier differenzieren, was imho auch im Test erwähnt werden sollte, nämlich zum einen das die in-app-Käufe rein *Luxus* ist (also wirklich nur wenn man es wirklich möchte und man keine Nachteile dadurch erfährt) und zum anderen, wo man quasi dazu gezwungen wird. Darunter fällt auch, daß man es zwar nicht muss, aber wenn man es nicht macht der Spielfortschritt so unendlich quälend langsam vorangeht, das es einfach kein Spaß macht und man dadurch einen klaren Nachteil erfährt. Und in dem Fall, daß man dazu gezwungen wird, ist ein absolutes nogo und sollte auch entsprechend in die Wertung einfließen.
    Netter test übrigens, werde es mal anschauen (wenn der in-app-kauf nicht zwingend ist).

    0
    0
  • PeterShow 23.03.2012 Link

    Es steht doch da, dass man nach einer Zeit quasi zum Kauf gezwungen wird:

    "Bei BraveSmart ist man relativ schnell an einen Punkt angekommen, an dem man praktisch gezwungen ist, sich Credits zu kaufen, um überhaupt weiterspielen zu können."

    Und das ist für mich ein No-Go. Ich spiele auch Farm Frenzy (hat 10 Cent gekostet in ner Aktion) und geb keinen Cent für in-App-Käufe aus, geht auch so... Denn mit den In-App-Käufen hat man schnell mehr Geld ausgegeben als man für die App bereit gewesen wäre zu zahlen...

    0
    0
  • Martin Möllenhoff 23.03.2012 Link

    Diese app ist im ihrem Land nicht verfügbar.... Wie geil.... Nun werden sogar schon apps gesperrt :-[

    0
    0
  • Chris Fisch 23.03.2012 Link

    @christian_zenner. Ich schließe mich Deinem Vorschlag an. Es wäre übersichtlicher, wenn der Preis schon ganz oben im Test erwähnt werden würde.

    0
    0
  • Chiefmaster Christian Ef 24.03.2012 Link

    @chris:
    Schließe mich deinen Worten an.

    0
    0
  • lets get this party started! 24.03.2012 Link

    bin auch gegen solche preis modelle, einmal zahlen ok... erzählen es wäre kostenlos und dann doch richtig viel geld zu verlangen ist ein witz der mir schon lange auf den keks geht... von sowas halt ich mich auh fern!

    0
    0
  • Daniela 24.03.2012 Link

    Diese App ist in deinem Land nicht verfügbar.

    0
    0

Author
22

Android Kamera durch Google Kamera ersetzt