Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

[Update] Blackberry Z10 und Q10: Die letzten Strohhalme

Andreas Seeger
44

Blackberry-Hersteller RIM steht am Abgrund. Der letzte Rettungsversuch wurde heute in Dubai gestartet. Mit großem Getöse wurden die neuen Smartphones Blackberry Z10 und Q10 samt neuem Betriebssystem Blackberry 10 vorgestellt. Jetzt geht es um alles oder nichts.

Wie tiefgreifend der Einschnitt für das Unternehmen ist, verdeutlicht auch die Namensänderung: Hersteller RIM hat sich heute in Blackberry umbenannt, ab sofort gibt es also nur noch einen Namen für die Geräte, für das System und für den App Store.

Das System Blackberry 10 wurde von Grund auf neu entwickelt, es ist genauso intuitiv und auf die Touch-Bedienung ausgerichten wie iOS und Android. Trotzdem will der Hersteller seine treue Stammkundschaft nicht verprellen, deshalb kommen beide Modelle auch mit einer roten LED für E-Mail-Benachrichtigungen und das Q10 sogar mit einer Touchscreen-Tastatur-Kombination. Die technischen Daten im Überblick:

Blackberry Z10

  • 4,2-Zoll-Display mit 1280 x 768 Pixel (356ppi)
  • 130 x 66 x 9,3 Millimeter / 138 Gramm
  • Dualcore-Prozessor mit 1,5 Gigahertz und 2 Gigabyte RAM (TI OMAP 4470)
  • Kameras: 8 Megapixel / 2 Megapixel
  • austauschbarer Akku mit 1800 mAh
  • LTE, HSPA, Bluetooth 4.0, NFC, HDMI

Blackberry Q10

  • 3,1-Zoll-Display mit 720 x 720 Pixel (328 ppi)
  • Dualcore-Prozessor mit 1,5 Gigahertz und 2 Gigabyte RAM (TI OMAP 4470)
  • Kameras: 8 Megapixel / 2 Megapixel
  • austauschbarer Akku mit 1800 mAh
  • LTE, HSPA, Bluetooth 4.0, NFC, HDMI


Das wichtigste für Blackberry ist es jetzt, schnell zu sein, die Geräte fix über viele Netzbetreiber zu streuen. Das scheint zu gelingen: bereits ab morgen sollen beide Modelle in Großbritannien verkauft werden, Canada soll am 5. Februar folgen, Mitte März sind dann die USA dran. [UPDATE vom 30.01.2013, 20:00: Vodafone wird das Blackberry Z10 bereits Ende Februar in Deutschland verkaufen. Die Telekom und o2 werden die neuen Blackberrys ebenfalls anbieten, allerdings ist noch kein Datum bekannt.]

Die Pop-Sängern Alicia Keys wurde von RIM heute übrigens zum „Global Creative Director“ ernannt. Eine billige Marketing-Aktion, die Polaroid schon 2010 mit Lady Gaga versucht hat. Kennt heute noch jemand Polaroid? Genau. Ein schlechtes Omen, vor allem, wenn man sich die Postings von Keys auf Google+ und Twitter anschaut.




gefunden bei Businessinsider
 

Verwandte Themen

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Marc W 03.02.2013 Link

    Blackberry Q10 Bildschrimauflösung 720 x 720? Quadrat-Display ftw! :P

    0
  • Frank K. 31.01.2013 Link

    War doch das gleiche mit Oprah und dem Surface. Sinngemäß: "I just love my new Surface. It's so amazing!" - posted via Twitter for iPad

    Übrigens steht es mittlerweile fest, dass ein Snapdragon S4 Plus im Z10 ist und es wurde auch nicht erwähnt (mMn sehr wichtig), dass es schon jetzt über 70.000 Apps gibt. Das nenn' ich mal Leistung.

    @Marc:

    Verwechselst du gerade offene/geschlossene Betriebssysteme mit effizienten/ineffizienten? Nur weil ein OS offen ist, braucht es noch lange nicht einen QuadCore um gescheit zu laufen und nur weil ein OS geschlossen ist, läuft es längst nicht flüssig mit schwächeren Prozessoren / DualCores. Das Eine hat mit dem Anderem nichts zu tun. Nur weil es nun bei iOS und Android so ist, muss man nicht auf die Allgemeinheit schließen.

    0
  • User-Foto
    Marc 31.01.2013 Link

    @ eskoba
    du solltest mal eines nicht vergessen. das System von RIM ist geschlossener als das von Android!!! das heißt das die Dinger nicht mal nen Quad Core brauchen um zu rennen!

    0
  • Tilman 31.01.2013 Link

    Alicia Keys hin oder her. Hier gibts ein kurzes video, das die Neuerungen von BB10 ganz gut vorstellt: http://m.heise.de/mobil/meldung/Ausprobiert-BlackBerry-Z10-mit-4-2-Zoll-unter-BlackBerry-10-1794077.html?from-classic=1

    0
  • D4rk50L 31.01.2013 Link

    @Daniel

    Ok, das Twitter Device hatte ich übersehen. Das erklärt die Intention des Autors den Screenshot zu posten.
    Dennoch, wie von mir bereits geschrieben hat sie das auch auf der Präsentation gesagt. Sprich, es ist kein Geheimnis, welches jetzt spektakulärerweise gelüftet wurde. Wer den Livestream gesehen hat, wundert sich nicht darüber, wer ihn nicht gesehen hat, sollte nicht voreilig hetzen.

    0
  • Daniel H. 31.01.2013 Link

    @D4rk50L und timo

    Dann schaut mal von welchem gerät der Blackberry Botschafter seinen Tweets sendet und WAS er auf Google+ schreibt.

    Als würde der BMW CEO nur Porsche fahren

    0
  • D4rk50L 31.01.2013 Link

    Hmm, was uns der Autor mit dem Alicia Keys Tweet sagen will, verstehe ich nicht.
    Zum google+ Beitrag: Sie hat eigentlich auch bei der Präsentation kein Geheimnis daraus gemacht, dass sie mal ein BB besaß, aber es irgendwann langweilig und nicht gerade "sexy" fand, vor allem im Vergleich zur Konkurrenz und deshalb wechselte.
    Ein eigentlich informativer Artikel wird durch sinnloses Gebashe abgeschlossen, schade eigentlich.
    Btw Roger Federer will mir in der Werbung einen Nassrasierer schmackhaft machen und wo ist der Hersteller heute? Würde sagen in jedem Supermarkt....

    0
  • Arian Rönick 31.01.2013 Link

    Ja, wie konnte Frau Keys auch nur wagen Mitte letzten Jahres sowas zu schreiben! Wo sie sicher noch nicht mal wusste das es solche Posten in Firmen überhaupt gibt :-D

    0
  • Ti Mo 31.01.2013 Link

    Und wo ist das Problem dass Alicia Keys einem Fan von ihr zurück tweeted? Oo ist doch nett von ihr, die Person rennt jetzt wahrscheinlich durch die ganze Nachbarschaft schreiend, dass Alicia Keys Hi zu ihr gesagt hat!

    0
  • D4rk50L 31.01.2013 Link

    Die Präsentation hat mir sehr gut gefallen. Design des Z10 ist ansprechend. Was die Hardware taugt wird sich zeigen, kann man mit Android Geräten nicht vergleichen.
    Einzig der Akku macht mir etwas Sorgen.
    Aber eigentlich muss ich schon aus Prinzip einen Hersteller unterstützen, der ein flottes Gerät kleiner 5 Zoll mit wechselbarem Akku und SD Slot baut.
    Dazu macht es noch einen wertigen Eindruck, ein Attribut mit dem man bisher kaum ein Android Phone beschreiben kann.

    0
  • User-Foto
    Thorsten 31.01.2013 Link

    Bei dem was hier geschrieben wird muss ich sagen, das Hardware nur so gut ist wie die Software! So wie es aussieht muss das BB OS 10 nur einen Dual Core haben um an Android 4.2 mit Quad Core heran zu reichen. Wo wir dann bei dem Thema sind das wenn man sein OS für eine Hand voll Geräte anbieten kann besser ist.

    0
  • Marcus B. 31.01.2013 Link

    Ich würde es Blackberry auch wünschen, wieder eine feste Größe zu werden. Verdient hätten sie es!

    0
  • Stupid Luchador 30.01.2013 Link

    Die Vorstellung heute war eine Hausnummer, kein Vergleich zu Microsoft. Kann beim Z10 quasi keine Schwächen erkennen. Wichtig wäre nur zu wissen, ob es die Möglichkeit gibt, die Tastatur zu tauschen (Stichwort Wischen) und ob der Akku nicht zu früh schlapp macht.
    Alles andere hat vollstens überzeugt. Wünsche auf einen positiven Marktstart!

    0
  • Stephan 30.01.2013 Link

    Laut engadget ist wohl ein Qualcomm Snapdragon S4 MSM8960 drin und nicht der im Vorfeld "geleakte" TI. Aber keine Ahnung ob die sich vllt nur vertan haben.

    0
  • Christoph V. 30.01.2013 Link

    Und dabei war der Akku doch mal einer der Vorteile vom Blackberry. Das wäre echt schade, wenn sie das nicht hinbekommen haben, denn der Rest sieht wirklich sehr gut aus.

    Was mich aber am meißten überrascht, sind die vielen positiven Reaktionen hier. BB scheint den Geschmack vieler getroffen zu haben.

    0
  • Thomas Weissenbacher 30.01.2013 Link

    Das Z10 soll laut The Verge ja einen sagenhaft schlechten Akku haben - das ist eines der Dinge, die einem "Business-Smartphone" das Genick brechen.

    0
  • Marcel L. 30.01.2013 Link

    immerhin ergreift jemand die Chance und baut noch QWERTZ und dazu kleinere Displays. Würde das heute eine Firma bei Android wagen würde ich denen mein Nexus 4 schenken und noch einiges an Geld oben drauf legen. Ich war damals so sauer, dass ich das Desire hatte und dann dieses megaschicke Desire Z kam mit genau den gleichen Specs nur mit QWERTZ, graaa. Ich werde aber (leider) nicht zu RIM wechseln.

    0
  • Laurin 30.01.2013 Link

    Cooles Phone :)

    0
  • Christoph V. 30.01.2013 Link

    Wirklich gute Arbeit von den Leuten von Blackberry. Grandioses OS, ohne Home-Button. Dazu eine scheinbar super Tastatur. Super Job.

    0
  • Björn N. 30.01.2013 Link

    Ich glaube das es leider schon zu spät ist.

    Fast jeder meiner Kunden der immer noch BlackBerry nutzt tut dieses gerade weil sie kein Touchscreen haben. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und der typische BlackBerry Nutzer liebt seinen Trackball. Jetzt auch zu wischen... Das wird sehr schwer. Es gibt jetzt ja nichts mehr das ein BlackBerry vom Rest einzigartig macht. Es ist nur ein Touchscreen Telefon mehr am Markt, das dazu auch noch einen kleinen store als Windows bietet...

    0
Zeige alle Kommentare