X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Berlin Townster - Freizeit App: "Berlin in Deiner Tasche"

Fabien Roehlinger
12

Jeden Mittag das selbe Problem hier bei uns im Büro: wohin zum Essen! Es gibt teilweise schon ganz groteske Anwandlungen hier bei uns. Da hat doch tatsächlich irgendjemand dem Essen im Büro-Kühlschrank Namen ggeben. Ich hatte gestern zum Beispiel ein Sandwich, das hieß Philipp, und einen Joghurt, der hieß Sven.

Und wenn wir dann mal zum Essen gehen wollen, gibt es immer ein langes Drama wohin.

Gut, wenn man dann eine App hat, die einem dabei hilft schnelle Entscheidungen zu treffen, um Dir dann im Anschluss auch noch beim Sparen zu helfen.

Genau das verspricht die "Berlin Townster - Freizeit App", eine App, die es speziell für Berlin gibt. Was Townster kann und ob man sie sich als Berliner laden sollte, verraten wir Euch in diesem Test.

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.11 1.11

Funktionen & Nutzen

Vorweg geschickt: Townster ist nicht nur für Restaurants. Der Ansatz von Townster ist eher, dass man quasi die ganze Stadt in seiner Hosentasche hat. Denn bei Townster hat es sich zur Aufgabe gemacht, dass man mit App und Webseite die Stadt besser kennenlernen und echte Insider-Tipps finden kann. Allerdings ist Townster (derzeit) auf Berlin beschränkt. Andere Städte gehen da leer aus.

Der Townster-Ansatz gefällt mir sehr gut. Vor allem auf der Webseite von Townster bekommt man auch echte Insider-Tipps. Heute findet man zum Beispiel in der Rubrik "Insider-Ecke" einen guten Bericht über die Villa in der Hildegard Knef lebte. Nur leider sind diese Infos nicht in der App, sondern nur auf der Webseite zu finden. Überhaupt ist mir die Webseite viel schneller ans Herz gewachsen als die App. Aber das nur nebenbei...

Townster setzt auf ein Konzept, das momentan fast schon als Modeerscheinung bezeichnen kann. Sogenannte "Local Based Services" findet man derzeit quasi überall. Das bekannteste Konzept dürfte hierbei sicherlich "Foursquare" sein. Ziel ist dabei regionalen Geschäften und Gastronomen Kundschaft zuzuführen, indem man potentielle Gäste belohnt zu dieser Stelle zu gehen und sich bei der GPS-Koordinate "einzuloggen". Ganz so wie Foursquare ist Townster nicht. Es gibt keinen spielerischen Charakter. Aber man kann sich ebenfalls bei bestimmten Cafés, Restaurants, Boutiquen, etc. einbuchen und so Punkte sammelen. Man hat gleichzeitig die Möglichkeit zu sehen wer sich bislang noch alles an dieser Stelle eingebucht hat. Selbstverständlich dürfen die Bewertungen (à la Qype) nicht fehlen.

Townster bietet ebenfalls Gutscheine für verschiedene Lokale bzw. Geschäfte der Umgebung an. Diese werden direkt über das Telefon sozusagen "produziert". Man bucht sich in einen Ort ein und löst dann bei der Bedienung diesen Gutschein ein. Hätten wir heute Mittag zum Beispiel bei "Merhaba" in der Esmarchstraße gegessen, hätten wir mit einem Townster-Gutschein noch einen Mocca, einen Tee oder Raki auf's Haus bekommen.

Neben den Gutscheinen gibt es noch Stempelkarten. Und das finde ich eine wirklich witzige Idee: Stempelkarten kennt jeder! "10 Mal essen, neun Mal bezahlen!" - bei jedem Hauptgericht gibt einen Stempel auf eine Karte. Bei Townster gibt es das Ganze auch direkt im Telefon. Um die Karte "abstempeln" zu lassen, bucht man sich in einen Ort ein und lässt von der Bedienung einen PIN-Code eintragen. Nach erfolgreicher Eingabe, ist der "Stempel" gesetzt.

Townster hält noch viele andere Dinge bereit. Über die verschiedenen Kategorien kann man sich Angebote anzeigen lassen. Die Kategorien sind:

  • Essen & Trinken
  • Kultur
  • Nachtleben
  • Stadt entdecken
  • Familie
  • Einkaufen
  • Wellness
  • Sport


Fazit
Es schlagen gerade zwei Herzen in meiner Brust. Das eine Herz findet die App komplett überflüssig, da es die x-te seiner Art ist. Das Andere findet das ganze Angebot sehr sympathisch, mit seinem Unternehmensblog, dem Twitter-Account "Rita zwitschert" (@rita_zwitschert) und der gut gemachten Webseite. Und dann ist da natürlich noch immer das Problem, dass Townster sich wirklich nur auf "Berlin" konzentriert und fokussiert.

Das Konzept "Townster-zeigt-Dir-Deine-Stadt" ist nicht so mein Ding. Ich kann mir nicht so richtig vorstellen, dass ich mein Handy zücke und mich dann von einer App zu kulturellen Ereignissen inspirieren lasse. Ebenso fällt es mir schwer zu glauben, dass man durch solche Apps wie Townster wirklich die echten In-Läden aufspüren kann.

Woran ich aber glaube: ich will mittags etwas essen und will sparen. Ich schaue mir die Angebote durch, die es gibt und suche mir danach ein Restaurant aus! Das hat einen klaren Nutzen, den ich begreife. Dagegen halte ich die für solche Seiten fast schon obligatorische Community einfach nur für Balast, der mich vom Wesentlichen ablenkt. Aber Geschmäcker sind da wohl verschieden.

Ich werde die "Berlin Townster - Freizeit App" wahrscheinlich weiterhin nutzen. Vor allem die Stempelkarten bringen einen klaren Nutzen. Die Webseite von Townster hat es mir aber besonders angetan. Diese wird sicherlich regelmäßig besucht werden...

 

Bildschirm & Bedienung

Die "Berlin Townster - Freizeit App" hat ein tolles User Interface. Es ist schick gestaltet und hat eine User-Führung, die einem (fast) immer einleuchtet. Die App steht sich aufgrund der Funktionsfülle aus meiner Sicht manchmal selbst im Weg. Es gibt in der Hauptübersicht die folgenden Punkte:

  • Startseite
  • Gutscheine
  • Kategorien
  • Freunde
  • Ranglisten
  • Stadtgeflüster
  • Suche
  • Mein Profil

Schüttelt man sein Telefon kommt man immer wieder auf diese Übersicht zurück.

Wie schon bei "Funktionen" geschrieben, ist für mich der Hauptnutzen Restaurants zu finden und dort gute "Schnäppchen" zu ergattern. Ich selber würde erwarten, dass die App genauso aufgebaut ist und es mir einfach gemacht wird danach zu suchen. Den klaren Fokus vermisse ich bei Townster ein wenig. Ich glaube, dass "Freunde" und "Stadtgeflüster" echte Ablenkungen vom Wesentlichen sind und wertvollen Platz verschwenden. Man könnte natürlich sagen "man muss ja nicht draufklicken, wenn es einen nicht interessiert". Aber ich merke während der Nutzung immer wieder, dass ich kurz überlegen muss, wie ich jetzt eigentlich zu meinen Stempelkarten komme. Wäre ich Berater von Townster, würde ich vorschlagen sich absolut auf das Wesentliche zu beschränken und nicht zu versuchen "Foursquare" zu kopieren.

Ansonsten ist das User Interface wirklich sehr gut gelungen. Es spricht mich optisch absolut an und ich würde mir wünschen, dass viele Android Apps ein ähnliches "Look & Feel" haben.

 

Speed & Stabilität

Die "Berlin Townster - Freizeit App" läuft schnell und flüssig. Mein Standort wurde immer richtig erkannt! Abstürze gab es keine...

 

Preis / Leistung

Die "Berlin Townster - Freizeit App" gibt es kostenlos im Market.

 

Screenshots

Berlin Townster - Freizeit App:  "Berlin in Deiner Tasche" Berlin Townster - Freizeit App:  "Berlin in Deiner Tasche" Berlin Townster - Freizeit App:  "Berlin in Deiner Tasche" Berlin Townster - Freizeit App:  "Berlin in Deiner Tasche" Berlin Townster - Freizeit App:  "Berlin in Deiner Tasche"

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Townster

Townster.de - das Berliner Empfehlungsportal

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Odatas 29.10.2010 Link

    Ich finde Apps die sich nur auf eine kleine Region bzw auf eine Stadt beziehen sollten nich hetestet werden. Grade wenn der Tester im Vorfeld schon merkt dass es Apps gibt die es für ganz Deutschland und besser machen.....z.b. Aloqa....90 % der User können nix damit anfangen weil sie nicht in Berlin wohnen.

    Zum Test: Wieder viel zu lang....ich würd mir endlich mal wieder nen kurzen Überblick wünschen...und nicht jedes popel Detail...

    0
  • Fabien Roehlinger 29.10.2010 Link

    Ey, Leute! Dem Einen ist der Test zu lang, dem Anderen zu kurz.

    Zum Thema "nur auf eine Stadt beziehen": Berlin ist immerhin Deutschland's größte Stadt, mit dem meisten Toursimus. Außerdem ist AndroidPIT aus Berlin und es lesen täglich knapp 8.000 Berliner unsere Seite. Eine gewisse Relevanz hat das also schon - selbst wenn ich Deinen Einwand verstehe!

    0
  • Jens Marauhn 29.10.2010 Link

    Ich finde Test von regional beschränkten Apps gut, solange es nicht zuviel wird (was hier auch nicht so ist). In diesem Fall gibt es immerhin sehr viele potenzielle Nutzer. Ich komme z.B. aus dem Sauerland, werde aber demnächst als Tourist nach Berlin fahren, und dann kann so ein Program u.U. schon sehr nützlich sein.
    PS: Zu lang ist dieser Test mit Sicherheit nicht.

    0
  • Timm Stenderhoff 29.10.2010 Link

    Finde den Test gut geschrieben. Sicherlich juckt er mich jetzt noch nich, aber wenn hier und auch woanders gute Resonanz kommt und das Programm scheint ja gut zu sein, dann ist es sicherlich denkbar, dass diese App erweitert wird auf andere Städte oder aber ähnliche programmiert werden.

    Und um den ersten Kommentar ein bissel zu unterstützen: Warum nicht für diejenigen und natürlich auch alle anderen einfach am Anfang oder Ende (das Fazit würde sich anbieten) kurz schreiben was es ist, was gut ist, was nich so gut und fertig.

    0
  • Fabien Roehlinger 29.10.2010 Link

    @Timm: guter Punkt, aber findest Du nicht, dass das im Fazit so ist? Da steht alles Relevante. Aus meiner Sicht zumindest...

    0
  • Patrick Körner 29.10.2010 Link

    Hört sich gut an, weißt du denn, ob und wann andere Städte geplant sind? Solange Hamburg nicht vertreten ist, brauche ich die App nicht ausprobieren...

    0
  • Timm Stenderhoff 29.10.2010 Link

    Ich finde es ist schon kurz und knapp zusammengefasst. Aber manche wollen vielleicht auch nochmal schlagwortartig was präsentiert......

    0
  • Lorenz K. 30.10.2010 Link

    ich lese auch immer nur das fazit und die kommentare hier und im markt alles andere ist mir zu lang.

    regional oder nicht ist doch egal es ist eine app und app's werden hier getestet also danke für den test.

    0
  • matt_jackson 30.10.2010 Link

    Der Bericht ist von vorn bis hinten gelogen :D

    Bei euch gibt es nur Sushi oder Salat :p

    Ne, ne thx 4 info! Werde es mal checken...

    Gruß
    MaTT

    0
  • Markus Gu 31.10.2010 Link

    ich sag mal so - geniale app :)

    0
  • Tina Dingel 01.11.2010 Link

    @patrick körner: Townster gibt's im Augenblick nur in Berlin, aber Hamburg werden wir bald erobern. So 'ne schöne Stadt - da braucht's auch schicke Gutscheine und Stempelkarten.. ;-)

    0
  • Hauke S. 03.11.2010 Link

    Zitat: "Stempelkarten kennt jeder! "10 Mal essen, neun Mal bezahlen!""

    Da kann man vielleicht auch 1 mal bezahlen und 9 mal Essen daraus machen...

    Zitat: " einen Ort ein und lässt von der Bedienung einen PIN-Code eintragen. Nach erfolgreicher Eingabe, ist der "Stempel" gesetzt."

    z.B. wenn man hier einen Keylogger mitlaufen lässt... hmm jeden Tag Essen gehen :-)

    0