X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Baviux - kleine Kugeln im All

Thomas Weissenbacher
6

Auf der Suche nach einem interessanten Spiel für den heutigen Test bin ich im AndroidPIT App Center auf Baviux gestoßen. Die Beschreibung machte mich neugierig und nach ausgiebigem Testen kann ich sagen: Baviux macht wirklich Spaß! Was genau es mit dem Spiel auf sich hat erklärt der ausführliche Test.

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.06 2.04

Funktionen & Nutzen

Testgerät: Samsung Galaxy Tab / Android Version: 2.2 / Root: Ja / Modifikationen (CPU - Taktfrequenz geändert etc.): OCLF Lag-Fix
Details zur App: Verwendbar ab: Android 1.6 / Verlangt Berechtigungen: SystemTools, Netzwerkkommunikation

Schon im Hauptmenü des Spiels wird man von einer lustigen Melodie begrüßt, die einen kleinen Vorgeschmack auf das Spiel gibt: Baviux ist wirklich sehr lustig, auch wenn es ziemlich knifflige Levels gibt. Also wieder einmal ein Spiel mit "Suchtpotential" - obwohl das Wort oft viel zu leichtfertig verwendet wird. Aber worum geht es in dem Spiel? Die Einleitung (nach „New Game“) offenbart es:

Die Baviux sind kleine blaue Kreaturen die von ihrem Planeten entführt und von den roten Maviucks und ihren Dienern, den grünen Waviuz, versklavt wurden. Dank dir haben die Baviux aber eine Chance zu flüchten! Hilf ihnen in ihren Raumkapseln zu entkommen. Die Baviux brauchen dich um nach Hause zurückkehren zu können!

Man steuert das Spiel durch verschiedene Eingaben. An der unteren Bildschirmseite befindet sich eine Steuerleiste. Der linke und rechte Button (hellgrün eingefärbt) dienen dazu, direkt über den Buttons Luft nach oben auszustoßen. Damit kann man die Baviux regelrecht nach oben schießen! Je näher sich die Baviux an den Düsen befinden, desto stärker werden sie nach oben katapultiert. Aber es herrscht auch Schwerelosigkeit - das muss unbedingt beachtet werden.

Das Spiel – oder besser gesagt, die Baviux – lassen sich nämlich auch durch Kippen des Gerätes steuern. Hält man das Gerät waagerecht, d.h. mit dem Display nach oben, schweben die Baviux über das Spielfeld. Durch Kippen in eine beliebige Richtung bzw. Betätigen der Luftdüsen kann man sie in die kleinen, grau-rot-blauen Raumkapseln navigieren. In jede Kapsel soll ein Baviux – anfangs gibt es nur eine Kapsel und einen Baviux, später werden es mehr. Das Ziel ist also, jeden Baviux in eine Raumkapsel zu steuern.

Aber das alleine wäre doch zu einfach, oder? Deshalb haben sich die Entwickler von Baviux noch ein paar Dinge einfallen lassen, die die Flucht der Baviux erheblich erschweren! Zum einen sind da die Waviuz. Diese grünen Kerlchen rollen zusammen mit den Baviux durch den Weltraum und nerven eigentlich nur, weil sie dem Spieler immer wieder in die Quere kommen und entweder in eine Raumkapsel fallen oder mit den Baviux zusammenstoßen. Sollte ein Waviuz aber in eine Raumkapsel kommen, ist das kein allzu großes Problem: Man muss das Gerät nur kippen und er fällt wieder hinaus – die Baviux, die aber bereits sicher in einer Kapsel sitzen, auch! Im Level sind auch immer wieder Gegenstände eingebaut, an denen die Baviux wie kleine Gummibälle abprallen.

So richtig fies sind aber die Maviucks: Landet einer von ihnen in einer Raumkapsel, lacht er finster und in der Mitte der Steuerleiste wird eine „Bestrafung“ zufällig gewählt. Diese kann die Schwerkraft verändern, die Baviux zu Gummibällen machen, und, und, und. Auf jeden Fall erschwert es dem Spieler, das Ziel zu erreichen! Sobald dieser Effekt abklingt, taucht auch der Maviuck wieder auf - man hat also nie Ruhe von diesen Biestern.


Fazit: Baviux ist wirklich lustig, hat ein einfaches Spielprinzip und macht sowohl hin und wieder einmal als auch bei längerem Spielen Spaß. Etwas mehr Abwechslung bei den Levels wäre aber doch nett.

Bildschirm & Bedienung

Die Steuerung von Baviux wurde eigentlich schon im letzten Kapitel beschrieben... Diese ist sehr einfach gehalten und geht sofort in Fleisch und Blut über. Die Grafik des Spiels ist zwar einfach, aber durchaus nett anzusehen.

Speed & Stabilität

Baviux lief im Test schnell, stabil und ohne Abstürze. Ladezeiten gibt es praktisch nicht.

Preis / Leistung

Baviux ist kostenlos im AndroidPIT App Center und im Android Market verfügbar, es wird jedoch Werbung angezeigt.

Screenshots

Baviux - kleine Kugeln im All Baviux - kleine Kugeln im All Baviux - kleine Kugeln im All Baviux - kleine Kugeln im All Baviux - kleine Kugeln im All

Vergleichbare Anwendungen

Vergleichbare Anwendungen sind uns derzeit nicht bekannt. Solltest Du aber eine kennen, so wäre es nett, wenn Du uns kurz eine Mitteilung schreiben könntest.

Entwickler

Sergio Viudes

Android game developer

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Stephan F. 09.04.2011 Link

    Gefällt! Das habe ich als Kind gefühlte 45mal täglich gespielt. So ähnlich natürlich!

    0
    0
  • redlabour 09.04.2011 Link

    Guerilla Bob, Stupid Zombies, Can Knockdown 2 sind seit einiger Zeit im Market aber getestet wird stattdessen wieder so eine Simpelstnummer? Mensch Leute .... sucht mal nach Trends und nicht nach Leichen im Market.

    0
    0
  • Harvey K. 10.04.2011 Link

    Macht Spass für zwischendurch - danke für den Test!

    @redlabour: Guerilla Bob, Stupid Zombies und Can Knockdown wurden bereits im vergangenen Monat im App Reviews Forum von der Trendsetterin Evelyn C präsentiert ;-)

    0
    0
  • Gabriel G. 10.04.2011 Link

    Super Test,nur ist das Spiel mit 30 Leveln verdammt kurz und schnell durch gespielt. Aber wie der Test schon sagt es macht spass und wenn mehr Lvl. eingebaut werden dann spiel ich es wieder. Aber so reicht es nur für 2 Std. Spielspass danach ist das Spiel durch. Also Sucht Faktor, naja so lange man nicht durch ist auf jedenfall, runter geladen und mit einmal durch gespielt, also Suchtfaktor ist vorhanden.

    0
    0
  • Sheidy 10.04.2011 Link

    spiele, spiele, spiele... von den letzten 10 tests 6 Stück. wie wäre es mit nem Gameboy?

    0
    0
  • Cem B. 11.04.2011 Link

    danke für den test, tolles game :)

    0
    0