X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

"Balloon Blaster - Infinite!" - Ballons geh'n in die Luft

Fabien Roehlinger
17

"99 Luftballons, auf ihrem Weg zum..." - ach verdammt! Diese Einleitung hatte ich doch neulich erst bei "Winds of Steel" http://www.androidpit.de/de/android/tests/test/391889/Winds-of-Steel-fliegen-auf-Deinem-Android. Wer aber hätte gedacht, dass sie ein paar Wochen später noch besser gepasst hätte.

Sei's drum! Dann müssen wir einfach mal auf eine passende Einleitung verzichten.

Bei "Balloon Blaster - Infinite!" hatte ich erst ein anderes Spiel im Kopf, als ich den Titel das erste Mal hörte. Ich dachte an das Spielprinzip von "Bubble Blaster", bei dem es darum geht farbige Kugeln an die Decke zu schießen. Hat man drei Kugeln einer Farbe aneinander gereiht, platzen diese.

So funktioniert "Balloon Blaster" aber nicht. Wollt Ihr wissen was Euch bei diesem Game erwartet? Dann lest es gleich hier nach...

 

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.0 1.2

Funktionen & Nutzen

Testgerät: HTC Desire 
Android-Version: 2.2
Root: ja
Keine nennenswerte Rechte
 

 

Das Spielprinzip von "Balloon Blaster - Infinite!"
Das Spielprinzip ist rasch erklärt - und es erklärt sich beim Spielen ebenso leicht. Ballons steigen auf. Zum Einen gibt es da

  • Luftballons: Luftballons steigen schneller auf als die Heißluftballons und fliegen - soweit ich es übersehen konnte - immer vor den Heißluftballons. Sie sind kleiner als die Heißluftballons
  • Heißluftballons: Entsprechend fliegen die Heißluftballons im Hintergrund. Es gibt weniger Heißluftballons als Luftballons. Außerdem kann man sagen, dass die Heißluftballons ein Level "markieren". Es gibt pro "Welle" einige Heißluftballons. Ist der letzte der Heißluftballon der Welle oben aus dem Bildschirmrand verschwunden, dauert es kurz, bis es weiter geht - dafür aber dann schneller...

Berührt man einen Ballon, platzt dieser. Ganz egal, ob es sich um einen Heißluft- oder einen Luftballon handelt.


Ziel des Spiels
Während alle Heißluftballons unbeschadet den Weg in den Himmel schaffen müssen, ist es wichtig, dass Du alle Luftballons zum Platzen bringst. Schlüpft Dir ein Luftballon durch, und schafft es aus dem Bildschirm zu entweichen, wird Dir ein Leben abgezogen.

Umgekehrt genauso: bringst Du im Eifer des Gefechts einen Heißluftballon zum Platzen, geht ebenfalls ein Leben "dahin".

Insgesamt hast Du drei Leben zur Verfügung, bevor das Spiel zu Ende ist. Du musst es schaffen möglichst lange durchzuhalten und dabei viele Punkte zu sammeln.


Besondere Items helfen Dir beim Ziel
Vereinzelt steigen auch mal Items mit besonderen Fähigkeiten nach oben. Aktuell gibt es bei "Balloon Blaster" zwei von dieser Kategorie:

  • Gelber Stern: Schaffst Du es diesen Stern zum Platzen zu bringen, bekommst Du ein extra Leben gutgeschrieben
  • Brauner Stern mit gelben Punkt: Dieses Item bringt alle Luftballons, die gerade sichtbar sind, zum Platzen


Kleinigkeiten könnten das Spiel aufwerten / Fazit
"Balloon Blaster" ist jetzt schon ein solides Spiel. Es wird aber nach einiger Zeit langweilig. Das liegt zum Einen daran, dass es irgendwann sehr schwer wird wirklich immer alle Luftballons zerstören zu können, und es genauso hart bestraft wird einen Luftballon durchzulassen, wie einen Heißluftballon zu zerstören.

Zum Anderen aber auch an der Tatsache, dass es keine echte Abwechslung, oder vielmehr einen Rythmuswechsel gibt. Außer der Geschwindigkeit und der Menge der Ballons, die ja immer weiter ansteigen, tut sich nicht viel.

Hier ein paar Ideen, die "Balloon Blaster" vielleicht mit mehr Fun ausstatten würden:

  • Einzelne Levels abschließen: ein Spiel, das man auf Anhieb beherrscht und keine Herausforderungen bietet, ist sehr schnell langweilig. Es gibt also immer einen Punkt in einem Spiel, an dem man scheitert. Es wird fast immer der selbe Punkt sein, an dem jeder Mensch an seine eigenen Grenzen in einem Spiel stößt. Will man weiter kommen, hilft nur eine Sache: Üben! "Balloon Blaster" bietet allerdings kein Speichern von einzelnen Levels an. Sprich: ich muss immer wieder ganz von vorne anfangen - was dazu führt, dass man weder richtig üben kann, noch dass man sich irgendwann motiviert genug fühlt es erneut zu versuchen
  • Mehr Special Items: Hier müsste es bestimmt mehr coole Items geben. Zum Beispiel: ein Item, das einen sofort in ein neues Level versetzt. Ein Item, das die Ballons für eine gewisse Zeit viel langsamer werden lässt. Ein Item, das alle Ballons für einige Zeit sehr viel schneller werden lässt. Und so weiter...
  • Online Score: Was ist schöner, als sich gegen andere zu messen? :-) Um das zu tun, wäre eine Online-Rangliste toll. So kann man sehen, wo man steht und sich eventuell neue Motivation für neue Ziele holen kann

"Balloon Blaster" ist ein typisches Spiel für Zwischendurch. Es ist kein Spiel, das (mich) unbedingt süchtig machen würde. Aber es ist sehr unterhaltsam und kann einen durchaus eine gute zeitlang beschäftigen. Ich bin mir aber sicher, dass die Verbesserungen für noch mehr Spielspaß sorgen würden...

 

Bildschirm & Bedienung

Die Grafik von "Balloon Blaster - Infinite!" ist sehr nett gemacht. Sie passt sehr gut zum Genre dieses Spiels.

Ebenfalls positiv empfinde ich die Steuerung. Wie schon geschrieben, werden die Ballons durch simples Berühren zum Platzen gebracht. Aber hier hätte man auch sehr viel falsch machen können. So passiert es nicht, dass man versehentlich einen Heißluftballon zerstört, obwohl man doch der festen Annahme war, man hätte den Luftballon berührt. Das haben die Entwickler gut ausbalanciert.

Weitere Einstellungsmöglichkeiten bietet "Balloon Blaster" nicht (außer "Music on/off).

 

Speed & Stabilität

Es gab während des Tests von "Balloon Blaster - Infinite!"keine Abstürze. Das Spiel läuft schnell und ohne Schwierigkeiten. 

Das Spiel braucht allerdings satte 15,71 MB! Das ist ziemlich heavy. App2SD geht leider auch nicht. Ups!

Preis / Leistung

"Balloon Blaster - Infinite!" ist kostenlos im App Center und im Google Market zu haben.

Screenshots

"Balloon Blaster - Infinite!" - Ballons geh'n in die Luft "Balloon Blaster - Infinite!" - Ballons geh'n in die Luft "Balloon Blaster - Infinite!" - Ballons geh'n in die Luft

Vergleichbare Anwendungen

Vergleichbare Anwendungen sind uns derzeit nicht bekannt. Solltest Du aber eine kennen, so wäre es nett, wenn Du uns kurz eine Mitteilung schreiben könntest.

Entwickler

Heptamind UG

german developer for mobile games

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Dennis R. 21.01.2011 Link

    15,7mb ?
    nicht im Ernst?
    Unreal Engine?

    0
    0
  • André B. 21.01.2011 Link

    von der grafik sieht es eher nach <1mb aus

    0
    0
  • Simon V 21.01.2011 Link

    Schöner Testbericht :)

    0
    0
  • blackstr 22.01.2011 Link

    ohne app2sd - ohne mich ;)
    vor allem bei fast 16 mb ...

    0
    0
  • Ichhier Werda 22.01.2011 Link

    legend 2.2: Installation wird immer abgebrochen

    0
    0
  • Stephan K. 22.01.2011 Link

    15MB? Da is ja das Texturenpaket von Toyshop Adventure kleiner xD
    Naja stells mir spaßig vor es mal kurz zu spieln, aber ich glaub spätestensn ach dem 2. "durchlauf" wär es wieder von meinem Stein runter

    0
    0
  • Patrik B. 22.01.2011 Link

    guter test aber das spiel ist reine zeitverschwendung.

    0
    0
  • Heiko R. 22.01.2011 Link

    so ein quatsch, dafür zeit opfern? völlig überflüssig, meine meinung

    0
    0
  • redlabour 22.01.2011 Link

    Testet doch endlich mal hochwertige Spiele - im Market finden sich genügend. Wird ja immer schlimmer......

    0
    0
  • Hans M. 22.01.2011 Link

    Wenn schon so viele MB dann testet doch mal sowas wie Toyshop Adventure.

    Das hat eine deutlich bessere Grafik und hat sogar app2sd :-P

    0
    0
  • redlabour 23.01.2011 Link

    Langsam ist es peinlich AndroidPIT neuen Android Benutzern zu empfehlen.
    Wenn Newbs das erste Mal die Testberichte hier sehen wollen die vor Verzweiflung alle ein iPhone um vernünftige Apps haben zu können. AndroidPIT sollte langsam mal erwachsen werden.

    0
    0
  • Thor Ben 23.01.2011 Link

    AndroidPit liefert einen hochwertigen Testbericht nach dem anderen.

    Für den Inhalt der jeweiligen Apps sind die Entwickler zuständig.

    Daher entwickelt oder testet hochwertigere Apps doch einfach selbst anstatt die hier erbrachte Leistung schlecht zu reden.

    lg

    0
    0
  • Johnny Blaze 24.01.2011 Link

    lol! warum sollte man Androidpit denn nicht kritisieren dürfen? nur so merken die Macher doch nur, dass es eine gewisse Unzufriedenheit gibt...
    wobei ich das nicht verallgemeinern würde. nicht jede getestete app ist Schrott. aber teilweise muss ich mir bei den screenshots hier schon am kopf kratzen...Grafik ist nicht alles. aber deswegen muss ein spiel nicht aussehen wie n handyspiel vor 10 Jahren ;)

    0
    0
  • redlabour 24.01.2011 Link

    @Thorben - Hochwertig? Die Aussage ist ja wohl lächerlich. AndroidPIT macht sich höchstens noch als Copy & Paste von Engadget ganz gut.

    0
    0
  • Philipp 24.01.2011 Link

    ich war bisher immer zufrieden mit den Tests und das man mal auch ein grottiges app testet ist normal...

    also reisst euch mal zusammen
    :-\

    0
    0
  • redlabour 24.01.2011 Link

    Guck mal lieber von wann der letzte gescheite Spieletest ist. Seit AndroidPIT den Parallelmarkt eröffnet hat geht es beständig bergab. Warum? Weil die guten Labels nicht mit dem deutschen Billig-Markt kooperieren.

    0
    0
  • Benedikt Z. 26.01.2011 Link

    Wirklich peinlich. Warum wird hier eine grottige App nach der anderen getestet und dann auch noch für gut befunden? Ein Baloon Shooter? Das war schon auf meinem Siemens S45 lahm.

    0
    0