X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Root-Ratschläge: Probleme mit MD5-Prüfsummen

Nico Heister
23

Mir ist neulich was Blödes passiert: Ich habe an meinem Galaxy Nexus herumgedoktort, als es plötzlich in der gefürchteten Bootschleife hing. Zum Glück hatte ich vorher ein Backup angelegt, doch das wollte sich partout nicht zurückspielen lassen. Was also tun?

Backups sind das A und O bei Root-Experimenten. Bevor man auch nur die kleinste Änderung am System vornimmt, sollte man erst in der Recovery ein Backup mit Nandroid erstellen. Damit ist man immer auf der sicheren Seite – dachte ich bis gestern jedenfalls!

Als ich gestern Abend mein zuvor angelegtes Backup wieder einspielen wollte, erhielt ich nur folgende Fehlermeldung “MD5 mismatch!”. Das bedeutet, dass die ermittelte Prüfsumme des Backups nicht mit der erwarteten Prüfsumme übereinstimmt. Jetzt ist guter Rat teuer! Eine falsche MD5-Prüfsumme deutet auf modifizierte oder korrupte Dateien hin, kann aber in diesem Fall auch ein Problem mit Nandroid sein, da sich keines meiner Backups wiederherstellen ließ. Klar, ich hätte auch einfach einen Full-Wipe machen können, wollte aber nicht meine Daten verlieren und alles wieder mühselig einrichten. Also begab ich mich auf die Suche nach einer Lösung und ich wurde nach mehreren Misserfolgen auch fündig.

Im Forum der XDA-Developers habe ich den rettenden Befehl gefunden. Alles, was Ihr dazu braucht ist eine Entwicklungsumgebung mit ADB. Öffnet von dort aus eine Kommandozeile und gebt folgende Befehle ein:

adb shell
# cd /sdcard/clockworkmod/backup/<Name Eures Backups>
# rm nandroid.md5
# md5sum *img > nandroid.md5

Mit diesen Befehlen löscht Ihr erst die bereits vorhandene MD5-Datei, welche die Prüfsumme enthält und erstellt anschließend eine neue MD5-Prüfsumme, die Ihr zum Schluss in einer Datei abspeichert. Abschließend konnte ich das Backup wiederherstellen.

Wichtig: Nur weil es bei mir funktioniert hat, muss das noch lange nicht bedeuten, dass es bei Euch auch klappen wird. Im schlimmsten Fall ist Euer Backup beschädigt und Ihr erhaltet nach der Wiederherstellung Fehler/Abstürze. In meinem Fall hat es zum Glück funktioniert und mein Galaxy Nexus war anschließend wieder einsatzbereit.

Hier geht es zum zweiten Teil meiner Reihe:

Root-Ratschläge: Wipe ist wichtig!

 (Foto: Nico Heister/AndroidPIT)

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / ROMs & Mods
12 vor 1 Monat

SlimROM auf dem Galaxy Nexus ausprobiert: Das schlanke Custom-ROM

Magazin / ROMs & Mods
19 vor 2 Monaten

OmniROM auf dem Galaxy Nexus: Totgesagte leben länger

Magazin / ROMs & Mods
14 vor 2 Monaten

Galaxy Nexus reanimiert: Paranoid Android 4 Beta 3 ausprobiert

Magazin / ROMs & Mods
34 vor 5 Monaten

Cyanogen, Paranoid, AOKP, Omni: Updates zu Android 4.4. KitKat

Magazin / ROMs & Mods
30 vor 5 Monaten

Custom-ROMs: Android 4.4 KitKat gibt es schon für diese Geräte

Magazin / ROMs & Mods
22 vor 5 Monaten

Anleitung: Android 4.4 auf dem Galaxy Nexus installieren

Magazin / Hardware
25 vor 5 Monaten

Evolution der Nexus-Phones: Drei Jahre in drei Sekunden

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Admir L. 02.11.2012 Link

    Nice, danke! :)

    0
    0
  • Flo Mi 02.11.2012 Link

    hab ich IMMER..
    wie lang ists her, dass ein restore geklappt hat..
    mal austesten.
    danke

    0
    0
  • Andre 02.11.2012 Link

    Also das is uralt... Das du da noch ewig suchen musstest...

    0
    0
  • Simon V 02.11.2012 Link

    Das dahinter steckende Problem ist dass der Name eines nandroid-Backups keine Leerzeichen enthalten darf - das wird durch die oben beschriebene Methode gelöst.

    0
    0
  • MOSDEV 02.11.2012 Link

    Thx, für dem Fall der Fälle

    0
    0
  • Zwergi987 02.11.2012 Link

    Ich hatte das Problem mal, da hatte ich mein Backup umbenannt - in CM7-Okt1 oder wie auch immer. Hat aber auch gedauert bis ich das Problem dann erkannt hatte :D

    0
    0
  • Michel k. 02.11.2012 Link

    ich hab echt 0 ahnung von custom roms und flashen und was weiß ich wass es da noch für begriffe gibt :D in dem bereich bin ich ein noob

    0
    0
  • Christian Brüggemann 02.11.2012 Link

    "rm nandroid.md5" sollte nichtmals erforderlich sein ;)

    0
    0
  • User-Foto
    Saudrawig 02.11.2012 Link

    ..bisschen off topic, hatte aber gerade dieses problem beim update von win7 nach win8 pro. nach dem neustart kurz vor schluß diesen error: im technet blog wusste keiner bescheid, bzw war es noch nie aufgetreten. konnte aber mit recovery aus dem hidden laufwerk alles retten und jetzt ist alles gut, nach 2 tagen ;) ggggggggg

    0
    0
  • Mc Beath 02.11.2012 Link

    man kann auch das hier als script laufen lassen. z.B. SManager ADS #!/system/bin/sh
    echo 'Behebt den md5 mismatch error...'
    sleep 1
    echo 'Benutzung auf eigene Gefahr...'
    sleep 1
    echo 'Waehle das Backup! '
    cd storage/sdcard1/clockworkmod/backup/
    ls -d */ > fl
    awk '{printf "%s.\t%s\n",NR,$0}' fl
    read ch
    cd "`head -$ch fl | tail -1`"
    mv nandroid.md5 nandroid.bak
    echo 'md5 img..'
    md5sum *img > img
    echo 'md5 tar..'
    md5sum *tar > tar
    echo 'md5 tar.a..'
    md5sum *a > a
    echo 'md5 dup..'
    md5sum *dup > a
    cat img tar a > nandroid.md5
    rm img
    rm tar
    rm a
    cd ..
    rm fl
    echo 'fertig..'

    0
    0
  • manu k 02.11.2012 Link

    oder einfach ne md5 neu generieren und anpassen.. damit aus mismatch wieder ein Match wird :p

    0
    0
  • Peter Ki 02.11.2012 Link

    Ich hatte das Problem auch einmal. Auch bei mir lag es an den Leerzeichen. Ich hab mein Backup via ES Datei Explorer umbenannt und es ließ sich wieder einspielen. Danke aber für den Tipp.

    0
    0
  • User-Foto
    Admin
    Nico Heister 02.11.2012 Link

    @ Andre: Ich habe zuerst andere Lösungsvorschläge gefunden, die aber alle nicht funktioniert haben. Deshalb hat die Suche inkl. Ausprobieren schon etwas länger gedauert. ;-)

    @ Simon V.: Das Komische ist ja, dass ich keinerlei Leerzeichen in meinen Backups hatte, der Fehler aber trotzdem kam.

    @ Christian Brüggemann: Stimmt, der Befehl war bei mir in der Tat nicht erforderlich, aber ich habe ihn sicherheitshalber für die Anleitung trotzdem stehen gelassen. :-)

    0
    0
  • manu k 02.11.2012 Link

    ne andere möglichkeit:

    1. mit notepad++ die nandroid.md5 öffnen

    2. mit rapidcrc die fehlerhafte system.img öffnen und bei "create md5 files" auf "go" klicken, dann das popup bestätigen und bei "results" steht dann die md5sum

    3. diese kopieren und mit der im notepad++ geöffneten md5 sum von system.img ersetzen

    4. backup restoren und freuen ;)

    0
    0
  • Paul B. 02.11.2012 Link

    Danke. Bin auch Bastler. Hatte zwar noch nie Probleme aber gut zu wissen

    0
    0
  • Hippo 03.11.2012 Link

    Ich hatte das Problem auch mal, lag an einem Leerzeichen im Ordernamen. Da hilft die Methode auch nicht, weil die Md5 Summen ja eigentlich noch stimmen.

    Wichtig: "md5sum *img" berechnet aus allen Dateien in dem Ordner die mit img enden die md5-Summe, das funktioniert natürlich nicht wenn das nandroid-Backup aus "tar" Archiven besteht. Der Befehl müsste in dem Fall statt *img, *tar heißen.

    0
    0
  • Sherzad 03.11.2012 Link

    Endlich!

    Bitteeee bittteeee mehr solcher Blogeinträge!:)

    Hat mir mega geholfen.

    0
    0
  • mark 04.11.2012 Link

    Auch wenn ich hier ein bisschen von Thema abweiche,warum hast du überhaupt an deinen Galaxy Nexus "herumgedoktort"?(Etwa woll nicht wegen des Android 4.2 Update?)

    0
    0
  • Andreas W. 21.11.2012 Link

    Hallo, danke für den Beitrag. Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Bei meinen CWM Backups wird nie eine Datei nandroid.md5 erstellt. Das führt dazu, dass ich immer, wenn ich ein Backup einspielen möchte, über den hier beschriebenen Umweg gehen muss. Kennt jemand das Problem und kennt eine Lösung? Ich habe Cyanogenmod 10 (Jelly Bean) drauf und mache meine Backups immer direkt im Recovery.

    0
    0
  • User-Foto
    Admin
    Nico Heister 21.11.2012 Link

    Hallo! Ich hatte das Problem ja auch, aber bei mir hat es dann letztendlich funktioniert, indem ich die Recovery noch mal über die App ROM Manager installiert habe. Seitdem geht es ohne Probleme. Alternativ kannst du auch eine andere Recovery testen, TWRP ist auch ziemlich beliebt und nicht schlecht.

    0
    0
  • Andreas W. 21.11.2012 Link

    Prima, das hat geklappt mit dem Recovery nochmals über den ROM Manager zu installieren. Danke!

    0
    0
  • User-Foto
    Admin
    Nico Heister 21.11.2012 Link

    Super, freut mich!

    0
    0
  • Konrad Schadt 21.03.2013 Link

    Hallo, Leute
    ich habe das selbe Problem wie der Admin Nico, jedoch weiß ich nicht wie ich vorgehen soll, da ich nicht weiß, was er mit "Entwicklungsumgebung mit ADB" meint. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    P.S : Ich habe das Backup nicht mit Nandroid sondern mit Clockworkmod direkt aus dem RomManager gemacht. Vielleicht ist das eine Hilfe.

    0
    0

Author
7

Go Launcher Ex - Appdrawer gelöscht