X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Auralux - Ein (ent)spannendes Taktik-Spiel

Thomas Weissenbacher
11

Es gibt nur selten Spiele, die gleichzeitig spannend und entspannend sind. Auralux schafft das und bietet neben einem unterhaltsamen Spielprinzip auch noch ein hervorragendes auiovisuelles Erlebnis. Mehr dazu erfahrt ihr in unserem Test!

Auralux
4 ★★★★

Bewertung

Pro👍
  • Einfaches Spielprinzip
  • Ansprechende Optik
  • Hervorragende Soundkulisse
Contra👎
  • Wenig Abwechslung
Getestet mit Android-Version Root Mods Getestete Version Aktuelle Version
Samsung Galaxy Note 2 4.2.2 Ja CyanogenMod 1.4 1.4

Film zum Test

Funktionen & Nutzen

Das Spielprinzip von Auralux gibt es so (oder zumindest ähnlich) schon bei einigen anderen Spielen wie GalaxIR oder Phage Wars. In Auralux kontrolliert man zu Beginn jedes Levels eine Sonne und eine handvoll Einheiten. Auch die Computergegner starten unter denselben Voraussetzungen. Jetzt gilt es, die anderen, freien Sonnen im Level zu besetzen und zu verteidigen bzw. die Sonnen der Gegner einzunehmen. Dazu schickt man die verfügbaren Einheiten zur gewünschten Sonne. Wird diese verteidigt, bekämpfen sich die Einheiten (jede davon neutralisiert genau eine des Gegners) und falls man die Schlacht gewinnt, opfert sich ein Teil der Armee um den besetzten Planeten zu befreien und danach einzunehmen.

Auralux Screenbanner 1
Der Aufbau der Level trägt maßgeblich zum Schwierigkeitsgrad bei. / © AndroidPIT

Klingt vielleicht nicht besonders spannend, aber schon noch kurzer Zeit befindet man sich im Bann des Spiels. Auralux ist nicht rundenbasierend, alles geschieht in Echtzeit. Das bedeutet auch, dass man nicht sehr viel Zeit hat um sich eine Taktik zu überlegen; die Gegner sind zwar meist langsamer als der Spieler, aber vor allem dann sehr gefährlich wenn sie gemeinsam gegen den Spieler vorgehen. Bei größeren Level hat man oft ganz schön damit zu tun, die Truppen zwischen den Planeten hin- und herzuschicken.

Ein wichtiges taktisches Element in Auralux ist auch die Fähigkeit mancher Sonnen (meist ist die "Heimatsonne" darunter), sich aufrüsten zu lassen. Opfert sich eine gewisse Anzahl an Einheiten an einer solchen Sonne (die schon eingenommen sein muss), wächst sie. Aber warum ist das überhaupt wichtig? In Auralux produzieren die Sonnen weitere Einheiten. Eine kleine Sonne verschafft dem Spieler eine Einheit in der Sekunde, und mit jeder Ausbaustufe eine weitere dazu. Natürlich sind gerade diese Sonnen besonders stark umkämpft und können oft über Sieg oder Niederlage entscheiden. Etwas nervt jedoch ab und an: Die Tatsache dass sich die Computergegner immer wieder mal recht früh gegen den Spieler "verbünden" und man kaum eine Chance mehr hat, das Level zu schaffen.

Bildschirm & Bedienung

Die Steuerung in Auralux ist sehr simpel und schnell erlernt. Tippt man eine Sonne an, wählt man die Einheiten in einem bestimmten Radius um sie herum aus. Ansonsten "zieht" man einfach über den Bildschirm und wählt die Truppen mit einem Kreis aus. Dann noch den gewünschten Endpunkt der Reise angeben - fertig. Zoomen funktioniert per Multitouch und die Karte verschiebt man entweder mit zwei Fingern am Display oder indem man einen Finger etwa eine Sekunde am Display lässt und dann bewegt. Was man nicht vergessen sollte: Man muss Einheiten nicht immer zu Sonnen schicken, sondern kann sie auch im leeren Raum platzieren. Damit kann man Verteidigungslinien errichten oder Überraschungsangriffe planen.

Auralux Screenbanner 2
Die Bilder verdeutlichen wie nahe man an das Geschehen zoomen kann! / © AndroidPIT

Im audiovisuellen Bereich schneidet Auralux hervorragend ab. Es sieht einfach gut aus, wenn viele hundert der grell leuchtenden Einheiten - allesamt einzeln berechnet - über den dunklen Hintergrund fliegen und im Kampf beinahe mit dem gegnerischen "Schwarm" verschmelzen, während kleine Lichtblitze gefallene Einheiten andeuten. Aber auch der Ton des Spiels ist hervorragend. Die Musik ist beruhigend und entspannend, und sogar die Kämpfe vermitteln keine Hektik. Wenn EInheiten vernichtet werden, hört man so etwas wie synthetische Glockentöne. Öft ergeben sich daraus richtige Melodien. Je näher man an einen Planeten zoomt, desto deutlicher kann man die Musik wahrnehmen. Besonders mit Kopfhörern ein tolles Erlebnis!

Speed & Stabilität

Auralux läuft schon seit längerem bei mir am Galaxy Note 2. Bisher gab es weder Ruckler noch irgendwelche Stabilitätsprobleme; besser geht es eigentlich nicht! Auch am Samsung Galaxy Tab 10.1 gibt es von meiner Seite aus keinerlei Beschwerden.

Preis / Leistung

Auralux ist kostenlos im Google Play Store erhältlich und liefert genügend Level mit, um wirklich Spaß zu machen. Weitere Level gibt es in Paketen (1.50€ je 5 Level) als In-App Kauf. 1.50€ pro Paket ist sicherlich nicht ganz billig, dafür liefern diese Level auch mehr Abwechslung; zudem spielt man sogar dieselben Level gerne auch öfters.

Abschließendes Urteil

Auralux mag ein einfaches Spielprinzip haben, kann aber taktisch durchaus fordernd sein. Leider gibt es trotz der verschieden aufgebauten Level insgesamt nur sehr wenig Abwechslung. Dieser Kritikpunkt wiegt aber weniger schwer als bei anderen Spielen, denn jede Runde, sogar im gleichen Level, spielt sich wieder etwas anders. Auralux ist ein Spiel, dass mit Bild, Klang und spielerischen Werten trotz kleinerer Schwächen auf jeden Fall überzeugen kann.

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

War Drum Studios

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • torat45 vor 8 Monaten Link

    Wenn ich jetzt auch ein paar Screenshots über die App sehen könnte, dann bekäme ich auch einen optischen Eindruck. Seit eurem neuen Testsystem sind keine Bilder mehr unter "Screenshots" zu finden...

    0
    0
  • Michael Frank vor 8 Monaten Link

    Habe das Spiel schon länger und es macht immer wieder mal Spaß. Man kann 2 mal die gleiche Taktik in einem Level spielen und dennoch mal gewinnen und verlieren.

    0
    0
  • Jo L. vor 8 Monaten Link

    Sieht aus wie ein billiger Klon von Eufloria. Einfach mal im Google Play Store nach "Eufloria HD" suchen.

    0
    0
  • Christopher W. vor 8 Monaten Link

    torat45: Die Bilder werden nun immer direkt in den Text integriert, unter anderem um einen engeren Bezug herzustellen zwischen dem Beschriebenen und den Bildern.

    LG
    Chris

    0
    0
  • torat45 vor 8 Monaten Link

    Ach ok, danke. Dann sind es also bloß 2 dieses Mal.

    0
    0
  • Markus vor 8 Monaten Link

    Ein ähnliches Spiel ist GalaxIR.
    Da gibt es auch einen Solo, Kampanie und Multiplaymode ^^

    0
    0
  • Benjamin S. vor 8 Monaten Link

    an Eufloria musste ich auch sofort denken. Wenn das hier auch nur annähernd so schön ist, werde ich es auf jeden Fall ausprobieren. Immerhin habe ich Eufloria auf allen Modi inzwischen mehrfach durch. ;)

    0
    0
  • Jo L. vor 8 Monaten Link

    Ja, Eufloria ist das Original. Und schöner. Und vielseitiger. Sogar der Soundtrack von Auralux ist von Eufloria geklaut. Schon erstaunlich, dass oben im Artikel immer noch steht:

    "Vergleichbare Anwendungen sind uns derzeit nicht bekannt. Solltest Du aber eine kennen, so wäre es nett, wenn Du uns kurz eine Mitteilung schreiben könntest." :-/

    0
    0
  • Benjamin S. vor 8 Monaten Link

    hmm...ausprobiert, zwei Level gespielt, wieder gelöscht. Tatsächlich nur ein schlechteres Eufloria. Die Markierung der Einheiten ist grauenhaft und sie sehen aus wie Kaviar. Als ich spaßeshalber mal schauen wollte, was die InApp-Käufe so kosten, hieß es "auf deinem Gerät ist der Shop leider nicht verfügbar". Das war dann quasi der letzte Sargnagel...

    0
    0
  • ©h®is vor 8 Monaten Link

    danke für eure Tipps mit eufloria.. :)
    und danke für den test.. ;)

    0
    0
  • Jo L. vor 8 Monaten Link

    Wofür gibt's oben eigentlich den Button "Vergleichbare Apps melden", wenn tagelang kein Redakteur darauf reagiert?

    Eufloria ist nicht nur vergleichbar, es ist das Original, und besser. Soll das in diesem bezahlten Test verschwiegen werden?

    0
    0

Author
12

Die Buttons sind vertauscht, obwohl die XML richtig ist und wenig verändert hab