X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Anti-KidnApp - für den Notfall

Ludwig Hubert
14

Manchmal bin ich schon etwas erstaunt, was es für komische Apps im Market gibt. Oder zumindest wie komisch der Name manch einer App ist.
Eine davon ist die "Anti-KidnApp". Der Name ist zwar etwas merkwürdig, die Funktionalität ist aber nicht schlecht!
Diese App übermittelt den aktuellen Standort automatisch an einen Dienst im Internet, wodurch man so von ausgewählten Freunden beobachtet werden kann. Außerdem bietet sie die Möglichkeit eine Notfall-SMS mit dem aktuellen Standort an andere Leute zu versenden.

Ob die Anwendung funktioniert und ob sie wirklich in Notsituationen helfen kann, das könnt ihr im Testbericht nachlesen!

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.0.7 2.0.7

Funktionen & Nutzen

Testgeräte:
-Samsung Galaxy Nexus 4.0.2

Gleich beim ersten Start der App muss man die Lizenzbestimmungen akzeptieren, damit man sie benutzen kann. Danach gelangt man zur Berechtigungsanfrage der Google App Engine. Diese wird benötigt, da der Dienst auf dieser Google App Engine aufbaut und sie darüber zum Beispiel den aktuellen Standort übermittelt auch anzeigt. Ohne diese Zugriffserlaubnis funktioniert die App also nicht.

Nach dieser Erlaubnis muss man in den Einstellungen nur noch die Notfallnummern angeben und eventuell den Notfalltext ändern. Dann ist die App schon "ready to use"!

Durch eine Benachrichtigung meldet die Applikation, dass der Dienst nun aktiviert ist - der aktuelle Standort wird auf einer Google Maps Karte angezeigt. Von dieser Kartenansicht aus kann man auch die Notfall-SMS verschicken. Dies geschieht über das rote Kreuz in der rechten unteren Ecke. Von hier kann man auch den Kartenausschnitt auf den Standort zentrieren oder Einstellungen der Ortungsdienste vornehmen (wenn zum Beispiel GPS ausgeschaltet ist). In der linken unteren Ecke wird außerdem ein Hilfeknopf angezeigt, hinter dem eine Beschreibung aller Funktionen verborgen ist.

Das war es eigentlich auch schon mit den Funktionen der App, denn alles Weitere muss über die Weboberfläche auf www.GPSTracks-Live.com eingestellt werden. Innerhalb dieser kann man später auch die Live-Tracking Funktion benutzen.
Dank der Google App Engine ist es möglich sich auf dieser Seite mit seinem normalen Google-Account anzumelden, wodurch man kein extra Benutzerkonto anlegen muss. Optional kann man in den Profileinstellungen den Benutzernamen ändern, da dieser standardmäßig die Google Mail Adresse ist.
Damit andere Leute sehen können, wo man sich gerade befindet, müssen diese den Namen wissen und können diesen dann zu ihrer Freundesliste hinzufügen (wahlweise auch nur temporär ohne Freundschaftseinladung). Mehr muss man auch gar nicht konfigurieren, um letztendlich den aktuellen Standort zu sehen.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten (keine Positionierung auf der Karte - anscheinend ein Einzelfall) hat diese Funktion aber tadellos funktioniert - alle Standorte wurden korrekt übermittelt und auf der Karte angezeigt. Dank des Live-Tracking-Features kann man sogar die zurückgelegte Strecke betrachten. Das Live Tracking Intervall kann man in den Einstellungen von 10 Sekunden auf bis zu 15 Minuten setzen.


Die Notfall-SMS werden ohne Probleme versendet - zu dem eingegebenen Notfalltext wird noch ein Google Maps Link mit dem aktuellen Standort angefügt. Das Ganze funktioniert ohne Probleme.

Fazit: Die "Anti-KidnApp" hält das, was sie verspricht. Der aktuelle Standort wird problemlos auf der Karte in der Weboberfläche angezeigt und die Notfall-SMS werden mit eingefügtem Google Maps Link ordnungsgemäß verschickt. Soweit funktioniert die App also super!
Allerdings vermisse ich noch einige Funktion innerhalb der App. Beispielsweise wäre es sehr nützlich, wenn man innerhalb der App auch andere Benutzer nachverfolgen könnte oder wenn auch das Senden von Notfall-Emails möglich wäre.

Anmerkung: Auch wenn der Einsatzzweck dieser App fragwürdig ist sollte in jedem Fall beachtet werden, dass diese App keine Spionagesoftware ist. Personen sollten nur überwacht werden, wenn sie damit wirklich einverstanden sind.

Da sich bestimmt manche Nutzer fragen, wie es um ihre Sicherheit der Daten steht habe ich beim Entwickler nachgefragt, der so geantwortet hat (frei zitiert):

Die einzigen Daten, die versendet werden sind die Position, der Status (online/offline) und das Update-Intervall. Das Login-Verfahren läuft über das OAUTH-System der Google App Engine ab, welches sicher ist. Somit können die Daten keiner bestimmten Person anhand IMEI bzw. Handynummer zugeordnet werden.

Bildschirm & Bedienung

Die Bedienung der "Anti-KidnApp" ist simpel und intuitiv. Die Benutzeroberfläche ist sowohl in der App, als auch auf der Webseite passend für die Funktionen, besonders schick ist sie aber nicht.

Speed & Stabilität

An der Stabilität der "Anti-KidnApp" kann man nicht meckern, sie läuft einwandfrei und ist kein einziges Mal abgestürzt. Auch die Geschwindigkeit ist in Ordnung: Nachdem man einen GPS Fix hat wird die Position sofort auf der Webseite angezeigt, hier gibt es also auch nichts zu meckern.

Preis / Leistung

Die "Anti-KidnApp" gibt es kostenlos bei uns im AndroidPIT App Center und im Android Market. Da Werbung eingeblendet wird hat die App ein "gutes" Preis/Leistungs-Verhältnis.

Screenshots

Anti-KidnApp - für den Notfall Anti-KidnApp - für den Notfall Anti-KidnApp - für den Notfall Anti-KidnApp - für den Notfall

Vergleichbare Anwendungen

Vergleichbare Anwendungen sind uns derzeit nicht bekannt. Solltest Du aber eine kennen, so wäre es nett, wenn Du uns kurz eine Mitteilung schreiben könntest.

Entwickler

Marcus Masekowsky

Softwareentwicklung für Java, Android und iPhone

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • asa 03.03.2012 Link

    Hallo

    0
    0
  • Timo M. 03.03.2012 Link

    Hallo ?!

    0
    0
  • Andreas T. 03.03.2012 Link

    datenvolumen- und akkuverbrauch?

    0
    0
  • PeterShow 03.03.2012 Link

    Hallo?

    Ich weiß nicht ob ich so einer App trauen würde.. Die können ja ein gutes Bewegungsprofil erstellen...

    0
    0
  • cornelius h. 03.03.2012 Link

    ein gutes Preis Leistungsverhältnis und dann nur 3 Sterne?

    0
    0
  • Marc 03.03.2012 Link

    Latitude???

    0
    0
  • Nico B. 03.03.2012 Link

    Hallo?

    0
    0
  • daniel 04.03.2012 Link

    Hallo??

    0
    0
  • Chris H. 04.03.2012 Link

    Tschüß

    0
    0
  • User-Foto
    Wuffze W. 04.03.2012 Link

    Hab ja schon viele Kommentare gesehen, aber was hier abgeht.... behindert?

    0
    0
  • Andre 04.03.2012 Link

    Was soll denn der Mehrwert gegenüber latitude sein?

    0
    0
  • Osman Gedik 04.03.2012 Link

    Bei der Geschwindigkeit ist nichts anzumerken und trotzdem keine vollen Sterne????
    Wirklich wiedersprüchig

    0
    0
  • Martin N. 05.03.2012 Link

    Hallo!?

    @Wuffze Wuffel
    Keine Diskriminierung hier!!

    0
    0
  • LuBo 05.03.2012 Link

    Servus!

    Wozu gibts 110?

    0
    0

Author
17

Zooper Counter für neue E-Mails etc erstellen