Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Android wird Windows 2016 überholen

Nico Heister
53

Ein paar Jahre ist es zwar noch hin, aber wenn es nach den Marktforschern von Gartner geht, wird Android im Jahr 2016 das führende Betriebssystem sein und damit noch vor Windows liegen.

Laut aktuellen Vorhersagen wird Android bis zum Ende 2016 auf 2,3 Milliarden Computern, Tablets und Smartphones zum Einsatz kommen. Microsofts Windows soll hingegen nur auf 2,28 Milliarden Geräten laufen. Somit ist der Vorsprung von Android zwar nur gering, aber doch deutlich. Zum Vergleich: Ende dieses Jahres werden 1,5 Milliarden Windows-Geräte erwartet und 608 Millionen Androiden.

Bis 2016 ist es natürlich noch ein weiter Weg, aber die aktuellen Schätzungen zeigen erneut, dass so langsam aber sicher das Ende der PC-Ära anbricht. Ich frage mich allerdings, ob der morgige Produktstart von Windows 8 einen Einfluss auf diese Entwicklung haben wird. Microsoft wagt erstmals den Bruch mit seiner klassischen Desktop-Strategie und das könnte meiner Meinung nach entweder gehörig in die Hose gehen oder richtig Erfolg haben. Für die Marktforscher von Gartner scheint das Ergebnis jedenfalls schon festzustehen.

(Foto: kwe/AndroidPIT)

 

Verwandte Themen

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • User-Foto
  • punker7 25.10.2012 Link

    Das ist falsch berechnet,
    im Bereich Usability ist das doch schon lange geschehen,
    und Gartner lag in letzten Jahren meist sehr sehr weit daneben :)

    0
  • Frank K. 25.10.2012 Link

    4 Jahre in die Zukunft schauen? Ich würd es ihnen nicht einmal zutrauen, ein Jahr in die Zukunft zu schauen. Wer weiß schon ob WP8 in einem Jahr 10, 20, oder 30% Marktanteile haben? Das ist einfach eine Meinung, wie sich Android in den nächsten Jahren entwickeln wird. Ich stimme dem zwar zu, aber irgendwas "fundiertes" ist das nicht. Nur eine Prognose, die genauso gut völlig daneben liegen kann.

    0
  • Lucas G. 25.10.2012 Link

    Wie kann ein Tablet ein Computer ablösen? Ein Tablet wird die Leistung wie ein Tower aufbringen können. Alleine die Grafikkarte ist größer als das Tablet.

    0
  • Michael H. 25.10.2012 Link

    "Ich frage mich allerdings, ob der morgige Produktstart von Windows 8 einen Einfluss auf diese Entwicklung haben wird. "

    Klar, weil es keiner kaufen will vielleicht ? Ein Smartphone und Tablett OS, optimal dafür und für Apps, das nun auch auf PCs mit Programmen aller Art genutzt werden soll ?

    Brrrrrrr, so einfach gehts dann doch nicht. Ich bin ja schon auf die Reaktionen nach dem Doomsday Morgen in den div. Foren, und den Berichten in der Glotze gespannt. Werden bestimmt ein paar unterhaltsame nächste Tage ;-)

    0
  • Nils K. 25.10.2012 Link

    Windows 8 fürn PC? Nö, ausprobiert isses, werd ich auslassen..gibt kein Startmenü mehr xD

    für Tablets sicher nicht uninteressant, wenn auch sehr teuer

    0
  • p2p by Mp2play 25.10.2012 Link

    Wer hat vor 10 jahren geglaubt das ich hier jetzt mit so nen Ding (S3) im Internet nen dummen Kommentar schreibe?!
    (es sollte nicht vergessen werden das Android einen Unterbau von Linux hat und damit nicht nur "Handys" laufen...

    0
  • User-Foto
    Denis S. 25.10.2012 Link

    Das ist der letzte Dreck den ich hier lese. Wer auch immer diese "Vorhersage" (alleine das Wort ist schon der größte Witz) gemacht hat, hat nen Schuss im Hirn.

    Android wird nie Windows oder Mac OS ersetzen können. Das Chrome OS von Google zeigt das, denn es ist einfach nur nutzlos.

    Windows 8 ist nicht schlecht. Es wird von Leuten schlecht geredet, die es noch nicht einmal ausprobiert haben. Microsoft hat gerade erst begonnen sich wirklich damit angefangen für Tablets und Smartphones zu sorgen.

    Windows 8 ist meiner Meinung nach ein Schritt in die richtige Richtung.

    0
  • Chris H. 25.10.2012 Link

    Das immer gleich vom Ende von diesem oder dem Ende von jenem gesprochen wird. Bei solchen Aussagen bzgl Desktop-Computern scheinen die Leute immer nur an Surfer, und Casual-Zocker zu denken. Klar, die steigen größtenteils irgendwann auf handlichere, simplere Geräte um. Aber Hardcore-PC-Gamer und viel wichtiger: MIT DEM DESKTOP ARBEITENDE LEUTE, werden sicher nicht dem Desktop-Computer den Rücken kehren. Nicht morgen, nicht 2016 und ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster wenn ich sage auch nicht 2030! Es gibt so viele Berufe und Bereiche, die auf Grund ihrer Beschaffenheit schlicht inkompatibel mit der mobilen Tablet und Smartphone Philosophie und Handhabung sind. Also immer mal die Kirche im Dorf lassen und nicht fatalisieren.

    Unabhängig davon bin ich aber kein Freund von Windows 8 - hab es ausprobiert und bin enttäuscht. Klar in Richtung Tablet und ähnliche Sparten ist es ein erster Schritt, aber da auch nichts halbes und nichts ganzes - aber was nicht ist, kann ja noch werden. Für Desktops ist es (gerade im Arbeitsbetrieb) absoluter Unfug.

    0
  • Nico S. 25.10.2012 Link

    Soweit ich weiß hat Android sowieso mehr mit Unix, als Linux zu tun in erster Linie.
    Windows 8 würde ich nicht unbedingt abschreiben, in letzter Zeit haben sich doch noch viele entschieden auf Windows 8 zu wechseln, weil die Performance einfach stimmt und der >Desktop< fast genauso wie vorher ist (eben mit Verbesserungen).
    Die meisten denken wahrscheinlich, dass Windows 8 gar keinen Desktop mehr hat und nur noch aus der Metro-Oberfläche bzw. "Windows 8-UI" besteht, was aber einfach nur falsch ist.
    Ich habe Windows 8 schon seit Consumer Preview dauerhaft genutzt, weil es einfach viel schneller ist und für meine Verhältnisse mehrere Zusatzprogramme erspart (beispielsweise Daemon Tools, TeraCopy).
    Wer Windows 8 ernsthaft getestet hat wird schon wissen, was ich meine ;)

    0
  • User-Foto
    Admin
    Nico Heister 25.10.2012 Link

    @ Chris H.: Ich zähle mich selbst zu denen, die nicht ohne vernünftigen Desktop-PC leben können, aber trotzdem bin ich der Meinung, dass der traditionelle PC immer mehr an Bedeutung verlieren wird. Was vor ein paar Jahren noch ein Massenprodukt war, wird auf kurz oder lang in den Bereich "Special Interest" abdriften. Der Trend geht ganz klar zu mobilen Begleitern und da ist ein regulärer Desktop-PC einfach veraltet. Ausnahmen wird es immer geben. Die blühende Ära der Desktop-PCs ist aber vorbei.

    0
  • Benjamin S. 25.10.2012 Link

    Also ich denke auch, das der Pc, so wie wir ihn jetzt noch kennen, irgendwann aussterben wird!
    Man braucht sich nur die verschiedenen Entwicklungsstufen der letzten Jahre in den Sparten Pc und Smartphone/Tablet ansehen.
    Wo bei dem Pc sich in den letzten Jahren nicht viel von der Baugröße geändert hat, werden im Smartphone/Tablet die Chips im Verhältnis immer kleiner trotz stetiger Leistungssteigerung.
    Man muss nur die Entwicklungskurve vom Pc seit Entstehung über die Kurve des Smartphone/Tablet legen, dann sieht man es sofort.

    0
  • User-Foto
    Thorsten 25.10.2012 Link

    Wer bringt mir denn eine Alternative für meinen PC, keiner oder sehe ich das falsch?

    0
  • adem vovo 25.10.2012 Link

    Solange spiele fuer directx programirt sind. bleibt windof vorne auf 50% winpc wird gespielt

    0
  • Andre S. 25.10.2012 Link

    Warum genießt ihr nicht einfach die Zeit mit den bislang entwickelten Dingen?
    Reitet doch einfach auf der Welle die euch am meisten inspiriert.
    Wer oder was sich am Ende durchsetzt, werden wir doch Alle sehen.
    Insgesamt ist es doch auf nem guten weg. Und vergesst nicht:
    wer auch immer die Opposition bilden mag: wir brauchen diese Opposition!- sonst wissen wir nicht was noch alles möglich ist.

    0
  • Martin Obi 25.10.2012 Link

    leute habt ihr noch nie was von docking stations gehört?? natürlich braucht man einen arbeitsplatz mit monitor, tastatur, maus etc., aber warum soll nicht ein mobiles gerät die grundlage dafür bieten? da steckt immenses potential drin! macht mal die augen auf!!
    windows 8 kann ich noch nicht einschätzen, aber microsoft hat nach langer zeit endlich geschnallt, in welche richtung der zug fährt. ich bleibe mobil bei android und stationär bei win7.

    0
  • Emir F. 25.10.2012 Link

    Ich glaube, dass dies wirklich stimmen kann. Android hat in den letzten Jahren eine bemerkenswerte Entwicklung durch gemacht und dies wird sehr wahrscheinlich weiterhin anhalten. Noch kann keiner von uns hier sagen, welche Produkte in ein paar Jahren vorgestellt werden. Vielleicht kommt ja ein Computer mit Android OS. Wäre echt geil und die Offenheit für solche Möglichkeiten bittet Android doch, denke ich :P

    0
  • User-Foto
    Berat Saini 25.10.2012 Link

    Was mir einfach an Windows 8 nicht gefällt ist einfach das sie Windows 8 wie ein Smartphone gemacht haben. Ich liebe mein S3 aber wen ich an meinem PC will dann will ich an einem PC und nicht auf ein Windows Phone. Schon die Metro nervt einfach sehr. Wen ich ein Metro App Starte muss ich erst zum Desktop oder Metro zurück damit ich es starte. :(

    0
  • Android Fanboy 25.10.2012 Link

    Bei aller liebe zu Android, auf nem PC könnt ich mir das niemals antun. Windows bleibt immer die nummer 1.

    0
  • Andreas B. 25.10.2012 Link

    win 8 tablets und Laptops sind schon bei MediaMarkt vorhanden.

    0
  • Wolff 25.10.2012 Link

    pssst nicht metro sagen. das heist doch bald anders, da Metro (Einzelhandel) doch Windows verklagen will wenn Die den Namen nicht ändern.....
    Zurück zum Thema. Wer zur Hölle behauptet das wenn es directx spiele gibt windows boomen wird ???? Auf Linux laufen schon mittlerweile viele Spiele die directx ist haben und das ohne einbussen. Also erstmal kundig machen bevor man so nen Müll postet @adam. Ob Windows 8 wirklich gut verkauft wird, sehen wir ja bald ^^

    0
  • Marcel L. 25.10.2012 Link

    kaufe Tablet, dass alle Adobeprogramme VOLL unterstützt, SÄMTLICHE CAD Programme unterstützt, alle 3D Programme...dafür würde ich viel Geld bezahlen...aber leider geht der Trend in eine andere Richtung. Fun Fun Spaß aber Arbeiten ist an den DInger gerade mal im Officebereich möglich und auch da vermisse ich noch einige Features.

    0
  • J. David S. 25.10.2012 Link

    Naja, nur weil Android Windows überholen soll, bedeutet das doch noch lange nicht das Ende des Desktop PCs.
    Computer sind unsere Freunde allesamt, die Smartphones, die Smartlets und die tablets.. ebenso wie die Notebooks und Desktop Rechner.
    Der Unterschied findet sich dann in der Mobilität und dem Anwendungsbereich. Schon allein deswegen denke ich nicht, dass der Desktop Rechner aussterben wird. Nicht alles läst sich sinnig mit einem Tablet erledigen, und nicht für alles ist maximale Mobilität nötig. Und was die Entwicklung von Desktop PCs angeht. Die hinkt an keiner Stelle hinterher. Die meisten Desktop Rechner sind nur wegen ihrer Modulsbeuweise so groß. Die Technik die drin steckt könnte man auch kompakter verpacken.. (was ja hier und da schon gemacht wird). An der Gehäusegröße kann man den technischen Fortschritt aber eh nicht ausmachen. Beide Gerätegruppen werden sich weiter verändern und ergänzen.. aber aussterben.. glaub ich nicht.

    0
  • meiner einer 25.10.2012 Link

    Hm ich kenne gar keinen PC mit Android. Das kann man doch nich vergleichen. Es gibt weltweit auch mehr Benzin betriebene Autos als Windows rechner

    0
  • N7 Scurvy 25.10.2012 Link

    das will ich sehen. wie ein Prof. Grafiken auf seinem mobilen geraet seinem Job seriöse nachgeht. einzige Bildschirme etc

    0
  • HTCDesire HTCDesire 25.10.2012 Link

    Sehe es genauso wie Chris... Desktop wird NIE abgelöst.... mag sein, dass auf mehreren Geräten irgendwann Android läuft.... aber nur, weil jeder 2-3 Androids hat (1-2 Phones/Tablet) aber nur einen Windows-Desktop.... wenn man es so sieht, geht die Rechnung auf.... aber auch nur so.... aber warten wir mal ab.... vielleicht gibt es irgendwann ein Android für Dektops... mit vernünftigen Dateimanager und Mauseingabe... dann können wir das Thema noch mal aufrollen :-)

    0
  • Wolfgang Schröder 25.10.2012 Link

    Das Ende des PCs? Wo lest Ihr das? Wenn ich den Bericht richtig verstanden hab, steigen auch die Windowsgeräte von 1.6 Milliarden auf 2,23 Milliarden Geräte. Also Aussterben sieht anders aus...

    Aber N7.. der Prof hat höchstwahrscheinlich einen Hochleistungsrechner für die Arbeit.. aber daneben genauso höchstwahrscheinlich ein Smartphone und vielleicht noch ein Tablet. Wenn wir jetzt mal nur von den beiden Möglichkeiten Android oder Windows ausgehen, stehen die Chancen gut, dass das Ergebniss für diese eine Person schon bei 2:1 gegen Windows liegt. Ich denke nämlich, dass die Prognose genau davon ausgeht. Nicht entweder PC oder Mobiles Gerät.. beides nebeneinander (miteinander?).. und da auf dem Smartphonemarkt einfach noch ein größeres Wachstumspotential besteht, ist die Prognose gar nicht mal so verkehrt.. natürlich nur, wenn man davon ausgeht, dass Windows in dieser Sparte so "erfolgreich" bleibt wie bisher...

    0
  • jens siebels 25.10.2012 Link

    Ich bezweifle das. Aber man sollte die Branche nicht unterschätzt. Zur Zeit des 5110 von Nokia musste ich lachen als im TV gesagt wurde das man bald mit dem Handy ins Internet könnte und Fotos machen und ja Sorry für die ganzen Punkte und Kommas ;-)

    0
  • Sarah Roth 25.10.2012 Link

    Naja, statt Startmenue hat man jetzt einen Startbildschirm mit Widgets. Eigentlich gewöhnt man sich schnell daran. Ich habs zu Entwicklungszwecken auf einem Notebook ohne Touch und finde (trotzdem) mehr und mehr gefallen daran.

    0
  • jens k. 25.10.2012 Link

    Moin
    Ich denke eher, die Frage wird sein, wie Win8 auf den Smartphones ankommt, dann könnte der Trend etwas pro Win laufen, so wie aktuell viele Business Manager mit Apple rumlaufen könnte das zu Win8 gehen, weil direkt kompatibel zu Rechner / Läppi.
    Nach wie vor ist Window "das Betriebssystem" für die Massen, denke das bleibt noch eine Weile so :-D
    Auch Apple ist schon so oft "auf absteigendem Ast" gesehen worden und macht munter Super Geschäfte.
    Schaun wer mal

    0
  • Marcus B. 25.10.2012 Link

    .Häää ???
    Durch SSD's , USB 3.0 und superflinke Ultrabooks fängt es doch erst jetzt richtig an, Spaß zu machen !?!?

    0
  • Mac Goofy 25.10.2012 Link

    Am klügsten gleich einen Chip ins Hirn setzen, damit gleich jeder überall weis was der Nachbar denkt und ... vorhat. Dann ist es doch Egal ob man von Winblöd oder Androidiot (wer / was noch?) ausspioniert wird? Die Nähe und Bezug zum Mitmenschen geht so oder verloren. Leider geht es aber ohne Computer auch nicht mehr. Solange es geht bleibe ich am Desktop mit Windows kleben für das wichtigste, ebensu zum arbeiten. Für das nebensächliche Androit.

    0
  • Manuel L. 25.10.2012 Link

    Ein Tablet wird meiner Meinung nach einen Notebook und schon gar nicht einen ordentlichen Gaming-PC ersetzen. Was nützt mir bei einem Tablet ein 8-Core Prozessor, wenn ich da sowieso nur Spiel wie Shadowgun oder Dead Trigger speilen kann.
    NICHTS kann Maus und Tastertur ersetzen.
    (Game Controller nur teilweise beim Gamen)

    Und was viele nicht beachten: Sehr viele Leute kaufen sich nur ein Android Smartphone weil ihnen das iPhone zu teuer ist.

    0
  • Stefan B. 25.10.2012 Link

    Ich finde auch, daß man Windows nicht mit Android vergleichen kann. Es sei denn, Windows entwickelt sich zunehmend zu einem Touchscreen-OS, was ja MS mit Windows 8 vorhat. Wenn das mal nicht gewaltig in die Hose geht... Auf mein leicht erreichbares, angepaßtes Startmenü, in das ich alle Anwendungen und Shortcuts zu Dateien oder Batchfiles etc. hierarchisch nach Kategorien einsortiert habe, möchte ich auf einem Deskop-Rechner jedenfalls nicht verzichten. Kacheln können das nicht ersetzen - ich habe ja schon Desktop-Shortcuts nie genutzt, weil ich deren Nutzen einfach nicht sehe. (Viele Benutzer pflastern ja ihren kompletten Desktop mit Icons zu und heulen dann, wenn durch Anschluß eines Beamers und Ändern der Bildschirmauflösung plötzlich alle Desktop-Icons durcheinandergeschmissen wurden. *g*) Naja, wahrscheinlich wird's auch für Windows 8 sowas wie Classic Shell geben - oder MS rüstet das Startmenü wieder nach - entweder als SP oder in Windows 9 - weil doch mehr Benutzer nicht gewillt sind, auf dem Desktop mit einer Touch-GUI vorlieb zu nehmen...

    0
  • mapatace 25.10.2012 Link

    Manche tun hier so als ob es hier um den Untergang eines Betriebssystem geht. Die vorhersage geht um Marktanteile, nicht mehr und nicht weniger. Die Zukunft wird, vor allem technologisch, der Knaller. Schade das ich schon so alt bin. Werde vieles nicht mehr miterleben können, andere können sich drauf freuen.

    0
  • adem vovo 25.10.2012 Link

    Ich kenne keiner progamer mit mac oder android oder ios. Lieber wolf.

    0
  • Erich Nirschl 25.10.2012 Link

    Wenn es irgendwann mal ein Office Programm geben sollte inkl. Vba etc. dann brauche ich kein Windows mehr.... Bis dahin muss ich es nutzen.... Leider :-(

    0
  • Lord Pommeroy 25.10.2012 Link

    Also Android ist definitiv eher ein SpielzeugBetriebssystem für schwachbrüstige Minirechner. Komplexe Programme wie Photoshop würden garnicht funtzen. Für Desktopgamer die Spiele mit mehreren Gigabyte grösse spielen wird Windows einfach gebraucht. Es ist daher eher unwahrscheinlich das Android Windows ablöst. Destoprechner sind nun mal keine lahmen Tablets.

    0
  • PeterShow 25.10.2012 Link

    Mit Tablet kann man nicht ergomisch arbeiten, zumindest nicht auf Dauer. Sonst müsste man sie wie einen Monitor hinstellen, den Touchscreen selten benutzen und Tastaur und Maus dranhängen.... Sehr sinnvoll.

    http://www.form-und-fuellung.de/mit-dem-ipad-zur-ischulter-eine-gefahr-fur-den-tablet-boom/

    Wenn die Pos-PC-Äre kommt, dann kommt die Zeit der iSchulter.. sehr schön...

    @Erich Nirschl

    Siehe was ich oben schreibe. Gebückt vor einem Tablet zu sitzten das auf dem Schoß etc. liegt, das ist nicht gut für die Gesundheit. Mal kurz was bearbeiten mag ja ganz nett sein, aber nicht länger...

    0
  • Sarah Roth 25.10.2012 Link

    Jein, man kann ja auch einen Windowsmanager darauf installieren (eine Techdemo mit Gnome auf einem HDMI angesteuertem Bildschirm habe ich schon gesehen.

    Im Grunde genommen kann man sich da genau so einen Hybriden basteln, wie in Windows 8 darstellt, also klassischer Desktop und entsprechende Anwendungen + Metro auf der einen Seite und Linuxdesktop und entsprechende Anwendungen + Androidoberfläche auf der anderen.

    Dann hast du auch OOo oder Libreoffice für die es eine VBA ähnliche Scriptsprache gibt.

    Obwohl z.B. ein S3 heute den technischen Leistungsumfang eines Desktop PCs von vor etwa 5 Jahren bietet denkt allerdings kaum jemand an das Gerät als vollwertigen Computer.

    0
  • mapatace 25.10.2012 Link

    @Manuel, die Annahme stimmt sicherlich so nicht. IPhone und Android sind doch komplett zwei verschiedenen paar Schuhe. IPhones sind einfach langweilig und ich bin mir relativ sicher das der Preis an dieser tatsache nichts ändert Hätte ich die Wahl, würde ich mich für ein Android entscheiden. Hat nichts mit Geld zu tun.

    0
  • R.S. 25.10.2012 Link

    bei mir spielt Geld beim hardwarekauf auch nur eine untergeordnete Rolle. Apple Produkte würde ich mir deswegen trotzdem nie kaufen. das preis-leistungs-verhältnis stimmt mMn überhaupt nicht. für mich gibt es auch spannenderes, was mehr Spass macht.
    nicht zu vergessen hat der boss von valve (steam!!!) erst vor kurzem MS den rücken gekehrt und bietet jetzt spiele über das Softwarecenter von Ubuntu an. Android=(krüppel)Linux, Ubuntu=einfaches, massentaugliches Linux. mit Android laufen auch Mäuse - oder Notebooktouchpads (z.b. asus TF...) es werden noch viele Neuerung erwartet z.b. smart-tv... auf .einem philips flat und bd- player werkelt heute schon in Linux kernel.
    ebenso auf meinem PC und dem notebook meiner frau und dem dell duo netbook/tablet. win8 läuft da nebenbei auch...aber der 'normale' desktop ist immer noch nicht touchoptimiert (zu kleine Symbole) und nur metro...nein danke...

    0
  • Sebastian H. 26.10.2012 Link

    ich finde die Prognose gar nicht so abwegig, wenn ich sehe wo im Business-Bereich der Weg so hingeht. Anwendungen laufen schon heute nicht mehr direkt am Arbeitsplatz. Sie laufen in einer Citrix-Session eines Servers. Für die Anzeige am Arbeitsplatz braucht man dann keinen Windows-PC mehr. Rein theoretisch würde auch ein Android oder ein iOS am Arbeitsplatz reichen. ... und wenn ich sehe was Microsoft an Lizenzen haben möchte, dann verwundert es mich nicht, wenn auch auf Grund des Preises immer mehr auf Microsoft verzichtet wird.

    ... im privaten Bereich kann man auch immer öfter auf Windows verzichten. Audio-/Videobearbeitung funktioniert unter Linux jetzt schon besser (Preis/Leistungs-mäßig betrachtet). Bei Spielen kann man teilweise jetzt schon auf Linux setzen oder man wechselt ins Konsolenlager.

    also für mich ist die Prognose gar nicht so abwegig.

    0
  • Daniel R. 26.10.2012 Link

    Wenn alles was ich brauche auf Android läuft werde ich das Betriebssystem wechseln :) aber probeweise wird es schon vorher aufgespielt und als zweites Betriebssystem anlaufen um immer up to Date zu sein :) freue mich

    0
  • User-Foto
    Olaf Schröder 26.10.2012 Link

    Ob 2016 richtig ist kann wohl niemand voraussagen. Was aber richtig ist, dass z. B. Dell und div. Andere PC Lieferanten schon jetzt grosse Rückgängig im PC Markt verzeichnen. Wie sieht das in 2 Jahren erst aus?
    Windows stirbt mit den PCs das war schon vor 3 Jahren meine persönliche Glaskugel.
    Linux als Unterbau für die zukünftigen Geräte eignet sich auf Grund von besserer Skalierbarkeit besser das hat Google gewusst und ist im mobilen Sektor schon nach kurzer Zeit die Nummer 1. Hier spielt ms einfacher keine Rolle.
    Ich denke der Mut den Desktop neu zu Denken wird jetzt steigen. Ich sehe harte Zeiten für Windows. Aber lassen wir uns überraschen.

    0
  • Manuel L. 26.10.2012 Link

    Ich meine ja nicht die Leute die sich damit beschäftigen, sondern Leute, die bei ihrem Galaxy Ace nur den Appdrawer benutzen. Davon kenne ich eine ganze Menge.

    0
  • Marco M. 26.10.2012 Link

    "Ende der PC-Ära" Maaa, kann das nicht mehr hören. Nix Ende einer Ära, als ob. Vor allem nicht 2016. Ich bin PC-Zocker (Windows ist sowieso dann ja Pflicht) also schon allein deswegen ein Grund. Außerdem kann man auch Tablets o. Notebooks und sogar Smartphones als PC bezeichnen, aber das nur so meine eigene Definition von "persönlicher Computer". Mal davon abgesehen, muss man schauen wie Android sich entwickelt und wie es um die vielen Unternehmen steht die aus bestimmten Gründen sogar noch auf Windows XP setzen. Im übrigen kommt Windows 8 bei mir nicht ins Haus, Windows 7 bleibt da es als Desktop-Nutzer nicht wirklich lohnt umzusteigen. Die Metro-Oberfläche (unnötig und hässlich für mich aufm 22 Zoll Bildschirm) kann mir eh gestohlen bleiben.

    0
  • User-Foto
    Marc 26.10.2012 Link

    moinsen
    warum sollte Android Windows nicht überholen. wenn's genauso gut läuft wie auf'm Smartphone und auch alle Games unterstützt würden hätte ich persönlich nichts dagegen.

    0
  • Leo 27.10.2012 Link

    ehrlich gesagt frage ich mich "wieso"? ich komme sehr gut klar mit Windwos aufm Rechner :) Wozu Android? Damit ich wieder endlos lange aufn Update warte? Nee lass mal ;) Ich sehe keinen Vorteil darin...Windows kann alles was ich brauche da ist ein Wechseln nicht nötig.

    0
  • Problembaer Georg 27.10.2012 Link

    na denke die Prognose könnt ma stimmen - müßt nur noch jemand ne gute Android-Portierung für PC/Notebook entwickeln die sich easy installieren läßt. Je mehr Androidjahre ins Land gehen umso mehr steigt bei mir der Anteil der Programme/Apps die man so nutzt, wenn man die dann auch auf schnellerer Hardware ggf.
    nutzen kann, wär topp.
    Benutze PC/Notebook eigentlich nur noch für rechnenintensive Sachen wie Videobearbeitung, Windows7 bzw. XP nutzt man weils drauf installiert war, sind ok, aber mMn verzichtbar - rein technisch müßte sich auch rechenintensive Software wie Videoconverter u.ä. für Android schreiben lassen, sehe da kein Problem; bisher war der PC/Notebooksektor nicht im Fokus der Androidentwickler evtl. ändert sich das ja mal.

    0
  • Chrome 27.10.2012 Link

    Also Android auf dem PC muss nun echt nicht sein. Außerdem ist Windows auch um einiges komplexer . (wenn ich mir allein nur die Geräteverwaltung ansehe, liegen Welten dazwischen) Und nur weil Android jetzt "in" ist, werd ichs bestimmt nicht installieren.
    Ich würde das definitiv als Rückschritt betrachten. Naja mal abwarten.....

    0
  • Trobo 20.11.2012 Link

    Wenn am 21.12 die Welt untergeht, ist dann egal wer geführt hätte. :- )

    0