Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Ich glotz' TV: 3 TV-Apps für Android im Vergleich!

Nico Heister
90

Fernsehen muss man schon längst nicht mehr am heimischen TV-Gerät. Das geht mittlerweile auch auf dem Smartphone oder Tablet. Ich habe mir drei beliebte TV-Apps für Euch genauer angeschaut und sie kurz angetestet.

Zattoo Live TV

Die TV-App von Zattoo befindet sich für Android noch in der Betaphase und das merkt man ihr auch deutlich an: Die Benutzeroberfläche lässt sich nicht flüssig bedienen und auf meinem Nexus 10 sind die Sendernamen viel zu groß, sodass ich raten muss, welcher Sender sich wohl hinter dem automatisch erstellten Vorschaubild verbergen könnte. Die Bildqualität der drei Test-Sender, die man ohne Registrierung kostenlos anschauen kann, schwankt zwischen “Na ja, geht so” und “Hilfe, meine Augen!”. Während der Wiedergabe kam es oft zu Bildaussetzern und einer asynchronen Tonwiedergabe. Mit einem kostenpflichtigen Abo soll es aber spürbar besser werden.


Fröhliches Rätselraten beim Sendernamen.

Ohne Registrierung kann man nur auf drei Sender zugreifen, nach einer kostenlosen Registrierung bei Zattoo, hat man Zugriff auf über 50 TV-Sender, darunter Das Erste, ZDF, DMAX, 3sat, Das Vierte und Arte. Mit einem “Zattoo HiQ”-Abo, das ab 3,75 Euro/Monat beginnt, bekommt man eine bessere Bildqualität und einen werbefreien Kanalwechsel.

In Deutschland (und weiteren Ländern) gilt noch zu beachten, dass Ihr TV nur über eine WLAN-Verbindung anschauen könnt. Für Zugfahrten wäre die App somit nicht geeignet.


SPB TV

SPB TV bietet Euch insgesamt über 100 Sender aus 20 Ländern, darunter auch sieben deutsche Sender. Die Bildqualität ist besser als bei Zattoo, hängt aber auch stark vom jeweiligen Sender ab. Apropos Sender: Ihr könnt die TV-Kanäle nach Lust und Laune umsortieren und auch deaktivieren, um mehr Übersicht zu erhalten. Die Benutzeroberfläche gewinnt zwar keinen Schönheitspreis, erfüllt aber ihren Zweck und skaliert auch auf meinem Nexus 10 gut, auch wenn die Schrift etwas klein ist.


Übersichtlicher als Zattoo, aber ziemlich karg: Das UI von SPB TV.

Größter Nachteil von SPB TV ist die Auswahl an Sendern: Bekannte deutsche Privatsender lassen sich damit leider nicht empfangen. Ein Abo müsst Ihr bei SPB TV übrigens nicht abschließen, alle Sender stehen Euch von Anfang an zur Verfügung. Dafür gibt es aber auch beim Senderwechsel eine kurze Werbeeinblendung.

dailyme TV

Von den drei hier ausprobierten Apps gefällt mir dailyme TV am besten: Die Benutzeroberfläche ist in meinen Augen sehr gelungen und einfach zu bedienen. Neue Sendungen lassen sich entweder in mehreren Kategorien durchstöbern oder aber durch eine gezielte Eingabe über das Suchfeld direkt auswählen. Das Programm ist bei dailyme breit gefächert: Von Serien über Dokus bis hin zu Kindersendungen oder Sportkanälen bietet die App eigentlich für jeden Geschmack etwas. Standardmäßig werden Eure ausgewählten Sendungen von dailyme übrigens automatisch heruntergeladen, damit Ihr sie auch dann anschauen könnt, wenn Ihr kein Internet habt.


Optisch sehr ansprechend und leicht zu bedienen: dailyme TV.

Eine Registrierung ist bei dailyme nicht zwingend notwendig, alle Sender stehen Euch auch ohne Login zur Verfügung. Durch die kostenlose Registrierung wird Euer ausgewähltes TV-Programm auf allen Euren Geräten synchronisiert, damit Ihr überall den gleichen Stand habt.

dailyme TV ist bisher mein absoluter Favorit und Ihr solltet Euch die App unbedingt mal näher anschauen, wenn Ihr auf Eurem Tablet oder Smartphone fernsehen wollt. Zattoo und SPB TV können von Umfang und Komfort bei Weitem nicht mithalten und vor allem die Bildqualität ist bei den zwei anderen Apps doch eher durchwachsen.

Fazit

Ich bin ehrlich gesagt ein wenig überrascht, dass es nur wenige TV-Apps für Android gibt. Von den drei Apps, die ich angetestet habe, konnte mich gerade mal eine einzige überzeugen und das ist dailyme TV. Vielleicht habe ich mir aber auch einfach nur die falschen Apps angeschaut. Welche TV-App könnt Ihr empfehlen?

(Foto im Teaser: Sigrid Rossmann/pixelio.de, nh/AndroidPIT)

 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Tobi Breit 14.11.2013 Link

    Hey, ich denke, das passt hier ganz gut. Wir haben jetzt eine neue App Ad Fairy, die auch per Vibrieren meldet, wenn es im Programm weitergeht. Außerdem kann man die App als Fernbedienung für die Fernsehfee 2.0 Box anwenden und alle Aufnahmen aller Boxen in der App abspielen, mehr Infos auf Google Play, such nach Ad Fairy App :)

    Schön fernsehen aber ohne Werbung ;)

    0
  • Burghard 02.01.2013 Link

    Ich kann Tvgo Germany empfehlen. Einige deutsche Sender und je 3 aus Österreich und der Schweiz. Alternativ Tvgo beide von Murat Kilic

    0
  • ebe 28.12.2012 Link

    Nochmals zu teleboy.ch: Die App laäuft natürlich auch in Deutschland auf ungerooteten Handys. Nur merkt eben das Teil, dass Du ausserhalb der Schweiz bist und dann gibts nix Fernsehen. Auch nicht via Internet.
    Statt also Dein Tablet zu rooten solltest Du Dich schlau machen (bin leider nicht der Experte für sowas) ob Du der App irgendwie vorgaukeln kannst, Du hättest eine Schweizer IP-Adresse.
    Ich kenne Leute, die behaupten dass das zumindest in Österreich funktioniert...

    0
  • Marcus W
    • Mod
    28.12.2012 Link

    Ich kann auch nur "Schöner Fernsehen" empfehlen. Die App ist super:
    -bietet alle wünschenswerten (für mich) Sender
    -gute Bildqualität
    -läuft bei vernünftiger Internetverbindauch absolut flüssig

    0
  • andre bariatti 28.12.2012 Link

    www.schoener-fernsehen.com empfehle ich bzw. noch besser , die werbefreie Version www.supersmart.tv echt geil, die werbung wird zu 99% ausgefiltert, ideal fürs Büro

    0
  • Andreas T. 28.12.2012 Link

    ich habe das dailyme tv und kann sagen das klappt gut, zatoo da fehlen die privaten. bei daili weiss ich das kein text dabei ist und zatoo wenn nicht geändert auch kein text

    0
  • Stina Mey 28.12.2012 Link

    Ich kenn WilmaaTV für die Schweiz für den PC. Es gibt das aber auch als App, allerdings benütze ich sie nicht, da ich keine Flat habe.

    0
  • User-Foto
    naxen152 28.12.2012 Link

    Ich nutze den TV Stick von Elgato. Das Ding funktioniert super. Und dann ist drauf gesch......, ob ich Mobilfunkempfang habe oder nicht. Zudem belaste ich unterwegs meine sog. Datenflat nicht.

    0
  • mega 28.12.2012 Link

    'Problem' des Streaming-Fernsehens ist, das es nicht auf ein bestimmtes Land festgelegt ist.
    Je nach Inhalt haben die Sender aber nur das Recht, einen Film innerhalb eines Landes auszubreiten, und/oder nur über bestimmte Techniken.

    Daher ist z.B. ORF per Sat verschlüsselt (und auch nur per Sat). wer in Österreich wohnt, bekommt die Karte dazu, alle anderen nicht. So nebenbei wird dadrüber natürlich die dortige GEZ kontrolliert.
    Wer grenznah wohnt kann es per Antenne Empfangen und auch Kabelanbieter dürfen das Signal empfangen und Einspeisen. (Bei KabelBW analog ist ORF enthalten).

    Die großen deutschen Privat-Sender haben auch kein Interesse an derartiger Verbreitung. Die Sendungen teils Kostnepflichtig über deren Mediatheken gucken bringt nunmal mehr, als kostenlose Streams anzubieten die großen technisch Aufwand bedeuten.

    Zattoo verwendet eine eigene P2P-Technik, die den technischen Aufwand auf Anbieterseite stark reduziert
    .
    Nur nützt die tolle Technik und Bildqualität bei Zatoo nix, wenn dort die eigentlich interessanten Sender nicht bei sind.
    Ist also im Grunde wie ein Luxus-Auto ohne Motor. Ein alter Golf mit Motor hat da mehr Nutzwert...

    0
  • Daniel 27.12.2012 Link

    schoener fernsehen über den browser und man hat alle sender, da braucht man keine app.

    0
  • Christoph L. 27.12.2012 Link

    Eben : Schöner Fernsehen fehlt. Damit kann man aufnehmen, werbefrei ansehen, auf Handy oder PC streamen usw usw... Das ist genial. Und es geht ab kostenfrei (dann mit Werbung). ZUDEM LÄSST SICH DAMIT KOSTENFREI TV (ca 5 Sekunden verzögert) ansehen - ABSOLUT GENIAL!!!

    0
  • Björn N. 27.12.2012 Link

    bneumann82@googlemail.com

    0
  • ebe 27.12.2012 Link

    Leider nur in der Schweiz - ansonsten für mich das beste Tool für Smartphones, Tablets und Webbrowser: www.teleboy.ch
    Zig Sender (auch private und Exoten wie ServusTV) kostenlos und kostenlos kannst Du einen Film aufnehmen.

    0
  • Timm Stenderhoff 27.12.2012 Link

    Frage mich auch wo das Problem ist. Schaue ich übers Internet, sehe ich doch ebenso Werbung. Und wo bitte gäbe es genauere Zuschauerzahlen? Kostenlose Datenerhebung wird ja mitgeliefert. Keinen mehr beauftragen tausende Deutsche beim "TV schauen beobachten"... Einfach so. Daten der Viewer liegen vor, der Rechner macht da alles draus was man möchte.

    Und Zattoo und Co schalten schon heute mindestens einen Spot noch vor den Stream. Ist das nicht auch eine sinnvolle Einnahmequellen? Ich verstehe ich privaten nicht.... Vollpfosten. (derzeit ausstrahlende private sind bei dieser Feststellung außen vor. Hoch leben u. a. DMAX!) Aber unsere Politik lebt denen doch auch vor, das Sozial und Kostenlos Mist sind und die Wirtschaft auf dem Rücken der Konsumenten weiter gestärkt werden muss. Warum sollte z. B. E.ON und Co sich den Topf voll machen dürfen, die Sender aber nicht? Wobei die Netzgebühr sparen die alle schon jetzt.

    0
  • Zoli 27.12.2012 Link

    @Timm Stenderhoff
    Du hast meine volle Zustimmung. Aber ich muß dazu sagen, daß das durchaus auch in anderen europäischen Ländern leider bereits Gang und Gebe ist. Nehmen wir mal Ungarn als Beispiel. Dort ist es auch so, daß man nur ÖR online schauen kann,,und das auch nur so lange, wie eigene Produktionen laufen, oder so alte Sachen, die unter kein Lizenzrecht mehr fallen. Die Privaten bekommt man nur über illegale Kanäle, oder muß dafür ordentlich in die Tasche greifen. Haben sie sich aber sicherlich von dem Geschäftsgebaren der Sender hierzulande abgeschaut.

    Zoli

    0
  • Timm Stenderhoff 27.12.2012 Link

    @David

    Wenn das so ist, dann ändern die Privaten bei Grenzübertritt ihre komplette Einstellung und schmeißen ihr TV Programm in die Schweizer Welt hinaus?

    Wir als deutsche sind mal wieder die Melkkühe. War bei Telefongebüren schon so und wollen wir das kostenlos im TV ausgestrahlte auch unterwegs schauen, werden sich schon viele weitere Anbieter finden die das illegal machen, und eben auch nach und nach die Bezahlangebote. Und dann kommen die Privaten wieder selber drauf und wollen noch mehr kassieren. Was ist das denn bitte mit deren Videoportalen. Aktuelle Folge 7 Tage umsonst, danach zahlen. Steckt euch das Abzocker. Bei TV Sendungen habe ich kein Problem mir was aufnehmen zu lassen.

    0
  • Zoli 27.12.2012 Link

    @mapatace: Wenn Du meinen Beitrag ganz durchgelesen hättest, dann hättest Du sicher verstanden, was ich meinte: Die Leute setzen auf Quantität, nicht auf Qualität. Ich habe Zattoo auch nur als beste App beschrieben, weil (zumindest im experimentell-Modus) sie auch auf schwächeren Geräten, wie meinem einen stabilen Empfang bieten, und die Bildqualität um Ecken besser ist, als der Flash-Kram bei Vimeo. Wie schon gesagt, die meisten hier beschriebenen Apps setzen auf diesen Dienst auf, eben mit der Ausnahme von Zattoo.

    Mal davon ganz abgesehen, daß ich EXTRA geschrieben habe, daß ich die Privaten, wie Prosieben & co bei Zattoo auch vermisse, und ich es unmöglich finde, daß manche öffentlich-rechtlichen Sender stattdessen unnützerweise doppelt und dreifach vertreten sind. Aber in erster Linie geht es doch um die Bild- und Tonqualität. Was nützt einem denn eine App, die zwar viele Sender hat, aber dann doch nicht funktioniert???

    @alle: Es wäre wirklich schön, wenn Leute, bevor sie antworten, den Beitrag, auf den sie antworten wollen, auch komplett durchlesen würden!

    Zoli

    0
  • mapatace 27.12.2012 Link

    @Zoli, Zattoo soll die beste App sein? Wenn du deinen eigenen Kommentar lesen würdest, müsste eine andere Aussage folgen. Wir reden hier von Fernsehen und da gehört natürlich Sat, Pro sieben, RTL u. s. w dazu. Vielleicht liegt es an deinem Gerät, bei mir und wie hier zu Lesen ist, bei vielen anderen auch, ist SF äußerst stabil. Bei mir ruckelt gar nichts.

    0
  • Zoli 27.12.2012 Link

    SchoenerFernsehen ist genauso mist, wie alle anderen. Streamt auch über Vimeo in ruckeldiezuckel-Flash.

    Zoli

    0
  • Zoli 27.12.2012 Link

    was Zattoo betrifft: die beste App von allen. Es gibt übrigens nicht nur diese drei, sondern auch noch andere, wie zum Beispiel TVGo. Allerdings streamen die alle von Vimeo im Flash-Format, was die Qualität sehr miserabel werden läßt. Es ruckelt und pixelt überall und immer. Ton und Bild sind unsyncron.

    Zattoo ist anders: Registriert Euch, schaltet den experimentellen Modus ein, ladet Euch einen Video-Player runter (mein Favorit ist MX Video Player, man kann aber auch V-Player nehmen) und Ihr werdet sehen, die Qualität bei Zatoo ist unübertroffen gut. Nachteil ist allerdings tatsächlich die schlechte grafische Sortierung der Sender, und die Vorschaubildchen hätten sie sich auch sparen können, ebenso, wie bei den öffentlcih-rechtlichen Senden das mehrfache Vorhandensein mancher Sender, wie WDR oder MDR. Die senden eh nur das Gleiche.

    Privatsender sind auf Zattoo auch etwas rar. Wenigstens Prosieben und RTL wären nicht schlecht.

    Bei TVGo sind diese zwar vertreten, sind aber qualitativ unschaubar.

    Zoli

    0
Zeige alle Kommentare