X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Warum derzeit nur Google ein erfolgreiches Android-Tablet bringen kann

Fabien Roehlinger
124

 

Darauf warten hartgesottene Android-Fans schon lange: Ein Tablet, das dem iPad als großen Tablet-Vorreiter das Wasser abgraben kann. Zahlenmäßig sind die Androiden dem Apple-Tablet ja schon lange überlegen. Einzig der Erfolg am Markt mag sich noch nicht so richtig einstellen. Und auf den kommt es ja bekanntlich an, nicht wahr?!

Viele Android-Bemühungen - alle ohne Erfolg

Man kann Google und der Open Handset Alliance, der Betreiberin des Android-Betriebssystems, eigentlich keine großen Vorwürfe in Sachen Engagement machen. Es wurde allerlei unternommen, um die Nachfrage nach den flaschen Computern mit Android-Betriebssystem anzukurbeln. Da wurde eigens schnell und [zu] eilig aus der Android-Version Gingerbread eine Abkopplung extra nur für größere Auflösungen gezimmert, die dann auf den Namen Honeycomb hören sollte und deren Quellcode nicht mehr offengelegt wurde. Wie wir aber alle wissen, war Honeycomb weniger als eine Notlösung und eher mit einer heißen Nadel gestrickt worden, um einigermaßen Schaden vom Android-Betriebssystem abwenden zu können. Schließlich waren jede Menge Hardware-Hersteller in Goldgräberstimmung auf den fahrenden Tablet-Zug aufgesprungen und überschwemmten die Läden mit Android-Billig-Schrott.

Sehnsüchtig wurde also der Heilsbringer Ice Cream Sandwich, bzw. Android 4.0, erwartet. Die neue Version des Betriebssystems fasste die Aufspaltung aus Gingerbread und Honeycomb wieder zusammen und vereinte das, was zusammen gehört. Kombiniert mit einem Haufen guter Hardware - das Samsung Galaxy Tab 10.1 oder das ASUS Transformer Prime - zog man also in die Schlacht gegen den großen Rivalen - dem iPad.

Das Android-Ecosystem - einfach nicht auf der Höhe des Konkurrenten

Bisher kränkeln aber auch diese Gehversuche. Von einem Erfolg mag man, trotz steigender Verkaufszahlen, nicht wirklich sprechen. Gerüchteweise verkaufte ASUS schon vor dem Marktstart 350.000 Prime. Sein Vorgängermodell, das Eee Pad Transformer, wurde dagegen insgesamt 3 Millionen Mal verkauft. Verglichen mit dem iPad, das alleine 2011 über 40 Millionen Mal über die Ladentheke wanderte, ist das allerdings - sagen wir - süß.

Man muss, nüchtern betrachtet, einfach zugestehen, dass das Android-Ecosystem zumindest bei den Tablet-Varianten nicht auf der Höhe der Zeit ist. Viele Apps sind noch immer nicht für die größeren Auflösungen angepasst. Was aber viel schlimmer wiegt: Ganz offensichtlich wird bei iPad-Apps sehr viel mehr Wert auf (visuelle) Qualität gelegt.

Selbst in Sachen Musik und Videos war es bisher für Android nicht möglich gegen Apple mitzuziehen. Das hat im Smartphone-Bereich nicht so große Auswirkungen, wie in einem Bereich, der quasi für das Entertainment geboren ist. Tablets werden vorzugsweise auf der Couch für das Surfen im Web, zum Betrachten von Bildern, Videos und Filmen und zum Hören von Musik verwendet. Es muss eine Selbstverständlichkeit sein, dass man all das auch mit einer Fingerberührung konsumieren kann.

Genau das war aber bisher noch nicht möglich. Auch wenn Google sich gerade mit dem neuen Google Play Store in Position bringt: Für die aktuellen Tablets kommt diese Schützenhilfe wohl zu spät. Und selbst dann: Die Umsätze sprudeln bei Android im Vergleich zu Apple in Sachen Apps, Filme und Musik nicht gerade - aus welchen Gründen auch immer.

iPad 3 - auch nicht das gelbe vom Ei

Auch Apple müht sich gerade sehr seine Kunden, wie zur guten alten Steve-Jobs-Zeit zu begeistern, zu verzaubern und zu verführen. Die neue, und unbenommen tolle QXGA-Auflösung des iPad 3 (2048 x 1536 Pixel) und einer Pixeldichte von 260 ppi, ist ein tolles Feature. Aber ist es ein Must-Have? Nein.

Der neue, hausinterne A5X-Chipsatz hat einen Dual-Core-Prozessor, sowie eine Quad-Core-GPU. Das sieht gegen beispielsweise das neue Huawei-Tablet mit Quad-Core-Prozessor und 16 GPU-Kernen eher mickrig aus. Allerdings nur auf den ersten Blick. Denn Apple hat den großen Vorteil seine Software perfekt auf die Hardware abstimmen zu können - ein Luxus, den sich Hersteller unter Android nur erträumen können.

Und so passiert es, dass viele Hersteller - anstatt an der Software zu arbeiten und diese der Hardware anzupassen - einfach nur mit mehr Leistung erschlagen.

Preisbrecher iPad - Nur Google, amazon oder ein Chinese kann das unterbieten

Selbst wenn einige Fans vom iPad 3 enttäuscht sind - es wird trotzdem weg gehen wie warme Semmeln. Man muss sich nichts vormachen: Das Apple-Produkt ist derzeit das Tablet mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Das iPad der dritten Generation wird vom Start weg gerade mal 469 Euro kosten und damit weniger als jedes andere Android-Tablet zum Marktstart.

Diese Tatsache beruht nicht nur darauf, dass Apple über sehr gute Einkaufsbedingungen verfügt. Es liegt auch an dem Fakt, dass sich mit jedem verkauften Tablet noch einmal richtig Geld verdienen lässt. An Apps ist sicherlich nicht viel verdient. Bei Filmen und Musik klingeln die Kassen aber. Das weiss auch amazon und subventioniert sein Kindle Fire pro verkauften Gerät noch ordentlich mit. 

Für solche Subventionen braucht es nicht nur sehr viel Geld, das nicht jedes Unternehmen aufbringen kann. Viel wichtiger ist, dass man hierfür den Content braucht. Lizenzen für Musik und Film - gerade international - ist ein wahrer Herkulesakt, für den man Jahre braucht. Selbst Google ist noch nicht an dem Punkt Filme weltweit anbieten zu können. Bis wir hierzulande in den Genuss von Filmen und Musik kommen werden, werden sicherlich noch einige Monate vergehen.

Wie will man also dem iPad in Sachen Preis beikommen? Entweder man subventioniert kräftig mit, sofern man Content zum Verkaufen hat. Oder aber man verfügt über noch günstigere Einkaufsbedingungen. Aktuell kommen hier nur wenige Hersteller in Frage: Google und amazon auf der einen Seite, oder aber chinesische Großhersteller, wie ZTE und Huawei. Vielleicht sogar ein weiterer Hersteller, den man sonst gar nicht auf dem Plan hat: Sony! Das japanische Unternehmen verfügt über einen gewaltigen Pool an eigenen Filmen, Musik und Games. Hier könnte man auf einen Schlag etwas Schlagkräftiges aufstellen - wenn da nicht die bisher etwas dürftige Hardware, sowie die mangelhafte Softwareanpassung gewesen wäre. Allerdings - und das darf man nicht außer Acht lassen - ist die Scheidung von Ericsson erst kürzlich erfolgt und könnte damit Platz für eben solche Angebote machen.

Und das Fazit...?

Es werden einige hier nicht gerne lesen wollen, aber von einem echten iPad-Konkurrenten fehlt weit und breit jede Spur. Es liegt im Interesse von Google, dass Android sich im Tablet-Markt ebenfalls erfolgreich schlagen kann. Immerhin steigt mit jedem verkauften iPad auch die Wahrscheinlichkeit, dass sich der neue Besitzer auch sehr bald zu einem iPhone hinreißen lässt. Google wird hier sicherlich alles unternehmen ein tolles Produkt mit viel Content auf den Markt zu bringen. Leider ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass dieses Gerät dann nur in den USA richtig interessant werden wird. Bisher ist das Content-Angebot aus dem Hause Google außerhalb von Nordamerika noch recht dürftig. Nur Google hat aber derzeit die Macht und das Geld umfassenden Content zu lizenzieren und gleichzeitig die Geräte zu subventionieren.

Und so wird das iPad 3 - und wahrscheinlich auch das iPad 4 - weiterhin das Maß aller Dinge bei den Tablets bleiben. Denn merke: Die bessere Hardware interessiert nicht. Wichtig ist, was man damit machen kann - ohne sich damit auskennen zu müssen.

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / Hardware
56 vor 1 Woche

IFA 2014: Alle Highlights auf einen Blick

Magazin / Hardware
26 vor 6 Stunden

Moto 360: Die klare Nummer eins trotz aller Schwächen

Magazin / Hardware
10 vor 10 Stunden

Nexus 5: Steht der letzte Ausverkauf kurz bevor?

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Klaus 13.03.2012 Link

    Wieso wird so oft das Sony Tablet S nicht erwähnt?? Immer Asus und Samsung. Für mich kommt das beste Tablet eindeutig von Sony.

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 13.03.2012 Link

    @Klaus S.: Bitte lese den Text noch einmal in Ruhe durch... ;-)

    0
    0
  • Maximilian O 13.03.2012 Link

    "Die neue, und unbenommen tolle QXGA-Auflösung des iPad 3 (2048 x 1536 Pixel) und einer Pixeldichte von 260 ppi, ist ein tolles Feature. "
    Da sprichst du sicher die allgemeine Meinung mit an. Das Display ist einfach ein Kracher-Feature, mit dem noch kein Android tablet mithalten kann.
    Macht es einen Unterschied ob ich nun die doppelte Pixeldichte habe? Ja! Lege einfach mal ein iPhone3gs und ein 4er nebeneinander, das sind komplett andere Welten.
    Das ist auch der Grund warum ich mir eines bestellt habe. Ich liebe zwar auch Android auf meinem Sensation, aber kann KEIN Android Tablet mit dem iPad mithalten. Schaut euch doch nurmal den Playstore an, es macht einfach keinen Spaß Apps auf einem Android Tablet zu nutzen, auf dem iPad schon.

    Wollte damit nurmal sagen, dass du mit dem Artikel fast ALLEN aus der Seele sprichst. Android ist auf dem Smartphone hui, auf einem Tablet einfach nur pfui. Meine Meinung.

    PS: da warn 2 Wörter vertauscht, welche den Sinn umgekehrt haben :D

    0
    0
  • Alex 13.03.2012 Link

    Habe das Transformer TF101 mit ICS und bin super zufrieden. Es läuft ohne Mikro-Ruckler. Würde es nie gegen einen iPad tauschen, da ich den Sinn von einem iPad nicht sehe.

    0
    0
  • oZaka 13.03.2012 Link

    wie ein Kollege und Apple Fan von mir mal sagte: sogar seine Oma/ Mutter kann es bedienen. usability und experience zählen am Ende des Tages... bei jeder Android Hardware Neuheit sage ich, das es ein wettrennen um mehr cpu,ram und bla ist... aber schon bei Notebooks und PCs war das schon ein Problem... daran merkt man nur, dass die Software einfach nur Ressourcen frisst.

    0
    0
  • McBeary 13.03.2012 Link

    Tja, und ich habe das Transformer TF101 mit ICS und bin ziemlich genervt, da es sehr oft Ruckler hat, Mikro und Makro. Das liegt natürlich in der Natur von Android, da es Multitasking beherrscht. Aber es gibt immer wieder Momente, wo es mich extrem ärgert, dass selbst beim Wechseln der Homescreens während der Mail-Synchronisation eine Bedienung nahezu unmöglich wird.

    Da nützt mir das Multitasking dann leider herzlich wenig, wenn die Leistung nicht stimmt.

    0
    0
  • Vor name 13.03.2012 Link

    Stimme dem Artikel zu, allerdings wird beispielsweise vernachlässig, dass das iPad aufgrund seiner Größe nur bedingt einen Konkurrenten zu 7" Tablets darstellt.

    0
    0
  • A. Kitzi 13.03.2012 Link

    ich versteh das Gefühl * aus einem Guss* eh nicht .

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 13.03.2012 Link

    @Maximilian O: Das neue Huawei Ascend quad Tablet hat auch ein QXGA-Auflösung mit einer sogar noch höheren Pixeldichte. Aber auch hier: Wirklich schön, muss man aber nicht unbedingt haben.

    0
    0
  • Flo 13.03.2012 Link

    sehr gut verfasst der Text hat einen ja förmlich an sich gefesselt. RESPECKT!!!

    0
    0
  • Alex 13.03.2012 Link

    @McBeary: Dann hast du mit Sicherheit irgendeine App, die da Probleme macht. Oder, du hast kein Wipe vor dem Update durchgeführt, was zu Problemen führen kann.

    0
    0
  • Moe Liebich 13.03.2012 Link

    Dem Artikel kann man wirklich nur wenig hinzufügen.
    Ein K.O. Argument für mich ist der Mangel an angepassten Apps, hohen und ungerechtfertigten Preisen für Hardware ggü. dem iPad, die Software-Update-Politik, und und und.

    Wie der Artikel bereits aussagt:
    Darin wird sich auch dieses Jahr nichts ändern.

    0
    0
  • McBeary 13.03.2012 Link

    Ich hab nen Wipe durchgeführt und die Probleme auch ohne Apps gehabt. Es tritt ja nicht immer auf, aber manchmal stockt es extrem und gerade beim syncen ruckelt's beim Scrollen usw.

    Und gerade auf dem Tab habe ich nichts aussergewöhnliches, ist auch nicht gerootet o.ä. Und ich sehe es ehrlich als Nachteil, wenn mit steigender Anzahl von Apps die Leistung sinkt. Ich will zwar nicht die 32GB für Apps nutzen, aber ich will mich auch nicht einschränken.

    0
    0
  • Jeremy Papke 13.03.2012 Link

    @Fabien Roehlinger
    Ist das neuste huuwai Tablet nicht das Huwai media Pad 10.1??!

    denn dass besitz oben genante besitzt ,, nur '' eine Full-HD Auflösung
    Das Huwai media Pad 10.1 hat übrigen ,, nur '' ein PPi von c.a 216

    0
    0
  • iLama 13.03.2012 Link

    Android-Tablets werden niemals iPad Killer sein. Wenn dann werden das Tablets mit Windows 8 werden. Android ist gute Konkurenz gegen iOS im Smartphone-Markt, nicht aber im Tablet Geschäft.

    0
    0
  • MHH 13.03.2012 Link

    Gut auf den Punkt gebracht!
    Aufgrund meiner grundsätzlichen Abneigung gegen Apples Geschäftspolitik kommt ein iPad nicht in Frage, aber so rundum sexy wie das iPad sind die Android-Tablets einfach nicht. Selbst wenn die Hardware verlocken kann, fehlt einfach die dazu perfekt passende Software und der fesselnde Content.
    Und das, obwohl Google doch nun wirklich schwergewichtig ist, so etwas in Nullkommanix auf die Beine stellen zu können. Traurig...

    0
    0
  • redvision81 13.03.2012 Link

    In meinen Augen liegt das Problem nicht nur an dem Tablet / Hardware selbst. Sondern fängt doch schon beim Zubehör an. Egal welcher Hersteller. Es wird ja oftmals nicht geschafft, den Ladeport an die selbe Stelle zu verfrachten. Mal ist er links, mal rechts mal unten mal oben.
    Wie lange mußte man warten bis es z. B. für das HTC Desire eine Docking-Station gab. Auch hier mußte man sich dann über Amazon bemühen was passendes zu finden. Gleiches Spiel mit den Sounddocks. Aktuell ist mir nur ein Hersteller bekannt, der eine Sounddock für Android Geräte bietet -> Philipps. Bei Android ist nach meinem Wissensstand der USB Port nur für Laden und Dateiaustausch nutzbar. Bei Apple hingegen kann ich darüberhinaus auch noch andere Features damit nutzen und andere Zusatzgeräte anschließen.

    Auf der anderen Seite laufen die Apps auf Iphone und Co. einfach smother als bei Android (wenn auch vielleicht nur gefühlt). Wenn eine App erscheint, kommt Sie immer erst für Iphone & Co. Android hat oft lange das nachsehen. Wenn man sich mal ne Weile mit Business Apps auseinander setzt, wird man sehr schnell feststellen, dass hier wieder Apple Vorreiter ist. Auch wenn manche Apps nicht gerade günstig sind. Aber lieber zahle ich für ne gute App auch was, als ständig mit den billigen / kostenlosen Sachen rumzuspielen um mich am Ende dann doch wieder nur zu ärgern.

    Was mir auch immer sehr Sauer aufstösst: Bei Apple wird ein Gerät pro Jahr angekündigt und das wars. Bei Android wird angekündigt, angekündigt und angekündigt, dann kommt lange nichts. Dann kommen die Sachen in den Handel, man bekommt Sie aber nicht. Und ehe man sie bekommt, ist schon das nächste Gerät im Anmarsch. Die Strategie muß hier meiner Meinung nach noch um einiges optimiert werden. Es können noch soviele Geräte mit Leistung ohne Ende angeboten werden, solange das Gesamtkonzept eines Produktes von A-Z nicht stimmt ist und bleibt Apple unangefochten die Nummer 1.

    Und nicht das Ihr jetzt denkt, ich bin ein Apple Fan Boy oder dergleichen, Nein. Ich bin nach wie vor ein Android Fan und nutze seit fast 2 Jahren meine heißgeliebte Desiré (HTC Desire). Aber da ich auch beruflich sehr viel mit Ipad, Iphone und Co. zu tun habe und mich auch schon tiefer mit den entsprechenden Produkten beschäftigt habe, ist momentan bei mir der Stand erreicht, wo man sich langsam aber sicher mal überlegt das "Ufer" zu wechseln.

    0
    0
  • Felix Blaschke 13.03.2012 Link

    Ich bin Android-Entwickler und ich habe meine Apps auf Tabelts angepasst. Jedoch sehe ich momentan ist es einen Teufelskreis. Als Entwickler frage ich mich, warum soll ich Mehraufwand in Kauf nehmen, wenn Android Tabelts momentan sich sowieso nicht so gut verkaufen? Das führt aber wieder dazu, dass das nur sehr wenige Apps angepasst sind Tablets. Eine Tablet-Anpassung ist auch nicht mal eben so gezaubert, sondern meist muss die UI der App grundlegend geändert werden. Bei meinem Spiel geht das noch, aber bei anderen Anwendungen reicht skalieren nicht.

    0
    0
  • Philipp J. 13.03.2012 Link

    Aha, flaschen Computer? :D naja, abgesehen davon wirklich sehr guter Artikel!

    0
    0
  • Maximilian O 13.03.2012 Link

    Jiip, kann den anderen nur zustimmen. Super Artikel Fabi!

    0
    0
  • Michi K. 13.03.2012 Link

    @Fabien Roehlinger

    Mach es mal wie Maximillian O. gesagt hat und leg ein iPhone 4 (oder 4s) neben ihre Vorgänger. Der Unterschied ist krass, richtig krass.

    Ein Tablet muss Hardwaretechnisch ausreichend leicht und Dünn sein, genug Leistung bieten das alles smooth läuft und der Akku musss ausreichen damit man über den Tag kommt. Ansonsten besteht ein Tablet aus einem Bildschirm, das was der User am ehesten mitbekommt, sind Verbesserungen an diesem. Und das Hochauflösende Display ist imho die größtmögliche Verbesserung an diesem. Wie gesagt, leg die beiden iPhone Modell nebeneinander, oder warte bis Freitag und Vergleiche das Display des neuen iPad mit dem des iPad 1 oder 2. Das ist nicht "nice to have" sondern gerade für Text (eBooks, Webseiten, Apps) aus Usersicht die größtmögliche Verbesserung bei einem Tablet von der auch wirklich jeder etwas hat, sieh es dir einfach mal an.

    0
    0
  • Moe Liebich 13.03.2012 Link

    Michi K. hat Recht. Das ist nicht "nice to have", sondern ein Killer Feature.

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 13.03.2012 Link

    @Michi K.: Ich kenne die Auflösungen und habe sie auch schon mit meinen Augen gesehen :-) . Das neue Huawei-Tablet steht dem Retina-Display wirklich in nichts nach. Der Chipsatz im Huawei-Gerät ist ebenfalls top: 4 Kerne, 16 GPU.

    Dass ein Display ein Killer-Feature ist, würde ich nicht sagen. Es ist wirklich top, wenn die Pixeldichte ansteigt. Ein Killerfeature ist beispielsweise eine lange Batterielaufzeit. Aber auch hier ist das iPad momentan den meisten Konkurrenten voraus.

    0
    0
  • Gerrit G. 13.03.2012 Link

    ich finde schon, dass die auflösung des ipad ein must have ist. ich würde mir niemals ein 10" gerät mit der auflösung meines handys kaufen. da sieht mal jeden pixel und das tut weh.

    0
    0
  • Andy N. 13.03.2012 Link

    Grad eben gelesen, dass Amazon letztes Quartal mit ihrem Tablet einen Marktanteil von 40% hatten und dieser stetig steigt.
    Und dieses Tablet wird nur in den USA verkauft. Ist dieses Tablet nicht erfolgreich?

    Ich denke aber Hersteller von Tablets müssen ihr Produkt besser bewerben und zeigen, was man mit den Tablets alles machen kann.

    Aber das neue Display von Apple als Killerfeature zu bezeichnen ist schon albern. Aber daran sieht man, wie gut Apples Marketing funktioniert. In wirklichkeit haben andere Hersteller eine ähnlich hohe Auflösung.

    0
    0
  • Jedder 13.03.2012 Link

    Wo gibt es denn das tolle Huwai Tablet zu kaufen? Oder redet ihr von dem Teil das irgendwann erscheint? :p

    BTW: Dem Artikel ist nichts hinzuzufügen, vielleicht geht's ja wieder aufwärts mit dem Blog hier...

    0
    0
  • Jeremy Papke 13.03.2012 Link

    @Michi K.:
    Ich stimme dir ebenfalls zu 100% zu.
    Der durchschnitts Konsument entscheidet sein Kauf , durch das was vor ihm liegt.
    Im Tablet/Smartphones Sektor dies das Display.

    @Andy N.
    Huwai Media Pad 10.1 = 1920×1080
    ,,Das neue I-Pad '' = 2048 x 1536

    Ich denke, dass deine behauptung das diverse andere Tablet Hersteller eine ählich hohe Auflösung in ihren Produkten einbauen hiermit eindeutigt Wiederlegt ist.

    0
    0
  • Julian M. 13.03.2012 Link

    @Andy N
    +1, ich verstehs auch nicht :)

    0
    0
  • Andy N. 13.03.2012 Link

    Na und... glaubst Du die Auflösung spielt sonst eine große Rolle? Immerhin ist 1080p keine geringe Auflösung. Filme werden wahrscheinlich auf dem iPad sogar schlechter aussehen.
    Wichtiger ist doch, dass der Kontrast und die Farbwiedergabe stimmt.

    0
    0
  • Julian M. 13.03.2012 Link

    Ich weiß, es ist schwer es in einer großen Community jedem recht zu machen, bestimmt ist das tägliche bloggen auch teils eine Qual, mir gefällt dieser Eintrag ausnahmsweise mal nicht.

    Ein -entschuldigt meine wortwahl- lobeslied auf Apple zu singen unter einer ganz anderen Überschrift nervt, ich hatte einen guten Tag und mich auf gerüchte übers "Asus playtab" gefreut, das hier brachte mich aber zum andauernden Kopfschütteln.

    Ich weiß nicht, wie viele meiner Meinung sind, aber dieser Content gehört nicht in eine pure androidcommunity, sondern auf Seiten wie mobiflip oder engadget

    0
    0
  • Jeremy Papke 13.03.2012 Link

    @Andy N.
    das neue ipad bietet schon wie früher ein IPS Panel , der alleine sorgt schon für ordentlich Kontrast , außerdem würde die Farbintensivität um 30 % erhöht , ich denke mal das ist völlig in Ordnung ;)

    0
    0
  • Julian M. 13.03.2012 Link

    Im übrigen kriechen mir hier sehr viele komische gestalten rum:

    Warum ein androidphone, wenn euch ismoothnes, idesign und ihaveabetterdisplaythenyou wichtiger sind?

    0
    0
  • Sven 13.03.2012 Link

    Was auch noch zu sagen wäre, Apple stellt das neue Ipad vor und 2 Wochen später kann man es überall kaufen. Wenn Samsung oder Asus ein Tablet vorstellen, nun ja... dauert das länger

    0
    0
  • Heiko M. 13.03.2012 Link

    Sorry kann ich überhaupt nicht teilen den obigen Bericht, mein Transformer mit ICS läuft sehr gut und ich bin absolut zufrieden, Apple ist einfach bei den meisten Menschen bekannter als Android deshalb greifen viele zum iPad.
    Das iPad3 hat die bessere Auflösung Ok und was sonst? Ich habe ein Tastaturdock mit Akku, habe USB und einen Sdcard Slot und vor allem ein Tablet das nicht jedes Facebookkiddie hat.

    Das iPad Display ist von Samsung, bevor hier die Applefanboys rumpöbeln wie toll Apple ist :-)

    Android wird auch den Tabletmarkt dominieren und das in den nächsten 1-2 Jahren davon bin nicht nur ich überzeugt, Android ist offen und das wird zum Erfolg stark beitragen, ob in Autos in Kühlschränken oder wo auch immer, Apple muss immer mehr kämpfen nicht Google mit Android!

    0
    0
  • Gerald S. 13.03.2012 Link

    Eine Retina Auflösung bringt rein gar nichts, wenn die Filme nur in normalem 1080p kommen.

    Bisherige Apps laufen auch nicht in der Auflösung. Surfen macht damit mehr Spaß.

    Für Games und Videos dagegen muss alles neu gemacht werden.
    Ein Killer Feature? Nope... Just PR.

    0
    0
  • Jeremy Papke 13.03.2012 Link

    @Gerald S.
    Naja so sehe ich das nicht weil die Anpassung der Apps erfolgt ja durch die Entwickler , da diese Geld verdienen möchtetn sind diese quasi dazu verpflichten ihre Apps schnellst möglich zu Updaten

    0
    0
  • Julian M. 13.03.2012 Link

    @Heiko M

    ich bin wohl nicht allein :)

    0
    0
  • Michi K. 13.03.2012 Link

    Zum Erfolg des iPad bzw. Misserfolg der anderen. Ein Vergleich der einzelnen Punkte die das Gesamtpaket ausmachen:


    HARDWARE:
    Wie gerade gesagt, sind hier die Faktoren Akkulaufzeit, Geschwindigkeit für Smoothness, Gewicht & Größe sowie der Bildschirm interessant. Man kann sicherlich darüber streiten ob ein QuadCore für die Featurelisten-Fans toller ist und somit die Tablets spätestens am Ende des Jahres technisch dem iPad überlegen sind. Nur kann hier kaum einer mehr beim User Punkten. Wenn man die LEistung verdoppelt und sich ein App in 3 statt 6 Sekunden öffnet, dann sit das wichtig. Öffnet sie sich aber statt in 0,5 Sekunden und 0,25 Sekunden, merkt es keiner und es ist irreleveant. Auch ist es nebensächlich ob es nun 11 oder 12 Stunden hält. Eine höhere Pixeldichte kann man vielleicht erreichen, aber das Auge kannd en Unterschied nicht mehr wahrnehmen. Beim Gewicht und der Dicke ist zwar noch etwas Luft, aber aufgrund der beiden Faktoren wird wohl kaum einer seine Kaufentscheidung abhängig machen. Aufs gleiche LEvel kommen kann die Konkurrenz auf jeden Fall, MERKLICH vorbeiziehen aber nicht wirklich.


    ZUBEHÖR:
    Ein Tablet ist ja wie eine große Leinwand. Öffnet man ein Navi App hat man ein Navi in der Hand, öffnet man ein Zeichenapp eine Malfläche, öffnet man ein TV-App hat man eine Fernsehzeitung in der Hand, öffnet man einen eBook Reader ein eBook, usw. Es ist also quasi eine eierlegende Wollmilchsau die immer ein Gerät darstellt. Und das Zubehör spielt hier auch eine wichtige Rolle. Wenn mand as Zubehör vom iPad mit dem eines x-beliebigen anderen Tablet vergleicht, liegen da Welten zwischen. Oder mit anderen Worten, ein iPad bekommt durch das Zubehör eben noch mehr potentielle Eigenschafften. Wie bspw. durch die diversen Soundanlagen eine große Jukebox, usw. Wen sich natürlich ein Gerät in einer fast identischen Form knapp 100 Mio. mal verkauft, und die anderen maximal ein paar Millionen mal, ist klar warum sich die Zubehörindustrie nur für das eine interessiert. Hier hat man aufgrund der Fragmentierung keine Chance aufzuholen.

    Alleine AppleTV ist schon ein Zubehör, das selbst für völlig unbedarfte beeindruckende Anwendungszwecke bringt. Strom- und HDMI Kabel rein, Wlan Passwort eingeben und schon kann man von jedem iPad das im gleichen Wlan ist Dia-Shows oder richtige Präsentationen starten (in Full HD), oder es als Spielekonsole für den TV nutzen.


    USABILITY:
    Das iPad verkauft sich ja unter anderem so gut, weil es für viele ein "einfacher" Computer ist. Ich habe selbst die Erfahrung gemacht das man Menschen die 80-90 Jahre alt oder auch 2-3 Jahre jung sind mit dem iPad alleien lassen kann, während sie schon mit einer Maus nicht klar kommen. Eine GUI ist natürlich in erster Linie Geschmacksache, aber auch wenn viele Geeks die Icon-Oberfläche langweilig finden, ist sie in Kombination mit dem Homebutton das denkbar einfachste Konzept. Android hat hier mindestens 2 große Probleme. Zum einen sind es die Multi Kulti Oberflächen. iOS kennt jeder, es gibt 300 Mio. Nutzer, dutzende Freunde und bekannte die es auch schonmal genutzt haben und im Grunde kennt man die Bedienung schon aus der Werbung. Bei Android gibt es ja quasi gar keine richtige Oberfläche. Klar, Holo. Doch ist das zum einen neu, sprich es kennt niemand, zum anderen verschwindet es ja jetzt schon wieder dank der ganzen Aufsätze der Hersteller. Windows ist ja auch so ein Erfolg weil die User die Oberfläche kennen. Bei Android gibt es in der Praxis einfach keine.

    Das zweite Problem ist Holo ansich. Es ist ja mehr so ein Star Treck Verschnitt, was für Geeks zwar super Zukunftsmäßig aussieht, für den 0815-User aber nicht selbsterklärend ist. Und selbst wenn das jetzt jemand anders sieht, Usabilty hört ja nicht bei der OS Oberfläche auf. Die meiste Zeit nutzt man Apps und das A und O von guter Usability ist Konsistenz. Ich empfehle jedem sich bei Gelegenheit mal die Style Guides von iOS anzugucken oder zumindest zu überfliegen. Das sind mal gut 50 Seiten wo Apple vorschreibt was beachtet werden muss damit ein App in den Store kommt. Interessant ist es deshalb, weil es ja die ganze Zeit darum geht was der User erwartet und an was man so gar nicht denken würde. Das Resultat sind dann nicht nur gute Apps, sondern vor allem eben Konsistente. WIndowsPhone oder auch Win8 Metro z.b. hat ebenfalls Style Guides und eine ganz andere Oberfläche. Auch hier kann man streiten was denn nun einfacher oder besser ist, aber das wichtigste ist einfach das es jedes App auf die gleiche Art macht. DAS sorgt für größere Usability als alles andere. Auch wenn es unter Holo jetzt auch eine Art Mini-Styleguides gibt, aufgrund der Offenheit und der Tatsache das es die meisten Apps schon gibt, werden diese nicht allzuviel verändern. Verfolgt man die Tablet Apps vorstellungen, sind das allesamt iOS Portierungen die sich dem zu Fole an die iOS Styleguides halten. Gut, das bringt auch eine gewisse Form von Konsistenz, schneidet sich aber meisten dennoch mit dem Bedienkonzept von ICS. Da der einfache User auch nichts gegen Apple hat, wird man von diesem Markt wohl nur eine Handvoll User bekommen. Die, die von Apple Hatern beraten wurden ;)

    Auch iCloud fällt darunter. Ein Cloud Service den man automatisch nutzt ohne das man weiß was es eigentlich ist. Man bemerkt nur die Vorteile der Synchronisation.

    SICHERHEIT & UPDATES:
    Bei den Updates ist das Thema klar. Es haben jetzt schon prozentual 30x so viele das 6 Tage alte 5.1 iOS Updatze drauf, wie bei Android das 4-5 alte ICS. Und während das iPad 1 munter weiter versorgt wird und sicherlich auch dieses Jahr mit einem alter von 2 Jahren noch eine große OS Version bekommt, ist der Supportzeitraum unter Android eine Katastrophe. Beim Thema Sicherheit kommt dann wieder die Diskussion, ob jetzt der User selbst Schuld ist oder nicht. Das ein geschlossener Store von sich aus Sicherer ist, ist klar. Auch gibt es auf Grund der Popularität sofort einen Aufschrei wenn irgendetwas durchgerutscht ist und es wird sofort entfernt. Dazu kommt dann, das Google Sicherheitslücken zwar nicht langsamer schliesst, aber die jeweiligen Updates bei Apple sofort verfügbar sind, während man bei Android Monate wartet oder sie oft gar nicht mehr bekommt.


    CONTENT:
    Dort ist dem Blogeintrag eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Hier könnte Google vielleicht nachziehen und zumindest ein ausreichendes Angebot bereitstellen, soweit vorbeziehen das es als Kaufargument wirkt ist aber unmöglich. Auch kommt hier natürlich die PrePaid Karte hinzu, mit der man neben Apps noch Musik, Bücher, Magazine, Zeitungsabos, Serien, Filme, Software für den Mac, usw kaufen bzw. auch leihen kann.


    APPS:
    Das A und O bei einem Tablet und der Punkt warum die Hersteller trotz größter Mühe das Gesamtpaket dem Kunden nicht verkaufen können. Wie beim Zubehör schon erwähnt, ist ein Tablet nur die Leinwand. Die Apps machen daraus dann "Geräte". Da ist es natürlich zunächst wichtig, das es die jeweiligen Anforderungen überhaupt gibt. Also z.b. Office Apps, oder SAP Anwendungen oder was auch immer die jeweilige Person braucht.

    Aber ein ganz ganz wichtiger Punkt, den viele völlig vergessen und der auch den größten Unterschied zum Smartphonemarkt darstellt: Ein Tablet muss den User erstmal überzeugen sich ein Tablet zu holen. Ein Handy ist das selbstverständlichste auf der Welt und ein Smartphone ist dann klar aufgrund des Internetzugangs. Ein Tablet hat bislang niemand gebraucht. Also muss es in irgendeiner Form besser als sein "Vorgänger", der PC, sein. Mehr wird es nie können. Also muss es das was es kann besser machen. Das heißt: Einfacher, Spaßiger, Besser. Das Thema einfacher hatte ich ja schon erwähnt. Doch spaßiger und besser hängt einzig und alleine von der QUALITÄT der Apps ab. Und dort sieht es extremst Mau aus. Auf dem Smartphone Markt ist dieser Faktor ziemlich unerheblich. Wichtig ist DAS ich Unterwegs die Funktion machen kann. Auf einem Tablet aber muss sie besser sein als überall anders. Das WIE Ist also entscheidend. Vorzeigebeispiele sind sicherlich die iLife Apps. Schonmal iMovie, Garageband oder iPhoto getestet? Das sind Apps die für 4€ absolute "Killergeräte" aus dem iPad machen. Aber auch so Apps wie Facebook oder iPad sorgen für einen Kaufgrund. Beide schlagen die Benutzung der normalen Webseite um Längen. Letztere wird man mittelfristig auch so unter Android bekommen. Doch sind es eben wieder nur hinterher hängede Portierungen, also nichts womit Android punkten kann und zum anderen fehlen dann dennoch die ganzen Qualitativen Apps. Daran ist abe rnicht nur die geringe Verbreitung Schuld, sondern in erster Linie die Fragmentierung. Auf dem Smartphonemarkt ist Android ja verbreitet genug, Qualitäts-Apps findet man aber in erster Linie unter iOS. "Mika Mobile" hat die Tage bekannt gegeben, das sie die Entwicklung für Android einstellen wollen. Der Grund ist, das man ein vielfaches an Arbeitszeit hat, aufgrund des Testens für so viele Konfigurationen wie möglich, Testen für jedes neue Modell das täglich rauskommt und dann dennoch der Support für die Leute die ein Modell haben wo es dennoch Probleme macht. Will man die gleiche Arbeitszeit investieren, geht eigentlich die komplette Zeit dafür drauf und man kann die Zeit nicht in die Qualität stecken. Generell ist es natürlich auch um ein vielfaches einfacher für ein Gerät mit fester Auflösung zu entwickeln, mit festen Grafiken, usw, als jetzt schon für ein paar dutzend die auf einen Nenner gebracht werden müssen. Dazu kommt dann natürlich das Bezahlsystem, die Fragmentierung bei OS Version und Launchern, die geringere Zahlungsbereitschaft und weitere Probleme des offenen Konzepts.


    GAMING:
    Viele User holen sich ein Tablet ja auch zum spielen. Und hier liegen dann wieder Welten zwischen den beiden Plattformen. Auch wenn die Hardware gleich oder sogar besser ist, kommt iOS der Playstation-Effekt zu gute. Wenn das zielgerät bekannt ist, kann ich die Schrauben soweit drehen das die volle Auflösung und volle Power ausgenutzt wird. Damit erzielt man bessere Ergebnisse als auf teilweise besseren Hardware die wieder auf einen Nenner gebracht werden muss. Und natürlich die ganzen Faktoren die für Apps im Allgemeinen gelten, wie auch das Bezahlsystem. Somit hat man unter iOS selbst mit älteren Geräten die "besseren" Spiele und was viel wichtiger ist, ein hundertfaches oder sogar tausendfaches an "guten" Games. Und die die gleich sind hat man dann noch Monate eher.


    PREIS:
    Im Gegensatz zum Smartphonemarkt hat Apple hier offensichtlich die Grenze sehr niedrig gelegt. Dazu kommt, das sie ihre eigenen Stores haben wodurch bei der Marge mehr übrig bleibt, sie im gegensatz zu vielen anderen sehr viele Geräte direkt selbst Online verkaufen und mit EINEM Gerät die gesamte Marge einfachren kann, während die Konkurrenz nur 2-3 Monate verkauft und dann von der Marge nichts mehr übrig bleibt weil der Nachfolger schon da ist. Und nicht zu vergessen, macht die Preisstabilität am Ende aus dem iPad nochmal ein effetkiv wesentlich Preiswerteres Gerät. Auf die Nutzung gerechnet.


    MARKETING:
    Das ist zwar nichts wovon der der User nach dem Kauf etwas hat, aber ein Gerät oder Gesamtpaket kann so gut sein wie es will, wenn es kein gutes Marketing hat. Und hier spricht ganz einfach die Positionierung des EINEN Gerätes gegenüber der paar dutzend die jeweils in größter Konkurrenz gegeneinander stehen für sich. Da kann die Marketingabteilung sogar besser sein als bei Apple, wenn man nur die Sachen bewerben kann die andere nict haben (also Android ansich z.b. nicht) und auch alle 3 Wochen ein neues Gerät positionieren muss weil man sonst zu "schlecht" ist, bringt die größte Mühe nichts.


    WAS BLEIBT:
    Was bleibt sind Nischen, für das Padphone, das Note mit dem Stylus oder solche Sachen. Oder natürlich kleine Punkte auf der Featureliste wie SD-Slot, USB Anschluss, usw. Oder natürlich die Offenheit für "Bastler".

    Alles zusammengefasst sind das alles Punkte wo Android teilweise gleich ziehen kann, aber meistens hinter her hängt und im Grunde nirgendwo vorbeiziehen kann. ob ein Google eigenes Tablet hier jeweils etwas ändern kann ist dann die Frage. Besser teilweise ja, ob es aber auch den Massenmarkt überzeugen kann sich überhaupt ein Tablet und dann das von Google zu holen bleibt fragwürdig.

    Sorry für den langen Text, wollte das nur mal gesagt haben :D

    0
    0
  • Patrick Hirt 13.03.2012 Link

    Ich war bis gestern in den Staaten. Da konnte ich auf meinem nexus den amerikanischen play store testen! Was soll ich sagen, einfach nur genial! Musik, apps Bücher, alles aus einem Guss! So muß das laufen! Aber dank gema dauert das wohl leider noch was! Und genau so sehe ich auch ne Chance gegen Apple aber nur so!

    0
    0
  • Michi K. 13.03.2012 Link

    @Andy N.

    Es geht doch nicht darum das es ein Killerfeature gegenüber der Konkurrenz ist, sondern ein Killerfeature gegenüber den vorherigen iPads. Denn da ist dieses Display die größtmögliche Neuerung und eben auf keinen Fall "nice to have".

    Ob das Amazon Tablet ein Erfolg ist, ist die Frage. Das sich ein Gerät unterm Herstellungspreis gut verkauft ist wenig überraschend. Ob der Hersteller aber ins Plus kommt so das es für ihn Erfolgeich wird, und ob die User mit der Qualität zufrieden sind eine ganz andere. Ob es ein Erfolg ist oder nicht kann man vielleicht ende des Jahres sagen. Und dann auch nur Amazon weil sie die Zahlen kennen. Es wird ja keiner anfangen Geräte ohne Marge zu verkaufen nur um hohe Verkaufszahlen vorzuweisen.

    0
    0
  • Maximilian O 13.03.2012 Link

    @Gerald: Wenn ich Filme schauen möchte, habe ich meinen Fernseher. Dafür habe ich nicht mein Tablet. Daher finde ich auch eine 16:9 Auslösung sinnlos (für mich zumindest). Ich möchte ein Tablet zum surfen und spielen. Dafür ist ein Retina Display deutlich besser geeignet als ein 1080p Display. jmlo

    0
    0
  • Michi K. 13.03.2012 Link

    @Gerald S.

    Guck es dir einfach Live an. Beim iPhone war es EXAKT der gleiche Schritt und damit die größte Evolution in der iPhone Geschichte. Beim iPad wird es nicht anders sein, eher sogar im Gegenteil. Das hat ncihts mit PR zu tun, das sieht jede Oma.

    ich habe jetzt seit einem Jahr ein iPad 2 und das einzige was mich daran stört ist die Auflösung. Vor allem seit dem ich ein iPhone 4s habe ist so, als würde man die Brille anziehen wenn man erst das iPad und dann das iPhone benutzt. Es sind ja meist die gleichen Grafiken, der Unterschied ist SO Krass, das ich wahrscheinlich jetzt auch schwach werden werde.

    0
    0
  • User-Foto
    Leif Sikorski 13.03.2012 Link

    Tablets sind allgemein noch nicht auf einem Niveau wo sie für den 08/15 Konsumenten interessant genug wären. Für viele ist die Kombination aus SmartPhone und Kindle bzw e-Ink reader einfach am besten.

    0
    0
  • Sascha 13.03.2012 Link

    ich finde es ja immer süß wie die Leute vom Display des iPad3 reden, die Auflösung ist rein Papier-Tiger-Marketing. Auf einem 10 Zoll Display wird keiner mit blosem Auge einen Unterschied erkennen, ob Full-HD oder Papier-Tiger-Auflösung. Alles in allem bin ich sehr enttäuscht vom iPad3, wie auch schon vom iPhone4s, einfach nichts neues. Werde jedenfalls vom 2er nicht wechseln.

    0
    0
  • Heiko M. 13.03.2012 Link

    Ehrlich gesagt ist es nervig auch hier immer wieder mit Apple konfrontiert zu werden, muss das echt immer sein? Ich will Android News, Tests und Gadgets hier sehen und nicht immer wieder den Applekram, echt schade :-(
    Mich interessieren die Applegeräte hier nicht!

    0
    0
  • Klaus S. 13.03.2012 Link

    Super Blog!

    Das hier Android-Geräte mit der Klassenreferenz (Apple) verglichen werden ist nicht nur ok, sondern auch wichtig.

    Geschied in jedem Hardware-Blog der Welt tausend mal am Tag....

    0
    0
  • A. Kitzi 13.03.2012 Link

    Mich K.

    Das ist der längste kommi den ich jeh gelesen habe..

    0
    0
  • Olivier K. 13.03.2012 Link

    Ich weiß nicht, was ihr alle habt. Ich hab nen Odys Loox (800x600; 513 MB RAM 100€) und trotzdem läuft es "smooth" Mein Kumpel und ich haben verglichen iPad 2 und Odys Loox. Nur das Display ist beim iPad besser. Denkt lieber nach, bevor ihr nach einem 500€ Smartphone noch ein 500€ Tablet kauft.

    0
    0
  • Dieter.B. 13.03.2012 Link

    @Heiko M. - Danke, endlich mal einer der es ausspricht, vor lauter Apple Lobeshymnen gehen die (für mich) wichtigen Infos betreffend Android hier sowohl im Blog als auch im Forum komplett unter! Wenn sich AP weiterhin zu ApfelPit entwickelt fühle ich mich hier falsch und seh mich wieder auf anderen (echten) Android-Foren weiter um

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 13.03.2012 Link

    @Michi K.

    Danke für den super ausführlichen Kommentar. Ich erkenne dort viele meiner eigenen Standpunkte wieder und ich gehe mal davon aus, dass du wie ich auch die Kombination: Smartphone - Android und Tablet - iPad im Betrieb hast.

    Smartphonemarkt und Tabletmarkt sind nicht zu vergleichen. Zu viele Variablen sind da unterschiedlich und die einzigen vergleichbaren Aspekte sind der Preiskampf und der benötigte Content.

    @Leif:

    Hast du die Verkaufszahlen des iPads gesehen? Ich würde nicht behaupten, dass das iPad für den normalen Konsumenten uninteressant ist. So steht das iPad in meinem Bekanntenkreis teilweise ganz oben auf der Wunschliste, egal ob Eltern, Kinder, Mitstudenten oder Freunde.

    @Sascha:

    Warte einfach mal die ersten Testberichte ab und ich verspreche dir, dass diese gegenteiliges aussagen werden ;)

    0
    0
  • Simon F. 13.03.2012 Link

    Android wurde mit ICS richtig fit gemacht für Tablets. Beim entwickeln neuer Apps drängt es sich doch auf, sich Gedanken über die Darstellung am Tablet zu machen. Wenn dies von Anfang an geplant wird, ist der Mehraufwand unwesentlich. Google hat selbst auch ganz gute Styleguides online. Die zu lesen lohnt sich.
    Ich sehe im Tabletmarkt noch lange nicht so schwarz. Auf den Smartphones lief es mit Android jahrelang schleppend, hat sich aber nun etabliert. Richtig verbreitet haben sich die Android Smartphones hierzulande erst letztes Jahr richtig. Vorher kannte ich eigentlich nur Informatiker, welche das benutzten ;).
    Die Tablets brauchen einfach noch Zeit.
    Es gibt bereits Apps, welche wirklich toll gestaltet sind. Andere nutzen den Platz nicht optimal aus, funktionieren aber extrem viel besser als iPhone Apps auf dem iPad.

    Ich entscheide mich erst für ein Ökosystem, dann wähle ich die Auflösung.
    Solange ich den Text lesen kann, reicht die Auflösung sowieso.

    0
    0
  • Heiko M. 13.03.2012 Link

    @SimonF.

    +1

    0
    0
  • Pure★Aqua ツ 13.03.2012 Link

    Aber mal im Ernst es ist kein Wunder das viele das "Ding" haben wollen ,denn es zeigt wieder wie manipulierend & gehorsam die Leute heute sind.
    Viele denken nicht darüber nach ob es das beste ist oder nicht ,alleine der Name ist Programm.
    Und nun schaut euch viele User davonmal an :

    Die wissen teilweise nicht mal das irgendwas verbessert wurde oder nicht. Das einzige was zählt für die ist ,ein Kult - & Prollprodukt zu besitzen & der Rest ist für viele Sch... .

    Die Medien sagen ja. selbst Apfelprodukte sind das Beste ,egal ob Android das selbe kann oder nicht.
    Desweiteren muss man auch nicht jeden Sch... Trend mitmachen ,denn soviel mehr kann es ja schliesslich nicht.

    Aber so ist's nunmal ,viele von den Käufern sind nur Marionetten, damit schließe ich aber die aus die das Teil wirklich zum arbeiten brauchen.

    0
    0
  • Nico S. 13.03.2012 Link

    Hach, da denkt man auf AndroidPIT liest man Anfangs einen interessanten Artikel über Google und am Ende geht es nur darum wie toll das neue iPad ist und das es noch lange dauert bis dieses ernsthafte Konkurrenz bekommt...

    0
    0
  • PeterShow 13.03.2012 Link

    Finde auch das Android zu schlecht gemacht wird. Im Phone-Markt ist Samsung ja schon so dicht an Apple dass sie die dauernd verklagen. Und selbst die Tablets von Samsung scheinen so gut zu sein, das Apple klagen muss.

    Android mag auf den Tablets noch nicht so gut sein. Aber ich denke auch das wird noch kommen..

    So oder so ein Tablet bleibt für mich eine Spielerei, egal ob Ipad oder Android-Teil. Selbst bei einer internen Umfrage unter c't-Redakteuren (Führendes Fachblatt für IT ist c't) kam raus das die meisten ihr Tablet (meist Ipad) für genau zwei Sachen verwenden:

    - Surfen
    - Spielen

    Viele haben versucht es als Ersatz für ein Laptop zu verwenden und haben bald aufgegeben.

    Viele sagen sie schauen Filme am Tablet an, was ich für totalen Mist halte. Meist hat man ja einen Großen Fernseher oder Monitor da kann man sich schön bequem vor setzten oder legen.. warum solle ich da in ein kleines Tablet schauen??

    Und Mobil finde ich Tabelts ab 10 Zoll (Ipad und Androids mit 10 Zoll) auch nicht.... fürs mobile reicht ein großes mobiles Smartphone... wenn man arbeiten muss ein Laptop...

    Meine Meinung, die vermutlich nicht von so vielen geteilt wird weil es halt grad ein Hype ist...

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 13.03.2012 Link

    Dieser Text ist weder ein Lobgesang auf Apple, noch ein Abgesang auf Android. Ich analysiere und kritisiere. Die breite Masse wird sich für ein iPad entscheiden. Würde mich meine Mutter oder mein Nachbar, der ab und zu was mit Computern macht, nach einer Kaufempfehlung fragen - was sollte ich ihm dann sonst auch raten? Die guten Android Teile liegen alle bei 600+ Euro. Beim iPad können sie sparen, haben eine gute Performance und kommen problemlos damit zurecht. ICS ist supergeil. Wo aber ist der Content dafür?

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 13.03.2012 Link

    Fischli wieso ist es denn manipulativ das Tablet mit dem derzeit besten Preis/Leistungsverhältnis zu kaufen?

    0
    0
  • agathe wolf 13.03.2012 Link

    @Michi K.&Fabien

    Toller Bericht!

    Und wegen dem iPad in den Himmel loben:
    Ein bischen über den Android(Pit) Tellerrand schauen, nüchtern und emotionslos die Tabletsituation analysieren, finde ich nicht verkehrt.

    0
    0
  • Frank K. 13.03.2012 Link

    2 Punkte möchte ich nur nennen:

    1. Ich weiß nicht was Leute wie @Fischli für Probleme haben, aber ich kenn sehr viele Menschen aus meinem Bekanntenkreis die sehr wohl Ahnung von Smartphones und Tablets haben und trotzdem zu Apple Produkten greifen. Ich selbst verfolge seit 1,5 Jahren täglich alle Smartphone und Tablet Releases und Ankündigungen, lese 5 Blogs und informiere mich ausführlich über jedes Display-, Prozessor- oder Funktechnologie. Seit 4 Monaten überlege ich mir ein Tablet zu kaufen und habe deshalb sehr spannend den MWC verfolgt. Mein Fazit ist, so sehr mir Apples Patentpolitik nicht gefällt, ist, dass es kein Tablet gibt, dass im Packet das iPad das Wasser reichen kann. Okay, Huawei hat ein Tablet mit QuadCore CPU und eine GPU mit 16 Kernen, aber was meint ihr worunter die besten Spiele als erstes erscheinen und am besten laufen werden? Ich glaube die Frage erübrigt sich. Deshalb habe ich mir auch heute ein iPad bestellt und das letzte was ich sagen kann ist, dass meine Entscheidung irrational, marionettenhaft und unüberlegt ist.

    2. Die ganzen Leute, die sich hier beschweren, dass es in einem AndroidBlog auch mal um Apple geht: Nur wenn ihr eure Augen vor der Konkurrenz verschließt, habt ihr auch nicht mehr Ahnung als eure verhassten "Apple Fanboys". Man muss alles im Blick haben und ein Blog, der sich um Amdroid geht, aber so tut als ob es kein Apple geht und nur einseitig bzw nicht unparteiisch berichtet, ist es nicht einmal Wert, Blog genannt zu werden. Apple hat, zurecht, im Tabletmarkt ganz weit die Nase vorn, auch wenn ich persönlich eher ein Freund von Android bin und es definitiv für das bessere Smartphone OS halte.

    @Michi: Bester Kommentar, den ich hier bisher gelesen habe. Ziemlich ausführlich und sachlich auf den Punkt gebracht.

    0
    0
  • Pure★Aqua ツ 13.03.2012 Link

    Meine damit eigentlich nur das dem Grossteil schnurze ist ob es besser oder schlechter ist. Denn der Vorganger tuts für die meisten auch. Aber nee es gibt überall dieses Marketingblabla es wäre einfach ein Muss.
    Die Leute kaufen & kaufen ,meinen es wäre das beste & der Rest Schrott ,nur billige Kopien (wobei billig nicht richtig ist gell).

    Es ist halt nen Trend.

    0
    0
  • Thomas 13.03.2012 Link

    @ Fabi

    super blog

    @ Michi K

    bin mal wieder voll deiner meinung

    @ alle hater und android fanboys

    hahaha

    0
    0
  • Otter Nase 13.03.2012 Link

    Netter Bericht. Von Apple gesponsert?

    Ich habe mein Iphone 4 und das anschließend getestete Omnia 7 (Windows Phone) weggegeben weil:

    1.) wenn ich mein Handy an den PC anschließe, möchte ich es als Laufwerk erkannt bekommen.
    2.) ich selbst bestimmen möchte, in welchem Ordner ich meine Daten abspeichere.
    3.) ich eine Speicherkarte benutzen möchte
    4.) der Sync-Softwarezwang mich vom PC abhängig gemacht hat.
    5.) das "jede Anwendung kocht sein eigenes Sync-Süppchen" auf Dauer echt genervt hat.
    6.) ich schon groß genug bin, die Verantwortung für mein Handeln selbst zu übernehmen (und nicht Apple überlassen muss).

    Aus diesen Gründen bekomme ich auch weder ein Ipad noch ein Windows-Tablet.

    0
    0
  • Arvid Gerstmann 13.03.2012 Link

    Stimme ich voll und ganz zu.

    @All: Die Auflösung ist kein killer feature. Höchstens nice-to-have. Das iPad 3 (bzw das neue iPad) ist höchstens ein refurbish des iPad 2.

    Meine allgemeiner Meinung zu Tablets ist eh eher negativ. Find die dinger hart unsinnig und würde ich noch so damit zugeschmissen werden, ich würd sie auf ebay packen und mir z.B nen Ultrabook kaufen.

    0
    0
  • Daniel S. 14.03.2012 Link

    @ Michi K Top!

    ich Persönlich lasse gern den Technischen Part bei der Bewertung raus. Die Mehrzahl der Potentielen Kunden interessiert das eh nicht. Diese Wissen ja auch nicht unbedingt was die Daten bedeuten.
    Bzgl. der Technik gibt es schon Top Konkurrenz, aber was bringt die beste Technik wenn die Software krankt.

    Weitaus wichtiger sind andere Punkte. Updates, Stabilität, Apps und so weiter. Da ist noch nachhohlbedarf bei Android!
    Ich bin nicht umsonst kein Freund von Touchwiz und co. ICS (Stock Rom) für alle wäre schon mal ein richtiger weg bzgl. Updates und Stabilität. Aber auch dann lässt sich das IPad nur schwer aufhalten.

    Einfache Bedienung, eine große Auswahl an Apps, ein schöne Optik, ein schickes und schlichtes Design, eine wertige Haptik und das wichtigste ein Grandioses Marketing über Jahre hinweg haben Apple den Erfolg zu recht beschert. Ich sage immer gern dazu, Apple hat kein Produkt generiert, vielmehr einen Livestyle geschaffen.

    Ich hoffe das Android im Tabletmarkt etwas schwung reinbringt, dürfte aber noch ein wenig brauchen. Android punktet mit einer Artenvielfalt an Designs, aber auch interessanten Konzepten. Dennoch muß sich absolut etwas im Bereich Usability tun.

    0
    0
  • R.S. 14.03.2012 Link

    @otternase: genau deiner meinung.
    @mich k.: dein igeschwafel und iwerbetrommel gerühre beeindruckt mich nicht im geringsten. das, was du machst, ist fanboygequatsche übelster Sorte. naja, total egal. ich habe trotzdem den besseren unix-clon...

    0
    0
  • agathe wolf 14.03.2012 Link

    Danke R.S. für den tollen Bericht.
    Der hilft mir jetzt viel weiter.
    Ich kauf mir morgen also ein Tablett von der Firma Unixclon.

    PS: Vielleicht könntest du deine Beiträge noch etwas kürzen.

    0
    0
  • m z 14.03.2012 Link

    Apple hat nur den Content gegenüber Android vor raus und der kommt langsam . Wo Apple halt auch noch Nr.1 ist , ist halt der Umgang mit der Medienlandschaft (Werbung usw.).
    Wo ich auch noch nen Riesen Nachteil sehe sind die Produktankündigungen der Hersteller , heute vorgestellt 3 Monate später erst zu haben.

    0
    0
  • Michi K. 14.03.2012 Link

    @Sascha @Arvid Gerstmann

    Ich kann mich da nur wiederholen, jeder der der Meinung ist das Display wäre nur PR oder nur "nice to have" sollte sich es entweder in Natura anschauen, oder jetzt schon ein iPhone 4 oder 4S neben ein älteres iPhone oder eben auch neben ein iPad 1 oder 2 zu legen. Ich garantiere euch, selbst wenn ihr in den Media Markt geht und 100 Leute anquatscht, werden alle 100 den Unterschied sofort sehen. Für MICH ist das Update des neuen iPads nur alleine aufgrund des Displays größer als vom iPad 1 aufs iPad 2 und auch jetzt schon größer als es vom jetzigen iPad aufs nächste sein wird. Einfach weil das Display das A und O eines Tablets ist und die Auflösung dabei der größte Faktor ist.

    Öffnet z.b. mal ein eBook und stellt bei einem iPhone4/4s die gleiche absolute Schriftgröße wie die niedriegste beim iPad (oder altem iPhone) ein und staunt über den Unterschied. Beim 4er/4s kann man da noch 3 Schriftgrade tiefer gehen und es ist noch besser lesbar als wie beim nicht-Retina Display. Und Schrift hat man in jeder App. Egal ob Email, Browser, eBook oder was auch immer. Und es ist ja alles was deutlich schärfer wird, nicht nur die Schrifft. Es ist wirklich so als ob man eine Brille an bzw. auszieht wenn man zwischen iPhone (4s) und iPad (2) wechselt.



    @R.S.
    Es war klar das sowas kommen wird. Mir ging es aber nicht darumd as iPad in den Himmel zu loben, sondern die aus meiner Sicht entscheidenden Faktoren für den krassen Unterschied beim Erfolg darzustellen. Aus persönlicher Erfahrung und Beobachtung. Alleine durch Marketing und Fanboys erreicht man diese Verkaufszahlen nicht. Und auch nicht die deutlichen Unterschiede bei der Zufriedenheit wo das Marketing keine Rolle mehr spielt, oder im Businessbereich, wo die Nachfrage nach dem iPad wächst und bei allen anderen sogar nocht sinkt. Da fällt bestimmt niemand auf einen angeblichen Hype oder Marketing rein. Also muss es ja andere Gründe geben. Wer sich nicht damit auseinander setzen will muss das auch nicht tun. Wenn du aber meinst das ist Fanboygequatsche, dann nenn doch mal die Gründe die deiner Meinung nach für die aktuelle Situation verantwortlich sind!? Bitte ohne Polemik alá Fanboys, Hype oder besonders toller Werbung.

    0
    0
  • Nico S. 14.03.2012 Link

    Wenn wir mal die Tablets außen vor lassen, hätte nach dem Prinzip jeder im Smartphone Bereich ein Galaxy Nexus...

    1. Das Galaxy Nexus hat 1280x720 Pixel, das iPhone "nur" 960x640 Pixel
    2. Das Galaxy Nexus liegt unter dem Preis des iPhones
    3. Das Galaxy Nexus hat ebenfalls sehr viele Apps, die auch wirklich funktionieren.

    Das nenne ich Tatsachen. Trotzdem kaufen die meisten ein iPhone. von daher lasse ich mal das "Killer-Feature" der höheren Auflösung im Raum stehen.

    0
    0
  • Murat S. 14.03.2012 Link

    Kurz un Knackig um so mehr um so besser.
    Sei es CPU, GPU, Ram oder einfach nur die Auflösung.
    Ein Ferrari braucht mann auch nicht um Einkaufen zu fahren, aber es schadet doch nicht eins zu besitzen wenn mann es sich leisten kann.

    0
    0
  • A. Kitzi 14.03.2012 Link

    ich warte darauf das es Windows8\ Android Tabs gibt. Mit beiden drauf..

    0
    0
  • User-Foto
    Christian R 14.03.2012 Link

    Anscheinend gibt es zu wenig über Android zu berichten.

    Da mich aber Apple nun mal nicht interessiert bleiben hald nur Xda und andere welche sich wirklich mit Android beschäftigen.

    0
    0
  • Kevin P. 14.03.2012 Link

    Schöner Artikel, der von mir 100 % unterstützt wird. Stimme dem Ganzem zu und kann ebenfalls nur hoffen, dass sich da etwas tut :-)

    0
    0
  • Kevin P. 14.03.2012 Link

    @Christian: Am liebsten würd ich dich blöd anmachen! ;-)

    0
    0
  • User-Foto
    Christian R 14.03.2012 Link

    @Kevin :)

    0
    0
  • Fabian Wendel 14.03.2012 Link

    Asus hätte einfach länger mit seinem Prime warten sollen. So war der Launch einfach nur ein Witz. Niemand wusste wann es kommt, als es dann kam war es nirgends verfügbar, der Preis ist jeden Tag um bis zu 200 Euro rauf/runter geschwankt, in sämtlichen Foren schrien alle dass es Bugs hat, Asus hat zwar im XDA-Forum offizielle Threads eröffnen lassen, aber 1. verirren sich da net alle Ottonormaluser hin und 2. stellt man sich doch anfangs ne Frage ob das net ein Bengel ist der ein wenig Social Engineering Skills hat, der nVidia Tegra Store war nur voller Ankündigungen.....

    Und das alles für einen seeehr ambitionierten Preis.

    Dazu die Veröffentlichung von Apple:
    Sobald es Angekündigt wird, wird auch im selben Zug ein Launchtermin verkündet. Zu diesem Termin wird es auch sicher verkauft. Sicher ist es anfangs schlecht verfügbar weil jeder eines haben will, aber so konfus wie beim eeePad wars noch nie. Ein paar Bugs können zwar immer mal auftreten, aber wenigstens gibt Apple dann ne Stellungnahme dazu (siehe: Antennagate, Kleber unter dem Display). Man schaltet das Ding ein, der Appstore ist wohlgefüllt.

    Klar kann man von Androidseite nicht hergehen und die Apps per Lasso fangen. Aber wieso können so Megakonzerne wie Samsung oder Google nicht mit einigen Entwicklerstudios zusammenarbeiten damit diese speziell angepasste Apps für Androidtabletts entwickeln lassen?

    0
    0
  • Andy N. 14.03.2012 Link

    @Fabien: Wenn man aber ein 600€ Tablet mit einem iPad vergleicht, dann zahlt man deutlich mehr. Es gibt aber noch viele günstige Android Tablets die gut sind.
    Selbst das Transformer mit Dock ist noch weit unter 600€.

    0
    0
  • Frank K. 14.03.2012 Link

    Für alle, die meinen, die neue QXGA Auflösung würde man kaum bemerken und wäre nur ein nettes Feature:

    http://www.youtube.com/watch?v=klaLNgaEpPg

    Und wenn mir jetzt noch einer sagt, man sieht kaum einen Unterschied, der ist entweder blind oder einfach nur ein fanatischer Apple Hasser, der jegliche Fakten für nichtig erklärt.

    Dass der Display die wichtigste Schnittstelle zwischen Tablet und Nutzer ist, sollte wohl jedem klar sein und ebenfalls, dass eine so deutliche Qualitätsverbesserung des Displays ein klares Kaufargument darstellt.

    0
    0
  • Heiko M. 14.03.2012 Link

    @fabien
    Im übrigen ist auch eure App nicht auf Tablets angepasst! Geht mal mit guten Beispiel voran ;-)

    0
    0
  • Heiko M. 14.03.2012 Link

    @Frank
    So sehe ich das eben nicht, Kaufargument für mein Transformer waren folgende:
    - USB
    - Tastaturdock mit Zusatzakku
    - Android als OS flexibler und ich traue Android in Zukunft mehr zu als iOS da der Droide OFFEN ist
    - SDCardslot
    - Widgets
    - Multitasking

    Im übrigen ist das Display des Transformer ebenfalls sehr gut, mich begeistert es immer noch, ok mehr Auflösung ist schön aber für mich kein Hauptargument da mein Display bereits sehr gut ist.

    Wer einmal den Datenaustausch mit einem Androidtablet gewohnt ist und dann den umständlichen Kram mit den Applegeräten sieht weiss was wichtig ist, zumindest mir.

    Ich verstehe dennoch die ewige Apple Diskussionen hier nicht :-(

    Meldet man sich in einem Mercedes Forum an um dann am laufenden Band mit BMW oder Audi verglichen zu werden? Warum wird Apple immer und überall als Maßstab genommen? Für mich ist es kein Maßstab es fehlt mir zuviel!

    Nochmal um auf die Preispolitik zurückzukommen, dass neue iPad scheint recht günstig zu sein für die Ausstattung aber generell ist Apple nicht bekannt für günstige Artikel, siehe iPhone, MacBook usw....
    Hinzu kommt das mir die Firmenpolitik von Apple nicht gefällt, unter anderem die ganzen Berichte über Foxconn und das ausbeuten der Mitarbeiter, jetzt kommen wieder die Stimmen "aber Samsung produziert auch da" nun das ist korrekt, die ganzen vielen negativen Berichte hatten allerdings immer mit Apple zu tun.

    Ich habe mich extra für Android entschieden weil ich gerne "gegen den Strom " schwimme, ich mag nicht das was jeder hat, ich schaue IMMER über den Tellerrand denn deswegen habe ich Android als mein OS gewählt, die Applejünger sind es doch die nicht über den Tellerrand schauen und blind alles vom angebissenen Apfel kaufen oder nicht?

    Ich bleibe dabei, Android ist auch auf Tablets sehr gut und wird immer besser, durch das offene System wird man Android bald überall finden was mit Tablets und Smartphones nichts zu tun hat, der Content wird immens ansteigen, natürlich dauert das noch weiter, aber schaut doch auch mal was Android in den letzten beiden Jahren für Riesenschritte gemacht hat, nicht alles war oder ist gut, ist es ja bei Apple auch nicht, aber auch viel gutes!

    Also meine Bitte wäre lasst den ewigen Applevergleich, ich möchte News über Android, Tips, Bilder, Tests, How-To's und was weiss ich noch, aber nicht immer den Vergleich mit Appleprodukten.

    Kauft euch doch einfach ein iPad aber tretet hier nicht breit wie schlecht Android auf Tablets doch ist, denn das juckt hier kaum einen! DANKE!

    Achso woran Google und die Hardwarehersteller was tun müssen ist die Werbung, es kommt doch null Androidwerbung im TV, wie soll sich der Normalo da jemals für Android entscheiden können, viele kennen es nicht und denken na lieber Apple da kenn ich wenigstens vom Namen her.

    Noch kurz etwas zum Ultrabookvergleich, der Vergleich Ultrabook und Tablet ist nicht ganz sinnvoll, ein Tablet wird von vielen zum einfachen zocken, lesen, surfen benutzt, die Apps die man flott mal schnell aus dem Store laden und nutzen kann sind es die diese Geräteart so erfolgreich machen in Verbindung mit dem Touchscreen, dass wirkt modern und hip, ein Ultrabook ist erstmal ein "langweiliges" Notebook!

    0
    0
  • Michi K. 14.03.2012 Link

    @Nico S.

    Du hast das falsch verstanden. Erstens geht es nicht um die Auflösung sondern um die Pixeldichte. Die wäre übrigens beim iPhone 4/4s auch höher als die des Nexus, allerdings liegen beide in einem Bereich der nicht mehr zu unterscheiden ist.

    Und darum geht es. Das es ein Killerfeature gegenüber des VORGÄNGERS ist. Klar, zur Zeit ist es auch ein Killerfeature gegenüber der Konkurrenz, weil die noch ein paar Wochen/Monate braucht. Aber das ist damit nicht gemeint. Sondern eben schlicht der Sprung vom normalen Display auf ein High-DPI Display.

    0
    0
  • Michi K. 14.03.2012 Link

    @Heiko M.

    Grotesk. Du sagst also das du gegen den Strom schwimmen möchtest (weil du das OS nutzt das am meisten verbreitet ist!?), und deswegen über den Tellerrand schaust, und forderst im nächsten Satz ja nichts über die Konkurrenz zu lesen!? Wie passt das zusammen?

    Leute, es geht doch auch überhaupt nicht darum das iPad zu huldigen oder davon zu schwärmen. Es geht um den Fakt, das sich das iPad um ein hundert- bis tausendfache so gut verkauft wie der Rest. Und ja, natürlich würde es in einem Mercedesforum eine Diskussion geben über ein Modell von Audi, wenn dieses in direkter Konkurrenz zum Mercedes steht und fast baugleich ist, es sich aber hervorragend verkauft während der Mercedes für den gleichen Preis keinen Absatz finden. Das hat ja nichtmal mehr etwas mit einem Tellerrand zu tun, es betrifft ja Mercedes direkt. Und auch da ist das einzig logische, das man für eine nüchterne Analyse die Gründe aufzählt die für diesen Unterschied sprechen. Was wiederum dazu führt, das der Audi sehr gut wegkommt und der Mercedes nicht, sonst wäre es ja keine kritische Betrachtung und die Beschäftigung mit der Frage Nonsens.

    0
    0
  • Heiko M. 14.03.2012 Link

    @Nico S.
    Du weisst aber schon das die Konkurrenz SAMSUNG das new iPad Display gebaut hat?
    Samsung wird schon reagieren und der Rest auch, Huawei wird viele noch das fürchten lehren :-)

    0
    0
  • Mista 14.03.2012 Link

    Langsam frage ich mich wriklich ob ich mit meiner Anti apple Stellung mir selbst ein Bein stelle.. Selbst ein Galaxy Nexus ruckelt und ruckelt wie sau.. ob in drawer oder die Transition Effekte... Beim Öffnen einer App.

    Ich rede hier von Stock android.. weder gerootet noch irgendwelche Tweak Kernels.. Denn ich bin mir sicher, dass wenn man ein Custom Rom flasht auch dann das Nexus nicht so 100%ig smooth ist wie ein iPhone 4S.
    Von der Updatepolitik ganz zu schweigen.. HTC, Samsung haben schon 4.0.3 und mein Nexus hat immernoch 4.0.2^^

    Und das Apps auf iPhone iPad viel besser aussehen als android. Vor allem fast immer smooth sind. Schaut euch mal die App "Speedtest.net" an. die ist auch mit schöner gestaltet als bei Android. War da nicht was von Framework Design wird nie so smooth sein wie iOS?

    Und ich überlge echt mir ein Ipad3 zu holen, denn bis mein Xoom android 4.0 bekommt gibt es schon Lemon Pie^^

    Warum macht Google es nicht wie Microsoft.. und lässt nur eine CPU Architektur zu.. so kann dann das OS auch drauf zugeschnitten werden... So wird das auf dauer nichts... Das prime pad oder Huwai ist echt geil.. aber hey iPad ist alt bewährt.. und es sieht auch geiler aus... das ist echt traurig.. Hätte ich das Xoom Wifiy nicht für 280 EUR bekommen.. würde ich mir NIE ein Android Tablet holen..

    0
    0
  • Heiko M. 14.03.2012 Link

    @Mista
    kann ich für meine Geräte Transformer und S2 nicht bestätigen, selten habe ich im Browser schon einmal kleinere Ruckler, darüber sich aufzuregen ist ein reines Luxusproblem.
    Mir gefällt weder das iPad noch das iPhone optisch besser, deshalb sollte man nicht pauschal sagen "sieht auch noch besser aus das iPad".

    Der Vergleich iOS und Android ist auch nicht so einfach möglich, Android hat nunmal ein anderes in meinen Augen bessere Multitasking als iOS, eventuelle Mikroruckler werden damit zu tun haben in Verbindung mit unterschiedlicher Hardware.

    Nur ist es komisch das es reicht 1 Vorteil bei Apple zu finden und sei der noch zu klein Android direkt verteufeln zu wollen, dass nervt ohne Ende und es regt mich aktuell schon wieder auf das hier wiedermal sich alles um Apple dreht. Es gibt mehr negatives für mich, kein USB, kein SDslot und der Datenaustausch kann einen verrückt machen wenn man mal nicht daheim am LAN hängt, keine Widgets und damit langweiliger Einheitsbrei auf dem Display, App Icon an Appicon, wie langweilig, dann sieht alles bei jedem gleich aus, auch langweilig alles negative Dinge in meinen Augen, aber 1 Vorteil reicht um alle negativen in Luft aufzulösen, verrückte Welt.

    Kauft Apple aber erzählt es nicht hier gross und breit das reicht ja fast ans spamen ran.

    0
    0
  • Thomas 14.03.2012 Link

    @Heiko M

    "keine Widgets und damit langweiliger Einheitsbrei auf dem Display, App Icon an Appicon, wie langweilig, dann sieht alles bei jedem gleich aus, auch langweilig "

    das mag sein aber es funzt eben und wenn ein update da ist,bekommen es alle,

    dann schau dir mal idevice mit jailbreak an,da ist dann kein einheitsbrei mehr,
    achja bevor es wieder heisst: "aber nur mit jailbreak" ,bla bla bei android wird auch gerootet und gemoddet

    0
    0
  • Pure★Aqua ツ 14.03.2012 Link

    Für die Geräte kann man es auch erwarten & das Apple es da einfacher ist ja wohl klar.

    Aber auch ohne Update kann man ein Smartphone / Tablet weiter nutzen ,oder wirfst dann in die Tonne ?!

    Dennoch wirklich neue Sachen bringt es nicht (mal abgesehen vom Display & obigen genannten) ,also fragt man sich ein Muss für jeden ?!

    0
    0
  • Heiko M. 14.03.2012 Link

    @Michi K.
    Als ich mich für Android entschieden habe war es noch nicht das verbreiteste OS auf dem Markt, da gab es quasi NUR die Wahl Apple aber den langweiligen Kram den jeder hat wollte ich damals nicht und ich habe mich genau richtig entschieden!
    Also passt das sehr wohl zusammen und ist nicht Grotesk!

    Apple ist doch der Drahtzieher was Smartphone und Tablet angeht, dass war vor Jahren noch viel stärker und da schaute ich über den Apple Tellerrand weil mich Apple noch nie wirklich interessiert hat, selbst in den 80'iger Jahren nicht, Jobs war mir schon immer unsymphatisch, seine Produkte ebenso und das ändert sich nicht :-)
    Es gibt durch den Apple Hype nur einen Tellerrand und das ist der von Apple!

    @Thomas the Menace

    Nun wie passt das denn zusammen? Appleuser prallen immer damit das alles toll ist und einfach nur funktioniert, warum "jailbreaken" dann so viele? Weil es mit der Zeit langweilig wird nur Icons nebeneinander auf dem Display, da nutzen mir 500ppi auch nichts mehr :-) iOS ist und bleibt für mich ein in sich gefesseltes OS das auf Dauer langweilig ist.

    Hier noch etwas von Herrn Kaspersky, er redet zwar von Smartphones aber der Tabletbereich wird auch nachrücken, ohne wenn und aber!

    http://www.handelsblatt.com/technologie/it-tk/mobile-welt/kaspersky-prognose-google-wird-den-smartphone-markt-dominieren/6313668.html

    0
    0
  • Thomas 14.03.2012 Link

    @Fischli

    klar hat es apple einfacher aber keiner zwingt die hersteller von androidgeräten jede woche x neue geräte heraus zu bringen

    sicherlich kann man die geräte ohne update weiternutzen aber speziell hier wird doch immer rumgejammert,wenn man nicht sofort ein update bekommt

    wirklich neue sachen vielleicht nicht aber wenigstens kommt etwas,anstatt immer nur anzukündigen und dann passiert ewig nichts und wenn, hat man schon ein fast altes gerät

    0
    0
  • Otter Nase 14.03.2012 Link

    @ Michi K:
    Die Wahl des geeigneten Gerätes einzig an der tolleren Hardware festzumachen ist ein wenig kurzsichtig. Die Frage ist, wie ich das Gerät nutzen möchte. Wenn ich für mal eben einen neuen Song aufzuspielen nach Hause fahren möchte, oder wenn ich das Gerät nur zum zocken benutze, ist ein Apple sicher toll. (Obwohl mir das Display des Samsung Omnia 7 um längen besser gefallen hat als das des Iphone 4)
    Wenn ich das Gerät jedoch flexibel einsetzen möchte, was für Apple ein Fremdwort zu sein scheint, sollte ich mich nach etwas anderem umsehen.

    0
    0
  • Thomas 14.03.2012 Link

    @Heiko M

    "Appleuser prallen immer damit das alles toll ist und einfach nur funktioniert, warum "jailbreaken" dann so viele? Weil es mit der Zeit langweilig wird nur Icons nebeneinander auf dem Display"

    warum verallgemeinerst du,ICH prahle mit meinen geräten nicht rum,es sind für mich einfach arbeitstiere und keine statussymbole o.ä.

    gegenfrage zum thema jailbreak: warum wird soviel gerootet,wenn die androidgeräte doch so offen sind, flüssig laufen und den apple geräten um längen voraus sind

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 14.03.2012 Link

    Man würde Android und seinen Fans einen Bärendienst erweisen, sollte man nur a) die positiven Aspekte davon und b) die eigenen Geräte betrachten. Natürlich ist das Kindle Fire ein großer Erfolg. Das schreibe ich ja auch oben im Text. Im Vergleich zum iPad bleibt es aber unter 10% der verkauften Geräte.

    Damit Android im Tablet-Bereich zum Erfolg werden kann - und das muss es, will man sich dauerhaft gegen iOS und Windows 8 bzw. Phone 7 durchsetzen - muss Google zwei Dinge gelingen: 1.) Ein erfolgreiches Tablet- und 2.) PC-OS etablieren!

    Was würde es denn bringen die rosarote Brille aufzuziehen?

    0
    0
  • Pure★Aqua ツ 14.03.2012 Link

    Das schlimme finde ich zumindest ,dass Android im allgemeinen immer schlecht gemacht wird egal von wem.

    Und ja von mir aus darf Apple besser sein ,aber dann sollte man Android nicht sinnlos in den Dreck ziehen (was leider viele tun mit Äusserungen es hackt ,sei Virenverseucht o.ä) .

    Das tun leider nämlich viele Käufer. & das ärgert mich.
    Diese haben dann im Idealfall noch nie ein Androidgerät besessen oder getestet ,geschweige sich dazu informiert.

    Und m.M.n. rennen viel zu viele dann hinter so'n Teil hinterher ,weil irgend ne Nase im Tv damit rumwedelt oder viele einfach keine Ahnung haben das es ausser Apple noch was gibt & damit mein ich NICHT die Leute die im Berufsleben vielleicht drauf angewiesen sind.

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 14.03.2012 Link

    @Fischli: Das kann man von mir aber sicherlich nicht behaupten. Normalerweise bekomme ich doch hier sonst immer zu lesen, ich sei ein Android-Fanboy und würde alles über den grünen Klee loben.

    Ich kann Deine Gedanken hierzu nachvollziehen. Wenn man aber etwas ändern will, muss man vorher auf die Probleme aufmerksam gemacht haben. Google wird diese Punkte schon längst ordentlich analysiert haben. Aber die Community selber braucht auch ein Bewusstsein für das, was besser gemacht werden muss. Die Konkurrenz wird 2012 mit Windows 8 an Schärfe zunehmen. Ich würde es sehr schade finden, wenn Android irgendwann das Nachsehen hätte.

    0
    0
  • Pure★Aqua ツ 14.03.2012 Link

    :) du warst doch nicht gemeint ,meine die ,die sich mit der Materie nicht auskennen & nicht mal wissen das es auch noch was anderes wie Apple gibt.

    0
    0
  • Heiko M. 14.03.2012 Link

    @Thomas the Menace

    Punkt1: Ich habe gerootet nicht weil mein S2 nicht rund lief sondern weil ich gerne Custom Roms teste, neue Funktionen dadurch nutzen kann, früher neuere Androidversionen habe.

    Punkt 2: Habe ich nirgendwo behauptet das Android iOS um Längen voraus ist, dass ist auch garnicht so, Android ist anders gut und es ist OFFEN was dazu beitragen wird das es sehr bald überall zu finden ist und wenn der letzte Kühlschrank mit Android ausgestattet ist und das wird kommen dann schauen wir mal wer mehr Content hat iOS oder Android!

    Punkt 3: Alle Appleuser die ich PERSÖNLICH getroffen und kennengelernt habe prallen und seih es nur mit der Geste das man sein iPhone öffentlich sichtbar auf die Theke legen muss um zu zeigen das man ein iPhone hat.
    Die Androiduser die ich kenne und das sind bereits einige sind da weniger prallerisch, ich möchte es dennoch nicht verallgemeinern, es mag auch andere Appleuser geben.

    @Fabien
    Win8 wird bestimmt erfolgreich zumindest hoffe ich es, beruflich könnte es dadurch für mich auf Tablets interessant werden, aber Angst das Android es nicht schafft habe ich nicht, es wird anders sein und einen anderen Weg gehen.
    Beide Win8 und Android ist für mich die Eierlegendewolmilchsau und ich hoffe MS schafft damit den Erfolg!
    Ich gehe sogar soweit zu behaupten das Apple schauen muss das Sie Ihren "noch" Vorsprung im Tabletbereich halten können! Ohne das "Regina" ähh Retina Display ist doch am iPad nichts neues, damit Apple noch was mehr zeigen konnte wurden gleich paar optimierte Apps mit gezeigt, sonst wäre das doch eine langweilige Nummer geworden und glaubt Ihr echt das Samsung ein Regina Display baut für Apple und selbst auf den Zug nicht schon sehr bald aufspringen wird?

    Der Content für Android Tablets wird kommen, einfach etwas Geduld.
    Nur was hat Apple dann noch für Vorteile?

    Meine These zu den vielen Androidgeräten die jeder Hersteller fast täglich bringt ist der Versuch herauszufinden was am Markt ankommt und was gekauft wird, die Android Hersteller sind noch in der Entdeckungsphase den Eindruck habe ich :-)

    Innovationen fehlen seitdem ersten iPad bei Apple völlig, wo sind die Innovationen? Asus mit dem Padfone, Samsung mit faltbaren Displays und dem einbau von Beamern in Smartphones, dass sind Innvoationen und nicht einfach ein Display mit mehr Auflösung das ist einfach nur eine logische Entwicklung mehr nicht!
    Die Verlage der Markt an sich hat nur noch nicht begriffen wie wichtig Android bereits geworden ist, jeder kennt Apple das ist deren Vorteil, noch, dass ändert sich zu gunsten von Android.

    Der ganz klare Vorteil den Apple hat ist, dass sie eine einzige Hardwareplattform bedienen müssen, dass macht es für Drittherstellern von Covern oder anderen Gadgets so einfach schnell viele Stückzahlen abzusetzen und deswegen produzieren die sowas auch schnell, Android hingegen hat gefühlte 1000 komplett verschiedene Geräte die auch im Minutentakt durch neue ersetzt werden deshalb tun sich viele schwer auf den rasanten Zug aufzuspringen, die Vielfalt die Android ausmacht ist zugleich eine Bremse! Und genau das stört mich auch das zu schnell zuviel an Hardware kommt was Android angeht. Qualität statt Quantität, weniger unterschiedliche Hardware dafür bessere Optimierungen und Anpassungen das würde helfen.

    0
    0
  • Mista 14.03.2012 Link

    @ Heiko M.

    Ich bin ein Apple Hasser.. hatte früher das 3G iPhone .. aber mit der Politik bin ich nicht mehr zufrieden.. Aber eins kann mir keiner sagen, dass das SGS2 stock so rund läuft wie ein iphone 4S. Ok ich hatte das S2 auch und habe es gegen das Galaxy Nexus getauscht. Und da ist wieder ein Vorteil weg von Android.. SD Karte.. Bei einem möglichen Google Tablet worum es hier auch geht, würde dieser bestimmt wieder wegfallen.. wie es bei Nexus S und GN der Fall ist, weil Google keine Lizensen an Microsoft zahlen will. Und ich rede nicht von "Mikro Rückler" beim Browsen.. sondern im App Drawer oder Beim öffnen einer App. Ich will kein iPad kaufen keine Sorge.. Aber selbst als Android Fanboy muss man sagen, dass es eine andere Welt ist was Apple da bietet im Tabletbereich.. Ich habe selber das Xoom.. Und habe auch das Golauncher HD oder ADW EX Launcher getestet.. alles irgendwie nicht toll. Klar kann es sein, dass Du mit deinen Transformer und S2 gerootet getweak fast keine Rückler hast.. aber Stock sind das immer noch Welten gegenüber iOS LEIDER!!!!

    Mal schauen was Windows8 bringen wird...

    0
    0
  • Thomas 14.03.2012 Link

    @Heiko M

    "sondern weil ich gerne Custom Roms teste, neue Funktionen dadurch nutzen kann, früher neuere Androidversionen habe"

    siehst du,das meine ich ich,
    warum neue custom's testen,wenn man mit seinem system zufrieden ist

    neue funktionen nutzen,das ist beim jailbreak genau das gleiche

    früher neuere androidversionen haben,das muss man wohl machen,weil die updatepolitik nicht die beste ist

    0
    0
  • Heiko M. 14.03.2012 Link

    @Thomas the Menace

    Du kannst doch nicht einfach behaupten wenn man mit seinem System zufrieden ist will man nie was anderes testen oder doch?
    Gerade das macht Android für mich aus das ich eben einfach mal eine komplett andere Optik habe mit anderen neuen Funktionen, Beispiel Stock Rom im Gegensatz zu CM9 oder MiUi, nur weil ich flashe heisst das doch nicht das mein S2 mit Stock mist war und ich nicht zufrieden war, man Jungens!

    Hör doch auf hier zu erzählen das mit einem Jailbreak das tun kannst was ich mit Android tun kann, HUMBUCK!

    Ich klinke mich nun hier aus, bringt ja nix, werde mir den ewigen Applelobeshymnen hier nicht weiter aussetzen dachte es heisst hier AndroidpIT und nicht ApplePIT ;-)

    0
    0
  • Mista 14.03.2012 Link

    Wenn man keine Argumente mehr hat...

    0
    0
  • Thomas 14.03.2012 Link

    @Heiko M

    "Gerade das macht Android für mich aus das ich eben einfach mal eine komplett andere Optik habe mit anderen neuen Funktionen"

    genau das geht mit nem jailbreak eben auch aber das scheinst du nicht akzeptieren zu wollen

    "Hör doch auf hier zu erzählen das mit einem Jailbreak das tun kannst was ich mit Android tun kann, HUMBUCK!"

    das mache ich doch gar nicht,ich sage nur,das viel mehr möglich ist mit einem jailbreak bei einem idevice

    und was heisst applelobeshymnen,nur weil man kritik an android ausübt und nicht die augen verschliesst und sich alles schön redet,ich nutze auch gerne androidgeräte aber von der performance und den peripheriegeräten gefällt mir der apple nun mal besser

    0
    0
  • Pure★Aqua ツ 14.03.2012 Link

    Das ist andersrum aber genauso ,nur da verteidigen viel zu viele Apple ...

    0
    0
  • Dominik Schön 14.03.2012 Link

    Windows 8 kann schon ein Erfolg werden, aber bis sich der Market da einmal aufgebaut hat...
    Ich hab seit Freitag ein Galaxy Tab 10.1N und bin mit dem Tab voll zufrieden, die ganze Benutzeroberflaeche gefaellt mir einfach viel besser als bei einem Ipad.

    Und der Bildschirm ist wirklich TOP, ich frage mich was es denn bringen soll, das noch schaerfer zu machen.
    Hab mich bewusst fuer das Tab entschieden, und auch seit einem Monat informiert, Stiftung Warentest luegt ja schlieslich auch nicht, die haben das Galaxy Tab ueber das Ipad gesetzt.
    Allerdings stimmt es, dass im Play Store noch wenige Apps fuer Tablets da sind, aber andere werden bei mir prima hochskaliert und da kommt sicher noch was.

    0
    0
  • Alex 14.03.2012 Link

    Ach Leute, muss man sich denn hier auch schon gegenseitig an die "Gurgel" gehen. Hier wird doch nur das gesagt, was nun mal gerade auf dem Markt los ist. Keiner wird hier gezwungen ein iPad zu kaufen oder Android Tablets zu meiden.

    Ich weiss selber, dass das iPad erfolgreicher ist, aber kauf es mir doch nicht deshalb direkt. Jeder muss doch selber entscheiden, was für ein Tablet er kauft.

    0
    0
  • StundeX 14.03.2012 Link

    Ein Lob an den Autor, ist ein wirklich klasse Bericht welcher sich toll lesen lies :)

    Seit Anfang des Jahres spielte ich mit dem Gedanke mir ein Tablet zu holen. Ich wollte etwas "hochwertiges", gut verarbeitetes...mit 3G, da ich viel unterwegs bin und das Softwareangebot sollte auch passen (Officetauglich, mit Tastatur..)
    Ich stande im Laden dann mehrfach vor dem Asus Prime und wollte es schon fast kaufen. Die ganzen Negativberichte in diversen Foren haben mich dann aber doch ganz schön abgeschreckt und 3G war ja nun auch leider nicht vorhanden. Schlussendlich wollte ich warten bis das Ipad rauskommt um zu sehen was das alles zu bieten hat (hab noch kein einziges apple produkt).
    Trotz fehlender Speichererweiterung und USB Anschluss habe ich mir das Ipad3 bestellt. Das hat nichts damit zu tun, dass ich mich den gesellschaftlichen Zwängen beuge sondern mehr damit das es von dem was ich sonst noch erwarte die meißten Punkte erfüllen kann.

    Da es auch hervorragend mit anderen Apple Produkten kommuniziert, werde ich wohl früher oder später mein bisher heiß geliebtes Samsung S2 gegen ein Iphone tauschen. Ob ich es in 2,3 oder 6 Monaten mache..bis dahin wird es ja immernoch kein ICS rollout gegeben haben ;)

    0
    0
  • StundeX 14.03.2012 Link

    achja Nachtrag,
    "Und so wird das iPad 3 - und wahrscheinlich auch das iPad 4 - weiterhin das Maß aller Dinge bei den Tablets bleiben. Denn merke: Die bessere Hardware interessiert nicht. Wichtig ist, was man damit machen kann - ohne sich damit auskennen zu müssen."
    <-- das ist das gleiche mit den Apple Mac/Air-books. Auch hier ist es nicht die beste und modernste Hardware. Aber das Zusammenspiel mit der Software und dem Betriebssystem ist nun einfach mal klasse.. Kann man nichts daran aussetzen.

    0
    0
  • Julian M. 14.03.2012 Link

    Heiko, du bist nicht allein :)

    @Thomas the Menace

    Android kann mehr, siehs ein, ob mit jailbreak oder ohne liegt bei der offenheit ios hinten

    Jailbreaken ist auch so ein kiddiefeature mit dem die dann glauben, die besten zu sein. Zu häufig musste ich schon sätze hören à la "ich hab jailbreak, kann jetzt fünf apps unten haben voll cool"

    0
    0
  • Thomas 14.03.2012 Link

    @Julian M

    sicherlich ist android offener,das bestreitet doch gar keiner

    der jailbreak ist also ein kiddiefeature,na gut, wenn du dich nur mit kiddies umgibst dann wirst du auch nichts anderes hören

    0
    0
  • R.S. 14.03.2012 Link

    der jailbreak ist wahrscheinlich dafür da um endlich mal ordentliche Software zu starten...

    @studentx: genau das meine ich mit Gelaber. zeig mir mal ein ios bei dem du ne ms-office-datei (die es ja wohl auch am meisten gibt) ohne Probleme öffnen kannst. dafür braucht officex von ms. selbst iwork musst du dazu kaufen wobei du noch ein plugin für ms brauchst.
    ich habe keine ms Produkte und bin einzig Fan von freier und offener Software aber meine distri kann so etwas ohne eine mehrinstallation.
    das tastaturdock ist auch meiner Meinung nach schlecht. du hast kein mauspad, musst eben IMMER zum scrollen auf den Bildschirm grabbschen. ausserdem steht das ipad dann immer hochkant (berichtigt mich wenn das falsch ist aber bei meinem Bruder war es so). mein bruder ist ein gutes bsp.: des will auch immer hip sein und etwas darstellen... aber wenn erst mit meinem sgs1!!! herumspielt (erst hat das ip4) oder mit dem sgtab10.1 dann höre ich komischerweise vom IHM das es bei IHM mehr ruckelt und ob ich ihm das mal mit dem jailbreak machen kann...
    ich kenne in meiner Umgebung mehr Leute mit android (auch auf Grund von Empfehlungen) und deshalb kann und will ich es auch nicht nachvollziehen. Apple ist nicht das Zentrum des Universums...es sind die Taten, die uns besonders machen...

    0
    0
  • User-Foto
    Michael Beissel 14.03.2012 Link

    Man sollte eins nicht außer Acht lassen. Viele Menschen definieren einen Teil ihrer Selbst über Statussymbole und Marken. Und da bringt der angebissene Apfel einfach mehr Be"Achtung" als irgendein Chinateil, selbst wenn das technisch überlegen ist.

    Aber das Phänomen kann man bei nahezu allen Konsumgütern beobachten.

    0
    0
  • Klaus S. 14.03.2012 Link

    Mist, Popcorn ist alle - schnell neues holen!

    0
    0
  • Pure★Aqua ツ 14.03.2012 Link

    Chinateil ? Witzig wo wirds nochmal hergestellt... Aah China.

    Soviel dazu ;)

    0
    0
  • User-Foto
    Christian R 14.03.2012 Link

    Was mal richtig genial wäre wär ne Funktion User hier im Forum muten zu können!

    Warum kauft Ihr Euch nicht einfach was Ihr wollt und seid glücklich damit? Woher habt Ihr Euer Mitteilungsbedürfniss?

    Es gibt doch sicher ein geeignetes Apple Forum wo Ihr euch austauschen könnt. Wie seid Ihr nur auf die Idee gekommen daß es nur Ansatzweise von Interesse ist warum Ihr Euch ein I dingens kauft? Falls Ich Euch jedoch jemals dieses Gefühl vermittelt habe tut es mir Leid!

    Also nochmals zum Abschluss, dies hier sollte ein Android Forum zum Austusch über Android sein.

    Und jetzt geht raus Spielen!

    0
    0
  • Klaus S. 14.03.2012 Link

    So Fabi, jetzt haste es geschafft. Du hast sprech-/schreibverbot und musst Dir leider nen anderen Job suchen :)

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 14.03.2012 Link

    Ja, scheint so. Ich glaube, Christian R., Du hast nicht verstanden worum es hier eigentlich ging. Das hier ist ein Android-Forum - absolut richtig. Es heißt aber nicht, dass man unreflektiert ausschließlich über Android im positiven Sinne schreiben muss. Es geht darum, dass wir auch Dinge beleuchten, die Android betreffen. Und, sorry, das ist nun mal meine Meinung! Da brauche ich kein Apple-Forum für, sondern denke, dass mein Text im Gegenteil hier bestens aufgehoben ist.

    0
    0
  • Thomas 14.03.2012 Link

    abschliessend finde ich es nur traurig,das leute die ständig die ach so tolle offenheit von android propagieren,meist diejenigen sind die am verbohrtesten an die sache ran gehen und jeglichen kritiker als fanboy bezeichnen und am liebsten sperren würden

    0
    0
  • User-Foto
    Christian R 14.03.2012 Link

    @Fabian

    Nein Fabi es ging nicht um Deinen Artikel. Weder wünsche ich mir unreflektierte noch wünsche ich mir Android exklusive Berichterstattung.
    Es ging ausschliesslich um Posts von div. Usern ala Mein I DIngens ist dies und mein Eierfon ist das.

    @ Thomas

    Wer Lesen kann ist klar im Vorteil. Ich wollte und will auch jetzt nicht dass deine Einträge gesperrt werden! Ich hätte nur gerne die Möglichkeit Dich auszublenden.

    0
    0
  • User-Foto
    Michael Beissel 14.03.2012 Link

    @Fischli...hast du so ein Teil mit dem Apfel?

    Falls ja, frag Siri mal, was du an meinem Kommentar nicht verstanden hast. ;-)

    0
    0
  • Pure★Aqua ツ 14.03.2012 Link

    Fu... Sorry stand auf'n Schlauch :D

    0
    0
  • User-Foto
    Michael Beissel 15.03.2012 Link

    no prob, passiert mir laufend ;-)

    0
    0
  • Ulf L. 15.03.2012 Link

    Wenn die meisten Leute in der iDarfNicht-Welt von Apple zufrieden sind, dann lass sie doch. Dies wird die Innovationskraft im Android-Ökosystem nicht bremsen, im Gegenteil.

    0
    0
  • Markus Oberender 17.03.2012 Link

    Ich glaube nicht, dass die Android Konkurrenz bald mit Tablets mit einer ähnlich hohen Pixeldichte nachziehen wird, auch wenn Samsung die Komponenten für das iPad3 baut. Ich habe jetzt das iPad3 zu Hause und man merkt dem Gerät deutlich an, dass für das Display einige Kompromisse eingegangen werden mussten. So ist das Gerät jetzt deutlich dicker und schwerer als noch das iPad2. Denn das Display braucht ordentlich Strom. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Samsung oder ein anderer Hersteller diese Kompromisse eingehen wird und ein teureres, dickeres und schweres Tablet herausbringen wird. Das iPhone 4 wurde bisher ja auch nie wirklich kopiert, sondern man ist bei Android andere Wege gegangen. Imo wird das längere Zeit eine Besonderheit bei Apple bleiben. Evtl. wird es Full-HD Tablets geben, aber das wird das Maximum bleiben und eher eine Ausnahme sein (und ich wäre gespannt auf die Batterielaufzeit von den Dingern). Oder es kommen Fake-Full-HD Displays heraus mit Pentile-Matrix. Lol!

    Mich stört es übrigens nicht, dass iOS kaum Veränderungsmöglichkeiten bietet. Denn es gehört einfach nicht zu meinen Hobbys, an Gadgets ewig rumzufrickeln. Je weniger ich nach dem Kauf einstellen muss, desto lieber. iOS bietet mir hier das Maximum an Komfort. Wer sich mit iTunes auskennt, kann Daten übrigens schneller auf ein Gerät übertragen als man es manuell mit Ordnern je könnte. Ein weiterer Vorteil ist iCloud: Ich bekomme hier kostenlos 5GB+ Speicher in der Cloud und eine Email Adresse, die sich automatisch auf jedem meiner Apple Geräte einrichtet. Bookmarks, Fotos, Notizen etc. werden automatisch auf jedem Gerät verfügbar, ohne dass ich dafür zusätzliche Einstellungen vornehmen muss oder zusätzliche Apps laden muss. Das ist zwar noch kein großes Thema im Massenmarkt, zeigt aber, dass Apple hier mal wieder anderen voraus ist, weil sie die umfassendste Lösung anbieten.

    0
    0
  • Norman C. 28.03.2012 Link

    ich bin kein Apple fan 1. die firmen politik und 2. die sind einfach zu teuer :-)

    was mich aber genervt hat war das ich in die liste rechts auf den eintrag Huawei Mediapad 10 geklickt hab um was darüber zu lesen und finde nichts ausser ein paar erwähnungen in die beiträge :-(

    0
    0
  • Michel 2. 29.05.2012 Link

    OH schon wieder zu spät :-) ich persönlich nutze Android weil mir das, (offene) System spass macht. Apple spricht mich nicht an, weil immer die selbe Optik ( Gott seid dank sind wir alle anders) mir nicht gefällt.

    Fabien guter und ehrlicher Artikel Danke.

    0
    0