X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Fünf Android-Prognosen für 2012

Fabien Roehlinger
35

 

Das alte Jahr ist zu Ende und das 2012 winkt uns freudig entgegen. Traditionell wagen wir uns am Jahresanfang dann immer an einige Prognosen zu den kommenden 365 Tagen in Sachen Android. In den vorangegangenen beiden Jahren lagen wir beim Glaskugellesen immer recht gut, wenngleich man zugeben muss, dass dies da auch noch deutlich leichter von der Hand ging (gerade die Android-Prognosen für 2010 gingen ganz gut ins Schwarze, beim Android Jahr 2011 lag ich auch nicht schlecht). Immerhin lassen sich Vorhersagen für ein weißes, noch kaum gepflügtes Feld wie dem Smartphone-Markt, noch deutlich leichter treffen, als wenn schon überall die Saat aufgegangen ist und man nun beurteilen soll wie reich die Ernte im Herbst werden wird. Zumal der zu bewertende Ertrag ja durchaus durch äußere Einflüsse - Patentstreitigkeiten - vernichtet werden kann. Da helfen auch Vogelscheuchen auf dem Feld nichts mehr...

Wie es auch sei: Auch in diesem Jahr möchte ich mich, trotz der Widrigkeiten, an Prognosen wagen, selbst wenn man dann ein Jahr später daran gemessen werden kann.

Hier nun also meine Vorhersagen für Android - und ein bisschen Google - für das Jahr 2012:
 


#1 - Android wächst weiter deutlich

Dass Android erstmal weiter wachsen wird dürfte wahrscheinlich kaum jemanden überraschen. Immerhin hat das Betriebssystem aktuell ein sehr gutes Momentum und wird sicherlich noch davon zehren können. Ich bin mir relativ sicher, dass wir spätestens im zweiten Quartal 2012 die Messlatte von einer Million Android-Devices pro Tag überspringen werden. Android dürfte aller Wahrscheinlichkeit nach seine Spitzenposition nicht nur verteidigen, sondern weiter deutlich ausbauen.
 


#2 - Android-Wachstum in den entwickelten Ländern wird schwächer

Nun aber kommt die Einschränkung dieser Prognose. Denn ich vermute, dass das der Peak war. Die Zahlen werden von da ab nicht mehr steigen, sondern eventuell sogar wieder ein wenig sinken. Das liegt nicht am sinkenden Erfolg von Android, sondern ist sogar eher dem überdurchschnittlichen Erfolg des Smartphone-Betriebssystems geschuldet. Das hohe Niveau kann einfach auf Dauer nicht gehalten werden.

Außerdem ist es wahrscheinlich, dass die Konkurrenz in diesem Jahr ebenfalls nicht schlafen wird, zumal das Smartphone-Betriebssystem von Google nun wirklich beweisen muss, ob es in Sachen Geschwindigkeit, Performanz und Nutzerfreundlichkeit im Massenmarkt dauerhaft bestehen kann. Nokia und Microsoft haben schließlich einiges gutzumachen und lauern auf ihre Chance. Das große Android-Wachstum in 2012 wird vor allem durch die Schwellenländer und China getragen werden. Brasilien, die Türkei oder auch Russland werden bei Android massiv an Bedeutung gewinnen. Auf diese Weise wird das sich (immer noch auf hohem Niveau) abflachende Wachstum kompensieren können.
 


#3 - Google+ wird massiv an Bedeutung gewinnen - und Facebook in den Nutzerzahlen überflügeln?

Im Zusammenhang zum vorher genannten Punkt steht auch mein Nächster. Es könnte durchaus sein, dass wir dieses Jahr eine echte Überraschung erleben und Google+ das bislang größte soziale Netzwerk, Facebook, zumindest in Sachen der angemeldeten Nutzer überrundet.

Bevor mich jetzt gleich eine Welle der Entrüstung überrollt und mir die Vorwürfe um die Ohren fliegen, dass Facebook nie und nimmer von Google+ eingeholt werden wird: In Sachen Nutzungsdauer und dem Hochgeladenen Content wird Facebook bestimmt noch länger der König der sozialen Netzwerke bleiben. Die große Masse an Android-Smartphones, aber auch die sehr gute Verzahnung mit der Suchseite von Google, wird G+ zu neuen Rekorden verhelfen. Da ist es sehr gut möglich, dass man zahlenmäßig den Opponenten Facebook hinter sich lassen wird. Wie gesagt: Nur bei der Zahl der Nutzer.
 


#4 - Google wird seine Produkte stark miteinander verweben - ab in die Cloud

Der Konzern aus Mountain View, Kalifornien, hat bereits in 2011 damit begonnen seine Produkte miteinander zu verzahnen, um so eine höhere Interaktion über alle Bereiche zu schaffen. Man kann davon ausgehen, dass dieser Trend sich in diesem Jahr fortsetzen wird. Gerade weil Produkte, wie Google Music o. ä., hierzulande noch gar nicht verfügbar sind, ist davon auszugehen, dass wir hier im deutschsprachigen Raum diese Änderungen stark spüren werden. Denn 2012 werden mit Bestimmheit bei uns viele Google-Dienste, die es bisher nur in den USA gibt, ebenfalls verfügbar gemacht werden.

Das wird der Moment sein, bei dem viele Mitmenschen ihre ersten Erfahrungen mit der Wolke oder, auf Neudeutsch, der Cloud machen werden. Denn immer mehr Daten werden auf Servern gespeichert werden, um so das Zugreifen auf den gleichen Daten-Pool von allen Endgeräten aus möglich zu machen. Das wiederum wird meiner Meinung zu einer höheren Kundenbindung bei Android führen.  Im Endeffekt heißt das für Google: Jeder gewonnene Kunde bzw. Nutzer - gleich wie er gewonnen (Android, Google+, Google Music, Gmail, usw.) - wird zu einer höheren Nutzung in allen Bereichen führen.

Genau dieses Phänomen konnte man übrigens bereits bei Apple sehr gut beobachten.  Der Konzern konnte mit einer engen Vernetzung seiner Produkte die Absätze in allen Sparten verbessern. So wurden aus iPhone-Kunden plötzlich Mac-Nutzer - und umgekehrt. Ich will damit nicht behaupten, dass Google den selben Weg wie Apple gehen wird. Der Ansatz des Suchmaschinengiganten ist sehr viel offener und können leichter "mitgenommen" werden. Das ist bei Apple nicht bzw. nur über Umwege der Fall.
 


#5 - NFC kommt - aber das Augenmerk liegt auf den Mobile Wallets

Jetzt wird es kryptisch. Ich bin mir sicher, dass viele Leserinnen und Leser zunächst nicht ganz verstehen werden was ich mit meiner Überschrift meine. Über NFC haben wir bereits öfters bei AndroidPIT geschrieben. Die Near Field Communication, kurz NFC, ist der sichere Austausch von Daten über eine kurze Distanz. Google möchte diese Technologie vorantreiben und verbaut in seiner Nexus-Reihe bereits solche NFC-Chips.

Ich selber glaube fest daran, dass NFC die Kraft haben wird ganze Branchen nachhaltig zu verändern. Gerade im Zahlungsverkehr, aber auch im ÖPNV und beim Kauf von Tickets wird NFC nachhaltige Änderungen mit sich bringen. 

Anfangen wird aber alles mit den sogenannten Mobile Wallets. Die mobilen Brieftaschen werden der Beginn sein sich mit der neuen Technologie vertraut zu machen. Dabei werden die Chips für diese Wallets nicht gezwungenermaßen in den Smartphones zu finden sein (wo sie aus meiner Sicht aber am meisten Sinn machen). Vielmehr könnten die Banken 2012 nun - endlich - mit größeren Werbekampagnen beginnen die Technolgie überhaupt bekannt zu machen.

Für Google wäre der Zeitpunkt hierfür günstig. Mit dem neuen Produkt Google Wallet erschließt sich das Unternehmen immerhin einen wichtigen Markt. Dieses Produkt ist die Google-Lösung für bargeldloses Bezahlen, das in den USA bereits verfügbar ist. Ich gehe fest davon aus, dass der Dienst in diesem Jahr auch in Deutschland verfügbar sein wird. Allerdings glaube ich nicht, dass die Akzeptanz für das Google-Produkt bei uns mit den Vereinigten Staaten gleichziehen kann.
 


FAZIT

Das waren sie - meine fünf Android-Vorhersagen für 2012. Selbst wenn auch andere Google-Produkte in den Trend-Prognosen vorkommen, denke ich, dass durch die weitere Verzahnung der Produkte Auswirkungen für das Smartphone-Betriebssystem einhergehen werden - sofern natürlich meine Kunst im Glaskugellesen genauso von Erfolg gekrönt sein wird wie in den letzten beiden Jahren davor.

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / Hardware
65 vor 8 Stunden

Nexus 6 von Motorola: Nächstes Google-Phone soll dem Moto E folgen

Magazin / Hardware
43 vor 1 Woche

Das war’s, Nokia X: Microsoft erklärt Android-Gastspiel für beendet

Magazin / Hardware
107 vor 1 Tag

Nexus 6: Release, News, technische Daten und Gerüchte

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Philipp K. 04.01.2012 Link

    ERSTER!! danke für diesen Beitrag ;) mal sehn was sich bewahrheitet

    0
    0
  • Bams 04.01.2012 Link

    Die Prognosen teile ich, außer #3, was aber einfach darauf beruht dass alle die in meinem Umfeld (Alter zw. 20-32, keine "Tech-Nerds"), die mal einen Blick auf Google+ geworfen haben, relativ schnell wieder ihren Google+ Account stillgelegt haben, und der Rest nicht mal wirklich weiß was Google+ überhaupt ist und Alle generell keinen Bedarf für einen zweite Netzwerk haben. Die sind alle froh, dass sich nach Lokalisten, StudiVZ und MySpace jetzt sicht endlich mal alle auf ein Netzwerk geeinigt haben...

    Aber das kann natürlich in anderen Kreisen schon ganz anders aussehen.

    Ich lasse mich überraschen!

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 04.01.2012 Link

    @Bams: Wie schon gesagt - ich glaube auch gar nicht, dass Google+ in Sachen Aktivität das Maß der Dinge werden wird. Zumindest noch nicht in 2012. Die einfache Verknüpfung mit Android und den anderen Diensten, aber auch die unterschiedliche Nutzung gegenüber Facebook (darüber schreibe ich als nächstes einen Artikel wie ich das hier sehe) werden die Leute dazu bringen sich dort zu registrieren.

    0
    0
  • mapatace 04.01.2012 Link

    Ich gehöre ja schon zur ältere Generation und habe jetzt schon große Probleme die einzelnen Anwendungen zu installierten und zu verwalten. Vieles ist mir zu Zeitaufwendig und kompliziert, so das ich mich schnell überfordert fühle. Das betrifft gerade die Google Verknüpfungen.

    0
    0
  • Jacob Zschunke 04.01.2012 Link

    Prognose #5 Satz 3: "öfters" ist kein richtiges Wort.

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 04.01.2012 Link

    Prognose 1, 2 und 4 sind realistische Vorraussagen der Zukunft. Da gehe ich mit.

    Prognose 3 ist etwas eigenwillig. Wie soll denn Google+ mit einer geschätzten Nutzerzahl von 60-80 Millionen Menschen Facebook überholen? Die haben 800 Millionen angemeldete Nutzer.

    Das würde einem Zuwachs von fast 2 Millionen Nutzern pro Tag entsprechen und bei der eher realistischen Angabe von knapp 650000 derzeit ist das in diesem Jahr nicht machbar. Insbesondere da Facebook zwar in den USA Federn lässt, aber die Märkte wie Indien und China im Visier hat.

    Prognose 5 ist auch sehr gewagt. Ich bin eher der Meinung, dass NFC erst dann groß rauskommt, wenn Apple und Microsoft offensiv dies bewerben. Der Otto-Normal-Nutzer in Deutschland hat schon Angst eine sichere Kreditkarte zu benutzen, da ist das Bezahlen über Google mit einem Smartphone schon die nächste Stufe und die macht zu vielen Menschen Angst...

    0
    0
  • Enton J. 04.01.2012 Link

    Prognose 6:
    Es wird ein Nexus Tablet kommen. Außerdem wird der Verkauf von Nexus Geräten allgemein steigen, da die Leute keine veralteten Geräte mehr haben wollen. Aus diesem Grund könnten in Zukunft auch schneller, neue Nexus Geräte released werden.

    0
    0
  • Evelyn C. 04.01.2012 Link

    zu Pkt. 3 - da sagt meine KK auch was anderes. Wer bei Facebook ist und dort seine Freunde hat (von denen die wenigsten wechseln wollen), wird auch dort bleiben. Sicher, antesten werden einige das Google+-Dings, aber das wird nichts am Verhalten ändern (=Facebook bevorzugt). Bis in so eine große "Herde" mal Bewegung kommt, vergeht a) viel Zeit und b) ist Facebook einfach schon zu fest eingebürgert.

    zu Pkt. 5 - scheinbar sind diverse Banken schon dran, wenn auch noch nicht sofort via Smartphone (aber später sehr wohl). Aber der erste Schritt wird gemacht, hier ein interessanter Artikel dazu (letzter Absatz behandelt das Thema NFC in Smartphones):

    http://digital.t-online.de/sparkassen-fuehren-bezahlen-per-funk-und-ec-karte-ein/id_52885552/index

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 04.01.2012 Link

    @Nima: Google+ hat gerade im Dezember dramatisch an Traffic zugelegt. Ich denke, dass das G+-Wachstum nicht linear laufen wird. Sobald ICS sich besser verteilt hat, werden die Anmeldungen explodieren.

    @Enton Jackson: Nexus Tablet? Absolut!

    0
    0
  • Enton J. 04.01.2012 Link

    @Evelyn
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass Facebook nicht bis ans Ende der Welt in den Köpfen der Menschen bleiben wird. Schau dir nur StudiVZ an.
    Wer hätte gedacht, dass es mal so endet? Von heute auf morgen wird Facebook ganz sicher nicht verschwinden und sie werden auch bestimmt alles tun, damit das nicht passiert. Aber irgendwann vielleicht schon. G+ ist per default installiert bei den Google Apps. Facebook nicht, auch wenn es schnell nachinstalliert werden kann. Google tut alles um den Leuten zu gefallen, während Facebook in letzter Zeit einige eher negative Schlagzeilen gemacht hat.

    0
    0
  • User-Foto
    Hans K. 04.01.2012 Link

    @ Philipp K.

    Wird Zeit, das die Moderatoren wieder beginnen derart alberne und kindische "Erster" Kommentare (wie den deinen) abzumahnen, oder kommentarlos zu löschen, wie es schon mal war
    Damit es nicht wieder Überhand nimmt.

    0
    0
  • Simon P 04.01.2012 Link

    Prognose 2: Kann ich mir gut vorstellen wenn man die Pearl-Geräte als Beispiel nimmt. Für viele hier weren diese Geräte zu wenig RAM/CPU Leistung haben aber gerade in Ländern in denen das Einkommen noch wesentlich geringer ist aber Internet/E-Mail schon Standard ist sind solche Geräte sicherlich interessant. Zudem können Länder wie China Android für Ihre Geräte einfacher verändern so dass die Überwachung die dort obligatorisch ist lückenlos durchgeführt werden kann.

    0
    0
  • Mac Systems 04.01.2012 Link

    Zu 1: Stimme ich zu
    Zu 2: Stimme ich zu
    Zu 3: Stimme ich zu
    Zu 4: Das machen irgendwie alle jetzt.
    Zu 5: So wie Ich Deutschland kenne werden wir wieder Schlusslicht bei so was sein.

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 04.01.2012 Link

    @Fabien:

    Ich weiß, dass Google+ in letzter Zeit massiv an Nutzern zugelegt hat, das Einzige was mich aber daran zweifeln, dass es zu einem Sprung auf die 800 Millionen Nutzer kommt ist die Trägheit der Masse.

    Facebook wurde so erfolgreich, da es wirklich alle Menschen angesprochen hat. Egal aus welcher sozialen oder altersbedingten Schicht. Alle sind dabei. Bei Google+ mag es ja sein, dass viele Android Nutzer dazu kommen, aber 2 Millionen Nutzer pro Tag ist in meinen Augen einfach nicht machbar, außer Facebook macht was richtig richtig blödes.

    Des Weiteren hat Facebook einen gigantischen Vorteil. Sie sind ein Internet im Internet. Google+ ist zwar schön und gut und die ganzen Diskussionen dort sind zwar ganz nett, aber Facebook ist in so vielen Diensten fest verzahnt... Man will sich gar nicht bei Google+ anmelden, da man dort schon ausgelastet ist. Also Otto-Normal-Nuter zumindest.

    0
    0
  • Patrick S. 04.01.2012 Link

    Ich hoffe mal schwer, dass du bei Punkt 5 Recht hast und NFC einfach zur Standardausrüstung in den Smartphones wird ... ich bin begeistert von den Möglichkeiten, die uns NFC bietet ;-) .

    0
    0
  • Stefan L. 04.01.2012 Link

    @Fabien: zu deiner NFC-Prognose: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Sparkassen-fuehren-NFC-Payment-ein-1403383.html

    Es ist zwar meiner Meinung nach nur eine halbherzige Umsetzung und ein mickriger Feldversuch, aber immerhin ein Anfang ;-)

    0
    0
  • Dieter.B. 04.01.2012 Link

    @ Enton Jackson

    zu:
    Prognose 6:
    Es wird ein Nexus Tablet kommen. Außerdem wird der Verkauf von Nexus Geräten allgemein steigen, da die Leute keine veralteten Geräte mehr haben wollen. Aus diesem Grund könnten in Zukunft auch schneller, neue Nexus Geräte released werden.

    Gerade das denke ich nicht, ich denke vielmehr, das die Nutzer irgendwann mal draufkommen, mit der Nexus-Reihe als Beta-Tester missbraucht zu werden.

    0
    0
  • Andy N. 04.01.2012 Link

    Ich hoffe, dass Goolge endlich mal einen guten Cloud-Service anbietet.
    Im Moment kann man ja schon vieles ins Internet verlagern, alles ist aber ein eigener Service. Ich hoffe, dass sie die alle zu einem verbinden und erweitern (ganz wichtig: Backup für App-Dateien).

    Insgesamt würde ich mir wünschen, wenn Google erst mal nichts neues heraus bringt sondern das was es bereits gibt verbessern und ausbauen. Im Moment ist alles sehr unübersichtlich und vieles noch eine Baustelle.

    Das wäre auch meine Prognose für dieses Jahr: Neuer Cloud-Service mit neuer Android Version, die Mitte dieses Jahres erscheint (samt Tablet Nexus) und Ausbau und Verknüpfung der bisherigen Dienste. G+ wird dabei eine große Rolle spielen.
    Ansonsten keine neuen Produkte.

    0
    0
  • Enton J. 04.01.2012 Link

    @Dieter B.
    Also ich persönlich benutze lieber eine aktuelle Beta die stabil läuft, als mir immer wieder irgendwelche Custom Roms besorgen zu müssen um aktuell zu bleiben. Nicht weil ich nicht weiß, wie man flasht, sondern einfach weil ich keine Lust mehr drauf habe. Und so geht es vielen.
    Außerdem geht es ja nicht nur darum, dass bei älteren Versionen Features fehlen, oder bestimmte Apps nicht installierbar sind. Meistens sind dann ja auch noch offene Sicherheitslücken vorhanden.

    0
    0
  • Mat S. 04.01.2012 Link

    [Optimismus]
    Prognose 7:
    Der Market wird eine alternative Bezahlmöglichkeit bekommen wie z.B. Paypal
    [/Optimismus]

    0
    0
  • Wurst Hansel 04.01.2012 Link

    2012 bin ich weniger auf Android, sondern viel mehr auf den Rest der Welt gespannt (Apple, MS/Nokia, RIM...). Denn der ist im Zugzwang und muss es irgendwie hinbekommen, seine Produkte attraktiv zu gestalten.
    Ich bin sicher, hier werden viele neue Ideen geboren, um überhaupt am Ball bleiben zu können.
    Bei Android selbst bin ich gespannt, wie schnell sich ICS verbreitet und ob damit die Fragmentierung ein wenig eingedämmt werden kann.

    0
    0
  • Marcus B. 04.01.2012 Link

    Ich hoffe, dass Android nicht so sehr zum Billigheimer wird.

    0
    0
  • Hannes K. 04.01.2012 Link

    Für mich fehlt noch das Thema Google TV. Nachdem Google Chef Eric Schmidt vor wenigen Wochen bekannt gegeben hat, dass bis zum Halbjahr 2012 die Mehrheit der TV Geräte mit Google TV ausgeliefert werden, erhoffe ich mir sehr viel in diesem Bereich.
    Stellt euch einfach mal vor, was alles möglich sein wird, wenn Android auch auf dem heimischen TV läuft!
    Der Hammer wäre für mich natürlich eine SAT-Settopbox mit Android! Alles in einem Gerät!

    In wenigen Tagen werde ich aber eh auf der CES in Las Vegas sein, da ein Kollege geschäftlich dort hin muss, und ich ihn begleiten darf.

    Ich werde auch fleissig Fotos und Videos machen, und diese online stellen.
    Falls Interesse von Seiten Androidpits besteht, lasse ich euch gerne Fotos und Videos veröffentlichen ?!

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 04.01.2012 Link

    @Hannes K.: Zum Thema Google TV habe ich einen großen Artikel geschrieben: http://www.androidpit.de/de/android/blog/400668/Wie-Google-Android-in-den-naechsten-sechs-Monaten-zur-wichtigsten-App-Plattform-aufbauen-wird

    Ich befürchte aber, dass Google TV in 2012 noch keine große Relevanz bekommen wird. Ich glaube zwar, dass wir das Produkt hier auch bekommen werden. Das Momentum sehe ich aber noch nicht.

    0
    0
  • Andy N. 04.01.2012 Link

    GoogleTV ist ja auch so eine große Baustelle bei der Google schleunigst Gas geben muss, sollte daraus noch etwas werden.
    Mit Samsung haben sie ein großen Partner, anscheinend sind aber eher die Firmen die den Content liefern das Problem (Sender, VoD-Anbieter etc).

    Ich erhoffe mir aber da dieses Jahr auch etwas großes und hoffe das Google das ganze nicht vermasselt. Und hoffentlich ist GoogleTV auch bald in Deutschland erhältlich.

    0
    0
  • Dieter.B. 04.01.2012 Link

    @Enton Jackson
    Also ich verwende derzeit ein SGS2 mit (offiziellem) GB 2.3.4 und dem Go Launcher - daneben liegt ein Google Nexus mit ICS 4.03. Über Sicherheitsprobleme bei GB ist mir nichts bekannt, die App-Kompatibilität bei ICS ist dafür unter aller Kritik, eine Installation vieler Apps unter ICS derzeit noch nicht möglich, viele Funktionen beim Nexus wirken noch unausgereift (z.B. Menü-"Taste", Facebook-Anbindung etc.). Die Vorteile von ICS? Also ich hab mit Go Launcher 10 Screens im Einsatz, 5 Symbole in der Dockleiste, Ordner funktionieren genau wie beim Nexus, Widgets in der Größe verändern kann ich auch, meine Menüs rufe ich immer an der selben Stelle auf, mein Appcenter kann ich nach Belieben einstellen, mein Akku hält im Normalfall 2 Tage durch, die Hardwaretasten (Anruf entgegennehmen und Auflegen) kann ich auch im Freien mit dicken Handschuhen betätigen.... Soll ich das Alles für eine "schönere" Versionsnummer aufgeben?
    Die ersten die die Updates bekommen haben auch immer mit den "Kinderkrankheiten" der jeweiligen Version zu kämpfen. Wenn die Probleme dann ausgebessert sind kommt das Update auf die Geräte der anderen Hersteller. Das ist der Grund warum ich Nexus-Besitzer als Beta-Tester bezeichne.

    0
    0
  • Hugo Strange 04.01.2012 Link

    Hm, würden die obigen Prognosen so eintreffen würde mich das freuen.

    Ich selber habe aber große Bedenken was das Jahr 2012 und Android betrifft.

    Folgende Prognose:

    - ICS verbreitet sich seit seiner Einführung ausgesprochen langsam. Schuld daran ist die mangelnde Bereitschaft der Hersteller mehr als nur ihre Topgeräte damit updaten zu wollen, gleichzeitig nur neue Topgeräte damit auszuliefern und vor allem die Geräte des Low-Budget-Segments gänzlich außen vor zu lassen und neue Billiggeräte nur mit veralteter Software nach wie vor auszuliefern.

    ----> noch größere Fragmentierung der verschiedenen Versionen von Android bei immer größeren Marktanteil von Android an und für sich.

    Was 2011 gezeigt hat ist die Tatsache, dass auf Grund der großen Verbreitung und trägen Updatepolitik das Androidsystem immer attraktiver für Entwickler von Schadsoftware wurde.

    Meine Befürchtung: Dieser Trend wird sich noch verstärken, immer mehr Schadsoftware wird erscheinen und immer mehr Opfer finden. Dies wird nicht gerade förderlich für das Image sein.

    ----> Einbrechender Absatz und Wachstum.

    Meine Hoffnung für 2012: Google findet einen Weg sowohl die Fragmentierung zu verringern, eine wirksame Kontrolle das Markets einzuführen ohne Entwickler zu krass gängeln zu müssen und Hardwarehersteller und seine Software soweit großflächig zu standartisieren, dass Software auf einem Großteil der Geräte kompatibel läuft.

    Mich stört es ungemein, dass Software und/oder Spiele nicht ladbar sind weil immer die Inkompatibilität im Wege ist. Kommt nicht allzu oft vor, stört mich aber wenn es doch mal wieder der Fall ist sehr.

    P.S.: Ach ja, und unbedingt weitere Bezahloptionen für den Market einführen!

    Mein Wunschzettel für Android 2012

    0
    0
  • Patrick T. 04.01.2012 Link

    Hm. Sehr offensichtliche Prognosen. Und damit eigentlich auch keine Prognosen mehr. Hätte mich um etwas mehr Wagnis gefreut ;)

    0
    0
  • Andreas Markert 04.01.2012 Link

    Na da bin ich ja mal auf 2013 gespannt. Mal sehen wie gut du dieses Jahr gesehen hast. Danke für die gute Aussicht.

    0
    0
  • Jens W. 05.01.2012 Link

    #3: Habe G+ auch mal nen Monat auf 2 getestet, aber alle aus meinem Bekanntenkreis sind bei Facebook. Warum dann wechseln?

    Geht den meisten doch so!

    0
    0
  • Jens W. 05.01.2012 Link

    #3: Habe G+ auch mal nen Monat auf 2 getestet, aber alle aus meinem Bekanntenkreis sind bei Facebook. Warum dann wechseln?

    Geht den meisten doch so!

    0
    0
  • Marcus K. 05.01.2012 Link

    @Jens,
    Diesen Satz habe ich zu (Hoch)zeiten von StudiVZ auch gehört (in Bezug auf Facebook natürlich). Facebook war damals das non plus ultra, aber alle waren bei StudiVZ. Das geht, vor allem hier in DE, immer relativ langsam von statten. Ich bin der festen Überzeugung das G+ sich durchsetzen wird. Warum? Ganz einfach, weil es, und darauf kommt es den meißen doch an, von der Übersichtlichkeit (+Usability) am besten abschneidet. Wer sagt FB sei Übersichtlicher oder einfacher zu bedienen als G+, der hat sich noch nicht mit G+ beschägtigt. Wie gesagt ist es nur leider so dass die Deutschen bei sowas immer 1-2 Jahre später dran sind als der Rest der Welt.

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 05.01.2012 Link

    Ich hoffe, dass ich Euch am Montag noch meine Gedanken zu G+ und Facebook darlegen kann. Ich bin mir sicher, dass Facebook nicht untergeht. Dafür ist der Tanker viel zu groß. Soziale Netzwerke sind aber eine sehr fragile Sache. Wenn man sie überstrapaziert, oder wenn man nicht sehr genau auf seine Community hört, kann diese schnell implodieren. Einen solchen Schaden wieder gut zu machen ist kaum mehr möglich.

    0
    0
  • Matthias Priedigkeit 05.01.2012 Link

    #5: Es tut sich sogar schon was!
    http://www.golem.de/1201/88799.html

    0
    0
  • Nils K. 05.01.2012 Link

    passt nicht ganz zum Thema, aber ihr seid anscheinend Experten. Deswegen müssen eure Prognosen ja zutreffen :-P
    hier ein Bericht von n-tv:
    http://www.n-tv.de/technik/Klasse-Tuning-App-fuer-Android-article5140876.html
    #3 G+ wird wahrscheinlich viele neue Nutzer dazu bekommen, aber ich denke mal, dass es nicht mal die Hälfte von facebook erreichen wird. Das dauert wohl noch oder facebook müsste viele User verlieren.
    #4 Das würde ich mir sehr wünschen, dass ich mit einem Acc alles steuern kann. Alles was mit der Email Adresse von googlemail und mir zu tun hat, soll mit einem Acc gesteuert werden können.
    #5 NFC wird sich bestimmt weit verbreiten, aber wie schon oft hier gesagt wurde, wird es in Deutschland noch dauern, bis es in der Gesellschaft akzeptiert wird.

    0
    0