Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Android-App-Daten sichern mit und ohne Root

Eric Herrmann
11

Helium hat sich zum Star unter den Apps für Sicherung von App-Daten gemausert. Aber obwohl das Erstellen einer Komplett-Sicherung jener Daten sehr einfach ist, kann es an einigen Stellen doch mal hapern. Diese Anleitung soll Euch dabei helfen, Eure App-Daten zu sichern.

nexus 5 helium backup de
Dank Helium erstellt Ihr im Nu ein Backup Eurer App-Daten. / © ANDROIDPIT

App-Daten sichern ohne Root

Wenn Euer Smartphone nicht gerootet ist, benötigt Ihr den “Helium Desktop Installer”. Das Hilfsprogramm gibt es für Windows, Mac OS X und Linux. Wenn Ihr Windows-Nutzer seid, stellt außerdem sicher, dass Ihr alle Treiber installiert habt. Eine Liste mit den wichtigsten Treibern findet Ihr hier.

  • Installiert Helium Desktop und bei Bedarf auch die passenden Treiber.
  • Wenn noch nicht geschehen, installiert Helium auf Eurem Android-Gerät.
  • Startet Helium Desktop, aber verbindet Euer Android-Gerät noch nicht mit Eurem PC.
  • Aktiviert auf Eurem Android-Gerät USB-Debugging. Das geht in den Entwickleroptionen.
  • Startet jetzt die Helium-App auf Eurem Smartphone/Tablet und schließt es an den PC an.
  • Nachdem Euer Android-Gerät erkannt wurde, könnt Ihr die Verbindung zum PC wieder trennen.

Hinweis: Wenn Euer Smartphone/Tablet nicht erkannt wurde, müsst Ihr den USB-Modus eventuell von MTP auf PTP ändern. Das geht unter Einstellungen -> Speicher -> USB-Verbindung oder über den Eintrag in der Benachrichtigungs-Übersicht.

debugging mtp ptp lollipop de
Androids Entwickleroptionen und die Art der USB-Verbindung. / © ANDROIDPIT
  • Jetzt könnt Ihr in der App auswählen, was alles gesichert werden soll. Da wir eine komplette komplette Sicherung der Android-App-Daten erstellen wollen, ziehen wir die untere Leiste nach oben, wählen “Alles markieren” aus und drücken anschließend auf den Button “Sichern”.
  • Jetzt könnt Ihr auswählen, wo Ihr Euer Backup speichern wollt. Ich habe mich für den USB-Speicher entschieden.
helium backup de
Jetzt nur noch den Zielort auswählen und die App-Daten werden gesichert! / © ANDROIDPIT
  • Der Sicherungsvorgang läuft nun und je nachdem, wie viele Apps Ihr installiert habt, könnt Ihr Euch jetzt zurücklehnen und einen Kaffee trinken.
  • Ist der Sicherungsvorgang abgeschlossen, erhaltet Ihr eine Erfolgsmeldung. Das war es auch schon!

App-Daten sichern mit Root

Ist Euer Smartphone/Tablet gerootet, ist das Sichern der Android-App-Daten besonders einfach. Einen Umweg über den PC müsst Ihr hier nicht gehen.

helium backup superuser de
Gebt Helium Superuser-Priviliegien und spart Euch den Umweg über den PC. / © ANDROIDPIT
  • Wenn Ihr die App das erste Mal startet, verlangt sie nach Superuser-Rechten. Diese werden benötigt, damit Backups direkt ohne das Hilfsprogramm für den PC erstellt werden können.
  • Ihr könnt jetzt wieder auswählen, was Ihr sichern wollt und wo Ihr es sichern wollt (siehe oben)
  • Fertig!

Gesicherte App-Daten wiederherstellen

Egal ob Root oder kein Root: Das Wiederherstellen von App-Daten läuft immer gleich ab:

  • Startet Helium auf Eurem Android-Gerät und wechselt zum Reiter “Wiederherstellen und Synchronisieren”
  • Dort könnt Ihr auswählen, von wo Ihr die App-Daten wiederherstellen wollt. Da wir es zuvor auf dem USB-Speicher abgelegt haben, wählen wir natürlich auch hier “USB-Speicher” aus. Eine Wiederherstellung aus der Cloud funktioniert nur mit Helium Premium.
  • Jetzt könnt Ihr auswählen, von welchen Apps die Daten wiederhergestellt werden sollen. Markiert die gewünschten Apps und drückt dann auf “Wiederherstellen”.
  • Eure Daten werden jetzt wiederhergestellt. Das kann wieder je nach Umfang Eurer App-Sicherung ein wenig dauern.
  • Fertig!


Das Wiederherstellen von gesicherten App-Daten ist einfach und unkompliziert. / © ANDROIDPIT

Helium wird ständig weiterentwickelt und erhält nicht nur neue Funktionen, sondern es werden auch Fehler behoben. Wenn Ihr Eure Android-App-Daten sichern wollt, stellt vorher am besten sicher, dass Ihr die neueste Version installiert habt. Anschließend sollte einer erfolgreichen Datensicherung nichts mehr im Wege stehen.

Dieser Artikel basiert auf einer Vorlage von Nico Heister.

Verwandte Themen

Aus dem Forum. Jetzt mitreden!

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Mr.Nodody vor 1 Monat Link

    Danke!

    0
  • honk vor 1 Monat Link

    also ich persönlich setze auf Titanium Backup. Das reicht für mich persönlich voll und ganz aus...wer es nutzen möchte, sollte sein Smartphone natürlich gerootet haben.

    0
  • joe vor 1 Monat Link

    Bei manchen Apps geht aber Helium trotz root nicht,
    es kommt nur die Meldung app/anbieter läßt keine Sicherung mit Helium zu.

    Daher nutze ich (mit root) Titanium B in der Bezahlversion.
    Habe damit aps auch crossover über verschiedene Roms und Handymodelle hin und her kopiert. Für mich immer noch ein gutes und mächtiges Tool.

    0
    • Izzy vor 1 Monat Link

      App-Entwickler können das "ADB Backup" unterbinden – dafür gibt es im Manifest ein ALLOW_BACKUP Flag. Diese Apps lassen sich dann nur mit root-Power und der passenden root-Backup-App (z.B. Titanium Backup) sichern, welches Du ja bereits einsetzt. Und ja, das verwende ich auch – und habe meine Apps damit ebenfalls kreuz-und-quer wieder hergestellt :)

      0
  • Thomas Noack vor 1 Monat Link

    Bei mir macht Helium mit dem S5 Probleme. Manche Daten können auf einem neuen Smartphone nicht hergestellt werden.
    Es kommt immer ein Fehler. Nicht mal auf dem S5 lassen die sich wieder herstellen.

    0
    • Izzy vor 1 Monat Link

      Helium nutzt das gleiche Dateiformat, wie es auch bei "adb backup" zum Einsatz kommt. Sollte das "Wiederherstellungs-Problem" also in der App (Helium) liegen – was zumindest eine Möglichkeit ist – kannst Du versuchen, das Restore vom PC aus durchzuführen.

      Dafür benötigst Du aus Deinem Backup-Ordner die "*.ab" Dateien – und desweiteren zumindest eine rudimentäre ADB Installation (alles dafür nötige findest Du hier: http://android.izzysoft.de/downloads – einfach das für Dein OS passende "adb-binaries*" Archiv herunterladen, und nach dem verlinkten Artikel vorgehen). Ist alles eingerichtet, sollte "adb restore *.ab" die Wiederherstellung durchführen.

      1
  • Klaus P. vor 1 Monat Link

    "Wenn Ihr Eure Android-App-Daten sichern wollt, stellt vorher am besten sicher, dass Ihr die neueste Version installiert habt."
    Dem kann ich nicht zustimmen. Bei älteren Android Versionen z. B. 4.0.4 funktioniert die aktuelle Version nicht.

    0
  • Volkan aus HH vor 1 Monat Link

    Gilt das auch für Spiele.

    0
  • Martin Urban vor 1 Monat Link

    ich nehme jetzt mal an, dass man das hier braucht um bequem auf ein neues phone "umzuziehen" oder wenn man beim aktuellen mal ein factori reset machen will...?
    meine frage dazu:
    ist dann das reset nicht nutzlos, denn mann will ja alten datenmüll loswerden. bzw Mülle ich da nicht mein neues phone gleich zu?

    0
    • Eric Herrmann
      • Staff
      vor 1 Monat Link

      Na ja, es geht mehr darum, dass man Apps nicht neu konfigurieren muss und deine Tastatur gleich am ersten Tag akkurat einschätzt, was du da reingewischt hast.

      0