X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

AndNav2

Fabien Roehlinger
6

„Der Weg ist das Ziel“ hat der Philosoph Konfuzius einmal gesagt und dies trifft auch heute noch zu.

Den Weg zu finden ist heute dennoch viel einfacher, denn wozu gibt es den Navigatoren oder kurz Navi’s? Sie führen dich zu deinen Freunden, Verwandten, Kunden, Pizzerien oder gar zum nächsten Postkasten. Sie führen dich zum Ziel.

Zwar nur geografisch und vermutlich nicht so tiefgründig, wie es einst Konfuzius meinte, aber dennoch ist es eine große Erleichterung in unserem Alltag.

Also sind sie prädestiniert für Android!

Aufgrund dessen testen wir heute „AndNav 2!“ und wollen wissen ob die herkömmlichen Navi’s wie TomTom und co. überflüssig werden. 

2 ★★☆☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
0.8.7.8 0.9.1

Funktionen & Nutzen

AndNav2! bietet zunächst erst mal die Grundfunktionen eines normalen Navi’s, also die Routensuche und das „Tracking“ (Standortverfolgung).

Fangen wir mit der Suche des Zielorts an, denn schon hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, das Ziel zu wählen:

  • Adresse - sogar kleine Straßen in wirklich verschwindet kleinen Dörfern (nur Deutschland getestet) wurden im Test gut gefunden.
  • Kontakte - die Kontakt mit Adresse
  • Favoriten - die fünf häufigsten Suchergebnisse werden angezeigt
  • POI (Points of interest) - Ort von Interesse also Bars, Restaurants und Sehenswürdigkeiten werden angezeigt und auch gut gefunden.

Die Suche ist also generell recht gut und kann schon mit den großen Anbietern mithalten.

Das gilt zu mindestens für die Suche des Zielorts, denn eine Suche bzw. Bestimmung des Abfahrtsorts ist derzeitig nicht möglich. Somit können leider keine Routen erstellt werden von einem Ort aus, an dem man zurzeit nicht ist. Schade, aber verkraftbar.

Für die Suche ist eine Verbindung zum Internet (Wifi oder Roaming) von Nöten!

Sobald eine passende Route gefunden wurde wird diese in der Karte angezeigt.

Nun gibt es zwei Möglichkeiten weiter zu verfahren:

  • Online Modus, die Karte wird während der Fahrt weiter nachgeladen und auch Routenanpassungen (falls man sich Verfahren hat oder die Straße gesperrt ist etc.) werden direkt gemacht. Sehr schön eigentlich! Leider ist dieser Modus mir in der Praxis wortwörtlich "Streckenweise" sehr auf die Nerven gegangen. In einer Gegend mit schlechter/keiner Netzabdeckung, hat AndNav2! die ganze Zeit gemeldet „Route failed“ und hat versucht die Strecke neuzuladen, was ohne Internet natürlich nicht funktioniert hat.
  • Offline Modus, der Modus ist wirklich gut. Man kann sich die Route auf die SD-Karte laden und das ist nicht mal riesen groß. Ich hab, für eine Strecke von zirka 300km, knapp 30mb benötigt mit einer Anzeigegenauigkeit von 500m. Das ist wirklich super! In diesem Modus sollte man sich aber dann nicht verfahren, denn hier findet keine Neuberechnung statt. Leider!

Aber mit Navi kann man sich doch gar nicht verfahren! OH DOCH!

Mit AndNav 2 auf jeden Fall, denn die geplanten Routen und auch die Ausgabe an den Benutzer ist mehr als schrecklich!

Kommen wir mal auf die geplanten Routen zu sprechen.

Es können verschiedene Optionen eingestellt werden:

  • Strecke immer merken an/aus
  • Auto-, Fuß- oder Radweg
  • Echtzeit-Navigation an/aus
  • Route Offline speichern an/aus
  • Schnellste oder kürzeste Strecke

In der Theorie funktioniert die Routenplanung auch ganz gut, aber leider nur in der Theorie.

Im Praxistest sind ein paar sehr unschöne Fehler aufgetaucht.

Zum Beispiel bin ich auf der Autobahn A1 gefahren und das Navi sagt mir, ich möchte doch bitte die nächste Ausfahrt runter. Was ich nicht verstehen konnte, denn ich musste theoretisch noch ein ganzes Stück auf der A1 weiterfahren. Also hab ich mir mal kurzer Hand die Strecke angeschaut: Das Navi wollte mich von der Autobahn runter leiten, um in 20km wieder auf die A1 drauf zufahren (Bild 2).

Logisch? Eher nicht! Erst hab ich gedacht ich hab auf kürzeste Strecke gesucht, dem war aber nicht so.

Dann sind mir noch einige Fehler aufgefallen. So sagt mir AndNav2 auf einer ganz geraden Straße, auf der ich nicht links oder rechts abbiegen konnte, das ich bitte in 100m rechts fahren soll (Bild 3). Komisch!

Also an der Routenplanung muss noch was getan werden!

Das ist so nicht tragbar und gibt somit nur 2 von 5 Sternen.

Bildschirm & Bedienung

Die Einstellungsmöglichkeiten bei AndNav 2! Sind echt vielseitig und gut.

Es können folgenden Einstellungen vorgenommen werden:

MAP

  • Sprache - Amerikanisch-Englisch, Großbritannien-Englisch, Schwedisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch und natürlich Deutsch (Deutsch sogar in verschiedenen Dialekten)
  • Server – zu welchem Server verbunden werden soll (Deutscher Server vorhanden)
  • Head UP Display (HUD) – Es gibt 3 verschiedene HUD’s also Designs der Displayanzeige, die jeweils nochmal eigene Anzeigeoptionen besitzen
  • Navi Einstellung – Soll der Benutzer zentriert dargestellt werden oder doch lieber die Strecke bis zur nächsten Abbiegung. Soll Norden immer im Norden sein oder soll sich die Karte drehen? Wie genau soll gezoomt werden? Alles einstellbar! Wunderbar!

DEVICE

  • Bildschirmhelligkeit – Tagmodus, Nachtmodus oder default (eigene Einstellung)
  • Cacheeinstellungen – Soll der Cache auf die SD Karte gespeichert werden und wie viel MB darf der Cache verbrauchen? Natürlich kann auch der Cache geleert werden.
  • Qualität der Anzeige – 4 verschiedene Qualitätsstufen die unterschiedlich auf die Akkuleistung einwirken (dazu später mehr)
  • Trace – Als Aufenthaltsbestimmungen

USER

  • Heimatort festlegen
  • Favoriten verwalten
  • Einheiten – Metrische Einheiten (Meter, KM etc.) oder Imperiale Einheiten (Yards und Meilen etc.)
  • Tastenkürzel
  • Wie gesagt die Möglichkeiten sind wirklich toll. Aber was bringt das alles wenn das Navi in der Praxis nichts taugt?
  • Wie sieht es denn mit der Stimmausgabe und der Routenführung aus? Kann man die Strecke gut erkennen oder gibt es Probleme?

Stimmausgabe und Routenführung

Die Ausgabe der Stimme wird durch das „Text-to-Speech“ App realisiert. Dies ist nicht so gut wie eine „normale“ Stimme und die Computerstimme ist etwas gewöhnungsbedürftig. Sie könnte auch am Anfang für ein paar Lacher sorgen, denn das „ß“ von Straße wird echt sehr Lustig ausgesprochen und man muss zunächst erst einmal dahinter kommen was der Computer einem sagen möchte.

Danach gewöhnt man sich schnell dran und man kann den Anweisungen des Navi’s folgen. Sofern welche kommen!

Und genau hier ist das wirkliche dicke Manko des Apps, denn die Anweisungen sind sehr irreführend. So werden Autobahnausfahrten grundsätzlich gar nicht angesagt.

Auch mit links und rechts hat das Programm ab und zu Probleme.

Ein kleines Beispiel was für Probleme durch diese fehlenden, oder irreführenden Anweisungen entstehen können:

Wir stellen uns vor wir fahren auf einer Autobahn A999 und möchten hier runter in die Stadt. Nach der Autobahnausfahrt geht es links.

Nun ist das aber ein Autobahnkreuz und auf der Autobahn kann man links auf eine andere Autobahn abfahren. Das Navi sagt jetzt bitte in 100m Links und man fährt auf die andere Autobahn anstatt in die Stadt. Echt ärgerlich!

Aufgrund dessen 2 von 5 Sternen

Gesamtfazit zum And2 Nav!:

Das Navi funktioniert, und man kann es auch benutzen, wenn man einige Dinge beachtet. Unbedingt Ton ignorieren oder ganz ausstellen. Die Route vorher kurz analysieren und kritische Punkte merken.

Die Route sollte man am Besten vorher im Offlinemodus abfahren, falls man in Gegenden kommt in der die Netzabdeckung nicht gewährleistet ist (also eher Ländlich).

Wenn man dies alles beachtet kann man AndNav 2! als Navigator für die Route benutzen. 

Speed & Stabilität

Die Geschwindigkeit und Genauigkeit des Tracking war wirklich gut. Hier kann man nix beanstanden.

AndNav 2! Läuft soweit auch sehr stabil, und stürzt fast nicht ab. Nur bei Anrufen hat er kleinere Probleme gehabt, die zu Abstürzen geführt haben. Die Route wurde aber daraufhin direkt wieder geladen und nach 20 Sekunden war man wieder „in Fahrt“.

Der Akkuverbrauch ist auch recht gering. Mit Qualitätseinstellungen auf Mittel konnte ich 4 Stunden navigieren und rumfahren ohne dass ich mein G1 ans Netz hängen musste. Das hab ich teilweise mit anderen Navi's nicht geschafft.

Preis / Leistung

AndNav 2! Ist komplett kostenlos, was wirklich super ist. Es wird durch Werbung und Spenden finanziert. Die Werbung ist sehr unaufdringlich und vollkommen zu ertragen. Find ich sehr gut gelöst für den Entwickler und auch für den Benutzer.

AndNav 2 könnt Ihr hier im Market downloaden, wobei dieser Link nur aus dem Android Market heraus funktioniert.

Screenshots

AndNav2 AndNav2 AndNav2 AndNav2 AndNav2 AndNav2 AndNav2

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Nicolas Gramlich

Ich bin Nicolas Gramlich, der Typ der anddev.org erfand...

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Thomas E. 12.07.2009 Link

    Deckt sich mit meinen Erfahrungen. An einigen Dingen kann Andnav aber garnichts ändern, hier sind einfach die zu Grunde liegenden Kartendaten dran schuld. So gibt es auf einer mir bekannten Strecke auch "Abbiegehinweise" die eigentlich garnicht da sind, durch die Kartendaten für das Programm aber nach einer aussehen, hier spielen auch manchmal kleinste Feldwege eine Rolle.
    Alles in allem, wenn man mal sieht das es kostenlos ist, ein sehr guter Anfang, man sollte das strikt weiterentwickeln!

    0
    0
  • André R. 12.07.2009 Link

    Jepp, kann auch soweit bestätigen. Als Navi-Software taugt AndNav nicht viel, aber es hat eine grandiose Funktion, für die ich bisher keine andere Software gefunden habe: "Vorladen". Damit kann man einen Kartenausschnitt auf SD-Karte herunterladen und hat sie somit immer offline verfügbar. Ideal für Stadtpläne, Wander- und Fahrradrouten gerade im Ausland (ohne Datenroaming).

    Ich glaub, ich muss mir doch mal noch 'ne eigene Software schreiben, die nur Offline-Maps verwalten kann ;-)

    -- André
    http://android.rabold.org

    0
    0
  • Jörg V. 12.07.2009 Link

    Ich hatte es auch mal getestet, da ich jedoch kein Auto hab und in der regel öffentlich unterwegs bin, hab ich mit den Bordmitteln des G1 das volle auslangen.

    Was die Applikation als kostenlos verfügbar leistet kann seinesgleichen suchen. Einerseits. Man darf nicht vergessen das die von normalen Navis verwedenten Kartendaten extrem teuer in der Beschaffung und der Wartung sind. So betrachtet ist Andnav2 gar nicht so übel. Die Software wird sich sicherlich noch weiterentwickeln und man darf gespannt sein wohin sich das ganze noch entwickeln wird.

    Voss

    0
    0
  • Thomas E. 13.07.2009 Link

    Jawoll ja :). Ich denke aber, man wird da noch einiges rausholen können durch die Programmierung. Wenn man bei OSM ( Openstreetmap) sich das System mal ansieht, dann ist das schon sehr sehr Klever aufgebaut. Die unsinnigen Abbiegehinweise lassen sich meiner Meinung nach gut wegprogrammieren, wenn man einfach die Strassen Kategorien vergleicht, und so ist ein Feldweg halt mal 3 Kategorien niedriger als eine Bundesstrasse, ergo könnt man das einfach ignorieren. Bin mir Sicher die Andnav Leute habe da noch sehr viel Potential

    0
    0
  • Daniel Ullrich 11.01.2010 Link

    Also bei mir auf meinem G2 läuft garnichts. Ich habe das Navi ganz normal aus dem Market runtergeladen. Aber jedes mal wenn ich z.B . das Text to speech Runterladen will dann kommt das die Anwendeung geschlossen wird und dann muss ich auf Schließen Erzwingen drücken. Auserdem hab ich Text to speech schon auf meinem Handy installiert. Die Gleich meldung kommt auch wenn ich eine Route Planen will oder meine Home Adresse eingeben will.

    0
    0
  • Peter M. 18.01.2010 Link

    @Daniel den gleichen fehler habe ich auch auf meinem Galaxy.
    Kann keine Kontakte hinzufügen oder adressen eingeben.
    Jedesmal bricht mir das app ab.

    0
    0

Author
1

Kein USB 3.0 Kabel dabei?!