X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

AirAttack HD - Ballern, was das Zeug hält

Kamal Nicholas
11

Ich habe wirklich lange nach einem Air Combat Shooter gesucht, der nicht nur gut aussieht, sondern auch wirklich flüssig läuft und dabei auch noch Abwechslung und gutes Gameplay liefert. Unterhaltsames aber auch anspruchsvolles Flugzeug-Geballer eben. Dementsprechend hoch sind natürlich meine Erwartungen an AirAttack HD, das all diese Eigenschaften verspricht. Ich bin wirklich gespannt, ob auch drin steckt, was drauf steht.

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.3 1.5.1

Film zum Test

Funktionen & Nutzen

Testgerät 1: Samsung Google Nexus S
Android-Version: 2.3.4

Testgerät 2: Samsung Galaxy Tab 10.1

Android-Version: 3.1

Dann will ich mal loslegen. Die App AirAttack HD ist 41 MB groß. Das ist ordentlich. Dazu muss man sagen, dass die App aus Teil 1 und Teil 2 des Spiels besteht. Das ermöglicht auch HTC Desire Besitzern mit begrenztem internen Speicherplatz das Spiel zu installieren (dazu müssen beide Teile separat heruntergeladen werden). Da ich aber ein Nexus S und das Galaxy Tab zum Test nutze, kann ich das Spiel direkt herunterladen und installieren. Auf beiden Geräten gibt es keine Probleme dabei. Ich freue mich.

Um AirAttack HD zu zocken, stehen verschiedene Controller-Einstellungen zur Verfügung. Hier die vier Möglichkeiten:

  • Touch: Mit einem Druck auf das Touchscreen bewegt der Flieger sich automatisch von ganz rechts nach ganz links und vice versa. Lässt man den Finger auf dem Screen, kann man so das Flugzeug in die gewünschte Richtung bewegen.
  • Relative Touch: Ähnlich wie „Touch“, allerdings springt der Flieger nicht von einer zur anderen Seite und die Sensitivität des Touchscreens lässt sich anpassen.
  • Tilt: Hier lässt sich das Spiel mittels der Neigung des Smartphones/Tablets steuern. Auch hier lässt sich die Sensitivität einstellen.
  • Joypad: Ein kleiner digitaler Joypad wird and er unteren rechten Ecke sichtbar und dient zur Steuerung.

Ach ja, geschossen wird übrigens immer automatisch im Dauerfeuer, Bomben können per Tastendruck oder Doppelklick abgeworfen werden. Die Einstellungen zur Steuerung lassen sich auch während des Spiels immer verändern, also heißt es ausprobieren, bis man das Richtige für sich gefunden hat.

Mir persönlich gefällt Relative Touch am besten, vor allem auf dem Tablet bietet sich das wirklich bestens an, da man dort nie das Gefühl hat, einen Finger mitten im Geschehen zu haben. Ansonsten finde ich auch „Tilt“ sehr gut. Erfreulich ist, wie gut das Spiel auf die Bewegungen des Fingers/des Gerätes reagiert, gerade bei einem Shooter wie diesem ist eine kurze Reaktionszeit eine grundlegende Voraussetzung für viel Spielspaß.

Dann stürze ich mich also mal ins Gefecht.
Ich bin sofort überzeugt von der grafischen Darstellung von AirAttack HD. Vor allem auf dem Tablet wird der Detailreichtum und die Schärfe der Bilder schnell deutlich. Auch die Steuerung läuft einwandfrei und sehr flüssig. Und es geht auch direkt zur Sache. Hier wird nicht lange gefackelt, sondern direkt abgefackelt. Um lange Freude an dem fliegerischen Pixel-Krieg zu haben, ist das Spiel mit folgenden Features ausgestattet:

  • 8 Missionen
  • 58 verschiedene Gegner und 8 Endgegner
  • 2 verschiedene Flugzeuge
  • 3 Schwierigkeitstufen
  • Upgrades und Spezial-Waffen
  • Echtzeit-Physik
  • zerstörbare Brücken und Gebäude

Air Combat Shooter leben natürlich auch von der Möglichkeit, das eigene Fluggerät mit diversen Upgrades zu versehen um so noch leichter gegen den „Feind“ vorzugehen. AirAttack HD bietet dazu zwei Möglichkeiten:
1. Upgrades werden von zerstörten Gegner freigegeben oder
2. an bestimmten Stellen im Spiel tauchen Shops auf, bei denen man im Spiel erworbenes Geld in neue Upgrades investieren kann. Durch bestimmte Aufgaben, die man während des Spiels erfüllt (z.B. eine bestimmte Anzahl von Gegnern besiegen etc.) werden neue Upgrades im Shop freigeschaltet.

Schön ist auch, dass es bei diesem Spiel mit der „Gesundheit“ etwas anders zugeht als bei Klassikern wie etwa 1942, wo ein Treffer auch denn sofortigen Tod bedeutet. Bei AirAttack HD stirbt man nicht beim ersten Treffer sondern hat eine Gesundheitsanzeige, die sich mit aufgesammelten Energie wieder auffüllen lässt. Leert sich diese, verliert man ein Leben, verliert man drei Leben, ist das Spiel vorbei. Jedes mal, wenn man ein Leben verliert, wird nur das letzte Waffenupgrade entfernt und nicht wie bei manchem Klassikern gleich alle, die man eingesammelt hat.

Neben Upgrades kann man zusätzlich Punkte und Cash sammeln. Extra-Moneten gibt es durch das Zerstören von Brücken und Gebäuden, die dann wiederum im Shop in Waffen und Upgrades investiert werden können. Fast wie im echten Leben.

Fazit:
Ich muss wirklich sagen, das mich das Spiel absolut überzeugt. Ich hatte vor Spielbeginn recht hohe Erwartungen, und die wurden mindestens erfüllt, teilweise auch übertrumpft. Das Spiel ist schwer genug. um herausfordernd zu sein, aber nicht zu schwer, um die Motivation daran zu verlieren (ich habe das Spiel auf der Schwierigkeitsstufe Medium getestet, wem das nicht reicht, der kann einfach auf einer höheren Schwierigkeitsstufe spielen).

 

 

Bildschirm & Bedienung

AirAttack HD lässt sich wie beschrieben auf vier verschiedene Arten steuern und so kann jeder Spieler seine Lieblingsmethode finden. Die Steuerung ist wirklich sehr flüssig und dank aufgeräumten Bildschirm sind alle Funktionen und Optionen direkt zur Hand. Grafisch ist das Spiel wirklich sehr gut umgesetzt und erfreut sowohl auf einem Smartphone als auch auf einem Tablet, wobei Letzteres aufgrund des größeren Bildschrims natürlich noch mehr Spaß macht.

Speed & Stabilität

Der Air Combat Shooter AirAttack HD läuft sowohl auf meinem Nexus S als auch auf dem Galxy Tab 10.1 wirklich absolut einwandfrei. Schnelle Reaktionszeiten, keinerlei Ruckler und keine Abstürze sorgen hier für ein uneingeschränktes Spielerlebnis.

Preis / Leistung

Wenn ich mir überlege, dass ich tatsächlich früher in Arcade-Maschinen Geld (damals noch 1 Mark) geworfen habe, um drei Spielleben zu verbrauchen, ist der Preis für AirAttack HD wirklich mehr als günstig. Man bekommt wirklich viel für sein Geld (bei uns derzeit 2,08 Euro). Da das Spiel wirklich alles andere als kurzweilig ist, kann ich wirklich nur eine Kaufempfehlung aussprechen.

Screenshots

AirAttack HD - Ballern, was das Zeug hält AirAttack HD - Ballern, was das Zeug hält AirAttack HD - Ballern, was das Zeug hält AirAttack HD - Ballern, was das Zeug hält AirAttack HD - Ballern, was das Zeug hält AirAttack HD - Ballern, was das Zeug hält AirAttack HD - Ballern, was das Zeug hält

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Art In Games s.r.o.

Small but highly experienced game development studio.

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Nein Gibtsnicht 18.08.2011 Link

    Also irgendwie verstehe ich den Test nicht.

    "Ich muss wirklich sagen, das mich das Spiel absolut überzeugt. Ich hatte vor Spielbeginn recht hohe Erwartungen, und die wurden mindestens erfüllt, teilweise auch übertrumpft. Das Spiel ist schwer genug. um herausfordernd zu sein, aber nicht zu schwer, um die Motivation daran zu verlieren (ich habe das Spiel auf der Schwierigkeitsstufe Medium getestet, wem das nicht reicht, der kann einfach auf einer höheren Schwierigkeitsstufe spielen)." Du bist absolut überzeugt, warum nur 4 von 5 Sternen?

    Genau wie bei:
    "Der Air Combat Shooter AirAttack HD läuft sowohl auf meinem Nexus S als auch auf dem Galxy Tab 10.1 wirklich absolut einwandfrei. Schnelle Reaktionszeiten, keinerlei Ruckler und keine Abstürze sorgen hier für ein uneingeschränktes Spielerlebnis."
    Was soll es denn noch besser machen?


    Zum Spiel selber, ich finde es absolut Klasse :).

    0
    0
  • Heinrich 18.08.2011 Link

    "Alles andere als kurzweilig" = langweilig

    0
    0
  • STG 18.08.2011 Link

    gute Review. Spiel ist aber im Market billiger als hier ... ;-)

    0
    0
  • Fab Hotel 18.08.2011 Link

    Na wenns "alles Andre als kurzweilig" is werd ichs mir auf jeden Fall holen.

    0
    0
  • ©h®is 18.08.2011 Link

    Wunderschönes spiel

    0
    0
  • Skyman 19.08.2011 Link

    Habs mir mal gekauft, macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck.
    Na schaun wir mal.

    0
    0
  • Eddie. G 19.08.2011 Link

    cooles Spiel danke für den Test, ist wirklich gut geschrieben und 4Sterne sind auch voll ausreichend.

    0
    0
  • moley 19.08.2011 Link

    Ich hole es mir jetzt auch. Ich stehe auf solche ganes, R-Type!

    0
    0
  • Daniel Jung 20.08.2011 Link

    ich find Android pit, die Tests und auch das Spiel Klasse. Die super lustige Kommentation der Testberichte (nicht des Spiels, die sind auch echt interessant) lässt mich noch dazu keinen Moment dran zweifeln dass es wohl Leute geben muss die entweder a) gern Lehrer geworden wären und es nicht verpacken dass das nichts wurde b) auch gern mal nen Testbericht schreiben würden aber entweder zu faul oder unfähig sind oder c) dir digitalen Balkonrentner des 21sten Jahrhunderts werden wollen... einfach eine schöne Vorstellung

    0
    0
  • Todor Topalov 20.08.2011 Link

    Was wäre die Welt langweilig ohne Nörgler? Immer diese ewigen Kritiklosen zu allem ja und amen Sager. Streitkultur ist mir persönlich wichtig deshalb fordere ich gleich mal als nächstes ein gescheiten App-Test! Schluß mit Spielchen, bitte ein paar Anspruchsvolle Anwendungen, immerhin gilts den guten Namen zu behalten;) Ich will ja nicht immer mich durchs XDA-Forum kämpfen...

    0
    0
  • Gorg Fabel 21.08.2011 Link

    gorg@gorgnet.de

    0
    0

Author
2

Konstrast-Probleme im neue Forum