X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Halt Samsung, es wird langsam zu viel!

Kamal Nicholas
60

Samsug Tablets

Samsung hier, da und überall. Das südkoreanische Unternehmen ist definitiv eines derjenigen aus dem Mobilfunkbereich, über das wir hier bei AndroidPIT am meisten berichten. Das liegt nicht zuletzt daran, dass gefühlt jede Woche ein neues Gerät auf den Markt kommt. Vor allem im Bereich Tablets lässt sich Samsung in letzter Zeit nichts nehmen und kündigt ein Gerät nach dem anderen an. Aber ist dieses Mega-Angebot an diversen Tablets nicht langsam etwas zu viel und dadurch äußerst verwirrend für die Kundschaft?

Auf dem MWC wurde gerade das Samsung Galaxy Note 10.1 vorgestellt, ein Tablet, bei dem ich selbst noch gesagt habe, dass ich es für äußerst unwahrscheinlich halte, dass Samsung dieses vorstellen wird. Was sollte ich mich getäuscht haben.

Es folgt nun eine Liste der momentan auf dem Markt erhältlichen bzw. vor kurzem angekündigten Samsung Tablets, damit auch Ihr mal seht, was da eigentich derzeit los ist. Da wären also:

  • Galaxy Tab
  • Galaxy Tab 7.0 Plus (N)
  • Galaxy Tab 7.7
  • Galaxy Tab 8.9
  • Galaxy Tab 10.1
  • Galaxy Tab 10.1N
  • Galaxy Tab 10.1V (Sonderedition für Vodafone)
  • Galaxy Note (im entfernten Sinne mit 5,3 Zoll ein kleines Tablet)

Dann wären da noch die gerade angekündigten Modelle

  • Galaxy Note 10.1
  • Galaxy Tab 2 (10.1)
  • Galaxy tab 2 (7.0)

So, damit hätten wir sage und schreibe 11 Android-Tablets von nur einem Hersteller (sämtliche WiFi-only-Versionen nicht mitgezählt) , die entweder schon verfügbar sind oder die für die nahe Zukunft angekündigt wurden. Das älteste davon stammt von September 2010, ist damit also 16 Monate alt. Summa summarum macht das im Durchschnitt etwa ein Tablet alle 1,45 Monate.

Ganz im Ernst: Wie genau soll man da als Kunde denn noch wirklich durchblicken, ohne dass man sich erst einmal knietief in die Materie einarbeiten muss? Und wenn man sich eingearbeitet hat, gibt es ja sowieso wieder was neues von Samsung. Ganz abgesehen von den anderen Herstellern, die es ja auch noch gibt und die auch fleißig sind. Ich weiß, solche Vergleiche sind auf Dauer vielleicht etwas nervig, aber trotzdem zeigen sie, wo das Problem liegen könnte: Unternehmen wie etwa Apple reduzieren sich auf wenige Geräte, bei denen die Leute aber irgendwie noch eine Ahnung haben, was Sie für das Geld bekommen und warum das eine Gerät besser/anders als die anderen des selben Herstellers sind. Und wie erfolgreich das sein kann, wissen wir ja alle nur zu gut. Natürlich gibt es auch dabei einige große Schwachstellen, auf die ich jetzt aber nicht näher eingehen will.

Mein Problem mit Samsungs Vorgehensweise ist nicht etwa, dass ich deren Strategie nicht verstehe. Klar, es geht darum, der Kundschaft möglichst alles anzubieten, was diese im entferntesten erwarten könnte. Aber muss die Auswahl wirklich so groß sein, dass die eigenen Produkte in Konkurrenz zu den eigenen Produkten stehen? Wo sind die Marketingrichtlinien, die zum Beispiel das Note vor kurzem noch als Gerät zwischen Smartphone und Tablet platziert haben, nun aber aus dem Note plötzlich ein Galaxy Tab wird, das sich eigentlich nur durch das Vorhandensein eines Stylus unterscheidet? Kann das Note 10.1 auch telefonieren? Warum heißt es noch Note? Warum ist das nicht einfach das Galaxy Tab 2, das mit einem Stylus ausgesattet wurde? Oder was ist an dem Tablet im Gegensatz zum Note und zum Galaxy Tab 10.1 nun anders? Ihr versteht wahrscheinlich, worauf ich hinaus will.

Samsung ist in vollem Gange, im Tablet-Bereich das Gleiche zu machen wie bereits im Smartphone-Bereich (wo ich komplett den Überblick verloren habe, wie viele verschiedene Android-Smartphone es eigentlich von Samsung gibt). So wird ein Tablet nach dem anderen „ausgespuckt“ und der Durchschnittsnutzer verliert dabei völlig den Überblick, welches Tablet/Smartphone nun denn jetzt neuer, schlechter, älter, größer, kleiner, billiger, stärker, schöner, teurer, mit oder ohne WiFi oder  einfach nur besser ist und warum man sich gerade für ein Gerät entscheiden soll, wenn es doch zig andere gibt.

Dazu kommt, dass man sich als Kunde doch auch irgendwie denkt: "Ach, ich warte einfach noch drei Wochen, da kündigt Samsung sowieso wieder ein neues Gerät an und die anderen werden billiger". Ich könnte mir genauso gut auch vorstellen, dass eine Kunde, der Entscheidungsschwierigkeiten hat, dann vielleicht einfach aus Frust zu einem Konkurrenzprodukt greift, bei dem er genau was, was er bekommt.

Was haltet Ihr von dieser Entwicklung? Ist es gut, dass die Hersteller (und zwar nicht nur Samsung) so viele neue Geräte innerhalb kürzester  Zeit auf den Markt bringen oder wäre dies nicht eine Sache, wo die Unternehmen sich eine Scheibe von Apples Marktstrategie abschneiden könnten, um so eine bessere Identifikation der Kunden mit ausgewählten Geräten zu gewährleisten?

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / Hardware
43 vor 10 Stunden

IFA 2014: Diese Neuheiten erwarten uns

Magazin / Hardware
21 vor 12 Stunden

64-Bit-Smartphones für Android im Überblick

Magazin / Hardware
15 vor 14 Stunden

Samsung Galaxy Alpha: Jetzt bei 1&1 verfügbar

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • A. Kitzi 28.02.2012 Link

    ich würde sagen höchstens 5 Tabs oder Handys. Lieber weniger verschiedene Tabs als schlechte Qualität. Und ich kenne mich echt nicht mehr aus. Mir Langt wen ich das ACE, S2, Note, Tab 7 und Ab 10.1 N kenne. Der Rest ist mir zu viel

    0
    0
  • Raffael M. 28.02.2012 Link

    Nicht nur der Überblick ist das Problem, sondern die eh schon so problematische Updatepolitik. Da glaubt mit Sicherheit niemand bei denen dran, dass sie auch nur einen Bruchteil der Geräte zeitnah updaten können.
    HTC ist letztes Jahr mit der Geräteflut auf die Schnauze gefallen und man wird sehen, wie viel sie daraus gelernt haben. Es wäre schön, wenn Samsung schon vorher zur Besinnung kommt und ihr Portfolio ordentlich strafft.

    0
    0
  • Christopher V. 28.02.2012 Link

    Was an dieser Flut auch noch wichtig ist, ist der Punkt, dass man bei den ganzen Geräten davon ausgehen kann, dass nicht alle ein neues Update erhalten werden. Also muss man auch noch abschätzen welches wohl ein Update bekommt und welches nicht. Und jetzt soll keiner kommen mit "wenn ein Handy/Tablet gut läuft braucht es kein Update".. Wenn es eins gibt, möchte man es möglichst auch haben..

    0
    0
  • Alex 28.02.2012 Link

    Ich weiss nicht, warum jedes Mal so ein Fass aufgemacht wird. Die Entwickelung ist genau richtig. Ich finde es gerade gut, dass es viele verschieden Geräte gibt. So ist für jeden was dabei. Genau das macht Android doch aus.

    0
    0
  • Osman Gedik 28.02.2012 Link

    Das ständig neue Geräte, die sich nur wenig voneinander unterscheiden rausgebracht werden, ist wirklich störend.
    viel lieber wäre es mir, wenn die ganze Energie auf das Optimieren eines Gerätes konzentriert wird, um so ein nahezu perfektes gerät zu erstellen anstatt mehrere Geräte zu bauen.
    dadurch könnte man auch die Updates viel schneller und effizienter bereitstellen.

    0
    0
  • HTCDesire HTCDesire 28.02.2012 Link

    Den Fehler hatte ja HTC letztes Jahr mit all den Smartphones gemacht... kein Durchblick mehr.... nach deren Angaben wollen sie dies ändern um mehr auf Qualität setzen... siehe die One-Serie... glaub nicht, dass da kurz drauffolgend ein One X XL.... One S Plus... oder wie auch immer, rauskommt... bei HTC hat man gesehen, dass der Schuss... wie im letzten Jahr... nach hinten losgeht... Vorsicht Samsung...

    0
    0
  • User-Foto
    Francesco Tedesco 28.02.2012 Link

    Alex du sprichst mir aus der Seele.
    Einmal ist es zu viel, einmal zu wenig. Lasst doch die Firmen ihre Arbeit machen wie sie möchten.
    Niemand wird gezwungen die Produkte zu kaufen.
    Und ein Forum welches von solchen Produkten lebt und sich über die Vielfalt beschwert, finde ich persönlich irgendwie dämlich.

    0
    0
  • Flexo 28.02.2012 Link

    Ich bin dafür dass die unternehmen jedes Jahr neue Modelle vorstellen.

    2 Einsteiger Modelle 2 Mittel Modelle und 1 high-end Modell. Von mir aus noch ein zwischen gerät und 2 Tabs (ein kleineres und ein großes).

    So behält der Kunde die Übersicht und man hat nicht direkt nach kauf wieder das Gefühl dass man eben doch schon wieder altes Eisen gekauft hat.

    Die wären dann auch ausgereift und es würde vermutlich auch einfacher werden Updates auszuteilen.

    Das gefühlte 20 Handys pro Monat auf den Markt zu werfen nicht funktioniert hat HTC bewiesen und besinnt sich ja anscheinend auch wieder auf die alten stärken.

    Ich glaube auch das Samsung damit gehörig auf die Schnauze fällt.

    0
    0
  • Michi K. 28.02.2012 Link

    Es gibt doch viel mehr Probleme bei der 13-statt-1 Taktik.

    - Zeit für Updates steigt rapide, alleine schon die Testzeit verdreizehnfacht sich

    - Teilweise haben die Geräte weit unter 1/13 der möglichen Userbasis (die ja hier eh schon entäuschend tief ist) und für die handvoll User macht man dann kein Update bei den am schlechtest laufenden Geräten

    - Wert des eigenen Geräts sinkt, wenn der Nachfolger vom Nachfolger schon wenige Monate später kommt

    - Für Hersteller von Zubehör wie Hüllen, aber auch spezilel Halter o.ä. sind die Tablets dann nur 1/13 so interessant wie wenn es nur 1 geben würde und fallen so schnell unter die lohnt-sich-nicht Linie

    - Für Entwickler wäre die Motivation für spezielle Anpassungen 13x so hoch wenn es nur ein Samsugn Tablet geben würde und es sich am besten verkauft. Man hätte also bessere Apps und einen besseren Support für das eigene Gerät bei den Apps

    0
    0
  • Volker K. 28.02.2012 Link

    Ich finde es etwas sehr übertieben was Samsung da veranstaltet. Aber trotzdem verliere ich nicht den Überblick, da ich mich auf bestimmte Spezifikationen fokusiere. Smartphone > 4,65" und Tablett 7 - 8". Da ist dann der Markt auf einmal nicht mehr so groß und kann leicht überblickt werden. Die versuchen halt den kompletten Markt abzugrasen. Sofern sie sich nicht verzetteln ist doch alles schön.

    0
    0
  • De Roony 28.02.2012 Link

    Ich verfolge sehr genau die Tab-Modelle aller Androidanbieter, da ich auf der Suche nach einem mit guter Dockingstation als Multimediazentrale bin. Trotz der Geräteflut schafft es bisher kein Android-Hersteller...
    Es sind definitiv zu viele Geräte(!) und jedes hat leider immer irgendwo einen Haken.

    Der Apfel macht es grundsätzlich vor...

    0
    0
  • Jan B. 28.02.2012 Link

    Ich muss auch sagen, dass es mittlerweile echt zuviel wird. Wenn Samsung wenigstens eine richtige Entwicklung bezüglich der Technik zeigen würde, dann wäre es ja kein Problem neue Geräte vorzustellen.

    Doch jedes Gerät ist nahezu identisch. Bis auf Größe und kleine Hardware-Unterschiede wie die Kamera, ist alles gleich. Nichtmal einen Quad-Core Prozessor ist im neuen Galaxy Tab 2 vorhanden. Das hat mich maßlos enttäuscht. Denn mein P7510 mit Tegra2 Prozessor ist echt laggy und das trotz Overcome-ROM und Übertaktung!

    Und jetzt gibt es immer noch keine Verbesserung. Oder doch, die Kernel sind mit jeweils 1,5 GHz getaktet. Doch das macht trotzdem keine erhebliche Verbesserung, wie ich mir das vorstelle. Auch dass sich hardwaretechnisch nichts geändert hat, regt mich sehr auf.

    Das erinnert mich dann schon glatt an Bada 2.0, welches für 2011 Q2 angekündigt war und in diesen Tagen rausgekommen ist. In der Zwischenzeit wurde natürlich ein Wave 3 mit Bada 2.0 veröffentlicht, welches die Wartezeit verkürzen sollte. Und genau das gleiche macht Samsung jetzt mit den Galaxy Tabs.

    0
    0
  • Kevin P. 28.02.2012 Link

    Also ich habe nicht gegen die ganzen Veröffentlichungen. Desto mehr desto besser, das größte Problem bei Samsung ist meiner Meinung nach: "Die verkorkste Update-Politik!" oô

    0
    0
  • mario luthardt 28.02.2012 Link

    ich muss sagen samsung ist eine spitzen Marke habe fast alle Geräte von Samsung bis jetzt immer zufrieden und preis ist auch okay und ist immer für jeden was dabei und man kann sich das leisten nicht wie bei i.phone die sagen auch das neue 5 sollte raus kommen und was ist gekommen 4s sorry aber Samsung ist echt das beste was es gibt auf den Markt ob es Fernseher sind oder sonst irgendwelche Geräte.

    0
    0
  • Daniel H. 28.02.2012 Link

    da fehlt noch das galaxy tab 2 (7.0)! wurde neben dem 7.0 plus N und dem 7.7 vorgestellt!

    warum werden aber vom galaxy tab und vom 7.0 N die Wifi variante extra aufgezählt? wifi varianten gibt es zu allen modellen! auch vom 7.7, 8.9 und vom 10.1!!

    ich mein, wenn sie das 8.9 oder 10.1 vorstellen, dann auch gleich eine wifi only variante! macht also unter dem strich 11 wirklich neue tablets... ausserdem kamen die N-modelle doch nur aus der not raus, wegen dem patent-blödsinn mit apple...

    0
    0
  • Michi K. 28.02.2012 Link

    Noch ein weiteres Problem:

    Der 0815 User kauft, oder informiert sich zumindest, immernoch im Elektronikmarkt alá MediaMarkt. Denn er will das was er da kauft ja auch mal testen. Noch schlimmer eigentlich, im Gegensatz zu einem Handy/Smartphone will er ja erstmal quasi einen Grund ein Tablet zu kaufen.

    Auf so einen Tisch passen aber nunmal je nach Ladengröße nur 5-20 Geräte. Statt das mal also eins hat das besonders beworben werden kann, liegt das eine da, das ander in einem anderen Laden, das nächste bekommt man nur bei Vodafone, usw. Das ist nicht nur sehr unnatraktiv für den Elektronikmarkt, der von jedem Modell ja mehrere da haben muss, der Kunde sieht die Auswahl ja auch nichtmal komplett.

    Dazu kommt dnn die sehr fragwürdige Entscheidung alles "Galaxy" zu nennen. Das ist bei den Smartphones ja schon gewagt, denn wenn man jemanden fragt heißt es immer "ich hab ein Galaxy" oder "er hat ein Galaxy". Damit kann dann vom Schrottteil Galaxy Y bis zum SGS2 alles gemeint sein. Und bei den Tablets ist es nicht anders, da empfiehlt einer das Galaxy weil er es toll findet (z.b. 10.1) und der jenige holt sich das günstigste und ist angpisst weil es murks ist. Oder andersrum rät der Freund mit dem billigen davon ab das "Galaxy" zu kaufen, obwohl das 10.1 nicht diese Probleme hätte.

    0
    0
  • Kim K. 28.02.2012 Link

    Ich bin der Meinung, man sollte die noch ein wenig machen lassen, bevor man ein Urteil zieht. Die Idee der riesen Auswahl an sich finde ich nicht schlecht. Als Dell Anhänger finde ich es toll meine Geräteklasse auszusuchen (vergleichbar beim Tablet mit der Wunschgröße des Displays) und dann zu entscheiden, welche Hardware rein soll (beim Tablet gleichzusetzen mit UMTS oder nicht, internet Speicher oder nicht). Bei Tablets würde ich mir so etwas auch wünschen, weil es zu viele Geräte auf dem Markt gibt, die an sich toll sind, mir aber dann doch irgendeine Sache fehlt oder der Formfaktor nicht passt etc. Wenn Samsung seine 30 Tablets draußen hat, könnte sich jeder Laie über einen tollen Productfinder von Samsung zum Wunschtablet durchfiltern *träum*

    Falls Samsung in diese Niesche möchte, hat es meinen Segen und ich freu mich drauf. Aber dann müssen die das auch anders vermarkten und die Bezeichnungen eindeutiger machen. Bisher ist es wirklich eher verwirrend, selbst für Leute, die sich hier immer die News durchlesen.

    0
    0
  • Klaus 28.02.2012 Link

    @ de rony
    Schau dir mal das Sony Tablet S an.

    Bin auch der Meinung lieber Qualität statt Quantität. Das sieht man bei Sony finde ich. Ein super Teil einfach und ics kommt auch noch im Frühjahr.

    0
    0
  • Kamal Nicholas 28.02.2012 Link

    @ Daniel: Danke, du hast recht. Ich habe das eine noch dazu gepackt, die WiFi-Only Modelle raus genommen, ist sinnvoller bei dieser Aufzählung. Die N-Modell wurden trotzdem als eigene Produkte vermarktet und machen es dem Kunden dadurch nicht einfacher, deshalb bleiben die drin.

    0
    0
  • Daniel H. 28.02.2012 Link

    so,und jetzt mal auf die samsung-seite geschaut, was wir in deutschland wirklich angeboten bekommen:

    -galaxy tab / galaxy tab wifi
    -galaxy tab 10.1 N / galaxy tab 10.1 N Wifi
    -Galaxy Tab 7.0 Plus N / Galaxy Tab 7.0 Plus N Wifi

    macht also genau genommen 3 modelle! die anderen sind alle angekündigt oder in D gar nicht erhältlich (nur über importe etc.). natürlich sieht das weltweit betrachtet nach einem riesen kuddelmuddel aus, aber ich sehe das nicht so wild! ist doch toll das samsung uns als kunden überlässt was wir kaufen wollen, welche grösse, welches display, welchen prozessor usw.

    wenn der kunde aber unfähig ist sich zu infomieren, sorry, das liegt nicht an samsung!

    ich hab mir vor 2 wochen das 7.7 gekauft und hab in den berichten zur MWC noch kein einziges tab gesehen gegen das ich es eintauschen würde!

    0
    0
  • T.M. 28.02.2012 Link

    Oh kamal, da spricht du mir echt aus dem herzen!!!!!!! Mehr gibts da nicht zu sagen...

    Warum versteckt du dich eigentlich auf dem bild hinter dem galaxy tab??

    0
    0
  • User-Foto
    Denis S. 28.02.2012 Link

    Das was Samsung mit 11 Geräten versucht, hat Apple nur mit einem geschaft.

    0
    0
  • Marcel L. 28.02.2012 Link

    Daniel H. - fu**ing subjektiv was? Es geht um Samsungs Gesamtstrategie, und obwohl ich mich täglich über neue Modelle (nicht nur Samsung) informiere, weiß ich selbst nicht mehr wo es welche Modelle gibt und was sie können.

    Will nun bald meiner Freundin ein Handy empfehlen, wird wahrscheinlich kein Samsung, dennoch stolperte ich über Galaxy R, Galaxy Y, Galaxy Ace, Galaxy I, Galaxy II und noch so nebenprodukte mit Bada, eins mit W7P, und Haufenweise Tablets die ja leider auch alle irgendwas mit Galaxy in Namen haben. Und so stand ich da und wußte leider auch nicht was nun an dem einen besser und an dem anderen schlechter ist. Nun wird es wohl ein Sony, da weiß ich wenigstens grob, dass "mini" ist wohl der Name, den sie am besten fände...punkt und aus.

    Subjektiv gebe ich mir Samsungs Produktwahn nicht und bin doch froh, dass HTC mit der One Reihe wenigstens aufgehört hat immer wieder neuauflagen alter Modelle raus zu bringen (XE, XL, S?!?!?). Nun gibt es ein V (mini), S (mittel), X (groß), ist doch super zu unterscheiden, hoffe es bleibt dabei.

    0
    0
  • Michael 28.02.2012 Link

    Ganz verstehe ich Samsung auch noch nicht...

    Warum bauen sie nicht einfach 3 Galaxy Tabs, das 7.0, das 8.9 und das 10.1. Das wäre am übersichtlichsten, und der Kunde könnte entscheiden, welche Größe im am liebsten wäre, denn ich find zum Beispiel ein 8.9er super!!

    0
    0
  • J.K. 28.02.2012 Link

    Also ich verstehe Samsung voll und ganz. Der Produktionsmanager von Samsung hat gesagt, dass Sie am Experimentieren sind.

    Welche Größe dem Kunde am meisten gefällt.

    Er sagte auch noch, dass der S-pen eine sehr gute Idee ist und es weiter entwickelt wird.

    0
    0
  • Sven R. 28.02.2012 Link

    ...ich finde vorab mal, dass Samsung wirklich tolle Geräte baut allerdings finde ich einen Umstand sehr schlecht und ich meine hier speziell das nicht vorhandene Zubehör oder nur sehr sehr spät Erscheinende und dann noch dazu nur eine geringe Auswahl an Zubehör...schaut man sich zBsp. nach einem schönen Case in einem Markt um, so findet man da kaum etwas, aber eine Ecke weiter für die Apple-Produkte gleich eine ganze Wand voll...ich würde mir gerne wie bei Apple ein super tolles Android-Tablet kaufen, welches auf längere Sicht noch Updates bekommt(möglichst zeitnah) und dafür dann auch gutes Zubehör in ausreichender Auswahl vorhanden ist...

    0
    0
  • Alex 28.02.2012 Link

    @Sven R: Ich kann dir ein Beispiel nennen: Asus. Bekommt sehr schnell Updates und hat große Auswahl an Zubehör.

    0
    0
  • ukelangstrumpf 28.02.2012 Link

    Genau 2 Tabs (7,7 und 10,1 Zoll) und 3 Handys (High-End, Mid-Class und Einsteigergerät) pro Jahr. Dazu vllt. noch 1 Note (5 Zoll).

    Wer braucht mehr? Das wäre absolut perfekt.


    (natürlich alles bezogen auf die Galaxy Reihe)

    0
    0
  • Sven R. 28.02.2012 Link

    @Alex: ja richtig...Asus habe ich auch schon ins Auge gefaßt, aber es sollten auch alle verbauten Sensoren etc. einwandfrei funktionieren...also das kommende Asus Tab wäre da wohl die beste Wahl ;-)

    0
    0
  • redvision81 28.02.2012 Link

    wenn du den Kunden nicht überzeugen kannst, verwirr ihn.

    alte sales Taktik :-)

    0
    0
  • Jörg V. 28.02.2012 Link

    Samsung sollte auch (meiner bescheidenen Meinung nach) die Qualitätskontrollen im Bereich der implementierten Software, sowie der gegenüber dem Original (Google OS) adaptierten Android Software endlich einmal in den Griff bekommen. Hier mangelt es an so einigen Stellen. Da ziehen sich Probleme quer durch verschiedene Produktlinien.

    0
    0
  • Ludwig M. 28.02.2012 Link

    eigentlich wil ich nich auch noch meinen senf dazugeben aber:

    Wenn Samsung in der Lage wäre hundert Geräte zu produzieren die sich ausreichend von ein ander unterscheiden können sie das von mir aus gerne machen.
    Das ist hier aber nicht der fall und da liegt meiner Meinung nach das größte Problem. Wenn die 11 Geräte alle klar untschiedlich und neuen Geräteversionen sich ausreichend von den alten unterscheiden macht es Sinn sie zu produzieren und zu verkaufen aber wenn man ein Galaxy Tab 10.1 hat und dann ein Galaxy Tab 2 (10.1) auf den Markt wirft um kurz danach ein Galaxy Note 10.1 anzukündigen, und es sich dabei um quasi Geräte handelt die alle die selben mankos haben und/oder nur kleine extras wie ein Stylus macht das meiner Meinung nach keinen großen Sinn.

    0
    0
  • Flow 28.02.2012 Link

    Freut euch doch, dass es so viel Auswahl gibt, anstatt immer zu jammern!!

    0
    0
  • Swen E. 28.02.2012 Link

    Vor allem, wer will den ganzen Kram supporten? Dann gibt es wieder kein OS Update, siehe ICS. Viele Geräte bleiben einfach auf einem alten Software Stand.

    0
    0
  • Daniel H. 28.02.2012 Link

    und wenn? wen das mit den updates wirklich stört, macht sich ein custom rom drauf und fertig!

    lest euch einfach die specs durch, es gibt nur vergleichsseiten und videos im netz und wählt dann das für euch beste tab aus...

    ich versteh nicht wo das problem ist

    0
    0
  • User-Foto
    Se Hyung K. 28.02.2012 Link

    @denis h. meine meinung. ausserdem, tab2 sollen doch die nachfolger sein. klar kann man die alten dann noch günstig bei ebay und co. kaufen aber es ist doch offiziell nicht mehr im sortiment. dann werden aus dem 11-13 die aufgelistet sind nur noch 4-5. oder seh ich es falsch?

    0
    0
  • Manu Dibango 28.02.2012 Link

    Mir persönlich ist es eigentlich egal wieviele Geräte Samsung produziert solange das dabei ist das ich haben will. Im Moment bin ich extrem zufrieden mit der Kombi S2 und Tab 10.1. Die Update-Hysterie versteh ich eh nicht, ich kauf mir so ein Teil nicht weil es irgendwann mal ein Update gibt sondern weil es aktuell das ist was ich haben will. Für mich als Anwender sehe ich keinen großen Unterschied zwischen Android 2.x und ICS oder 3.x und ICS, ausser ein paar blauer Balken und Icons hier und da, aber deswegen kaufe ich mir so ein Gerät nicht. Wichtig ist mir, dass das was ich kaufe dann auch sauber funktioniert

    0
    0
  • Alex 28.02.2012 Link

    @Manu: Zwischen Honeycomb und ICS liegt schon ein großer Unterschied. ICS läuft deutlich smoother, und ohne irgendeinen Mikrorukler.

    0
    0
  • User-Foto
    Denis F. 28.02.2012 Link

    Samsung erfüllt seinen Eignern eigentlich nur die Pflicht der absoluten Gewinnmaximierung.

    Für die, die es immernoch nicht kapiert haben: Willkommen im Kapitalismus!

    0
    0
  • StundeX 28.02.2012 Link

    Das gleiche ist es ja mit Einsteiger und Mittelklasse,- Handys. Damit überschwemmen sie ja auch völlig den Markt.

    Ich würde eher sagen, klasse statt Masse..

    Aber Dennis hat recht.. so funktionert halt der Kapitalismus^^

    0
    0
  • Marcosso 28.02.2012 Link

    @htcDesire....

    habe irgendwo gehört dass das HTC One XL tatsächlich rauskommen soll, das wird dann das Tablet in der One Serie.

    0
    0
  • Aobo 28.02.2012 Link

    Eeigentlich egal wie viele Geräte Samsung auf den Markt bringt oder nicht.
    Egal ob Sie für über 80 Prozent der Geräte kein Update bringen obwohl sie teilweise erst vor 1 Monat auf den Markt kamen.

    Wir stehen doch hin und klatschen in die Hände und loben Sie in den Himmel.
    Kaufen dass ein S3 und spülen noch mehr Geld in die Kassen.

    Weiter so, Samsung.

    0
    0
  • Marcus Z. 28.02.2012 Link

    Netter Beitrag, er spricht mir aus der Seele.
    Klar, ich könnte viel Zeit rein versenken dass alles nachzuvollziehen. Und schwierig ist es ja letztlich auch nicht.

    Aber der erste Eindruck bleibt nun mal hängen. Und der hinterlässt bei mir den faden Beigeschmack von Chaos.

    Wenn schon mal nicht jedes Gerät "Galaxy" heißen würde, dann ließe sich evtl. auch schon mal besser abgrenzen ob man gerade von einem High-End Gerät oder einem Low-Budget-Gerät spricht.

    Oder vielleicht sollte Samsung die Android-Produkte ausgliedern in eine Firma namens Galaxy ?! :-)

    0
    0
  • Alexander Fromm 28.02.2012 Link

    Also ich besitze derzeit ein SGSII was ich auch sehr gut finde ich hatte es für mein IPhone 4 eingetauscht. Im Moment hätte seitens des Telefons noch das Note im Auge gehabt, da die Funktionialität des Stylus in meinem Job interessant wäre. Die PADS von Samsung hauen mich allerdings nicht so vom Hocker. Da mir einfach Eines fehlt. Eine externe Speichermöglichkeit wie eine SD/MicroSD - Karte. Warum verzichtet Samsung auf diese Speichermöglichkeit? Dann wäre zum Beispiel beim 64 GB mal eben +32 GB oder demnächst sogar die + 64 GB möglich. Dann empfände ich das Tablet als durchaus interessant. Aber so. Nein damit ist Samsung im Tablet-Markt nicht so mein Favorit. Hier würde ich klar auf die Tablets von ASUS zurückgreifen und damit demnächst wohl auch auf ein Phone von ASUS, da es in ein PAD passt. ;) Sorry SAMSUNG da könnt Ihr mich derzeit mit eurer Produktpalette nicht mehr hinter dem Ofen hervorlocken.

    0
    0
  • Michael W. 28.02.2012 Link

    Leute, das ist doch ganz einfach: mit jedem neuen Modell beschäftigt S. eine Horde von Anwälten bei A. und sorgt so für Ablenkung ;)

    0
    0
  • Baggi72 28.02.2012 Link

    Ich sehe es genau so wie Antwort Nr. 1. Je mehr kommt, desto eher denke ich, die sind nicht selbst von ihren Produkten überzeugt. Das nervt langsam und macht die für mich bisher sympathische Marke langsam unglaubwürdig.

    0
    0
  • peter bohn 28.02.2012 Link

    ich sage dazu nur frechheit. nie wieder samsung und ehrlich gesagt auch nie wieder android. ich freue mich über die ersten win8 tabletts und werde dann definitiv mein galaxytab 10.1 verkaufen.
    wenn ich immer erst rooten muss um an aktuelle betriebssystemversionen zu kommen. nein danke. die kacke kostet geld. da sollte man auch mit updates versorgt werden.
    ms macht das besser. ich bin wp7 user der ersten stunde und will nie wieder was anderes und ich bin mir sicher dass ich auch so über mein win8 tablett denken werde, sobald es da ist. ciao android. i love ms windows !!!

    0
    0
  • peter bohn 28.02.2012 Link

    achso. was ich noch vergessen habe. ein freudenfeuer zünde ich dann noch an, wenn ich meinen alten schrott (galaxy tab) verkauft habe. drecksladen da. samsung ist der wirklich allerletzte verein.

    0
    0
  • Daniel H. 29.02.2012 Link

    @Alexander Fromm
    samsung tabs haben Sd-slots! das erste galaxy tab hatte es, das 7.0 plus N, das 7.7, das 10.1 note, das GALAXY Tab 2 (10.1) wird einen haben etc...
    also samsung hat schon kapiert, die verzichten auf gar nix, erst mal informieren

    @peter bohn
    nur wegen den updates ist samsung scheisse? und wenn es ein nexus tab gibt, bist du dann glücklicher?
    samsung baut mit dir die besten geräte, nicht ohne grund ist das S2 das meist verkaufte smartphone! also das als drecksladen zu bezeichnen zeugt einfach nur von der eigenen geistigen reife

    0
    0
  • Pa Scha 29.02.2012 Link

    Hallo alle Zusammen,
    Ich bekam Gänsehaut, beim Anblick der ganzen Palette die jetzt auf uns zu kommt... ( Ich sage nur Ace Reihe als Beispiel)
    Aus diesen Grund allein würde ich jetzt HTC wählen bei den man ein Übersichtliches Angebot bekommt.
    Nur ich denke hier äußer sich viele gegen Samsungs Strategie das dies angesprochen wird. Viele haben bestimmt die gleiche oder ähnliche Meinung dazu, doch allein deshalb ist ein Unternehmen nicht zu verurteilen.
    Die ganze Diskussion wäre bestimmt anders verlaufen, wenn Dieser Beitrag einen etwas anderen Titel hätte, und in einigen Punkten anders geschrieben wäre.

    Solange der Kunde vernünftig beraten wird kann er sich immer noch für das richtige Modell entscheiden.
    Es ist nur die Frage der Beratung, und da kann man nur hoffen, dass man Glück hatte.
    Man braucht die Leute im Laden nur nach den Unterschieden zwischen AMOLED und S-LCD, also ich meine nicht nur oberflächlich...

    Solange der Kunde weiß wozu er sein Smartphone benutzten will, wenn er weiß was er will, dann ist alles in Ordnung.
    Leute die hingehen und meinen "Hätte gerne ein Günstiges und gutes Smartphone..." da sage ich nur armer Berater...
    Solange der Kunde sich selber mal ein paar Tage informiert hat der schon ein großen Beitrag zum richtigen Kauf getan.
    Ich meine wer kauft schon ein Auto ohne zu wissen was er da hat, jeder informiert sich nach Baujahr und Leistung, Schäden sonstigen was noch dazu gehört,
    genau das gleiche ist vom Kunde im Elektronik Laden zu erwarten.

    Das Samsung ein weites Angebot bietet, darüber sollte man sich freuen, ein gutes Beispiel sind SGS2 und SGR.
    Wiederum die Problematik wie Oben im Beitag beschrieben das es dan zu viele Geräte gibt die sich eigentlich kaum unterscheiden...

    Wichtig bei so einer Sache ist aber das man immer die zwei Seiten einer Medaille im Auge behält, mit unserem Forum tragen wir zur aufklärung beit und nicht zu Verurteilung.

    MfG,
    Pa Scha

    0
    0
  • User-Foto
    Der Wüstenfuchs 29.02.2012 Link

    hm naja muß jeder selber wissen wieviele phones er auf den markt schmeist , gut das sony wieder sein eigenes dingen macht habe mir letzens nen presse video von sony angesehen wo 3 neue smartphones vorgestellt wurden, aus der xperia reihe, ich bin zum glück von samsung weg, und zu sony rüber.

    mal schauen wie die geräte sich so im test schlagen werden, aber was samsung macht, ist doch schon recht viel , weniger ist oft mehr !!

    0
    0
  • peter bohn 29.02.2012 Link

    win8 tabs werden einschlagen wie ne bombe, dank samsung.
    meine geistige reife brauche ich keinem zu beweisen, das wird in zukunft jeder sehen.
    dass so ziemlich jeder halbwegs intelligente käufer eines nicht mehr oder erst 1 jahr nach erscheinen der neuen android version geupdateten samsung tabs gereitzt ist, das ist doch wohl klar. logisch, wenn man genug kohle hat und sich dann einfach ein neues kaufen kann, dann kann ich so herstellerfreundlich reagieren und sagen: macht nix samsung, dass mein erst 3 monate altes tablett in zukunft gaaaanz langsam oder garnicht mehr geupdatet wird.

    als ich die meldung der neu erscheinenden samsung tabs gesehen habe, habe ich dasselbe gedacht, wie das was diese blog sagt. deshalb hab ich so emptional reagiert. ich kaufe nie wieder samsung und bleibe bei meiner aussage drecksladen.
    ... und dass ich mit dieser meinung nicht alleine dastehe unddieaes thema polarisiert, zeigen doch die antworten, sowie die vielzahl derer.

    und nochwas, ich arbeite schon ein paar jahre und habe ein haus abzubezahlenund meine frau und mein kind brauchen auch geld zum leben, bin kein student mehr. wenn ich mir dann was von meinem hart ersparten geldm endlich leisten kann, dann will ich auch dass es 1-2 jahre gepflegt wird.
    da habe ich ein recht auf meine meine meinung und ehrlich gesagt, war diese noch viel zu geschönt ausgedrückt.

    grüsse an alle - lasst ech nichts mehr andrehen was nicht gepflegt wir, lernt daraus (wie ich) und kauft andere produkte, z.b. win8 tablets.

    0
    0
  • Daniel H. 29.02.2012 Link

    kauft win 8 tablet? ach ja, wo denn? :-D

    wieso reitest du so auf den win8-tabs rum?
    bislang gibt es noch nicht ein einziges zu kaufen oder?

    woher willst du wissen das du da immer updates bekommst?

    und win-tabs generell gibt es schon sehr lange, aber die haben sich nie durchgesetz weil sie zu dick, zu schwer, zu umständlich waren... glaubst du das wird mit win 8 alles besser? das dachte man mit win 7 mobil auch, und wo sind sie gelandet? 1% marktanteil!!!!

    ich würde sagen, warte erst mal ab bis du die ersten erfahrungen mit einem win 8 tab gemacht hast bevor du das so in den himmel lobst...
    es gibt kein perfektes OS, auch win 7, 7,5 oder 8 hat/ wird macken haben!

    0
    0
  • Nikals Reuter 29.02.2012 Link

    ich fidne es mittleriweile auch nur noch verwirrend man wil sich etwas neues kiaufen ,sei es smartphone doer tablet , aber die auswahlt ist mitterlweile sooo groß da verliert ejde normamale mnsch wirklic hden überblic und da dnekt man man hat zwe igefudnen die ma nvergleiche nwill udn ann kommt von genau der lseben marke nochma eins in d ieer preisklasse und dann kommt ma necht isn wanken und da das wirklic hfast ejde marke so so macht kann ich zum beislpiel mich zum schluss gar nicht mehr entschdien aus welche nprdokt ich nun denn wirklic hden größten vorteil ziehun würde...und dann sind die meisten ja doch irgendwie größtenteils gleich ausgestatten udn untershceiden sich kaum wer sol lda durchblicken bzw. sic hentscheiden können beim kauf?

    0
    0
  • Alexander Fromm 29.02.2012 Link

    @Daniel H.

    Ich nehme dann mal an das Du eines davon besitzt? Dann erkläre mir doch bitte mal warum man davon nirgends etwas liest. Weder in den technischen Daten auf der Samsung - Seite noch auf Seiten der Lieferanten/Verkäufer, Ich habe mich aus genau diesem Grund damals nämlich dafür entschieden mir keines zu kaufen.

    @peter bohn
    Oh Gott. Also ich denke Win M8 wird der Flop des Jahres. Und von ständigen Updates wird keine Rede sein. Die gehen genau zwei Versionen rauf wie die bisherigen Win Mobiles und dann war es das für dein Windoof Tablet. Auch MS bietet dann keine Updates mehr und das Gefrickel über die Foren geht los dann Win Mob 9 drauf zu bekommen. Erzähl hier nicht so einen Unsinn. Ich habe selber Win Mob Geräte gehabt und da gab es dann die 5er und dann die 5,5 und dann durfte man sich für eine 6er Version ein neues Gerät zulegen und die Alten wurden nicht von den Herstellern noch von MS geupt. Das haben findige Leute aus den Foren gemacht. Iich werde mir ganz sicher kein Windoof Tablet kaufen.

    0
    0
  • HyaeneLeipzig 29.02.2012 Link

    Samsung war für mich mal eine Marke, die für Qualität stand. Auf Grund der unzähligen Geräte (die alle gleich klingen und gleich aussehen), ist da einfach nicht mehr viel von übrig. Ich hab es beim "Flaggschiff" Galaxy SII gesehen, welches vom Preis-Leistungs-Verhältnis in meinen Augen völlig durchfällt (viel zu überteuert für den Murks). Ich hab es auch aufgegeben das alles weiter zu verfolgen. Samsung steckt nur noch in der HTC-Schublade = uninteressant...

    0
    0
  • Daniel H. 29.02.2012 Link

    das S2 hat ein schlechtes preis/leistungsverhältnis? :-D
    wo bekommt man denn mehr für ca 380€??? ich lach mich tot!

    Alexander Fromm
    ja,ich habe das galaxy tab 7.7, kann man ganz normal in der schweiz kaufen, guckst du einfach auf der schweizer samsung seite, siehst du jede menge infos!
    das galaxy tab erste generation hat auch einen SD-slot! kannst du überall nachlesen!
    schau mal auf der deutschen amsung seite, galaxy tab 7.0 plus N, technische daten und was liest man da????
    microSD™-Steckplatz ja (bis zu 32 GB)

    also anscheinend hast du tomaten auf den augen :-D

    0
    0
  • User-Foto
    Se Hyung K. 02.03.2012 Link

    @hyaene und co: s2 preis-leistungsmäßig schlecht, masse statt klasse, murks, drecksladen etc.

    falls das stimmen sollte, wäre es doch einfach nur traurig für android. immerhin ist es DER android-vertreter und gsma awards preisträger als bestes smartphone des jahres. wenn dieses phone trotzdem so sch***se ist, dann will ich nicht wissen, wie die andren androide sind.

    0
    0
  • Dieter.B. 02.03.2012 Link

    Also ganz ehrlich, ich versteh euch nicht!
    Mir ist es doch lieber, mir aus 20 ähnlichen Geräten genau jenes rauszusuchen, das zu mir passt und perfekt auf meine Anforderungen zugeschnitten ist als nur zwischen 2 oder 3 Modellen wählen zu können. Ich verstehe auch die Problematik mit den Updates nicht so ganz - mein Smartphone wird ja nicht unbrauchbar nur weil ein neues Betriebssystem auf den Markt kommt, ihr tut ja gerade so als ob mit Erscheinen der nächsten Android-Version eure Geräte alle sofort wertlos wären und ihr sofort ein neues kaufen müsstet.
    Ich besitze ein Galaxy S2 (2.3.4) und ein Galaxy Tab 10.1 (3.2) und beide sind täglich im Einsatz und tun genau das was sie sollen und wofür sie gekauft wurden, und werden das auch noch tun, wenn erste Geräte mit Android 4, 5 oder 6 am Markt sind. Wenn diese Android Versionen einen ECHTEN Mehrwert bringen werde ich sehen ob ein Update möglich ist oder ein neues Gerät her muss - aber bereits beim Kauf zu spekulieren ob Samsung 2015 ein Update auf Android 9.2 für meine Geräte anbieten wird ist doch sinnlos.

    0
    0
  • Stefan Kaiser 01.04.2013 Link

    Schönes Gefühl in den Laden zu gehen sich ein Tab oder Handy zu kaufen mit dem Gefühl das es nur Wochen später schon etwas neues gibt.Und das ein teures Smartphone das erst ein jahr alt ist dann plötzlich aus der Updatepolitik der Unternehmen herausfällt.

    Ich denke weniger ist mehr! Haltet lieber das was auf dem Markt ist auf dem neuesten Stand anstatt ständig neues auf den Markt zu bringen um so dem Käufer das Gefühl zu vermitteln etwas altes gekauft zu haben.

    0
    0