X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Weitere Schwachstelle in Android entdeckt, könnte Antivirus-Apps abschalten

Kamal Nicholas
8

Und wöchentlich grüßt das Schwachstellen-Murmeltier. Naja, fast. Denn gerade in der letzten Zeit häufen sich die Mitteilungen über Anfälligkeiten im Android-System. Erst vor knapp zwei Wochen zeigte ein Video zwei Sicherheitslücken, nun macht die Meldung über eine weitere Schwachstelle in einer „populären“ Komponente von Googles mobilem Betriebssystem die Runde.

Diese Komponente, die von Antivirus-Software und anderen Apps genutzt wird, könnte durch eine bösartige App dazu genutzt werden, um genau diese Apps auszuschalten oder anderen Schaden anzurichten. Laut Riley Hassell – dem Gründer von Privateer Labs und Mit-Entdecker der Schwachstelle – könnte dieses Schwachstelle interessanterweise aber genauso gut auch dafür genutzt werden, die bösartige App abzuschalten. Klingt etwas verwirrend, wie ich finde.

Jedenfalls scheint es bisher aber noch keine solche Angriffe gegeben zu haben. Weitere Information, um welche Schwachstelle in welcher „populären“ Komponente es sich handelt, teilte Hassell nicht mit. Die Sicherheitslücke soll aber nächste Woche auf der Hack in the Box Security Conference in Malaysia vorgestellt werden und Privateer Labs arbeitet bereits mit Antivirus-Unternehmen an einer Lösung für das Problem. Wie immer gilt also: Vor der Installation schauen, was für Zugriffsrechte die App verlangt, wenn etwas verdächtig oder komisch wirkt, lieber Finger weg.

 

Relevante Beiträge:

[Video] Schwerwiegende Android-Schwachstellen aufgedeckt
Von mobiler Malware, Würmern und anderem Getier
Neuer Android Virus nimmt offenbar Telefongespräche auf
[userblog] Warnung vor rasantem Anstieg an Schadsoftware für Smartphones

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Dodge93 04.10.2011 Link

    Cool! :D

    Keine Antivirus-App = Keine Bedrohung = In Sicherheit :PP

    0
    0
  • Frank K. 04.10.2011 Link

    naja solange noch sicherheitslücken vor einem missbrauch gefunden werden ist es ja "ok".

    etwas mehr sollte es einen beunruhigen, wenn man keine sicherheitslücken findet. denn das perfekt sichere system gibt es nicht und falls man es denkt, macht sich fahrlässigkeit breit

    0
    0
  • Christian 04.10.2011 Link

    nix neues. je mehr Programme auf dem Rechner /smartphone um so mehr angriffsfläche ...

    0
    0
  • Marcus B. 04.10.2011 Link

    Und wer hatts entdeckt?? Die bösen und krimminellen Hacker die ja nach öffentlicher Meinung nach alle hinter Gittern sollen ^^

    0
    0
  • Penguin6 04.10.2011 Link

    Vielleicht gab's schon vorfälle, sie wurden einfach nicht Publik.

    0
    0
  • Raffael M. 04.10.2011 Link

    Schon wieder hat ein Hersteller von Antivirensoftware eine neue unglaublich bedrohliche Schwachstelle gefunden? Ich wette, dass die untereinander ausgemacht haben, dass jede Woche einer ne Schreckensmeldung verbreiten darf um sich im Gespräch zu halten.
    Es gruselt mich vielmehr davor, was die meisten Antivirenapps für Berechtigungen haben wollen. Wer versichert mir, dass die damit keine Schindluder treiben, bzw neue Sicherheitsrisiken schaffen?

    0
    0
  • V. Graf 05.10.2011 Link

    Immer diese Panikmache... Gäähn

    0
    0
  • darky2k 05.10.2011 Link

    immer diese panikmache, man solle aufpassen, was für böse rechte die App will...das steht in totalem Einklang mit den entsprechenden kommentaren, die man unter manchen Apps liest, dass das böse update für die böse socialnetwork App jetzt GPS Rechte will..woraufhin 1000ende Leute schreiben wie doof die App jetzt ist, weil diese mein Standort ja wohl gar nix angeht....erst der 2000enste weist dann dezent auf die neue Funktion der App hin, mit der man anderen freiwillig seinen Standort preisgeben kann, wenn man will, aber dieses nicht muss....


    das mal dazu...bevor man pauschal jedes böse klingende recht verneint, sollte man auch mal schauen wozu die App das will....

    OMG yuilop will Zugriff auf meine kontaktdaten....verdammt. wieso kann die App meine Kontakte nicht einfach selbst erraten, an die ich eine sms schreiben will...

    in diesem sinne, meine Meinung zur panikmache mit der rechtevergabe...am besten fährt man immernoch, in dem man seinem eigenen kopf benutzt und vielleicht mal ein paar App comments und die Beschreibung liest..

    0
    0

Author
14

Android 4.4.3 bald ist es soweit