X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Vorstellung: TypeSmart Keyboard (Beta)

Christian Brüggemann
14

Wie ihr bestimmt schon wisst, haben wir hier auf AndroidPIT vor kurzem eine neue App-Kategorie eingeführt: Betas! Entwickler können hier ihre Apps hochladen und von euch testen lassen.

Wir werden euch gute und vielversprechende Beta Apps vorstellen, damit ihr die Ersten sein könnt, die neue, innovative Apps benutzen können.
Heute stellen wir euch deshalb das TypeSmart Keyboard vor.

Die Stärke des Android-Betriebsystems ist die große Vielfalt, die sich aus der Offenheit ergibt. So gibt es für Android viele interessante Alternativen zur normalen Android-Tastatur, so zum Beispiel das neue TypeSmart Keyboard.
Wie der Name schon sagt soll es sich dabei um eine intelligente Tastatur handeln, die dir personalisierte Vorschläge bei der Wortvorhersage anzeigt.

Die Ersteinrichtung

Wie die meisten Tastaturen kommt TypeSmart mit einem Einrichtungsassistenten, der dir bei der Ersteinrichtung hilft. Zunächst kannst du hier die gewünschte Sprache festlegen. Du kannst zwischen Englisch, Spanisch und Deutsch wählen. Falls deine gewünschte Sprache nicht dabei ist, kannst du mit der Option "Other" auch die Wortvorhersage ausschalten. Wirklich viel Sinn macht das allerdings nicht, denn dann kann man auch gleich eine andere Tastatur benutzen..

Die Nutzung

Nach dem Einrichtungsassistenten funktioniert die Tastatur schon ohne Probleme. Es lohnt sich natürlich trotzdem, einen Blick in die Einstellungen zu werfen, dazu aber später mehr.
Die Geschwindigkeit der Wortvorhersage ist fast identisch mit der Geschwindigkeit der normalen Android-Tastatur. Das lässt sich nur leider nicht von der Reaktionszeit auf die Eingabe von Buchstaben sagen, denn diese ist deutlich länger. Das Schreiben wird dadurch zwar nicht unmöglich, aber stark erschwert. Es fühlt sich einfach nicht an, als würde man mit einem echten Objekt interagieren, was bei der normalen Android-Tastatur hingegen der Fall ist.

Cool finde ich aber, dass die Tastatur im Gegensatz zur normalen Tastatur eine Funktion anbietet, mit der man den Cursor in Textfeldern per Pfeiltasten steuern kann. So wird man vom Gefrickel bei der Korrektur eines Wortes befreit.
Auch eine Gestenerkennung hat die Tastatur, leider gibt es (bis jetzt) nur drei Gesten. Über einen Wisch nach links wird die Cursor-Kontrolle eingeblendet, über einen Wisch nach rechts die Spracheingabe gestartet. Über einen Wisch an der linken Seite nach oben kann außerdem eine weitere Reihe mit Zahlen und Symbolen eingeblendet werden.
Trotzdem: Mehr Gesten bitte!

Die Einstellmöglichkeiten

Ein smartes Keyboard muss sich dem Nutzer auch anpassen können und flexibel sein! Dementsprechend gibt es auch einige Einstellmöglichkeiten. Neben dem Wechsel der Sprache kann man auch das Layout der Tastatur ändern. Es gibt QWERTZ, QWERTY, AZERTY und eine T9-Eingabe. Letztere ist besonders für Smartphones mit kleineren Displays sinnvoll. 
Cool finde ich auch, dass man alle Kontakte aus seinem Adressbuch in das Wörterbuch der Tastatur einpflegen kann, sodass die Namen in der Wortvorhersage vorgeschlagen und nicht als falsch erkannt werden.

Cool ist auch, dass es so einige Themes gibt, mit denen man das Aussehen der Tastatur anpassen kann. Dennoch könnten diese Themes noch verbessert werden, sowie das Design der Tastatur ganz allgemein. Besonders der fehlende Abstand zwischen den Tasten der Tastatur hat mich gestört. Ändern lässt sich leider "nur" die Höhe der Tasten und damit die Höhe der gesamten Tastatur.
Toll finde ich aber, dass es möglich ist, ein eigenes Bild als Hintergrund der Tastatur festzulegen!

Falls du mit der Vibrationsdauer der Tasten nicht zufrieden bist, kannst du diese ebenfalls ändern. Leider ist die kürzeste Option von 25 ms immer noch zu lang für meinen Geschmack, was manch anderen allerdings nicht stören sollte. Alternativ lässt sich die Vibration natürlich auch ganz abschalten.

Nicht zu Verachten ist auch, dass man Einstellunsprofile erstellen kann. Leider umfassen diese Profile bisher leider nur die Sprache, das Layout und die Währung. Hier hoffe ich auf weitere Profileinstellungen!
Wer häufig die gleichen Sätze tippt, der wird sich auch freuen, dass man Abkürzungen für Phrasen festlegen kann. So kann man u.U. viel Zeit sparen!

Mein Fazit

Das TypeSmart Keyboard hat nicht wenige Einstellmöglichkeiten, ist aber noch verbesserungswürdig! Es sind die (vielen) kleinen Dinge, die mich an der App noch stören. Die Qualität der Wortvorhersage ist besser als die der normalen Android-Tastatur, aber noch nicht auf SwiftKey-Niveau.
Potential hat TypeSmart aber eine Menge, sodass man die Tastatur im Auge behalten sollte.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Marcus B. 17.04.2012 Link

    Wow, allein die einblendbaren Cursortasten sind gemial!!

    0
    0
  • User-Foto
    Andy 17.04.2012 Link

    Aber was wollt ihr immer mit mehr Gesten? Kein Mensch kann sich 20 Gesten pro App merken. So lange dir nicht standardisiert sind sind Sie für mich kaum zu benutzen.

    0
    0
  • Marcus B. 17.04.2012 Link

    Der Knaller ist auch, dass die Umlaute direkt auf der Haupttastatur liegen und das Symbole mit langem Druck sofort umgesetzt werden!!
    Auch die Möglichkeit des eigenen Wallpapers ist nicht zu verachten ;-)

    Habt ihr auch schon die riesige Sonderheichen-Sammlung bei langem Druck auf "SYM 123" entdeckt ??

    Glaube, hab ne neue Lieblingstastatur xD Danke an den Entwickler und für den Blog !!

    0
    0
  • Torsten H. 17.04.2012 Link

    Auch wenn mir die Tastatur nicht gefällt : gut geschrieben.

    So was solltet ihr öfters mal machen, beta apps vorstellen. Vielleicht am Wochenende, denn da ist nie viel los blog technisch

    0
    0
  • Davinder Walia 17.04.2012 Link

    Aber das ähnelt doch stark an SwiftKey X. Ich sehe sogar garments unterschied.

    0
    0
  • Davinder Walia 17.04.2012 Link

    Garkein*

    0
    0
  • PeterShow 17.04.2012 Link

    Also die Cursor-Funktion finde ich genial! Finde es noch etwas langsam. Bin bisher eigentlich mit Smartkeyboard zufrieden, aber die scheint auch nett zu sein. Tastaturen ohne Umlaute auf dem Layout benutze ich erst gar nicht...

    Hier ein paar Kritikpunkte gegenüber Smart Keyboard
    - Tastatur zumindest gefühlt langsamer
    - Wortvorschläge werden wenn Hauptwörter (z.B. Haus) nicht automatisch groß geschrieben!
    - Nach dem Drücken des Wortvorschlags kommt nicht die wichtigen Symbole wie: . , ! ? in der Schnellauswahl....
    - Wechsel der Sprache nicht so einfach, zumindest hab ich das nicht gefunden
    - Wie komme ich von der Tastatur zu den Einstellungen für die Tastatur?
    - Tastatur nimmt ziemlich viel Platz weg

    Pro:
    - Curser-Tasten
    - Viele Sonderzeichen
    - Zahlen im Zahlenblock erhältlich
    - Große Auswahl beim klick auf URL (im Browser).. Domains (.de, .com,) und https://

    Ich sehe durchaus Unterschiede zu SwiftKey, von den Umlauten mal ganz zu schweigen...

    0
    0
  • Meisl 17.04.2012 Link

    mal off topic: wie bekommt man beim nexus die suchen taste?

    0
    0
  • User-Foto
    Androweed 17.04.2012 Link

    Ansich finde ich die Tastatur super, das habt ihr toll gemacht! Folgende Dinge sind aber verbesserungswürdig bzw. wären toll wenn sie noch hinzugefügt werde n: die Tastaturhöhe im Hoch- als auch im Querformat sollte höher einstellbar sein. Ich tippe gerade auf der Tastatur, und sie ist mir einfach nicht hoch genug. Dann würde ich die Rückgängigtasre entweder nach oben versetzen oder die Möglichkeit bieten auszuwählen ob sie oben oder unten platziert ist. Dann wäre eine Möglichkeit zum verändern der abgebildeten buchstaben auf den eibzelnen Tasten noch wünschenswert, als auch eventuell eine farbliche Hervorheung der Sonderzeichen. Sehr gewöhnungsbedürftig finde ich auch, dass die beiden oberen Reihen zueinander nicht verschoben sind wie bei einer echten Tastatur. und einen e, hten Bug, den es schnell zu fixen gilt hatte ich am Anfang dieses Satzes:

    ich wollte zu einer anderen Stelle im Text springen und habe nicht den Cursor benutzt, sondern auf die entsprechende Stelle getippt, plötzlich fing die Tastatur an zu wackeln und die Wischgesten haben nicht mehr funktioniert, und beim Schreiben wurden nur einzelne Buchstaben erkannt. Nur wenn man die Tastatur ausblendet oder am Ende des Textes schreibt funktionier die Tastatur wieder normal. der Bug ist reproduzierbar. Auch der Cursor mit dem querstrich funktioniert nicht, wenn ich da drauf klicke springt der Cursor zu irgendeiner Stelle im Text statt zum Ende oder Anfangim Text.

    auch die Pfeiltaste zum Ausblenden der Cursortasten könnte etwas größer sein.

    Aber trotzdem war es relativ angenehm auf dieser Tastatur zu tippen. Ich habe übrigens auf dem Galaxy Tab 10.1 getestet. Auf dem Galaxy S2 werde ich sie testen wenn ich es repariert habe. Die Wortvorhersage nutze ich nie, hane ich noch nie und werde sowas auch nie benutzen, also kann ich dazu nichts sagen

    0
    0
  • User-Foto
    Androweed 17.04.2012 Link

    an die anderen: seht euch mal HACKER'S KEYBOARD an, das ist bis jetzt die genialste und umfangreichste tastatur für android die es gibt. Mit dieser Tastatur bekommt ihr eine vollständige Tastatur mit cursortasten und zahlenreihe, ein Numpad, und könnt auch auf reduzierte ansicht umschalten. Das ist besonders bei smartphones mit großen Displays odr bei Tablets sehr nützlich. Und man kann zirmlich alles personalisieren, vom abstand der tasten, über die größe der buchstaben auf den tasten bis hin zur höhe der tastatur und unzählige Sachen mehr. Sie ist schick und hat alles was man bei einer realen tastatur auch hat. Sogar die Funktionstasten sind vorhanden.

    Sorry dass ich hier werbung für eine andrre Tastatur mache, aber viele hier sind so von den cursortasten begeistert, dass ich annehme dass keiner diese Tastatur kennt ;)

    0
    0
  • Marcus B. 17.04.2012 Link

    @ Supersam

    -Einstellungen anzeigen: Langer Druck auf das Cursormodus-Symbol

    -Sprache einstellen: Per Weltkugelsymbol mit gleicher Aktion wie oben

    -Popup-kontexmenüs für Symbole brauchste nicht, da der Großteil bereits auf den Buchstaben verteilt ist und wenn doch: langer Druck auf "SYM"-Taste

    Das mit der Geschwindigkeit stimmt leider, etwas träge fühlt sich das Schreiben schon an..

    0
    0
  • Marcus B. 17.04.2012 Link

    @ Zoidroid

    Hacker's Keyboard hab ich bis jetzt auch genutzt, find ich auch mit am besten, aber leider macht sie nur im Landscape richtig Sinn..

    0
    0
  • User-Foto
    Androweed 17.04.2012 Link

    @marcus bushbeck: Im portraitmode nutze ich immer das gingerbread layout, das ist dann die abgespeckte version, so wie man sie eben von gewöhnlichen androidtastaturen kennt. Das finde ich ja so genial, dass man verschiedene layouts wählen kann, die sich automatisch ändern wenn man sein gerät dreht ;)

    0
    0
  • derisses 18.04.2012 Link

    Habe bis jetzt so einiges ausprobiert , aber für mich persönlich ist Thumb Keyboard 4 immer noch die beste und schnellste, auf meine Bedürfnisse geilste Tastatur auf die ich rumklimpern kann. Ach ja, die Einstellmöglichkeiten- saaagenhaft genial. Auf meinem DHD und Tab 10.1n dominieren sie schon seit langem .

    0
    0

Author
2

musik lässt sich nicht mehr abspielen