X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Transformer Prime auch in USA später - doch größere Probleme?

Michael Maier
8

ASUS hat angebliche Probleme mit dem WLAN-Modul des Transformer Prime ja dementiert, trotzdem wurden in Taiwan anscheinend einige Geräte deswegen zurückgerufen. In den USA ging man bis vor Kurzem davon aus, dass das Transformer Prime noch dieses Jahr, sogar noch vor Weihnachten erscheinen wird, das scheint nun jedoch hinfällig zu sein.

Laut Engadget werden sowohl Amazon als auch BestBuy das Transformer Prime in den USA – wenn überhaupt noch dieses Jahr - erst nach Weihnachten ausliefern, zum Teil wurden Vorbestellungen anscheinend auch (erst einmal?) komplett gecancelt.

Es sieht ganz so aus, als hätte ASUS entweder wirklich ein (Hardware) Problem mit dem Transformer Prime, weswegen die Geräte nicht wie zuerst angekündigt noch vor Weihnachten in den USA ausgeliefert werden, oder ASUS hat es einfach nicht raus, seine Geräte möglichst zeitig unter die Leute zu bekommen bzw. macht zu verfrühte Ankündigungen bezüglich des Marktstartes. Zumindest war dies beim ersten Transformer schon so.

Relevante Artikel:

Eee Pad Transformer Prime kommt erst Anfang 2012 nach Deutschland

Transformer Prime erst Ende Januar 2012 in Italien, aber mit Android 4.0

Kein Transformer Prime unter dem Weihnachtsbaum

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / Hardware
88 vor 3 Tagen

Was ist die aktuell beste Smartwatch?

Magazin / Hardware
50 vor 1 Woche

Moto 360, G Watch R, ZenWatch: Gewinner und Verlierer der IFA 2014

Magazin / Hardware
56 vor 1 Woche

Samsung Gear S: vs. Asus ZenWatch: Teuer und günstig im Vergleich

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Stefan L. 19.12.2011 Link

    " ASUS [...] macht zu verfrühte Ankündigungen bezüglich des Marktstartes."

    Allerdings. Da sagt die Marketing-Abteilung: "Wir müssen das Gerät unbedingt auf der Messe vorstellen" und "Das Weihnachtsgeschäft dürfen wir nicht auslassen" und schwupps werden die Ingenieure ignoriert, die vielleicht sagen: "Das Gerät ist noch nicht ansatzweise massenproduktionstauglich" oder "Wir haben da noch Probleme mit XY".

    Hmm, erinnert mich nochmal daran, welcher von den Androidgeräte-Hersteller war es, der seine Produktankündigungen allesamt durchzieht und Verfügbarkeitsversprechen macht und einhält?
    Selbst beim Billig-Tablet was vor längerem in Indien subventioniert wurde und im Rest der Welt als Ubislate verkauft werden sollte.. Zunächst angeblich ab Oktober lieferbar, nun "Early 2012".

    0
    0
  • Chris C 19.12.2011 Link

    Das kann ich nicht bestätigen... Im xda forum haben viele eine tracking id bekommen, ich glaube von Amazon und best buy.
    Meine Bestellungen bei. Best buy Canada wurde auch noch nicht gehandelt, dort heißt es Release Date "12/20/12"... Ich werde mich dann melden obs gehandelt wurde oder verschickt wird.

    0
    0
  • Tony Z. 19.12.2011 Link

    Ehrlich gesagt war das doch klar, dass die Massenverfügbarkeit dieses Jahr nicht mehr erreicht wird. War schon beim ersten Transformer eine Katastrophe bezüglich des Marktstarts. So toll die Geräte und Updatepolitik von Asus auch sind, den Marktstart kriegen sie einfach nicht geregelt. Das Slider hat ewig gebraucht, das memo ist immer noch nicht auf dem Markt, beim Trannsformer wie erwähnt auch lange Zeit geringe Stückzahlen und die 3G Version ließ auch wenig auf sich warten.

    0
    0
  • Janne 19.12.2011 Link

    Ich würde auch nicht von einem verspäteten Release sprechen. Bei google+ finden sich mehrere Beiträge, nach denen Versandbestätigungen durch Amazon US verschickt wurden. Anderswo habe ich gelesen (Quelle such ich nochmal), dass Vorbestellungen durch Amazon versehentlich gecancelt wurden.

    Alles in allem bleibt aber festzustellen, dass das Prime Release alles andere als gut läuft, ja Asus macht sich fast ein wenig lächerlich.

    0
    0
  • Janne 19.12.2011 Link

    Quelle waren die Kollegen von androidnext.de

    0
    0
  • Janne 19.12.2011 Link

    Übrigens beruht die Nachricht sowohl hier als auch bei androidnext auf einem Übersetzungsfehler. In der Originalmitteilung von engadget heißt es "back-ordered", was keineswegs "Rückruf", sondern schlichtweg "Lieferrückstand" meint. Wenig überraschend konnte Asus einfach nicht ausreichend liefern.

    0
    0
  • Ruddy Robot 19.12.2011 Link

    Jetzt mal Ehrlich! Lieber etwas warten als ein unausgereiftes Produkt! Ich würd mich viel mehr ärgern wenn ich hätte und es dann nur Probleme damit gäbe!

    Trotzdem finde ich ASUS gehört der Vorfreude-Arsch Preis verliehen!

    Das erste mal das ich mich als nicht-Christ so richtig auf Weihnachten gefreut habe ;-)

    0
    0