Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

TabCo-Kampagne - Fail oder genial?

Fabien Roehlinger
47

 

Das Web war in Aufruhr! Zumindest der Teil, der sich auch für Tablets und Smartphones interessiert. Denn das große Geheimnis hinter TabCo sollte nun endlich gelüftet werden. Im Vorfeld wurde so viel spekuliert wie nur selten. Auch wir, respektive ich selbst, haben die Gerüchteküche rund um TabCo ordentlich mit angeheizt. Ich selbst war mir sicher! Hinter TabCo steckt sicher ein Android Tablet. 

Im weitesten Sinne stimmt dies wohl sogar. Denn die Macher des neuen "Grid"-Tablets - so der echte Name des TabCo-Tablets - haben Android als Basis für ein neues Betriebssystem hergenommen. Allerdings wurde laut Aussage des Fusion Garage CEOs (Fusion Garage ist die Herstellerfirma) fast alles von Null auf neu aufgebaut. Und der CEO spart bei seinen Ausführungen nicht mit Superlativen und Vergleichen, die einem die Nackenhaare zu Berge stehen lassen. "Wir haben Android als Basis genommen, um etwas Neues [und Besseres] zu erschaffen. So wie Apple Unix als Basis für sein Betriebssystem genommen hat", so der Fusion Garage-CEO. 

Überhaupt ist bei "Grid" alles neuer, besser, weiter, schöner, schriller... Am Ende der Veranstaltung überlegt man, welches positiv klingende Adjektiv man eigentlich noch nicht aus dem Munde des CEO gehört hat, wenn er über sein neues Gerät spricht. Da erzählt man uns, dass die Art das Video anzusehen völlig neu sei und kein anderes Unternehmen diese Möglichkeit habe. Das mag sein! Aber diese Neuheit scheint so versteckt - und damit unwichtig zu sein - dass sie mir bei der Präsentation ebendieser gar nicht auffällt. "Was zeigt er da genau?", rufe ich in die Redaktion, um herauszufinden was man hier gerade eigentlich verpasst. Man schämt sich sogar ein wenig, weil man denkt, man beobachte zu ungenau oder sei vielleicht gar zu doof, um die herausragende Neuheit sofort zu entdecken. Fast schon erleichtert nehme ich das Schulterzucken der ganzen Kollegen zur Kenntnis! "Sie haben es also auch nicht gesehen. Also ist diese "Innovation" auch wieder unwichtig", denke ich mir.

TabCo hat im Vorfeld so viel Hype erzeugt, dass diese in blanke Enttäuschung über das so Gewöhnliche umgeschwenkt ist. Man musste einen Knaller erwarten. Nicht mehr. Und nicht weniger! Hochtrabend klingende Phrasen, die gebetsmühlenartig herunter geleiert werden können darüber einfach nicht hinwegtäuschen, dass ein Gerät mit Tegra 2 Prozessor, 10.1'' Touchscreen mit einer Auflösung von 1366 x 768 Pixel und einem User Interface, dass sehr stark an das WeTab erinnert, dann doch nicht so innovativ sind, wie sie der CEO [dessen Namen ich unaufmerksamerweise nicht notiert habe] eigentlich selber gerne sehen würde. 

Hochmut kommt vor dem Fall
Der CEO hat nicht viele gute Worte für die Konkurrenz übrig. "Ist Android wirklich so beliebt?", fragt er rhethorisch bei der Q&A-Session. Übrigens: Die gesamte Präsentation war nicht live, sondern bereits vorher und ohne Publikum aufgezeichnet worden. Alles war eine große Inszinierung. Und diese wirkte geradezu aufgesetzt, zumal der Fusion Garage-Chef nur zu gerne wie Steve Jobs rübergekommen wäre. Vor allem dann, als er am Ende der Veranstaltung sagte: "Halt, die Veranstaltung ist noch gar nicht zu Ende. Eine Sache wäre da noch...", um dann noch das tolle neue Grid-Smartphone aus der Tasche zu holen. Das natürlich alles bisher Dagewesene wieder in den Schatten stellen sollte.

Wie will man so einem Unternehmen etwas Positives abgewinnen können? Gerade einem Unternehmen, wie Fusion Garage, das mit dem JooJoo-Tablet bereits einen ordentlichen Bauchplatscher hingelegt haben. Wie soll etwas glaubwürdig wirken, wenn das neue Grid-OS zwar auf Android aufgebaut ist, der CEO aber alles "chrome-less" [also ohne Google Chrome] bezeichnet und schon früh innerhalb der Präsentation feststellt, dass man auf Bing setzen würde, da dies die deutlich bessere Suchmaschine sei. Ich kann mich nicht erinnern, dass Steve Jobs jemals gegen Unix geschossen hätte. Das wäre auch, als würde man den eigenen Ast abschneiden auf dem man sitzt.

So darf man also überrascht sein wieviele Menschen den marktschreierischen Parolen von Fusion Garage folgen werden, die ab Mitte September ihr neues Grid-Tablet ausliefern wollen. Ich persönlich räume dem Gerät keine großen Chancen ein, auch wenn amazon die neuen Android Grid-OS Geräte offensiv vertreiben will. Allerdings habe ich mich heute bei meinen Tipps, wer oder was hinter TabCo steckt, schon mal getäuscht. Von daher: Nix ist fix!! 

Und was denkt Ihr?

Verwandte Themen

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Leo 17.08.2011 Link

    ich hoffe das dein erster Fail wahr wird ^^

    0
  • A. Kitzi 16.08.2011 Link

    2er Fail des Jahres...(das erste wird des sein, das Apple gegen Samsung verliert und der Herr Jobs ins deutsche Gefängnis muss, weil er das Gericht belügen und täuschen wollte)

    0
  • ghostho 16.08.2011 Link

    Ich fands eher langweilig. Sieht nach einem Launcher aus. Nur das das Menü ist anders. In Grid Form. Aber sonst langweilig. Ich dachte es wäre mehr so ein Tablet mit super Ausstattung. Naja hat sich erledigt für mich.

    0
  • jato 16.08.2011 Link

    Nur welchen Vorteil soll das Grid bringen?

    Ordner erstellen die ich öffnen und schließen kann gibt es glaube ich schon ;-)

    Ein endlos Grid hilft auch nicht bei der Übersichtlichkeit.

    0
  • MikeS 16.08.2011 Link

    Ich fand die Präsentation gestern irgendwie wie Stromberg schauen: Immer ein bisschen Fremdscham dabei.
    Dabei hatte fG eigentlich keine Chance. Entweder einfach auf den Markt bringen und niemand nimmt Notiz davon (yet another Android Tablet)
    Oder aber richtig dicke Hose. Und das war zunächst gut gelungen. Wer der sich hier Tummelnden leugnet, dass er echt gespannt war, was da kommt?
    Nur leider war damit die Messlatte extrem hoch gelegt und konnte nur gerissen werden. Und nach dem sogenannten Launch Event spricht niemand mehr über das Tablet, nur über die peinliche Veranstaltung.

    Dabei fand ich das Grid Desktop spontan wirklich interesant. Das war's dann aber auch.

    0
  • Patrick B. 16.08.2011 Link

    Wieso ausbuhen? Du hast ja Recht. Mir fällt grade auf Anhieb kein anderes Tablet ein, bei dem ich erst einen Jailbreak installieren muss, um es nach meinen Vorstellungen nutzen zu können. Die Hardware ist bis auf die Cams echt top. Das möchte ich nicht leugnen. Wenn man Android draufspielen könnte, würde ich es mir vielleicht sogar holen.

    Darum geht es hier aber nicht.

    Ich denke, wenn der Muskelkater vom Lachen am Ende der Woche wieder verflogen ist, werde ich den ganzen Grid-Quatsch schon vergessen haben. Das war für mich nämlich die größte Lachnummer des Jahres. Die Kampagne im Vorfeld war genial. So etwas sollte man allerdings nur veranstalten, wenn man danach auch etwas Gescheites präsentieren kann. Außer Lags ohne Ende und Unübersichtlichkeit in Vollendung ist bei mir nichts angekommen. Mal ehrlich, wenn man eine Übersichts-Map braucht, um sich auf der Oberfläche zurechtzufinden, kann da was nicht stimmen.

    0
  • Michael Veidt 16.08.2011 Link

    jetzt wird mich gleich jeder ausbuuen ,aber ich muss echt sagen ich würd wenn ich n Tablet nehm eh ein iPad nehmen weil es momentan nichts vergleichbares gibt?!

    0
  • Marco Meier 16.08.2011 Link

    Hallo AndroidPit!

    werdet ihr das Grid 4/10 trotzdem mal unter die Lupe nehmen und einen echten Vergleich machen mit dem Androiden??

    0
  • Fabien Roehlinger
    • HALL OF FAME
    16.08.2011 Link

    Die Frage ist aber: Stimmt der Preis? Ich finde es nicht gerade günstig. Da würde ich doch sehr viel lieber zu einem iPad greifen, das in der gleichen Preisklasse liegt. Und wenn es Android sein soll, wird es sehr bald auch sehr gute Tablets geben, die nicht sehr viel mehr kosten werden als dieses.

    0
  • Udo G. 16.08.2011 Link

    Klebt einen angebissenen Apfel rauf und es wird der Renner.
    Ne, Spass beiseite...
    Es wird Abnehmer finden, denn die meisten Käufer beschäftigen sich nicht mit der Hintergründen.
    Wenn der Preis stimmt, ist es gekauft. Die Ungereimtheiten der Oberfläche bemerken die meisten Leute erst viel zu spät und das OS interessiert den normalen User nicht.

    0
  • Simon F. 16.08.2011 Link

    Was ich bisher von der Oberfläche gesehen habe, konnte mich nicht grad überzeugen.
    So wie die auf dem Desktop scrollen, finde ich doch meine Verknüpfungen nie. Ich hab mich deswegen schon bei Android auf vier Screens beschränkt und nutze die Vorschaufunktion oft.

    Wenn ein anderes OS mit etwas Adroid, würde ich eher zum RIM Playbook greiffen.

    0
  • Rene Denkewitz 16.08.2011 Link

    Ein Tablet-OS darf mMn sehr wohl chrome-less sein. Crome ist ja kein Bestandteil des Subsystems. Ich würde jetzt viel mehr darauf hoffen, daß das SDK von diesen Jungs mal was mit 'nem Compiler und Maschinencode zu tun hat, und nicht schon wieder mit Java und Bytecode.

    Aber, wenn die Jungs jetzt mit nem eigenen OS kommen -- das finde ich sportlich. Keine Apps, keine Verbreitung, wahrscheinlich keine Vertriebswege... Aktien von TabCo sollte man besser nicht kaufen, und stattdessen lieber schonmal auf's Klo setzen. Sonst geht's in die Hose!

    0
  • tob H. 16.08.2011 Link

    Naja, wenn sonst nichts mehr geht.. den Schritt nach vorne machen.. immerhin reden jetzt alle darüber (wenn auch schlecht, aber auch das ist Werbung). Der ein oder andere wird sich doch dafür interessieren und das war es dann.

    0
  • Matthias S. 16.08.2011 Link

    Es geht ja um die Kampagne und nicht um das Gerät an und für sich. Und wenn man das im Vorfeld ansieht, sorry, dann ist man enttäuscht. Dann erwarte ich etwas neues, etwas innovatives, etwas, dass neu ist. Und nicht so was.

    0
  • leinpfad 16.08.2011 Link

    Macht es nicht schlechter als es ist. Sie haben definitiv nicht das Rad neu erfunden, aber es ist nicht so schlecht, wie einige hier meinen.

    0
  • User-Foto
    kers ers 16.08.2011 Link

    die überschrift finde ich fail! benutzt doch deutsche wörter oder von mir aus auch englische, aber würfelt nicht so rum!

    v.a. weil das gegenteil von fail nicht genial ist und vice versa.
    fail/win // genial/unspektakulär.

    nur als denkanstoss!!!

    0
  • mottle 16.08.2011 Link

    hab mir nicht das ganze Event angeschaut. ist das jetzt DAS Amazon-Tab (quasi wie ein nexus von Google), oder is es nur ein durch Amazon unterstütztes Tablet.

    Die Grid UI find ich von der Idee her witzig. Die Umsetzung dieser jedoch miserabel. Die gesamte Oberfläche wirkt so zusamnengewürfelt. pinch-to-zoom am homescreen fände ich interessant.

    ich kann aber nicht nachvollziehen warum sich hier so viele über die Bing Integration aufregen. ich finde das super und auch wenn das System auf Android basiert finde ich es trotzdem legitim andere Suchmaschinen und Kartendienste zu verwenden und Bing-maps finde ich persönlich auch schöner als Googles.

    0
  • Frank G. 16.08.2011 Link

    omg was eine farse!

    0
  • Holger S. 16.08.2011 Link

    Auf jedenfall ein Lob von mir an die Redaktion u. Danke dafür das ihr uns an diesem "Pseudo-" Event teilnehmen habt lassen. Leider ist diese TabCo Story
    nichts was einen nun vom Stuhl haut. Viel Show um Nix was man nun unbedingt haben muss, würde ich sagen.

    0
  • Tobias B. 15.08.2011 Link

    ich hätte zwar mehr erwartet aber direkt zu sagen das wird nichts ist auch zu hart es sind schon einige Kleinigkeiten die cool sind das wheel z.b.

    0
Zeige alle Kommentare