Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Warum ich aus einem T-Mobile-Laden rausgeschmissen wurde

Kamal Nicholas
120

(Bild: Doug Schwarz via Flickr.com)

Eigentlich ist die Überschrift nicht ganz richtig, denn es geht hierbei nicht um mich, sondern um meinen Kollegen Eric McBride. Dieser hatte mit einem Freund eine ziemlich absurde Geschichte erlebt, die er bereits früher bei den xda-developers gepostet hatte, wio die ganze Sache eine ziemlich hitzige Diskussion auslöste. Deshalb wollten wir herausfinden, was Ihr von der Sache haltet und ob Ihr findet, das Erics Verhalten gerechtfertigt war.

Um die Sache hier etwas authentischer zu beschreiben, werde ich den Text übersetzen, wie er ist und dazu aus der Ich-Perspektive berichten. Es handelt sich hierbei aber wie gesagt um Erics Erfahrungen in einem T-Mobile-Geschäft.

"Ein Freund und ich entschieden uns vor ein paar Monaten, ihm ein iPhone 4 zu besorgen. Er weiß, wie ich zu Android stehe und nachdem er die Features meines Nexus One sah, gab er zu, dass die Versuchung ziemlich groß sei, die "Seite zu wechseln". Doch er entschied sich trotzdem wieder für das iPhone. Kein Problem. Also gingen wir zum nächsten T-Mobile-Geschäft, um wieder etwas mehr Geld in Apples Kasse zu sorgen.

Wir stapften also in den Laden und fragten nach einem iPhone 4, mit dem wir etwas herumspielen könnten, da kein Ausstellungsstück zu dieser Zeit vorhanden war (wahrscheinlich klauen Leute diese). Uns wurde mitgeteilt, dass wir mit einem Gerät spielen könnten, solange wir dies in Anwesenheit der T-Mobile-Angestellten täten. Ok, auch kein Problem.

Daraufhin kam eine Verkäuferin zu uns, zog das iPhone aus Ihrer Tasche und überreichte es meinem Freund. Er begann damit herumzuspielen und fragte mich: "Hat Dein Nexus One ein größeres Display?". Ich zog mein Telefon heraus und legte es neben das iPhone, damit er die beiden Geräte miteinander vergleichen konnte. Hierzu muss gesagt werden, dass ich Amerikaner bin, mein Freund ist Brite, doch wir leben beide in Berlin. Nachdem ich mein Telefon also hinlegte, sagte die Verkäuferin auf Deutsch: "Oh, Ihr wollt doch nicht ernsthaft das iPhone mit einem Android-Phone vergleichen. Das ist einfach ein ganz anderes Level". Ich lächelte, da ich Deutsch verstehe, doch wollte ich mich nicht mit meinem gebrochenen Deutsch mit ihr anlegen. Daraufhin fragte mein Bekannter, ob sie Englisch spräche. Ihre Antwort mit perfektem britischen Akzent lautete: "Ja, ich habe viele Jahre in UK gelebt".

Also fragte ich sie höflich: "Sie sagten 'ein anderes Level'. Könnten Sie mir ein Beispiel nennen, was Sie damit meinen?". Sie antwortete "Wo fange ich an? Erstens, die Kamera ist toll. Es hat eine 5 MP, die viel besser ist als die des 3GS Modells".
Ich erwiderte: "Meins auch, und das kam vor 6 Monaten auf den Markt". 
"Es nimmt Videos in einer sehr hohen Qualität von 720p auf" fuhr sie fort. Ich entgegnete "Ähm, ja, meins auch (wen interesssiert schon, dass ich dieses Feature durch einen Hack ermöglicht habe, Hauptsache, es tut es :-D).

Dann sagte sie: "Eine neue Funktion, die hinzugefügt wurde ist, dass das iPhone jetzt mit den ganzen Apps, die im Hintergrund laufen, multitasken kann".
Ich antworte "Naja, nicht wirklich". Dann erklärte ich ihr (glücklicherweise hatte ich Quickdesk installiert): "Was ich hiermit machen kann ist Folgendes: Ich kann spezifische Apps auswählen, die parallel zu anderen laufen, und zwar so (Ich öffnete Quickdesk, um ihr genau zu zeigen, wie das "Multitasking" des iPhones aussieht und was es eigentlich macht). Daraufhin sagte ich: "Echtes Musltitasking kann sowas...". Ich öffnete meinen SNES Emulator, startete Donkey Kong Country, begann zu spielen, dann öffnete ich Eminems neues Album und ließ es im Hintergrund laufen, schaltete Fring ein, um es im Hintergrund laufen zu lassen und öffnete dann außerdem noch Google Talk, um meinem Bekannten Rene bescheid zu geben, dass ich nachher noch bei ihm vorbei schauen würde, um dann wieder zu dem Level im Spiel zurückzukehren, das ich gerade unterbrochen hatte. Glücklicherweise hatte mein Nexus One keinerlei Probleme mit all dem.

Ab diesem Zeitpunk wurde sie etwas verärgert, während mein Freund sich das Lachen verkneifen musste, sich gleichzeitig aber etwas für mein Verhalten schämte. Er fragte sie: "Wie viel kostet mich das Gerät denn ohne Vertrag?". Sie antwortete: "Das geht momentan leider gar nicht, aber wir haben verfügbare Verträge, die es erschwinglich machen."

"Das ist aber seltsam" sagte ich. "Mein Telefon ist nun 6 Monate alt, es tut alles, was, wie Sie behaupten, nur das iPhone kann, und ich habe es für 450 Euro neu ohne Vertrag (danke, ebay :-D) erworben." Nachdem mein Freund sich ausgerechnet hatte, wie viel er für das iPhone mit Vertrag insgesamt bezahlen würde, legte er das Telefon aus der Hand und murmelte "Hmmm...".

Nun wurde die Verkäuferin richtig sauer. Aber nicht nur, weil ich gerade bewiesen hatte, dass Sie eine Verkäuferin war, die nicht annähernd so viel über Android oder das iPhone wusste, wie sie vorgab. Denn als sie fragte, ob mein Freund seinen Vertrag nun verlängern und upgraden wolle, antworte ich spielerisch: "Ja man. Nachdem das iPhone mein Nexus One gerade mit all dem, was sie gesagt hat, so ziemlich platt gemacht hat, wärst Du echt dumm, es nicht zu kaufen, richtig?". Daraufhin steckte sie das iPhone in Ihre Tasche, ging rüber zum Geschäftsführer und sprach mit Ihm etwa zwei Minuten lang. Beide kamen zurück, der Geschäftsführer sagte "Es tut mir leid, aber wir müssen Sie bitten, den Laden zu verlassen. Wenn Ihr Freund upgraden will, müssen Sie leider draußen auf ihn warten".

Dieser antwortete dann "Nee, ist ok. Ich glaube, ich muss erst noch etwas darüber nachdenken". Ich bedankte mich beim Manager und sagte: "Es tut mir leid, wenn ich jemanden hier verärgert habe. Ich wollte nur mein Telefon gegen die Kommentare der Verkäuferin verteidigen". Wir verließen den Laden und nun platzte das Lachen aus meinem Bekannten heraus. Doch das Beste an dieser Geschichte ist eigentlich, dass wir 30 Minuten später in einen Vodafone-Laden traten, den wir weitere 20 Minuten später verließen…mit seinem neuen Nexus One (das er übrigens sehr gerne hat).

Also: Wenn die Verkäuferin gewusst hätte, was sie da tut, hätte sie sowas sagen können wie: "Das iPhone hat eine Vorderkamera, eine höhere Bildschirmauflösung, etc. (woraufhin ich aber auch andere Argumente dagegen hätte bringen können). Es gibt viele Dinge, die man in der Debatte zwischen Android und iOS aufbringen kann. Doch das tat sie nicht. Entschuldigung, aber ich habe selbst als Marketing Manager gearbeitet und war auch im Verkauf tätig. Wenn man also etwas angreift, mit dem ich mich auskenne, sollte man besser bescheid wissen.

Die Moral von der Geschichte? Wenn Du ein iPhone kaufen willst, na klar. Doch wenn Du einen Streit darüber führen möchtest, ob es nun ein besseres Gerät "auf einem anderen Level" ist, musst Du darüber bescheid wissen, denn wir wissen es (danke der wirklich tollen Android-Community).

Apropos, Ich will mit dieser Geschichte niemanden dazu ermutigen, einen Streit in einem Laden anzuzetteln, um diesen zu gewinnen. Was ich in dem Ladene gesagt habe war reine Selbstverteidigung, keine Provokation. Das Letzte was ich will ist, dass der Job von jemandem auf dem Spiel steht.

Was haltet Ihr von diese Geschichte? Wie hättet Ihr Euch verhalten?"

Vielen Dank Eric, für diese sehr unterhaltsame Geschichte.

Verwandte Themen

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Frank 02.02.2012 Link

    Meins ist besser als Deins...
    Das erinnert mich doch stark an "Meiner ist größer als Deiner" (Ihr wisst schon ;-)
    Und was ist das? Typisch junger wilder Mann. Man(n) definiert sich über etwas, entwickelt einen Stolz und das gilt es zu verteidigen.
    Aber einiges ist doch unbestritten:
    1. Apples Produkte sind innovativ und setzen Massstäbe. Auch in Punkto Qualität und Zuverlässigkeit in Hinblick auf ihre Bestimmung.
    2. Welcher Verkäufer kann in dem rasant sich wandelnden Markt alles über alle Geräte wissen. Umfangreiche Schulungen kosten. Und wer dann bei Ebay im Netz kauft, sollte sich seine Beratung im Netz suchen. Denn er will ja auch nichts für zahlen.
    3. Wenn Ihr einen Laden habt und irgend was verkaufen wollt, wie würdest Ihr auf jemanden reagieren der ein Verkaufsgespräch in eine Grundsatzdiskussion über Konkurrenzprodukte wandelt.

    Ich (Android) kenne fast nur IPhone/IPad Nutzer die mit ihren Teilen zufrieden sind. Weil Ihnen egal ist ob sie z.b. was rooten können. Und Apple ist Cult und Status. Und das soll wohl auch erkennbar sein. Da kommt keiner auf die Idee sich ein anderes System drauf zu ziehen.
    Ob Android Geräte je in ALLEM besser sein werden als Apple Produkte bleibt abzuwarten.
    Insofern jedem was er braucht und will... Aber nicht zu sehr mit den Dingen identifizieren. Und seid nachsichtig mit den armen Verkäufern, die nun mal selten als Technik-Freaks geboren sind.

    0
  • Tino K 30.01.2012 Link

    Habt ihr in den Großmärkten, und bei den Netzbetreiber oder Providern, wirklich ne unabhängige und fachgerechte Beratung, ala Stiftung Warentest oder so, erwartet?

    Willkommen in der realität. :)

    0
  • Amko 30.01.2012 Link

    Finde es sehr gut!

    Mache ich auch immer beim Saturn oder Media Markt, wenn die Verkäufer mir (IT Demand Manager, früher im Support (Serverlandschaften..)) erklären wollen, was besser ist und was nicht.
    Dort kamen dann Aussagen wie:

    Dieser Prozessor hat 6 "CPU's" (Das war mein 1. WTF^^) und dieser hier >nur< 4 (AMD 1090T vs i5 2500k) (Wohl gemerkt war der Komplett-PC mit AMD teurer und ich wollte mir nur mal die Preise im Verlgleich zu Geizhals ansehen)

    Oder der PC ist VIEL besser da er 1000GB Festplattenspeicher hat .. und solche Sachen^^

    Aber mit solchen Sprüchen kann man eben einen Unwissenden beeinflussen.
    Und vor allem hört man dies in Handyshops wo das Iphone als Heilig behandelt wird. Es bewirkt von allen Handys wohl auch den meisten Gewinn, da die Androids ja auf mehrere Hersteller aufgeteilt werden! (Samsung .. HTC usw..)

    Aber die Reaktion von denen da im T-Mobile Shop hätte ich mir nicht erwartet.
    Anstatt einzusehen, dass sie keine Ahnung haben, haben sie einfach die beiden Jungs rausgeschmissen. Lächerlich!

    0
  • User-Foto
    Exit Mode 29.01.2012 Link

    @nico S.:

    du gehst mit deiner aussage aber sehr nach den lernfeldern 6-11 aus der berufsschule!

    das passt in der mobilfunkbranche aber nicht!

    die sandwichmethode kannst du in der textilbranche anwenden aber nicht bei handys und auch nicht wenn jemand in den laden kommt der dir genau sagt was er will.

    da hat man ei gentlich damit zu kämpfen warum er es im shop abschliessen soll wenn er es doch im internet günstiger bekommt...was aber auch einfach zu argumentieren ist.!

    0
  • User-Foto
    Exit Mode 29.01.2012 Link

    zudem muss man nicht zwischen android und ios vergleichen können als verkäufer, sondern auch noch zwischen htc android und samsung android.... sind auch zwei sgleiche systeme mit verschiedenen oberflächen und menüführung....

    ios ist ein system wo sich verkäufer am einfachsten drauf speziallisieren können weil es auf allen geräten gleich ist und android son shit macht mit zich verschiedenen systemen aufn markt!!!!!!!

    0
  • User-Foto
    Exit Mode 29.01.2012 Link

    also wer ist so blöd und geht in einen telekom shop um ein iphone zu kaufen.

    entweder gehe ich in einen apple störe und kauf es mir bar oder gehe in den online shop und bestell es mir....

    :-)

    kein toller blog, total langweilig und alltagsgeschäft in der mobikfunkbranche. nix neues....

    0
  • Nico S. 29.01.2012 Link

    Das zum Thema Verkäufer...

    Verkäufer bieten immer erst Produkte aus der MITTLEREN Preisklasse an, damit sie immer preiswertere oder teurere Produkte verkaufen können. Ebenfalls ist falsch, dass man nur ein Gerät vorzeigt, man sollte MINDESTENS 3 Geräte vorzeigen, damit man eine Auswahl hat, aber der Kunde sich trotzdem noch entscheiden kann!

    0
  • TheNiggolai 29.01.2012 Link

    "Papaaa, der Mann da sagt dass mein iPhone nicht gut ist :-(" - "OK, dann werfen wir ihn sofort raus! ;-/"

    :D

    0
  • bleifuss02 29.01.2012 Link

    Grandios gelöst oder (die Verkäuferin) ???!!! Naja so richtig in die Tiefe zugehen bei jedem Gerät ist auch schwierig für Verkäufer man sollte allerdings wissen was die Betriebssysteme so können - deswegen hab ich auch nen IPhone 4 und nen Xperia Play xD - aber ne echt geile Geschichte !!!

    0
  • Ulrich H. 28.01.2012 Link

    Die Geschichte erinnert mich an dieses köstliche Video, nur umgekehrt - der Verkäufer kennt sich besser aus:

    http://www.youtube.com/watch?v=FL7yD-0pqZg&feature=youtube_gdata_player

    Ist schon etwas älter, aber immer noch lustig.

    0
  • Tino K 28.01.2012 Link

    @Flash.

    Das hohe Auflösung zwangsläufig nicht mit einer besseren Bildqualität einhergeht, hat mittlerweile sogar meine Mutter begriffen. ;)

    Und die Kamera vom Nexus One ist nun mal grottig. Da hilft auch keine Hack für Hd Auflösung.

    0
  • User-Foto
    Flash Fan 28.01.2012 Link

    Zum Thema: Das ist genau der Grund, warum ich mir meine Geräte online kaufe. Beratung im Laden ist bei der unübersehbaren Geräteflut eh nicht möglich. Sich bei diversen Webseiten zu belesen, bringt deutlich mehr. Bei Amazon kann ich es innerhalb von vier Wochen testen und wenn was kaputt geht, dann ist das per Ruckerstattung auch kein Problem. Dieses überteuerte Gerätesponsering bei Vertragsverlängerung ist sowieso Schwachsinn.

    0
  • User-Foto
    Flash Fan 28.01.2012 Link

    @Tino: Natürlich hat die Auflösung etwas mit der Qualität zu tun (ARD HD sieht nun mal besser als ARD mit Pal-Auflösung aus). Du hast natürlich recht, dass eine hohe Auflösung nicht automatisch eine bessere Qualität bedeutet. Allerdings sieht die tollste Aufnahme mit 320*240 Pixel auf einem grossen Full-HD-TV auf jeden Fall grotig aus.

    0
  • Tino K 28.01.2012 Link

    "Es nimmt Videos in einer sehr hohen Qualität von 720p auf" fuhr sie fort. Ich entgegnete "Ähm, ja, meins auch (wen interesssiert schon, dass ich dieses Feature durch einen Hack ermöglicht habe, Hauptsache, es tut es :-D).

    Seid wann hat die Auflösung was mit der quallität zu tun? Also mein desire macht grottige Bilder und Videos. Da is die Auflösung ja wohl egal.

    Mal davon abgesehen, dass 95% der Käufer nie routen oder " hacken " würden.

    0
  • User-Foto
    Lars K. 28.01.2012 Link

    Leider haben viel zu viele Leute absolut keine Ahnung was die Aufgaben eines Verkäufers sind.
    Über solche Szenarien im Internet könnte ich mich jeden Tag aufregen, arbeite selber im Verkauf.

    0
  • Tino K 28.01.2012 Link

    Ich frag mich warum androitpit , was ich sonst informativ und manchmal recht lustig finde ( z.B. den potcast), solche Ausreißer ins niedere Niveau leistet.

    Was der Kamal so alles für Unterhaltsam findet..... thumbs up

    0
  • Patrick S. 28.01.2012 Link

    Sehr lustig!

    0
  • Markus Knust 28.01.2012 Link

    Mir passierte etwas ähnliches, in einem Saturn, auch wenn die Szene kürzer was.
    Zufällig hab ich gehört, wie ein Fachberater dort, einen Kunden beraten hat und meinte "Beim Galaxy Nexus können sie das In
    ternet nicht abschalten, dass ist bei jedem Android Handy so. Beim IPhone geht das natürlich. ".
    Worauf ich mich eingemischt hab und ihm gezeigt habe, wie es ganz einfach geht.
    Der war voll sauer und hat mich angeblafft "Dann können sie ja hier weiter machen! "
    Wenn man nur mal gucken will und die kommen zu einem, verschwinden sie auch oft sehr schnell, wenn sie merken, dass man sich auskennt.

    0
  • Karius Baktus 28.01.2012 Link

    Als Verkäufer muss ich sagen, man muss nicht alles wissen. Aber ich kein Telefon schlecht reden, da der Vergleich zwischen solchen Modellen oft nur Spitzen sind.

    Das Gerät ist einem doch Schnuppe, Hauptsache ist der Kunde schließt einen Vertrag ab.

    Die Verkäuferin hätte garnicht diskutieren sollen, sondern Fragen welchen Tarif Du dazu haben möchtest.

    0
  • User-Foto
    Matthias Rimm 28.01.2012 Link

    Wieso? Sie hat doch gut beraten. Eine gute Verkäuferin müsste beide Vorteile erwähnen und erklären. Schlecht machen, sollte sie gar kein Produkt. Was ich aber heute vermisse, es wird immer nur empfohlen was der Verkäufer will, nicht andersrum. Bestes Beispiel die LCDs. Kein Profi in dem Bereich würde einen der heutigen LCD TVs empfehlen, die Verkäufer machen es aber ohne schlechtes Gewissen, weil Bild sieht im Verkaufsraum ja geiler aus.. So bunt und so. Ist natürlich quatsch.

    Wenn man es wirklich ernst meint, und seinen Job gut macht, dann frägt man nach dem was der Kunde damit anstellen will, wo seine Schwerpunkte liegen, und empfiehlt dann ein entsprechendes Gerät.

    Das T-Mobile natürlich mit den Verträgen nur verkaufen will ist klar. Aber mal ehrlich, wer sich so einen Vertrag holt, dem ist kaum zu helfen. Ich frag mich manchmal echt, wieso Leute Verträge holen, bei denen ein iPhone4 an die 1500 Euro kostet. Ist doch ein Wahnsinn.

    Und dieser Preis ist auch noch in den Köpfen. iPhone 4 teuer, da weit über 1000 Euro!?

    Sorry, mein iPhone 4 hat 600 Euro, mein Note hat 520 Euro gekostet. Für den Vertrag zahle ich nichts, da ich Netzclub nutze.

    0
Zeige alle Kommentare